Seite 1 von 7

Liebeszauber(Theorie)

Verfasst: 26.08.2009, 00:58
von Cleopatra
Viele denken genau zu wissen, was ein Liebeszauber ist, jedoch wissen nur wenige, wie dieses wirkt und arbeitet. Das will ich hier mal näher erläutern, für alle Magieanfänger und alle Interessenten.
Es ist wichtig zu begreifen wie ein Liebeszauber arbeitet, bevor man mit diesem arbeiten kann und vor allem ist es wichtig zu begreifen, zu was es führt, bevor man sich dafür entscheidet, jemanden damit zu belegen. Man unterschätzt die Wirkung des Liebeszaubers und hält es oft für harmlos, aber es ist nichts anderes als ein Fluch, mit dem sie die Person belegen, die sie angeblich lieben, wenn sie sich für den Liebeszauber entscheiden.
Über die Folgen eines Liebeszaubers, auf die Person ihrer Begierde, werde ich später genauer eingehen.

Kommen wir erstmal zu dem, was ein Liebeszauber überhaupt ist und wie dieses arbeitet.



Liebeszauber heißt, mit Energien auf einen anderen Menschen Einfluss ausüben, mit dem Ziel der Unterdrückung seines Willens und der Unterordnung vor dem anderen, vor dem, welcher den Liebeszauber ausführt.
Liebeszauber führt man sowohl auf Männer, wie auch auf Frauen aus. Der Mechanismus der Lenkung des Liebeszaubers ist bei beiden Fällen praktisch identisch. Um das Wesen des Liebeszaubers zu verstehen, muss man das Verständnis über die energetische Struktur des Menschen haben.
Jeder Mensch besitzt sieben Haupt-Chakras (die energetischen Zentren). Sie liegen entlang der Wirbelsäule und jede von ihnen, ist mit bestimmten inneren Organen verbunden. Ganzes Leben des Menschen: seine physische Gesundheit, die Karriere, das materielle Wohlergehen, der Erfolg, das familiäre Glück - hängt davon ab, ob seine energetischen Zentren gut arbeiten. Je nachdem, wer den Liebeszauber und auf welche Weise ihn macht, bei dem Opfer des Liebeszaubers werden jene oder anderen energetischen Zentren (Chakren) unterdrückt.

Die Unterdrückung der ersten Chakra – führt dazu, dass die Beine des Opfers, des Mannes oder der Frau, ihn/sie nur zu jenem Menschen tragen, der den Liebeszauber gemacht hat.
Wenn Sie die Chance nutzen wollen, den geliebten Menschen zurück zu gewinnen, können Sie andere Techniken nutzen, wie die der ‚Alte Liebe Neu entflammen lassen‘ oder ‚den Liebsten anziehen‘, welche noch nicht zu der Kategorie des Liebeszaubers zählen.

Die Unterdrückung der zweiten Chakra – führt dazu, dass das Opfer Sex nur mit dem Menschen praktizieren kann, der Ihn/Sie mit dem Liebeszauber belegt hat. Andere Personen des anderen Geschlechts, interessieren das Opfer nicht mehr.

Die Unterdrückung der dritten Chakra - entzieht dem Opfer die Willenskraft, dieses wird praktischen zu einem ‚Waschlappen‘ an dem sich alle die Füße abtretten können. Das Opfer des Liebeszaubers, verliert die Hauptorientierungspunkte in seinem Leben, ebenso wie auch das Interesse an dem Leben allgemein.

Die Unterdrückung der vierten Chakra - entzieht das Opfer der Möglichkeit, zu lieben, seine/ihre Liebe gehört ab nun an nur noch der Person, die den Liebezauber aussprach.

Die Unterdrückung der fünften Chakra - bringt das Opfer dazu, dass das Opfer des Liebeszaubers nur noch über sein Objekt der Begierde spricht. Das Verhalten des Opfers wird unangemessen, das Opfer wird in sich gekehrt, es erscheinen Probleme im Umgang mit anderen Menschen.

Die Unterdrückung der sechsten Chakra – führt zu dem, dass das Opfer des Liebeszaubers nur an den Menschen, der den Liebeszauber machte, denken kann.

