Hilfe was geschieht mit mir?

Antworten
Zirods
Alter: 23 (m)
Beiträge: 2
Dabei seit: 2014

Hilfe was geschieht mit mir?

Beitrag von Zirods » 20.08.2014, 03:07

Hallo liebe Community,

mein Name ist Benjamin und ich bin 20 Jahre alt.

Seit circa vier Jahren h√∂re ich Stimmen die niemand h√∂rt zum Beispiel habe ich auch nach dem Tod meiner Oma jeden Abend um 20:12 ein Tippen auf der Schulter gehabt und das Licht flakerte das ging 10 Tage lang ich dachte ich w√§re verr√ľckt aber sogar als ich nicht auf die Uhr achtete passierte das also ich habe es mir nicht eingebildet da bin ich mir sicher.

Wenn ich mit Freunden rede habe ich auch immer Buchstaben im Kopf und wenn ich dann sage was ich sehe dann sagen die immer das wollte ich auch gerade sagen als könnte ich sehen was die sagen möchten.

vor vier Jahren habe ich im Wohnzimmer meiner Mutter ein Buch gesehen es war gr√ľn und klein wie ein Taschenbuch nur dick. Ich habe es angefasst und durch mein ganzer K√∂rper floss eine Art Strom wie bei einem Stromschlag nur nicht so schlimm. Ich habe versucht das Buch zu √∂ffnen aber es lie√ü sich nicht √∂ffnen als w√§ren die Seiten zusammengeklebt. Ich fragte daraufhin meine Mutter was das ist und sie nahm es mir sofort weg und meinte das mich das nichts angeht und ich sofort in mein Zimmer soll. Nach einem Jahr habe ich dann gesehen wie meine Mutter abends im Wohnzimmer das Buch √∂ffnete sie sagte irgendetwas auf griechisch und das Buch √∂ffnete sich von alleine. Ich hatte mit meinen 17 Jahren totale Angst und dachte das kann nicht sein ich tr√§ume.

Ist meine Mutter eine Hexe? Ich weiß es nicht aber das war nicht normal sondern paranormal.

mit 18 habe ich dann mal versucht mit meinen Gedanken eine Kerze zu löschen aber es klappte nicht.

Mitlerweile ist es aber so stark, dass ich sogar Kerzen einfach l√∂schen kann wenn ich es will aber danach werde ich immer voll m√ľde.

Nachts werde ich wach und f√ľhle mich beobachtet und wenn ich es mir ganz fest mir w√ľnsche dass das Beobachten weg geht geht es auch weg und bevor ich einschlafe f√ľhlt es sich so an als w√ľrde mir jemand etwas zeigen wollen als w√ľrde meine Seele einfach irgendwo anders hingehen das ist alles sehr schwer zu beschreiben. Ich habe auch komische Tr√§ume von Feuer und Kreisen und von einem Wesen aber sich sehe es immer nur als Schatten kann mir jemand sagen was mit mir geschieht so langsam werde ich verr√ľckt... oder ich bin es bereits bitte bitte hoffe um eine Antwort

LG Benny

CarpeDiem
Alter: 40 (m)
Beiträge: 22
Dabei seit: 2014

Beitrag von CarpeDiem » 20.08.2014, 07:34

Moin :shock:
Zitat aus dem Thread: "Wenn ich mit Freunden rede habe ich auch immer Buchstaben im Kopf und wenn ich dann sage was ich sehe dann sagen die immer das wollte ich auch gerade sagen als könnte ich sehen was die sagen möchten."

Das finde ich etwas blöd formuliert; Alleine durch Buchstaben wirst Du nichts sehen können- ich denke das kann man aus "normaler" Betrachtungsweise so sehen.
Zum 2. Teil des Satzes kann ich nur sagen wenn zwei oder mehrere Leute zur selben Zeit dasselbe denken, jedenfalls wenn es um Information geht, bringt das Ungl√ľck.

