Was ist eine Hexe? Wie wird man eine Hexe?

Antworten
Benutzeravatar
Freya
Alter: 32
Beitr├Ąge: 116
Dabei seit: 2006
Kontaktdaten:

Was ist eine Hexe? Wie wird man eine Hexe?

Beitrag von Freya » 18.05.2006, 12:53

:ee:
Auf welcher Seite des Spiegels stehst Du??

Benutzeravatar
Freya
Alter: 32
Beitr├Ąge: 116
Dabei seit: 2006
Kontaktdaten:

Beitrag von Freya » 18.05.2006, 12:54

Sind das nicht genau die Fragen, die uns alle vielleicht irgendwann einmal besch├Ąftigt haben?



Wahrscheinlich verbinden beinahe alle esoterisch interessierten "Neulinge" mit dem Hexe-Sein auch die Hexerei. Doch was ist also "Hexerei"? Es ist nicht nur Magie. Hexe-Sein ist eine Lebensauffassung, die durch viele verschiede Faktoren langsam in m├╝hsamer Kleinarbeit erarbeitet wurde.



W├╝rde man eine Umfrage starten mit dem Thema "Was sind Hexen bzw. Was ist Hexerei" , so denke ich, dass der durchschnittlich Befragte mit Vorurteilen antworten wird. Diese da lauten k├Ânnten:



- Hexen glauben an den Satan

- Hexen sind gef├Ąhrlich

- Hexen verzaubern Menschen

- Hexen tun B├Âses

- Hexen t├Âten Tiere in blutigen Ritualen

- Hexen beschw├Âren b├Âse Geister

- Hexen geh├Âren einer Sekte an



usw. usw. Diese Liste erhebt nicht den Anspruch auf Vollst├Ąndigkeit, dies sind nur einige der landl├Ąufigen Vorurteile, die seit Jahrhunderten aufrecht erhalten werden.



Doch Vorurteile erzeugen Angst. Weil man allerdings nur Angst hat, vor dem, was man nicht kennt, m├Âchte ich versuchen zu erkl├Ąren, was die Lebensauffassung einer Hexe bedeutet.



Wie oben schon angemerkt, ist das Hexe-Sein eine bestimmte Lebensauffassung. Diese beinhaltet im Besonderen folgende Punkte:



- lebe im Einklang mit der Natur

- achte Menschen, Tiere und Pflanzen gleichermassen

- lerne mit Deinen Energien umzugehen

- helfe, wo Du helfen darfst

- leben und lebenlassen

- h├Âre auf Deine innere Stimme

- handle stets verantwortungsbewusst

- SCHADE NIEMANDEM



Wie Ihr sehen k├Ânnt, beinhaltet diese Lebensauffassung keinerlei Grunds├Ątze wie zB. "Lege Kr├Âtenbeine in Spiritus ein". Magie ist nur ein Bestandteil, womit sich eine gute Hexe besch├Ąftigt.



Hexen nutzen die ihnen innewohnenden Kr├Ąfte zum Wohl ihrer Umgebung. Sie leben in Einklang mit der Natur und ihren Gesch├Âpfen, ohne nun die sprichw├Ârtlichen Einsiedler zu sein. Hexen sind ganz normale Menschen, die einen normalen Beruf aus├╝ben, sich mit ihren Freunden treffen und Spa├č haben. Andere haben das Hexentum zu einem Teil ihres Berufes gemacht und geben ihr Wissen an andere weiter.



Aber sie unterscheiden sich doch in gewisser Weise. Sie haben die Urtalente (wie ich sie bezeichne) in sich wiederentdeckt und trainieren sich darauf, sie zu benutzen. Meditation und das Anrufen der G├Âttin, ihres Gef├Ąhrten und der Elemente hilft ihnen, sich immer weiter zu festigen, ihre Kr├Ąfte zu steuern und zu mehren.



Das oberste Gebot der Hexen lautet "An it harm none, do as ye wilt" - "F├╝ge keinem anderen Schaden zu, was immer Du tust" Die Hexen m├╝ssen selbst entscheiden, ob z.B. ein Ritual oder ein Zauber gegen dieses Gebot verst├Â├čt oder nicht. Dadurch unterliegen sie einem viel verantwortungsvolleren Gesetz, als wenn sie sich nach einem festgeschriebenen Gesetzbuch halten m├╝├čten, deren Inhalte auch manchmal recht zweideutig auslegbar und mit diversen Hintert├╝rchen versehen sind.



Moderne Hexen begehen Rituale mit dem Verlauf der Jahreszeiten, den Mondphasen und f├╝r pers├Ânliche Belange. Sie bauen keine Kirchen oder Beth├Ąuser, da sie f├╝r die Aus├╝bung ihrer Feiern und ihres Glaubens keine festen Geb├Ąude ben├Âtigen. Sie halten die Rituale in der G├Âttin/dem Gott geweihten Kreisen ab, die innerhalb eines Hauses oder auch im Freien sein k├Ânnen. Da f├╝r sie die Erde selbst heilig ist, ziehen sie den direkten Kontakt mit ihr vor.



Hexen schlie├čen sich manchmal in Zirkeln - im englischen Coven genannt - zusammen, die gemeinsam Rituale durchf├╝hren aber auch die Ausbildung von neuen Hexen, Novizen oder Eleven genannt, ├╝bernehmen. Sich einem solchen Zirkel anzuschlie├čen, bleibt jeder Hexe selbst ├╝berlassen. Es ist also kein Mu├č, einem Zirkel anzugeh├Âren.



