Liebeszauber

Hoffnungslos79
Alter: 38
Beitr├Ąge: 27
Dabei seit: 2015

Beitrag von Hoffnungslos79 » 02.11.2015, 23:48

Ich habe den threat von dem du sprichst leider nicht gefunden..und nein ich werde kein Geld f├╝r Magie ausgeben.Dennoch ist sie mein letzter Ausweg,deshalb werde ich es selbst versuchen.

Aber ich danke euch trotzdem nochmal vielmals f├╝rs "zuh├Âren".Wenn ihr m├Âgt werde ich euch berichten falls sich eine Ver├Ąnderung ergibt.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beitr├Ąge: 1833
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 03.11.2015, 06:22

Liebe Hoffnung,

der gesuchte Thread ist direkt benachbart und hat die vollst├Ąndige ├ťberschrift mit Tippfehlern: "Ich brauche Hilfe in Sachen liebes oder Abh├Ąngigkeit fluch." Er besteht bis jetzt aus nur 2 Beitr├Ągen.

Du befindest dich in einer hoch stressigen Ausnahmesituation. Daf├╝r sei dir alle n├Âtige Kraft und Umsicht gew├╝nscht ! Wir nehmen weiterhin gerne Anteil.

Zu einer ganz speziellen Art der Magie kann ich dir durchaus raten. Es ist die Magie des aufgerissenen Herzens, n├Ąmlich das Gebet. Wenn du klug bist, bittest du aber nicht, dass dein Wille geschehe, sondern der Wille Allahs, der in weiser Voraussicht allein dein Bestes wirkt. Ein bedeutender Vertreter deiner fr├╝heren christlichen Religion, Martin Luther, hat dazu etwas sehr Ermunterndes gesagt, was auch f├╝r deine jetzige muslimische Religion absolute G├╝ltigkeit hat: "Wenn ich nicht w├╝sste, dass Gott Gebete erh├Ârt, so bete der Teufel an meiner statt !"

LG Sullivan

Benutzeravatar
ScorpioDennis
Alter: 39 (m)
Beitr├Ąge: 47
Dabei seit: 2015
Kontaktdaten:

Beitrag von ScorpioDennis » 03.11.2015, 15:47

Sullivan hat geschrieben:Die ├ťberschriften deiner Threads lauten "Liebeszauber" und "Welcher Zauber hilft ?" Du bist sicher ma├člos entt├Ąuscht, dass wir dir solche Zauber nicht anbieten. Ich sage dir: Du stehst jetzt in der ganz konkreten Gefahr, durch private Mails auf diese Weise abgezockt zu werden. In einer Verzweiflungsphase ist man f├╝r Betr├╝ger dieser Art das ideale Opfer. Sch├╝tze dich vor ihnen.
Das ist aber auch stark pauschalisiert. Nicht jeder, der gegen Geld Zauber wirkt bzw. magisch hilft, ist gleich ein Betr├╝ger. Ich kenne einige, bei denen das nicht der Fall ist. Im Vordergrund steht der Energieausgleich und da Geld auch nur Energie ist, ist dieses Mittel durchaus legitim. Ich kann mich aber insofern anschlie├čen, dass man gerade auch in diesem Bereich sehr vorsichtig sein muss. Besonders skeptisch sollte man sein, wenn sofort alles Geld verlangt wird und z.B. nicht erst nach einer erbrachter Leistung. So oder so, Betr├╝ger gibt es immer und ├╝berall....
Es ist besser, eine Kerze anzuz├╝nden, als ├╝ber die Dunkelheit zu schimpfen.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beitr├Ąge: 1833
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 03.11.2015, 17:39

Hallo ScorpioDennis,

dein Beitrag kommt mir gerade recht. Das Gesetz des Energieausgleichs ist universal. Die Bibel sagt es ganz lapidar: "Jeder Arbeiter ist seines Lohnes wert." Das wird auch nicht durch ein anderes Bibelwort aufgehoben: "Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst sollt ihr's auch geben." Damit ist etwas anderes gemeint. Dazwischen gibt es allerdings Grenzbereiche, ├╝ber die oft gestritten wird.