An dieser Tatsache wirst Du jedoch nichts aendern k√∂nnen zudem Du weder Deinen Freunden weder unterstellen kannst das sie l√ľgen noch das Du wissen kannst ob Sie die Wahrheit sagen. Ich gehe mal in diesem Fall davon aus das Sie die Wahrheit sagen und Dir dieses mitteilten, weil es sehr ungewoehnlich ist dieselben Worte im Kopf zu haben.

Das Tippen auf die Schulter; Ich denke Du musst selber wissen ob Du den Rest Deiner Umwelt wie z. B. einen Haendedruck, Geraesche usw. normal wahrnimmst und Dich auf die Dinge beschraenken die deutlich genug sind. Ich handhabe dieses so. Wenn ein Tippen auf die Schulter stark genug wahrnehmbar ist wird es wohl auch passieren. Nur realistisch betrachtet ist die "Sache" die das Tippen auslöst nicht sichtbar und mit heutigen Mitteln der Wissenschaft, glaube ich, nicht visualisierbar, messbar oder indizierbar. Etwas kann Dich beruehren , Du kannst es aber nicht beruehren. Resultiert daraus: wenn Du das Wesen beruehren könntest konnte es Dich nicht beruehren. Du bist also im Nachteil und das ist menschlich gesehen recht arrogant und ein schlechter Zug von dem das dich "beruehrt". Vielleicht ist es Dir aber auch nur im Wissen (Biologie/ Physik/ Chemie...) vorraus und spielt dieses aus. (Nur ein Logikspiel).

Den Rest kenne ich nicht;-> ware aber ggf. resultierend.

Mfg,
CarpeDiem

Zirods
Alter: 23 (m)
Beiträge: 2
Dabei seit: 2014

Beitrag von Zirods » 20.08.2014, 23:25

Hallo CarpeDiem,

Ja richtig ich nehme die Buchstaben im Kopf wahr bzw. sehe ein Wort das durch die Buchstaben sozusagen zusammen gew√ľrfelt wurde. Das kommt wie eine Art "Blitz" in meine Gedanken und dann spreche ich es aus. Zum Beispiel hatte mir meine Mutter mal von meiner "Urur-Gro√ümutter" erz√§hlt und auf einmal kam mir der Name Elisabeth in den Kopf und dann fragte ich sie einfach ob sie so hie√ü und meinte Mutter fing an zu weinen und meinte "Ja, das stimmt".

WIe verdammt soll ich so etwas wissen können?

Freue mich √ľber weitere Beitrage von euch!

und vielen Dank an CarpeDiem.

LG

CarpeDiem
Alter: 40 (m)
Beiträge: 22
Dabei seit: 2014

Beitrag von CarpeDiem » 21.08.2014, 00:48

Ok. Habe ich zur Kenntniss genommen. Ich nehme mal an je hauefiger Du das machst desto weniger funktioniert es. Soll nur ein Gespraech am Rande werden ;) . Kann man jedenfalls kein Geld mit gewinnen oder es verstaerken. Worin besteht fuer Dich eigentlich der Unterschied zwischen "sehender" Faehigkeit und einem Geistesblitz.

Mfg,
CarpeDiem

silento
Alter: 27 (m)
Beiträge: 4
Dabei seit: 2014

Beitrag von silento » 05.11.2014, 10:07

Du hast wohl eine mentale begabung freue dich dar√ľber!
wen dir dies aber zur last wird kanst du das beenden indem du es akzeptierst und es dir ganz genau anschaust so das du die erfahrung die du damit machen woltest möglichst schnell hinterdich bringst

ich empfehle dir auch mit deiner mutter dar√ľber zu sprechen fileicht erlaubt sie dir in dem buch zu lesen wen sie weis was los ist oder sie kann dir helfen

Ich w√ľrde mich freuen wen du uns auf dem laufenden halten w√ľrdest
mfg
silento

Antworten