Seite 1 von 1

dämonische magier ?

Verfasst: 13.12.2016, 21:11
von suki
hi ihr,
;)
ich schreibe hier, da ich bis jetzt keine passable^^ antwort auf meine frage erhielt.
im internet ist darüber wenig bis gar nichts brauchbares zu finden und das wenige das angeboten wird halte ich persönlich für ziemlichen quatsch.
aber vielleicht kann mir jemand von euch helfen? ;-)

ich bin ein sehr großer fan von mentalisten/magier wie DYNAMO und YIF. :smile06: :love: :smile06:
wer sie nicht kennt, hier mal 2 videos:
(im ersten läuft dynamo über die themse, mit sehr vielen zuschauern im hintergrund und im zweiten video sieht man den magier yif, beim hervorziehen eines riesen baguettes aus dem nichts - ab 3:00.)



► Link zum Video


gerade dynamos "trick" (?) finde ich mehr als beeindruckend.



► Link zum Video



versteht mich nicht falsch. mir ist bewusst,das magier mit tricks arbeiten. heut zu tage auch mit CGI, im nachhinein am pc.
bleibt es nur bei einem video könnte man von pc-programmen sprechen, mit denen alles mögliche daran bearbeitet werden kann.

aber dynamo und yiv treten auch live vor puplikum auf.
dabei fällt dies schon einmal komplett weg.

auf you tube unter den videos ist sehr oft die rede von "dämonischen magiern", was ich aber iwie nicht wirklich glauben kann.

nun zu meiner frage: WIE machen sie das ? :?

kann mir jemand helfen?


LG
suki

Verfasst: 13.12.2016, 21:37
von lichthulbi
schau dir doch einfach einen beliebigen Hollywood Action Film an - da siehst du noch viel mehr solche Film Tricks. Der Mann hat vorher im Wasser ein PLexiglasband aufgebaut - und alles andere ist auch mit Tricks gemacht...
l.

Verfasst: 14.12.2016, 17:35
von suki
ich kenne auch Videos/Berichte, in denen gezeigt wird, wie solch ein Trick möglich ist.
(in denen läuft dann der "Magier" durch einen kleinen Pool über Glasplatten und alle Zuschauer um ihn herum sind eingeweiht und wissen bescheid.)
das mit den Plexiglasplatten die im Wasser fast unsichtbar erscheinen ist dabei immer die gängigste "erklärung".


aber es besteht ein riesen unterschied zwischen einem kleinen pool und z.b. der themse, wie bei dynamo.
laut internet (Brockhaus' kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 2.) ist der fluß themse 3,60 m - 4,30 m tief...
und nicht wie ein pool ca 1,20 m.

sollte es wirklich plexiglas sein, auf dem dynamo läuft, muss ein ziemlich großer aufwand betrieben werden um dies umzusetzen. er läuft ja auch nicht nur ein - zwei schrittchen richtung flußmitte, sondern schon ein ziemlich langes stück.

müssten dann nicht zig mitarbeiter in der nacht zuvor all das aufgebaut haben und das auch noch ungesehen - mitten in london ?
komischerweise sah aber NIEMAND auch nur irgend etwas davon, sonst wäre darüber zu lesen.


hier ist ein weiterer magier der mir nicht bekannt ist.
bei ihm wird sogar unter wasser gefilmt, aber es ist absolut nichts zu sehen.
und diese frauen schwimmen um ihn herum und können es nicht fassen....



► Link zum Video

Verfasst: 14.12.2016, 20:18
von Sullivan
Hallo Suki,

was du schreibst, ist alles vernünftig und bedenkenswert. Lichthulbis Antwort lässt sich aber noch fortsetzen. Die heutige Filmtechnik kann separate Filmsequenzen so virtuos wie in deinem letzten Video miteinander kombinieren. Da es nicht strafbar ist, finden sich immer begeisterte Mitakteure wie in deinem Film. In den USA sind seit Jahrzehnten Millionensummen für die Demonstration solcher Phänomene unter wissenschaftlichen Kontrollbedingungen ausgesetzt. Noch niemals konnte jemand das Preisgeld abholen.