Im vorliegenden Fall stellt sich, wie schon mehrmals in letzter Zeit, die Frage: Darf ein Magier ├╝berhaupt einen Liebeszauber durchf├╝hren ? Die ganz ├╝berwiegende Meinung im Forum lautet: Nein, darf er nicht. Der freie Wille jedes Menschen ist unantastbar. Ein anf├Ąnglicher Erfolg dieses Zaubers w├Ąre auch nicht von Dauer.

Es steht noch nicht fest, dass die Userin Hoffnung nun eine endg├╝ltige Trennung verkraften muss. Sollte es so kommen, w├Ąre f├╝r sie ein Zuspruch vor allem von Gleichaltrigen hilfreich. Ihr beide habt das gleiche Geburtsjahr.

LG Sullivan

Hoffnungslos79
Alter: 38
Beitr├Ąge: 27
Dabei seit: 2015

Beitrag von Hoffnungslos79 » 04.11.2015, 10:59

Die Trennung ist vollzogen.Es war ein sch├Âner und Tr├Ąnenloser Abschied.Ich habe aber nur nicht geweint weil es sich nicht endg├╝ltig angef├╝hlt hat. Ich hatte vergessen zu erw├Ąhnen dass er zwar Familienorientiert ist,aber das Verh├Ąltnis ist nicht das Beste.Es wird immer auf ihm rumgehackt,er opfert sich f├╝r sie auf,erh├Ąlt jedoch keinerlei Anerkennung.Nein,sie hacken noch auf ihm rum.Ich konnte seinen Zwiespalt f├╝hlen..er hat mind.5 Mal gesagt dass er nicht weiss was er machen soll,dass sie sein Leben zerst├Âren

Da er nur bei mir Anerkennung,Liebe und Verst├Ąndnis erh├Ąlt wird er sich in einer schweren Stunde sicherlich noch mal melden,mich vielleicht auch zur├╝ck wollen..

Dennoch ist das Kernproblem noch da dass wir wegen seiner Onkel keine gemeinsame Zukunft haben.

Das letzte Treffen hat mir aber auch gezeigt dass ich ihn bzw.die Hoffnung dennoch nicht aufgeben werde

Den Threat habe ich mittlerweile gefunden,allerdings die Botschaft die du mir damit vermitteln wolltest leider nicht.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beitr├Ąge: 1833
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 04.11.2015, 14:42

Liebe Hoffnung,

wie sch├Ân, dass eure vorl├Ąufige Trennung harmonisch verlaufen ist. Dein Freund wei├č, dass er vorerst noch die M├Âglichkeit der Wiederaufnahme eurer Beziehung hat. Er muss sich zun├Ąchst einmal in aller Ruhe dar├╝ber klar werden, welchen Stellenwert die Bereiche Verwandtschaft und Partnerschaft in seinem Leben haben sollen. Danach trifft er vielleicht eine weitere Entscheidung und teilt sie dir mit.

Du schreibst, dass du die Botschaft des angegebenen Links "Treueversprechen" nicht verstehst. Du darfst dich gl├╝cklich preisen, wenn dich diese ausf├╝hrliche, hoch aktuelle Darstellung des Administrators ├╝ber Treueschw├╝re gar nicht betrifft. Da war ich mir nicht so sicher. Du wei├čt eben als Muslimin, dass der Prophet jedem Mann bis zu 4 Ehefrauen genehmigt, die er jederzeit versto├čen darf. M├Âglicherweise ist das auch das Glaubensbekenntnis deines Freundes.

Der gestrige Tag kann durch die unvermeidliche Ersch├╝tterung auch etwas Verhei├čungsvolles f├╝r dich bringen. N├Ąmlich den Kontakt zu den himmlischen M├Ąchten. Unser gro├čer Dichterf├╝rst Goethe schreibt. "Wer nie sein Brot mit Tr├Ąnen a├č, der kennt euch nicht, ihr himmlischen M├Ąchte." Eine wahre Esoterik und eine Religion ohne Aberglaube zeigt die Verbindung zu diesen M├Ąchten auf.