Die Unterdrückung der siebenter Chakra – bricht die Verbindung zu dem Göttlichen von dem Opfers ab, und von diesem Moment an, hängt das Leben des Opfers vollständig von dem, der den Liebeszauber ausführte ab.


Ein Beispiel für die Erstellung eines Liebeszaubers:

"... (der Name des Mannes/Frau) von diesem Tag an, von dieser Stunde an, von diesem Moment an, denkst du nur noch an mich, du sprichst nur noch über mich. Dein Herz gehört nur mir, du wirst dich mir unterwerfen, du wünschst nur mich, deine Beine tragen dich nur zu mir, dein ganzes Leben gehört nur mir!.. "
Die Zusammenstellung des Zauberspruchs, trägt in sich die Information des Gedanken und des Wunsches und unterdrückt hier alle sieben Chakras.


Die Art der Lenkung wird aufgeteilt in magisch, psychologisch und kombinierbar.

Die Kraft der Wirkung eines Liebeszaubers wird aufgeteilt in starke und schwache Liebeszauber.

Starker Liebeszauber – ruft beim Opfer eine unüberwindliche, unkontrollierbare sexuelle Anziehung, zu dem, der den Liebeszauber machte. Die Leidenschaft nimmt so stark Besitz vom Opfer ein, dass er (sie) nicht die Kraft haben dieser zu widerstehen.

Schwacher Liebeszauber- bringt das Opfer dazu, an den, der den Liebeszauber machte, oft zu denken und ihn zu vermissen. Es entsteht ein erhöhtes Interesse des Opfers, zu dem der den Liebeszauber durchführt hatte.

Wenn Sie keine andere Möglichkeit sehen, als einen Liebeszauber durchzuführen, geben Sie dem geliebten Menschen die Chance, zu wählen. Seien sie nicht zu voreilig damit, gleich einen stark wirkenden Liebeszauber zu machen.
Schwacher Liebeszauber, weckt das Interesse und Sympathie Ihnen gegenüber. Die Gedanken und Gefühle werden in ihre Richtung gelenkt, so wird die Person der Begierde, in ihre Richtung einen Schubs bekommen. Starker Liebeszauber, lässt einem keine Wahl mehr, er ordnet den Willen des Opfers ihnen vollständig unter. Brauchen sie einen Zombie neben sich?!


Es existieren mehrere Arten für die Einführung des Programms des Liebeszaubers:

Magische Kräuter für die Regelung der Probleme!
1. Durch die Nahrung und die Getränke (magisch);
2. Durch die persönlichen Sachen (magisch);
3. Durch Haustiere (magisch);
4. Durch die Pflanzen - Gräser, Blumen, Bäume (magisch);
5. Durch die Mineralien (magisch);
6. Mit Hilfe der Naturerscheinungen - Liebeszauber auf den Regenbogen, den Schnee, den Regen, den Donner, den Blitz, den fallenden Stern, die Morgen-und abendliche Morgenröte (magisch);
7. Einwirkend auf das Energiefeld des Menschen das ihn umgibt auf die Entfernung hin (magisch);
8. Verwendend die Kraft des Mondes und der Sonne (magisch);
9. Durch Gebete zu dem Energiewesen Ihrer Religion (magisch);
10. Einwirkend auf das Bewusstsein des Menschen, zum Beispiel, Anhängen des Schuldgefühls (psychologisch);
11. Manipulation der Kinder, Eltern, Verwandten, Freunden (psychologisch).


Merkmale des Liebeszaubers (das Endergebnis!!!):

1. Das leidenschaftliche Streben des Opfers des Liebeszaubers, zu dem Objekt der Liebe, das heißt zu dem Menschen, welcher den Liebeszauber durchgeführt hat. Das Opfer hat überhaupt kein sexuelles Interesse mehr, gegenüber andersgeschlechtlichen, außer dem, der ihn mit dem Liebeszauber an sich gebunden hat. Nach dem sexuellen Kontakt mit dem der den Liebeszauber ausgeführt hatte, anstelle den Zufluss von Kraft und Freude zu verspüren fühlt sich der Mann/Frau schuldig, gebrochen, strebt schneller, wegzugehen. Auf dem Weg nach Hause, verspricht er/sie sich, dass es in das letzte Mal war, aber wenn er/sie die Schwelle seinen Hauses erreicht hat, tragen ihn/sie die Beine wie von selbst zurück, trotz des eigenen Willens und dem gesunden Menschenverstand, nicht bei der Person sein zu wollen.