Das heißt allerdings nicht, dass es massive physikalische Phänomene dieser und ähnlicher Art nicht gäbe. Es gibt sie sogar haufenweise. Allerdings treten sie fast immer nur spontan auf. Ein hervorragender Experte auf diesem Gebiet ist der promovierte Physiker und Psychologe Walter von Lucadou. Im Internet sind mehrere Interviews mit ihm abrufbar. Er leitet die staatlich geförderte Parapsychologische Beratungsstelle Freiburg. In seinem Buch "Die Geister, die mich riefen / Deutschlands bekanntester Spukforscher erzählt" (2012) und anderen wissenschaftlichen Arbeiten gibt er hochinteressante Einblicke in dieses Gebiet. Die Wochenzeitung DIE ZEIT schrieb humorvoll anerkennend über ihn: "Walter von Lucadou ist selbst ein paranormales Phänomen."

Sullivan grüßt dich

Verfasst: 14.12.2016, 22:48
von suki
hi sullivan,

vielen dank für dein interessiertes Posting.
lichthulbi danke ich auch für seine Antwort.


Du sprichst all die technischen Möglichkeiten an, die heut zu tage möglich sind, um anderen sonst etwas vorzugaukeln - so wie lichthulbi es auch schon sagte.

aber bedenke bitte, das all diese weltberühmten Magier wie dynamo, yif, david blane, david copperfield, chris angel (um nur einige zu nennen) NIEMALS nur per Video zu sehen sind, sondern ihre auftritte und "tricks" LIVE vor einem sehr großen Publikum zeigen.
gerade dynamo wurde durch "street magic" bekannt. er geht nach draußen unter leute und fängt einfach damit an.

Technische Tricks per PC sind auf VIDEOS beschränkt - niemals sind sie im echten Leben LIVE einsetzbar !!!
All das, was bei dynamo auf Video zu sehen ist, macht er auch live auf offener Straße, unter hunderten von Menschen.

Natürlich gibt es möchtegern "Magier" die zu solch billigen Videotricks greifen - aber spätenstens dann, wenn sie vor Publikum auftreten, nützten ihnen die aller besten und teuersten Bildbearbeitunsprogramme nichts mehr.

da musst du mir doch recht geben,sullivan.



Den Magier in meinem letzten geposteten Video kenne ich nicht.
natürlich kannst du recht damit haben sullivan. vielleicht sind die zuschauer dabei alle eingeweiht und spielen das spielchen gerne mit.
und vielleicht kommen dabei auch bildbearbeitungsprogramme zum einsatz, wenn die unterwasserkamera zeigt, das es da nichts zu sehen gibt, auf dem er läuft ?

aber die großen, weltberühmten magier können sich so etwas NICHT erlauben.
sie treten täglich vor hunderten/tausenden von leuten auf. die können nicht "gekauft" sein.

ein magier würde NIEMALS weltberühmt werden, würde er NUR mit bildbearbeitsprogrammen arbeiten und kaum das er live unter leute geht, gar nichts können.





du sprichst im ersten abschnitt deines posts die "james randi educational foundation" an.
eine gemeinnützige organisation von skeptikern, die seit 1964 1 million dollar preisgeld für denjenigen bereit hält, der unter kontrollierten, wissenschaftlichen bedingungen paranormale fähigkeiten zeigen kann.
(1964 waren es nur 1 tausend dollar, wurde aber immer wieder erhöht)

es gibt auch noch einige andere organisationen, die das gleiche ziel haben, allerdings mit viel weniger preisgeld.

zu genau diesem thema postete ich vor 2 jahren etwas im internet:
"...der james randi-preis hat mit wissenschaftlichkeit kaum etwas zu tun. insofern ist es auch verständlich, dass sich selbst skeptiker kritisch über diesen preis äußern. zum anderen scheint randi nicht zur kenntnis zu nehmen, was es an forschungen bereits gibt, sonst wäre sein preis unnötig ,der letztendlich auch vor nichts anderem strotzt, als vor ignoranz und dogmatismus.

randi will nichts wissenschaftlich zur kenntnis nehmen, oder fakten belegen/widerlegen.
er will lediglich behauptungen von menschen auf die probe stellen. :???: das nennt man auch populismus und ist faktisch keine wissenschaftliche forschung,
dh. belegt weder das es anomalien gibt, noch das es sie nicht gibt......