LG Sullivan

Hoffnungslos79
Alter: 38
Beitr├Ąge: 27
Dabei seit: 2015

Beitrag von Hoffnungslos79 » 04.11.2015, 15:18

Das mit den 4 Ehefrauen wird bei keinem Moslem den ich kenne praktiziert.Sinn bzw.Zweck des Ganzen war nur dass die Frauen durch den M├Ąnnermagel zu Kriegszeiten einen Ern├Ąhrer haben.Ausserdem sollte jede Frau gleich behandelt werden und keine davon darf sich zur├╝ckgesetzt f├╝hlen,das w├Ąre kaum umsetzbar.

Mein (Ex) Freund ist nicht streng gl├Ąubig und seine Beziehungsansichten beeinhalten Treue von beiden Seiten.Wie ich schon erw├Ąhnte ist das Problem keine Glaubenssache.Es rein das Traditionsbewusstsein seiner Familie.Bisher hatte ich ihn auch so eingesch├Ątzt,aber gestern hat er es in Frage gestellt,die Intoleranz bem├Ąngelt und dass sie "in der Zeit stehen geblieben"seien.

Ich weiss dass er erst seine Gef├╝hle und Priorit├Ąten ordnen muss.Er kann zwar eine Entscheidung treffen, die w├╝rde aber nur die option ich oder sie bedeuten.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beitr├Ąge: 1833
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 04.11.2015, 20:31

Nachdem er gestern erstmals deutliche Kritik an seiner Verwandtschaft ge├Ąu├čert hat, besteht eine realistische Aussicht, dass er sich gegen sie entscheidet. Vielleicht noch in diesem Jahr. Ich nehme an, dass du dich heute eher hoffnungsvoll als hoffnungslos f├╝hlst.

Hoffnungslos79
Alter: 38
Beitr├Ąge: 27
Dabei seit: 2015

Beitrag von Hoffnungslos79 » 04.11.2015, 21:01

Ja durch den Funken Hoffnung leide ich noch unter keiner Depression..noch nicht.Das wird sich sicherlich noch ├Ąndern je l├Ąnger ich nichts von ihm h├Âren werde.

Allerdings hat er leider auch mehrmals betont dass wir realistisch sein m├╝ssen dass es keine Zukunft f├╝r uns gibt,da sie um ihre Tradition zu wahren auch vor k├Ârperlicher Gewalt nicht zur├╝ck schrecken w├╝rden.

Ich bin einfach verwirrt,ich weiss nicht was ich denken oder f├╝hlen soll.Vielleicht geht es mir auch gerade nicht so schlecht weil ich die Trennung verdr├Ąnge,es nicht realisieren will oder kann.

Ich w├╝nschte seine Famile w├╝rde erkennen dass Liebe,Gl├╝ck u.Erf├╝llung wichtiger sind als Tradition u. falsche Ehre.Dass es sie mal interessiert was ER m├Âchte anstatt an seiner Stelle ├╝ber sein Leben zu entscheiden

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beitr├Ąge: 1833
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 05.11.2015, 09:19

Falls dein Freund sich irgendwann endg├╝ltig gegen seine kurdischen Verwandten entscheidet, darf er auf keinen Fall ihre Drohung mit k├Ârperlicher Gewalt ignorieren. Er sollte sie unbedingt auffordern, ihm in dieser f├╝r ihn so lebenswichtigen Angelegenheit eine schriftliche Begr├╝ndung f├╝r eine Gewaltanwendung zu geben. Mit dieser kann er dann Anzeige erstatten.

