Rituelle Gewalt

Antworten
Benutzeravatar
Scylla
Alter: 27
BeitrÀge: 7
Dabei seit: 2011

Rituelle Gewalt

Beitrag von Scylla » 10.03.2011, 22:00

hallo,

ich wollte gerne mal wissen, was ihr zum Thema Sekten, destruktive Kulte und rituelle Misshandlung sagt.
Unter ritueller Gewalt versteht man mehrere Sachverhalte, welche sich in 3 Spaten packen lassen.

-kultischer ritueller Missbrauch
-pseudo ritueller Missbrauch
-psychopathologischer ritueller Missbrauch

Der kultische Missbrauch befindet sich in hoch organisierten Glaubenssystemen, dort wird z.B. sexualisierte Gewalt ein Mittel zum Zwecke der Magie. Es nennt sich auch das Magische-Energie-System, wenn ich recht informiert bin ist dies ein von Aleister Crowley geschaffenes System, mehr dazu gleich.

Unter pseudo-rituellem Missbrauch versteht man meist ebenfalls (hauptsÀchlich) organisierte Gewalt, welche unter dem Vorwand des rituellen Handeln der Pedophilie und unter anderem der Kinderpornografie schuldig machen. Sie drehen Videos, mit welchen sie ihre jungen Opfer bestechen. Auch sie wenden das magische Energie System Crowleys an und zÀhlen meiner Meinung nach zu den GefÀhrlichsten unter ihnen.

Psychopathologischer ritueller Missbrauch ist der Missbrauch durch einen EinzeltÀter, meist in Verbindung mit sexuellen Handlungen an den Opfern, gekoppelt mit extremer Perversion.

Die Art und Weise der Misshandlung möchte ich momentan nicht beschreiben, da dies meiner Meinung nach zu grausam wÀre. Gesagt sei, dass es Folterungen, sexueller Missbrauch, Terroriesierungen, Tötungen, "magische Operationen" und allerhand andere Grausamkeiten in dieser Spate gibt.

Das Magische-Energie-System (angeblich von Aleister Crowley)
Das Magische-Energie-System beschreibt den Verhalt von der Lebensenergie im Blut eines Menschen und wie diese in andere Menschen aufgenommen werden und fĂŒr magische Zwecke verwendet werden kann.
So heißt es, dass besonders Starke Energie durch Folter geschaffen wird, welche sich im Blut des Opfers befindet. Im Moment des Ablebens dieser Person (durch die Tötung eines Gruppenmitgliedes) soll die Energie besonders stark sein und kann durch das Trinken des Blutes zu sich genommen werden und einen selbst stĂ€rken.
FĂŒr die höchste spirituelle Arbeit muß man dementsprechend das Opfer wĂ€hlen, daß die grĂ¶ĂŸte und reinste Kraft in sich birgt. Ein mĂ€nnliches Kind von vollkommener Unschuld und hoher Intelligenz ist das befriedigendste und geeignetste Opfer.

(Aleister Crowley, Magie in Theorie und Praxis, II. Teil; ZĂŒrich, 1982; S.257).

Das war jetzt ein kleiner Einblick in die rituelle Gewalt, meiner Meinung nach gehört es in die Sparte der Hexen & Magie , da diese Kulte fast alle auf Crowley, Schwarzmagier und "Satanist" aufbauen.
Was sagt ihr zu sowas?
Zumal man solche Menschen schwer bis gar nicht aufhalten kann... leider !

-Scylla
Gemeinsam sind wir stark.

Benu
Alter: 29 (m)
BeitrÀge: 163
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Benu » 05.03.2014, 08:36

Sorry Scylla, aber das klingt als hĂ€ttest du aus einem theologischen Buch ĂŒber Sekten abgeschrieben. Es gibt kein "Magisches-Energie-System" und Crowley als Schwarzmagier oder "Satanist" zu bezeichnen ist genauso weit hergeholt, wie ihm Misshandlungen zu unterstellen. Alles Quatsch.