er sollte sein geld lieber der wissenschaftlichen forschung zur verfügung stellen. das würde seine aufrichtigkeit zeigen und könnte weiterhelfen...... so allerdings halte ich ihn und seinen preis für eine prahlerische selbstüberschätzung.

denn auch der skepsis sollte man skeptisch gegenüberstehen!"




zu Walter von Lucadou möchte ich gerne später noch etwas sagen.....



danke schön sullivan, für dein posting.
ich finde es sehr schön, WIE du dich über "massive physikalische Phänomene dieser und ähnlicher Art" äußerst und gebe dir vollkommen damit recht, das diese wohl überwiegend spontan auftreten und sehr schlecht auf knopfdruck abrufbar sind.


suki grüßt dich lieb zurück ;)

Verfasst: 15.12.2016, 12:12
von Sullivan
Hi Suki,

um gleich mit deinem Rotgedruckten zu beginnen: "Denn auch der Skepsis sollte man skeptisch gegenüberstehen." - Wie wahr ! "Die Skeptiker" sind ein Verein zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften. Was wurde daraus ? Ein ehemaliges Gründungsmitglied, der Soziologe Edgar Wunder, zieht ernüchternde Bilanz : "Ein Kampfverband gegen alles, was der etablierten Wissenschaft zuwiderläuft." Ein anderes ehemaliges Vereinsmitglied, Rudolf Henke, legt in seinem sehr lesenswerten und ausführlichen Bericht http://www.skeptizismus.de/henke.html seine Enttäuschung dar. - Dem Zauberkünstler und Millionär James Randi war es anscheinend nicht möglich, sich jemals von einem echten paranormalen Phänomen zu überzeugen. Vermutlich deshalb, weil er das auch gar nicht wollte. Der Justiz ist aber nicht vorzuwerfen, dass alle Klagen des Bühnenzauberers Uri Geller gegen ihn scheiterten. Die Beweislast, ob ein Phänomen echt oder unecht ist, hatte nämlich nicht Randi, sondern Geller zu tragen.

Die von dir angeführten weltberühmten Illusionisten, an ihrer Spitze Dynamo, zeigen ein so verblüffendes Können, dass sie ihre Höchstgagen zu Recht verdienen. Es ist ihr Geheimnis, wie sie das alles machen. Wer es weiß, sollte kein Spielverderber sein und es nicht verraten. Ich bin jedenfalls voller Bewunderung, sage mir aber mit Geheimrat Goethe: "Welch Schauspiel ! Aber ach, ein Schauspiel nur !"

Sullivan wünscht dir weiterhin viel Freude mit dem Unerklärlichen !

Verfasst: 19.12.2016, 01:38
von suki
Sullivan hat geschrieben:Hi Suki,

um gleich mit deinem Rotgedruckten zu beginnen: "Denn auch der Skepsis sollte man skeptisch gegenüberstehen." - Wie wahr ! "Die Skeptiker" sind ein Verein zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften. Was wurde daraus ? Ein ehemaliges Gründungsmitglied, der Soziologe Edgar Wunder, zieht ernüchternde Bilanz : "Ein Kampfverband gegen alles, was der etablierten Wissenschaft zuwiderläuft." Ein anderes ehemaliges Vereinsmitglied, Rudolf Henke, legt in seinem sehr lesenswerten und ausführlichen Bericht http://www.skeptizismus.de/henke.html seine Enttäuschung dar. - Dem Zauberkünstler und Millionär James Randi war es anscheinend nicht möglich, sich jemals von einem echten paranormalen Phänomen zu überzeugen. Vermutlich deshalb, weil er das auch gar nicht wollte. Der Justiz ist aber nicht vorzuwerfen, dass alle Klagen des Bühnenzauberers Uri Geller gegen ihn scheiterten. Die Beweislast, ob ein Phänomen echt oder unecht ist, hatte nämlich nicht Randi, sondern Geller zu tragen.
hallo sullivan,

vielen dank für dein aufschlussreiches posting. (und diesen sehr interessanten bericht) ich wusste nicht, das uri geller james randi verklagte und das die beiden überhaupt mal knatsch miteinander hatten. :???:
bei geller bin ich mir nicht sicher, ob er nun wirklich über paranormale fähigkeiten verfügt, oder ob es sich um geschickt inszenierte tricks handelt.
vielleicht aber auch eine mischung aus beidem?

