seit Kindheit verflucht?

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3810
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 22.07.2015, 01:16

Hallo,
mondelfe1370 hat geschrieben:meine oma in gebeten einzu beziehen ist ne tolle sache
lg mondelfe
toll, warscheinlich auch deshalb weil es ja eine so gute ausrede ist, das NOTwendige nicht zu tun, nÀmlich die Vergebungsarbeit.

WAS glaubst du, was du dadurch fĂŒr eine Mistenergie in dein Leben ziehst, wenn du "fĂŒr sie betest" oder Ă€hnliches, ohne dass du diese Vergebungsarbeit getan hast. SpĂŒr da mal rein, was da dann bei ihr ankommt - und genau dasselbe kommt aufgrund des Karmagesetztes auch zu dir zurĂŒck..

dadurch hast du dir dann fĂŒr dein nĂ€chstes Leben gleich wieder so eine Oma programmiert..


lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

litha15
Alter: 36
BeitrÀge: 4
Dabei seit: 2015

Beitrag von litha15 » 22.07.2015, 09:36

wieso sollte sie ihrer Oma vergeben? das hast du nicht zu bestimmen, das ist allein ihre Sache!
gruß
litha

__________________________________________________________________

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1832
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 22.07.2015, 10:13

Er bestimmt ĂŒberhaupt nichts, sondern gibt nur einer Ratsuchenden Antwort aus seiner Sicht.

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1718
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 23.07.2015, 21:07

Wer anderen vergibt, vergibt sich selbst!

Gruß ramalon

Benutzeravatar
KuanYin
Alter: 102
BeitrÀge: 11
Dabei seit: 2015

Beitrag von KuanYin » 25.07.2015, 12:47

mondelfe1370 hat geschrieben:Hallo
Hab da ne Frage und zwar sagte mir ein Hellseher das ich seit meiner Kindheit veflucht worden sei von jemanden aus meiner Familie und nichts könnte mir helfen ich wĂŒrde immer Pech haben und werde vom Pech vervolkt werden, nun meine Frage geht so was ĂŒberhaubt ich meine GlĂŒck in meinen leben kenne ich nicht das stimmt wohl , wenn das so stimmt werde ich es wirklich nicht los??
L,g mondelfe

wenn es ĂŒberhaupt ein Hellseher war oder ist.

Ein verantwortungsvoller Mensch wĂŒrde dir niemals so etwas sagen. Er wĂŒrde dies ganz anders formulieren und dir ein Lösung anbieten.

Meistens möchte derjenige dabei was verdienen.

Alles liegt in dir.

Mit dem Gedanken fĂ€ngt ALLES an - im Geistigen wird ausnahmslos die Ursache fĂŒr ALLES gelegt – kein Ding kann sein, ohne dass es vorher im Gedanken war.

Alles das, was DU in Deiner Welt wahrnimmst, hast DU zuerst gedacht, es durch DEINE Gedanken und GefĂŒhle belebt, es dadurch in die Existenz gezwungen - ohne Ausnahme. DU selbst bist der Architekt DEINES Schicksals!

Durch die Macht DEINER Gedanken stehst DU auf der Stufe eines Mitschöpfers dieses Universums!

Die Konsequenz daraus : Der Mensch ist sich selbst durch seine Gedanken der grĂ¶ĂŸter Feind oder der beste Freund.

Wenn der Mensch sein Denken Àndert, so Àndert sich der ganze Mensch


Mit der Kraft der Gedanken bestimmen wir nicht nur ĂŒber Gesundheit und Krankheit, sondern unsere Gedanken sind unser Schicksal. Das ist eine GesetzmĂ€ĂŸigkeit, der sich keiner entziehen kann; aber gleichzeitig eine wunderbare Chance.
[ William James, Philosoph und Psychologe ]


LIcht und Liebe
Wer sein Denken nicht beherrscht ĂŒberlĂ€sst es dem Zufall,

doch den gibt es nicht.

Zufall bedeutet, dass einem das zufĂ€llt was einem gebĂŒhrt.

Benutzeravatar
KuanYin
Alter: 102
BeitrÀge: 11
Dabei seit: 2015

Beitrag von KuanYin » 25.07.2015, 12:52

litha15 hat geschrieben:wieso sollte sie ihrer Oma vergeben? das hast du nicht zu bestimmen, das ist allein ihre Sache!

zuerst muss ich mir vergeben, dann kann ich anderen vergeben. Liebst du dich???? Tja, gelle, dass ist so eine Sache mit sich selbst lieben.

Mir kommt es so vor, dass du noch ganz viel arbeit an dir selbst hast, darauf besinne dich.

LIcht und Liebe fĂŒr dich
Wer sein Denken nicht beherrscht ĂŒberlĂ€sst es dem Zufall,

doch den gibt es nicht.

Zufall bedeutet, dass einem das zufĂ€llt was einem gebĂŒhrt.

Antworten