Wenn er nichts Schriftliches bekommt, was wahrscheinlich ist, kann die Polizei oder ein Anwalt nur beratend t├Ątig werden. F├╝r deinen Freund sind dann sowohl eine kurdische, als auch eine islamische Vertretung die richtigen Ansprechpartner. Beide haben in der jetzigen Gewaltdiskussion im Zusammenhang mit der Fl├╝chtlingskrise gr├Â├čtes Interesse, nicht durch deinen Freund in die Schlagzeilen zu geraten. Sie werden die Verwandten nachdr├╝cklich auf deutsches Recht hinweisen und von ihnen eine schriftliche Verzichterkl├Ąrung auf Gewalt fordern. Erzwingen k├Ânnen sie allerdings nichts.

Es ist sogar denkbar, dass das B├╝ro eines Landtags- oder Bundestagsabgeordneten bei den Verwandten anfragen w├╝rde, ob die Angaben deines Freundes zutreffen, mit einem Angebot der Information ├╝ber die deutsche Rechtsordnung durch geeignete Personen.

Als ├Ąu├čerstes Mittel k├Ânnte dein Freund seinen Verwandten mit der Klatschpresse drohen. Sie m├╝ssten dann damit rechnen, eines Tages etwa in der Bildzeitung Unterricht in Staatsb├╝rgerkunde zu erhalten, und dann die Reaktionen einer emp├Ârten ├ľffentlichkeit ├╝ber sich ergehen lassen. Das h├Ątte positive Signalwirkung f├╝r die ganze Kurdenszene.

Den Verwandten kann man nicht einmal b├Âse sein, wenn sie sich nicht nur berechtigt, sondern sogar verpflichtet f├╝hlen, k├Ârperliche Gewalt gegen Angeh├Ârige einzusetzen, die gegen die Stammesehre versto├čen. Sie haben es eben nicht anders gelernt. Wenn man ihnen durch gutes Zureden und Aufkl├Ąrung nicht beikommt, muss ihnen der Rechtsstaat aber irgendwann die Z├Ąhne zeigen.

Hoffnungslos79
Alter: 38
Beitr├Ąge: 27
Dabei seit: 2015

Beitrag von Hoffnungslos79 » 05.11.2015, 10:46

Das ist nett dass du mir so viele Tipps gibst, aber ich denke dass wir das nicht brauchen werden.

Selbst wenn er sich gegen seine Familie entscheiden w├╝rde, was ich nicht glaube, dann w├╝rde er NIEMALS polizeilich oder gerichtlich gegen Sie vorgehen.
Das eine w├╝rden sie ihm ja eventuell vielleicht irgendwann mal verzeihen, aber mit der anderen Variante w├╝rde er sich den Weg zur├╝ck f├╝r immer verschliessen. Mal davon abgesehen: welcher Mensch w├╝rde eine gewaltt├Ątige Aktion vorher schriftlich best├Ątigen??

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beitr├Ąge: 1833
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 05.11.2015, 11:49

Du hast deine gestrige Meinung grundlegend ge├Ąndert.

Dort hie├č es noch im Beitrag 45: "... dass es keine Zukunft f├╝r uns gibt, da sie um ihre Tradition zu wahren, auch nicht vor k├Ârperlicher Gewalt zur├╝ckschrecken w├╝rden." - Ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass sie beispielsweise schriftlich ank├╝ndigen w├╝rden: "Wir werden das tun, was die Ehre unseres Stammes von uns fordert." Es gibt genug Gerichtsakten mit solchen Dokumenten, denen auch entsprechende Taten folgten.

Im Beitrag 43 steht: "Er kann zwar eine Entscheidung treffen, die w├╝rde aber NUR die Option ich ODER sie bedeuten." - Also keine g├╝tliche Einigung m├Âglich. Er m├╝sste sich demnach entweder von dir oder von der Verwandtschaft endg├╝ltig trennen.

Umso besser, wenn du es heute ganz anders siehst !

_____________________________________________

Wobei dir die Esoterik jetzt noch helfen kann, ist die Harmonisierung und Stabilisierung deiner Psyche. Dazu gibt es hier reichlich Angebote.

Antworten