ich las aber auch schon, das der mentalist uri geller im geheimen für die CIA arbeitete, für das israelische militär und für andere geheimdienste...und das sehr erfolgreich.
außerdem erhielt er zum dank u.a. die mexikanische staatsbürgerschaft, als er den obersten des landes mitteilte, wo erfolgreich nach öl gebohrt werden kann.
also MUSS er doch gewisse fähigkeiten besitzen.
wären das wirklich nur tricks, hätte ihn die CIA und andere geheimdieste niemals angeworben.
bei geller bin ich immer hin und her gerissen... :???: :? :???:


in deinem vorherigen posting erwähntest du walter von lucadou.
dieser schrieb ja einige bücher...vielleicht kannst du mir die besten empfehlen ?
ich würde mich sehr gerne mit seinen ansichten zur parapsychologie befassen.

Sullivan hat geschrieben: Die von dir angeführten weltberühmten Illusionisten, an ihrer Spitze Dynamo, zeigen ein so verblüffendes Können, dass sie ihre Höchstgagen zu Recht verdienen. Es ist ihr Geheimnis, wie sie das alles machen. Wer es weiß, sollte kein Spielverderber sein und es nicht verraten. Ich bin jedenfalls voller Bewunderung, sage mir aber mit Geheimrat Goethe: "Welch Schauspiel ! Aber ach, ein Schauspiel nur !"

Sullivan wünscht dir weiterhin viel Freude mit dem Unerklärlichen !

einerseits gebe ich dir recht. es ist natürlich ihr geheimnis WIE sie all das machen.....aber andererseits bin ich nun mal sehr neugierig und lasse mich nicht so leicht abwimmeln. ;) :-o
es gibt ein video, das dynamo beim gewinnen bestimmter wetten zeigt. dabei spricht der ex satanist roger morneau im hintergrund. er erzählt davon, wie das bei ihm ablief, mit den dämonen und zieht parallelen zu dynamos fähigkeiten.



► Link zum Video


WAS ich davon halten soll, weiß ich ehrlich gesagt nicht... :?
dein goethe zitat sagt mir, das du der meinung bist, das all diese berühmten magier trotzdem nur mit tricks arbeiten. :-(

ich möchte gerne noch mehr dazu sagen, muss jetzt aber erst einmal etwas schlafen. :-(
werde so schnell es mir möglich ist, weiter posten...auch zu yoginis text.

viele LG
suki

Verfasst: 19.12.2016, 15:35
von Sullivan
Hi Suki,

Uri Geller hat den James Randi 3 mal wegen Zeitungsartikeln verklagt. Wie du bei Wikipedia nachlesen kannst, belief sich die letzte und höchste Schadenersatzforderung auf 15 Millionen (!) US-Dollars. Dass es bei Uris Vorführungen reichlich Tricks gab, scheint hinreichend bewiesen zu sein. Ob aber manchmal auch echte paranormale Kräfte wirksam wurden, lässt sich aus der Ferne schwer beurteilen. Unser Forumsmitglied Peter-O http://www.peter-o.de kennt aus eigener Praxis sowohl die echte Magie als auch die Illusionskunst. Ich schicke ihm gleich eine Mail. Vielleicht hat er Lust und Zeit, dir zu antworten.

Bei Wikipedia sind sämtliche Schriften von Lucadou aufgelistet. Sein Buchtitel "Die Geister, die mich riefen" ist natürlich eine Anspielung auf Goethes "Die ich rief, die Geister, werd' ich nun nicht los." Dieses Buch ist als erstes zu empfehlen. In seiner Schrift "Psi-Phänomene / Neue Ergebnisse der Psychokinese-Forschung" hat das erste Kapitel die amüsante Überschrift "Ist die Parapsychologie der Kehrichthaufen der Wissenschaft ?" Vermutlich wirst du dir zuerst die TV-Interviews von Lucadou im Internet ansehen wollen. Peter-O hat nach meiner Erinnerung auch das eine oder andere dieser sehr informativen Interviews auf seiner Homepage.

Sullivan wünscht dir spannende Unterhaltung.