2. Kraftlosigkeit, Willenlosigkeit, verlorener Glasblick, die Unlust etwas zu tun, der Verlust der Fähigkeit selbst Entscheidungen zu treffen, unangemessenes Verhalten.

3. Wachsenden Unannehmlichkeiten auf der Arbeit, Depression, das Gefühl der Hoffnungslosigkeit.

4. Die Angst den "Geliebten" zu verlieren. Führt zur bereitwilliger Erniedrigung vor ihr oder ihm.

5. Der vollkommene Verlust der eigenen Würde.

6. Hohe Empfindsamkeit, leichte Beeinflussung.

7. Hass zu dem, der den Liebeszauber ausgesprochen hat und gleichzeitig das Gefühl, das man ohne ihn (sie) nicht leben kann.

8. Man wird stark sensibel, weinerlich, entwickelt starkes Selbstmitleid, wird schnell müde, leiden an schlechtem Schlaf.

9. Die vollkommene Gleichgültigkeit zum Ehemann (der Ehefrau), den Kindern, Freunden und Verwandten gegenüber. Heftige Abkühlung der Gefühle auch allen anderen gegenüber.

10. Eine Reihe von Schicksalsschlägen.

11. Wahnsinn des Opfers, Suizidrisiko oder sogar plötzliche Tod.



Jetzt könnt ihr euch überlegen, ob ihr wirklich bereit seid, dem Menschen den ihr Liebt, so etwas anzutun, nur um Euer eigenes Ego zu befriedigen!

Verfasst: 26.08.2009, 06:06
von Melinda
Ein Liebeszauber auf einen anderen Menschen auszuüben, ist nie wirklich gut, weil es nicht sein
freier Wille ist, der agiert sondern "fauler" Zauber. Ich weiß das sich das jetzt nicht nett anhört, aber es ist so.
Jeder Mensch sollte den freien Willen haben zu entscheiden, welchen Menschen er lieben möchte
und wenn nicht. Natürlich ist es für den Menschen der liebt und nicht zurückgeliebt wird, sehr traurig!
Aber welcher Mensch möchte wie eine Marionette benutzt werden, damit es den anderen Menschen
gut geht? Der Grundsatz einer jeden Hexen sollte ja sein, mache was Du willst aber schade niemanden!
Wenn ich einen Menschen gegen seinen Willen zur Liebe mißbrauche, schade ich aber mehr als das es
hilft.....Liebe sollte immer eine freiwillige Gabe sein, denn Liebe und Hass sind die durchdringendsten
Gefühle die wir mit auf den Weg mit bekommen haben.Und falsche Liebe kann schnell ins Gegenteil umschlagen.
Be blessed Melinda

Verfasst: 26.08.2009, 12:10
von UweZander
Setz immer die Frage voraus, wie ich (Beispiel ) über mein Leben und das dess Anderen urteile.Ich maße mir also ein Urteil an.Kann ich das? Nicht im Sinne von Dürfen. Eher im Sinne von Können.Wie möchte ich mein Leben gestalten? Alles mit Zaubersprüchen regeln? oder habe ich andere Ansprüche?

Verfasst: 26.08.2009, 12:30
von Cleopatra
Uwe hier geht es wirklich nicht um das 'Dürfen' sondern um das 'Können'. Wenn man es kann, ist man Gott und trifft selbst die Entscheidung ob man etwas macht oder nicht.
Es geht hier auch nicht darum, ob ich MEIN Leben mit Zaubersprüchen und Zauberritualen regeln will. Es gibt genug Menschen die sich an Magier wenden, weil sie meinen, ihr Leben mit Magie regeln zu können aber genauso wie ein Arzt einen Patienten über das Risiko einer Operation aufklärt, bevor er diese vornimmt, so muss auch ein ernster Magier es mit seinen Kunden tun.

Verfasst: 26.08.2009, 13:09
von UweZander
Ja, und ein ensthaftes Forum sollte die Wesen darüber aufklären, ob dieser Weg überhaupt beschritten werden sollte.Nich in dem Sinne von Geht das. Sondern eher wollt ihr das?