Im Übrigen bezieht sich
FĂŒr die höchste spirituelle Arbeit muß man dementsprechend das Opfer wĂ€hlen, daß die grĂ¶ĂŸte und reinste Kraft in sich birgt. Ein mĂ€nnliches Kind von vollkommener Unschuld und hoher Intelligenz ist das befriedigendste und geeignetste Opfer.

(Aleister Crowley, Magie in Theorie und Praxis, II. Teil; ZĂŒrich, 1982; S.257).
auf nichts anderes als den mÀnnlichen Samen.

::EDIT::
Hoppla, gerade erst auf das Datum des Ursprungsthreads geachtet.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 07.02.2015, 18:02

Hallo,
Scylla hat geschrieben:hallo,

ich wollte gerne mal wissen, was ihr zum Thema Sekten, destruktive Kulte und rituelle Misshandlung sagt.
Unter ritueller Gewalt versteht man mehrere Sachverhalte, welche sich in 3 Spaten packen lassen.

-kultischer ritueller Missbrauch
-pseudo ritueller Missbrauch
-psychopathologischer ritueller Missbrauch
solcher Missbrauch findet eher in Logen der oberen RĂ€nge statt.
In Sekten und Religionen fehlt meistens das notwendige Hintergrundwissen (zb ĂŒber Blutrituale, bzw wie man die Energie dann wirklich steuert und nutzt, usw,), darum gibts das in Sekten/Religionen eher selten. Beziehungsweise wenn es innerhalb einer Religion stattfindet, dann immer getarnt als etwas anderes, zum Beispiel im Mittelalter oftmals als "Hexenverbrennung".
Nur diejenigen Kirchenmitglieder, die gleichzeitig Logenmitglieder eines hohen Ranges waren, haben dann wirklich gewusst um was es da ging, beziehungsweise haben dann die Energie gelenkt.

Oder ein anderes bekanntes Beispiel aus der Neuzeit: Die Sprengung der TwinTowers (911)
FĂŒr die Öffentlichkeit als Attentat getarnt, war das in Wirklichkeit ein sogenanntes Megaritual mit 3000 Blutopfern.
oder meinetwegen aktuell das Charlie Attentat, mit der Energielenkung bzw Absaugung der Energie von den Menschen mithilfe der Formel "Je suis Charlie", usw..



lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 932
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 08.02.2015, 12:02

blut hat logischer weise als lebenssaft eine enorme bedeutung. hier handelt es sich schliesslich um die essenz die uns leben gibt und die uns am leben hÀlt.
es ist also wenig verwunderlich, dass dem blut eine menge bedeutung untergejubelt wird.

psychologisch gesehen ist es also das ideale machtinstrument

wer das blut beherrscht, beherrscht den menschen. blut ist also ein beliebtes mittel okkulter kreise die menschen in den griff zu bekommen.

das der okkultismus sich besonders gerne in relgionen einschleicht ist ein offens geheimnis.
zelebrationen und riten jeglicher art nehmen sehr schnell okkulten charakter an. meist wissen sowieso nur insider ĂŒberhaupt etwas ĂŒber den ursprung oder den eigentlichen sinn irgendwelcher riten.
im christentum wissen die meisten nichtmal worauf so feten wie weihnachten, ostern oder sonstige christlichen feiertage basieren, geschweige denn was die taufe, das abendmahl, kommunion, konfirmation. usw. im christentum ĂŒberhaupt aussagen.
oftmals sind diese termine auch noch auf weitaus Àltere heidnische zelebrationstage gelegt worden an denen die schlimmsten greueltaten veranstaltet wurden.
eine perfektere methode der unterwanderung und sinnentfremdung gibt es gar nicht.

die hat natĂŒlich auch kein halt vor diesem crowley und konsorten gemacht.

zu crowley selber sag ich lieber nichts um nicht ausfallend zu werden. nur soviel, dass mir sogar goethe gegenĂŒber crowley als hochsymphatisch vorkommt.

Antworten