Verfasst: 20.12.2016, 05:30
von suki
Sullivan hat geschrieben:Hi Suki,

Uri Geller hat den James Randi 3 mal wegen Zeitungsartikeln verklagt. Wie du bei Wikipedia nachlesen kannst, belief sich die letzte und höchste Schadenersatzforderung auf 15 Millionen (!) US-Dollars. Dass es bei Uris Vorführungen reichlich Tricks gab, scheint hinreichend bewiesen zu sein. Ob aber manchmal auch echte paranormale Kräfte wirksam wurden, lässt sich aus der Ferne schwer beurteilen. Unser Forumsmitglied Peter-O http://www.peter-o.de kennt aus eigener Praxis sowohl die echte Magie als auch die Illusionskunst. Ich schicke ihm gleich eine Mail. Vielleicht hat er Lust und Zeit, dir zu antworten.

Bei Wikipedia sind sämtliche Schriften von Lucadou aufgelistet. Sein Buchtitel "Die Geister, die mich riefen" ist natürlich eine Anspielung auf Goethes "Die ich rief, die Geister, werd' ich nun nicht los." Dieses Buch ist als erstes zu empfehlen. In seiner Schrift "Psi-Phänomene / Neue Ergebnisse der Psychokinese-Forschung" hat das erste Kapitel die amüsante Überschrift "Ist die Parapsychologie der Kehrichthaufen der Wissenschaft ?" Vermutlich wirst du dir zuerst die TV-Interviews von Lucadou im Internet ansehen wollen. Peter-O hat nach meiner Erinnerung auch das eine oder andere dieser sehr informativen Interviews auf seiner Homepage.

Sullivan wünscht dir spannende Unterhaltung.


hi sullivan,


genau DAS ist es eben.
bei uri gellers vorführungen gab es reichlich tricksereien, was er selbst auch schon unverholen zu gab.
einerseits diese tricks und andererseits aber die echten phänomene, zu denen er wohl in der lage zu sein scheint.
das er sehr erfolgreich für andere nach öl und gold suchte ist jedenfalls eine tatsache.

nur einmal angenommen, meine vermutung stimmt...also das geller trickst, aber auch zu echter magie fähig ist.
WARUM dann aber das viele tricksen?
macht er es, weil diese phänomene sehr viel energie kosten,oder aber um den schein zu wahren, das er doch "bloß" ein sehr guter illusionist ist ?
vielleicht wollen menschen mit diesen fähigkeiten auch gar nicht als solche erkannt werden ?
denn WAS würde passieren, würde sich 100 prozentig beweisen lassen, das diese magier/mentalisten/illusionisten über echte paranormale fähigkeiten verfügen ?
im mittelalter wurden solche leute verbrannt und heut zu tage würden sie in irgend einem labor verschwinden oder hätten unfassbaren streß bis an ihr lebensende, weil sich jeder ihre fähigkeiten zu nutze machen will.


ich bedanke mich für deine buchempfehlung.
"die geister die mich riefen" wurde daraufhin auch prompt über amazon von mir bestellt. ;-) ich bin sehr gespannt darauf und kann es kaum erwarten, darin lesen zu können.
tv interviews von lucadou sah ich mir tatsächlich schon im internet über you tube an, aber leider erst 2. ich benötige einfach mehr zeit...die ich aber so kurz vor weihnachten kaum habe. :???:
bin ich froh, wenn sich das wieder ändert.
(und dann gibt es ja noch diese homepage von peter-o, auf der wie du sagst auch interviews zu sehen sind)



oh...dann habt ihr in eueren kreisen also einen echten magier. (u.a.) das ist ja klasse ! :V:
nachdem ich dein posting las, besuchte ich sofort seine homepage....und muss sagen, das sie genau so umfangreich wie interessant ist.
den bericht "Über Heilungsenergien und andere mediale Fähigkeiten" las ich gespannt. trotzdem habe ich noch einige fragen. oder jetzt ERST RECHT noch mehr ;)

es wäre super, würde sich peter-o mal die zeit dafür nehmen, um mir meine wichtigsten zu beantworten.
dir danke ich sehr sullivan :oops: das du mich auf ihn und seine homepage aufmerksam machtest und ihm auch noch eine mail bezüglich meiner fragen schicktest. das ist sehr nett und aufmerksam von dir. :bussy:
ich würde mich sehr freuen, würde dies klappen. denn eine geeignetere person zur befriedigung meiner neugier in sachen magie werde ich nicht finden.
nun hoffe und warte ich...