Verfasst: 26.08.2009, 13:19
von Cleopatra
Genau! Ich denke, das habe ich mit meinem Beitrag auch gemacht.
Überall wird einem auf die Gefahren des Liebeszaubers hingewiesen und dennoch, wollen oder können viele nicht begreifen, wie gefährlich das tatsächlich ist, das es kein Spiel ist und betteln weiterhin darum. Vielleicht ja deshalb, weil viele nicht verstehen, wie die Magie wirkt. Das habe ich mit meinem Beitrag versucht zu erläutern und zu erklären, neben der Erklärung der Folgen eines Liebeszaubers.

Verfasst: 26.08.2009, 22:15
von UweZander
Gut gemacht. Obwohl ich befürchte, das sich die Hartliner nicht beeindrucken lassen.Aber das wäre ja nicht deine Sache.

Verfasst: 26.08.2009, 22:41
von Cleopatra
Danke Uwe ich gebe mir Mühe. ;) Aber wer dann nicht hören will, wird es irgendwann am eigenem Leib spüren, denn Dummheit schützt bekanntlich vor Straffe nicht.

Habe schon solche Fälle mir ansehen müssen, wo ein Magie-Neuling sich für die Krone der Schöpfung hielt und sich gleich an einem starken Liebeszauber probiert hat. Anstatt dann die Person der Begierde an sich zu binden, hat diese dann, sich selbst mit ihrem Liebesritual nur noch stärker an die Person gebunden und dann war das Geschrei groß. :roll:

Verfasst: 27.08.2009, 09:43
von UweZander
Interessant. Vieleicht sind solche Erfahrungen überzeugender, als reines Wissen.Davon hast du ja anscheinend genug?

Verfasst: 27.08.2009, 11:24
von pimowe
hallo :)

das ist ja erschrekend. ich suche schon lange im internet nach "rezepten" für einen "vernünftigen" liebeszauber. bis jetzt finde ich nur warnungen und beschreibungen, wie man die starken liebeszauber durchführt.
ich möchte dass aber niemandem antun.
kann mir jemand helfen, und mir schreiben, wie ein schwacher zauber durchzuführen ist, der mich für einen mann attraktiver macht, ihm aber den willen nicht raubt?
die formel die auszusprechen ist und auch die ganze durchführung, zutaten.
Ich bin ein reiner neuling. weiß nur, dass man einen schutzkris zeichnen soll und den dann danach auch auflösen.

bin sehr dankbar für alle antworten.

ps. kann man es z.b. so formulieren "deine beine führen dich zu mir und du fühlst dich wohl bei mir" ???
(nicht: immer nur zu mir)

pimowe

Verfasst: 27.08.2009, 13:01
von Cleopatra
pimowe

schreibe bitte mehr über deine Situation, damit man dich richtig beraten kann.
Möchtest du 'alte Liebe wieder entflammen lassen' oder ihn an sich binden?! Steht ihr im Kontakt?! Wie ist sein Verhältnis zu dir?! Hat er eine andere Frau?!

Verfasst: 27.08.2009, 13:27
von Melinda
Liebe Pimowe,
ich kann Dir nur raten die Hände vom Liebeszauber zu lassen, denn niemand möchte gegen seinen
Willen zum verlieben gebracht werden egal was dahinter steckt.
Schau mal Du wüßtest nie ob derjenige Dich aus freien Stücken liebt oder aus dem Zauber heraus.
Und stell Dir die Situation mal umgekehrt vor, jemand würde einen Zauber aussprechen der Dich
betrifft. Am besten ist es sich der Situation klar zu stellen, offen sein, seine Gefühle mitteilen auch wenn es schwer fällt und akzeptieren wenn der andere nicht möchte.Klar ist das nicht einfach aber es gibt eine
alte Hexenweisheit, alles was man anderen "antut" auch wenn es in Deinen Augen gut ist fällt dreimal
auf Dich zurück, also in verstärkter Form. Sei einfach Du vielleicht klappt es auch ganz ohne Zauber...
Ganz liebe Grüße Melinda
Kleine Liebeszauber werden zwar häufig angeboten taugen aber nichts, man ist ja auch nicht
ein bisschen schwanger. Liebeszauber ist immer eine Manipulation mit den Gefühlen des anderen!