Der Weg vom Interessierten zur Hexe kann unterschiedlich aussehen. Grunds├Ątze gibt es hier auch nicht, aber ich empfehle folgenden Einstieg.



Ist das Interesse f├╝r das Hexentum geweckt, so beginne zuerst, Dich mit Dir auseinander zu setzen. Lerne Dich kennen. Achte auf Deine Gef├╝hle, auf Deine Gedanken, h├Âre auf Deine innere Stimme. Vielleicht f├Ąngst Du an, ein Tagebuch zu f├╝hren. Schreib einfach auf, was Dir so passiert ist, wie Du dar├╝ber denkst und was Du f├╝hlst. Schreibe auch einfach Deine Tr├Ąume auf und ├╝berlege Dir, was sie bedeuten k├Ânnten. Hast Du Probleme, so versuche doch, sie zuerst mit Dir selbst auszudiskutieren, indem Du alles aufschreibst, was Dir in dem Zusammenhang in den Sinn kommt. Lerne f├╝r Deine Handlungen, die Verantwortung zu tragen. Stehe fest im Leben. Sei Dir bewusst, dass Du alles schaffen kannst, wenn Du nur an Dich selber glaubst und auch richtig handelst.



Hierbei k├Ânnte es f├╝r Dich auch von grossem Nutzen sein, zu meditieren, damit Du Deine innere Stimme h├Âren lernst und langsam beginnst ihr zu vertrauen.



Oder kaufe Dir ein Tarotkarten-Set. Experimentiere mit den verschiedenen Fragen, die Dich besch├Ąftigen und versuche, den Sinn der Antworten zu erfassen. Sei aufrichtig zu Dir selbst.



Desweiteren ist es auch sehr hilfreich, sich mit den Wurzeln des Hexentums zu besch├Ąftigen. Nimm dir ein paar B├╝cher zur Hand, die von unseren Vorfahrinnen erz├Ąhlen. Mache Dir das alte Wissen zu Nutze. Versuche herauszufinden, woran unsere Ahninnen geglaubt haben und warum sie daran geglaubt haben.



Finde heraus, wer die grosse Mutter ist, lerne aus der Geschichte, die verschiedenen Aspekte der G├Âttin kennen.



Besch├Ąftige Dich mit den Elementen, den Planeten, der Kr├Ąuterkunde, der Steinkunde, den Farbschwingungen..usw. usw.



Was ich mit dieser Aufz├Ąhlung sagen will, ist eigentlich ganz einfach. Lerne, experimentiere, lese und entscheide dann, welcher Weg f├╝r Dich der richtige ist.



Willst Du z.B. das Autofahren erlernen, dann muss Du doch auch zuerst wissen, welcher Hebel, welches Pedal und welcher Knopf, wof├╝r benutzt wird, damit das Auto sich in Bewegung setzt. Du kannst Dich nicht einfach hinters Steuer setzen und sagen "Jetzt fahre ich Auto".



Die verschiedenen Aspekte, die z.B. ein Ritual ausmachen wirken nur in Verbindung miteinander. Das Gaspedal ist Dein Geist und Deine Einstellung, die Bremse ist Dein Wissen ├╝ber die Elemente usw. Eigne Dir also, bevor Du Dich traust, ein Ritual abzuhalten, solide Grundkenntnisse der einzelnen Aspekte an, damit Du die Zusammenh├Ąnge verstehst und nicht aus Unwissenheit schwere Fehler begehst beim "Hexen".



Im g├╝nstigsten Fall passiert n├Ąmlich nix, wenn die grunds├Ątzlichen Regeln nicht eingehalten werden, doch ist es allerdings m├Âglich, dass eventuelle Fehler sich unverz├╝glich mit aller H├Ąrte bemerkbar machen.



Wisse:



ALLES, was Du ausschickst, wirst Du mehrfach zur├╝ckerhalten.

Schickst Du Liebe, wirst Du Liebe mehrfach zur├╝ckerhalten,

bist Du ungerecht, wird die Ungerechtigkeit auch Dich mehrfach treffen.

Dies ist ein Kreislauf, ein unabdingbares Gesetz, welches man sich immer vor Augen halten sollte.

Also sei Dir immer bewusst, dass Du verantwortlich bist, f├╝r das was mit Dir passiert. Es ist eine Folge Deiner Taten.

Willst Du z.B. einen Menschen mit Liebesmagie becircen, dann ├╝berlege zuvor, ob es Dir gefallen w├╝rde, von einem eventuell fremden Menschen mit einem Bindezauber belegt zu werden.

W├╝nscht Du Dir Reichtum, dann ├╝berlege, welche Konsequenzen dieser Wunsch f├╝r Dich und f├╝r andere haben k├Ânnte. Vielleicht w├╝rdest Du ein liebes Familienmitglied verlieren, damit Du eine Erbschaft machen kannst.



Achte also zuvor genau, auf die Zielrichtung Deiner "Hexerei" und beachte die m├Âglichen Folgen.



Hexen bedeutet nicht nur Magie.

Hexen hei├čt, sich Wissen anzueignen.

Hexen bedeutet, anderen zu helfen, sie zu heilen.

Hexerei ist nicht Mittel zum Zweck, sich andere zu unterwerfen und gefuegig zu machen, sondern dient eher des besseren Auskommens untereinander. Es f├Ârdert Verst├Ąndnis in die Zusammenh├Ąnge zwischen Mensch, Tier und der Umwelt.
Auf welcher Seite des Spiegels stehst Du??

Antworten