viele LG und herzlichen dank für alles
suki

Verfasst: 20.12.2016, 06:17
von suki
Yogini hat geschrieben:Hallo Suki,
es gibt heutzutage auch andere "Magier" die auf einem ähnlich hohem Level vor Publikum agieren. Sie liefern eine wirklich verdammt gute Show ab. Deren Tricks sind mindestens so schwer zu durchschauen wie ein Sparziergang über die Themse. Allerdings wird dir hier niemand beantworten können wie sie das realisieren. Soviel kann ich dir schon versprechen.

Desweiteren, selbst wenn Magie zur Anwendung kommen würde (mit diesem Gedanken scheinst du zu flirten), ist das was sie tun nur das Erzeugen von Phänomenen (Erscheinungen). Die Ur-Esoteriker strebten primär nach Wissen und Erleuchtung im weitesten Sinne. Sie würden sich möglicherweise eine Zeit lang bei solchen Phänomenen aufhalten und dann weitergehen. Darüber entscheiden letztlich die Motive. Was sind wohl die Beweggründe solche Tricks zu kennen oder sie anzuwenden?

Klär uns doch bitte einmal auf. Ist es der Broterwerb? Oder plagen dich andere Gelüste?
Du kennst doch bestimmt Deine Motive...

LG von Y

hi yogini,

von welchen anderen sprichst du ?

ja,das stimmt...mit diesem gedanken flirte ich ^^
diese "tricks" der weltberühmten magier erscheinen mir wie perfekt angewandte, paranormale phänomene.

fähigkeiten, die vom gehirn erzeugt und gelenkt werden, wenn sich jemand auf dementsprechend hohem geistigen level befindet.
(aber vielleicht können diese fähigkeiten auch durch unfälle oder anderweitig hervorgerufen werden ? ich las von menschen, die durch unfälle zu einem savant wurden. wenn das möglich ist, kann es doch bestimmt auch möglich sein, ungewollt paranormale phänomene erzeugen zu können.)


was sind die beweggründe dieser menschen, diese macht zu kennen/ sie anzuwenden ?
nun, beweggründe wird es verschiedene geben. genau so verschieden wie ihre anwender selbst.
meiner meinung nach geht es bei einigen der weltberühmten magier NICHT einzig und alleine darum geld damit zu machen. geld damit zu verdienen sehe ich eher als nebeneffekt.
magier wie dynamo tun dies aus berufung. schon als kind interessierte ihn nichts anderes.
in seiner familie gab es eine person, die er sehr schätzte,liebte und bewunderte...und diese person übte magie aus.


mich persönlich plagen außer großer neugierde dahingehend überhaupt keine gelüste. :roll:
hätte ich dementsprechende fähigkeiten würde ich damit auch NIE an die öffentlich gehen. ich würde es weder öffentlich machen (zum beruf), noch die weltherrschaft anstreben. ^^ ;)


und nein - ich bin trotz meines namens hier im forum KEIN succubus, der perfider weise NOCH MEHR macht durch magie erlangen will. :roll: :geek: :shock:
(was tatsächlich angenommen wurde! :geek: es ist mir auch rätselhaft WIE man von "suki" auf einen succubus schließt ? )

LG
suki

Verfasst: 23.12.2016, 20:21
von Sullivan
Hallo Suki,

Peter-O hat mir gerade gemailt, dass er verreist ist und sich erst im Januar wieder meldet. Zur Information aller Leserinnen und Leser, die Peter-O noch nicht kennen: Sein eindrucksvolles Outfit im Profilbild ist nicht etwa eine Amtstracht als Magier, sondern seine Verkleidung in einem Theaterstück. Er ist ein überaus humorvoller Zeitgenosse.

Sullivan grüßt artig

Verfasst: 27.12.2016, 21:19
von Sullivan
@ Yogini

Es ist gähnend langweilig, wenn jemand nur großsprecherisch schreibt, dass andere keine Ahnung haben, ohne zu sagen, was denn seiner Meinung nach die wahre Lehre ist. So etwas ist einfach nur dumm. Daraus lernt niemand etwas. Wenn so etwas Schule macht, verödet und verblödet ein Forum.