Schutz

Antworten
Descar
Alter: 30 (m)
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2013

Schutz

Beitrag von Descar » 04.03.2013, 02:51

Liebe Freunde der Magie

Zugegebenermassen bin ich ein Laie auf dem Gebiet, was die AusĂŒbung von Magie betrifft.
Dennoch geniesse ich ausreichenden Respekt davor (und den Glauben), um mit deren AusĂŒbung zu beginnen.
-Meine Ex-Freundin hatte sich bereits mit Schutzzaubern und Etwaigem ausfĂŒhrlich befasst und mich ausreichend ĂŒber die Verantwortung und Gebrauch von Magie aufgeklĂ€rt.

Ich bin ein sehr intuitiever Mensch und habe bisher immer versucht meinen Weg, ohne mir dieses Talent wirklich zu nutze zu machen, zu beschreiten.
Allerdings bekam ich die Quittung, nach intuitieven Vorahnungen, meist viel hÀrter serviert als ich es mir ansatzweise vorstellen konnte.
Heisst konkret: Ich hab' nen Riecher fĂŒr gewisse Dinge... Ich weiss dass etwas mit mir oder meinem engsten Familien- /Freundeskreis passieren wird. Meist leider Negatieves...

Da es nun wieder soweit ist und ich WEISS, dass bald wieder etwas ansteht, möchte ich diesmal schon im Vorfeld Schadensbegrenzung betreiben und alle Mittel nutzen, die mir zur VerfĂŒgung stehen.
Ich hatte an ein paar Schutzzauber gedacht oder ein Amulett, das ich mit Schutzzauber belegen kann (und dann meiner Schwester schenken z.B.).
Es geht bei meiner Vorahnung in erster Linie um sie:
Sie hat genug gelitten in ihrem Leben und ist ein so wundervoller Mensch.

Ich bin euch also um jegliche Hilfe (oder Bedienungsanleitung fĂŒr etwaige Schutzzauber etc.) sehr dankbar.

VERMERK: -Ich möchte mit meiner Magie nur Positieves fĂŒr mich und andere Menschen bewirken.
-Blöde SprĂŒche wie im Notfall die 110 anrufen könnt ihr euch sparen.
Ich nehme das Thema ernst und wĂŒnsche mir, dass ihr mir mit ausreichend Respekt meine Frage beantwortet.
-Gerne auch via persönlicher Nachricht

Herzlichen Dank und liebe GrĂŒsse: Descar

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 04.03.2013, 21:54

Ich hatte schon ĂŒber Schutztechnicken geschrieben

Schau mal unter Schutztechnicken nach oder warte mal ich schau eben selber nach

:flower: :flower: :flower:

viewtopic.php?t=10978

Descar
Alter: 30 (m)
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2013

Beitrag von Descar » 05.03.2013, 03:30

Danke fĂŒr deine Antwort.
Sieht fĂŒr mich wie eine schöne EntspannungsĂŒbung aus...
Und nach nochmaligem Lesen meines Topics finde ich diese Art von antwort auch irgendwo verstÀndlich.
Doch genau danach suche ich nicht-
Wege fĂŒr den inneren Ausgleich kenne ich genug.

Ich suche nach MAGISCHEM Schutz.

Nochmal deutlicher:
Ich WEISS, dass bald etwas passieren wird bei meiner Schwester oder bei mir.
Und ich WEISS, dass ich mit diesen verdammten Eingebungen ( oder was auch immer es ist ) RICHTIG liege!
Und ich bin 25 Jahre alt und hab' sie bisher JEDES MAL mit solchen Mitteln verdrÀngt, mir positieves Denken eingeredet, habe versucht so ruhig wie möglich zu sein usw...
Aber egal wie ich mich verhielt, ich hatte bisher jedes Mal mit diesen Eingebungen recht, es waren vielleicht gerademal 6 in meinem ganzen Leben.
Aber der grosse Knall kommt! Und ich möchte einfach im Vorfeld schon möglichst viel dagegen machen, dass es halb so schlimm kommt.

Hier, in diesem Forum habe ich mir etwas mehr verstĂ€ndnis erhofft, oder bessere RatschlĂ€ge wie EntspannungsĂŒbungen.

Dieses GefĂŒhl schiesst durch mich hindurch, durch alle Sehnen und Muskeln, bis hin ins Mark. Es ist kurz aber intensiev und ich hatte dabei Bilder von meiner Schwester im Kopf. Es ging alles so schnell, ich kann nicht genau sagen was passiert aber es fĂŒhlt sich nicht gut an. Ich brauchte nach diesem GefĂŒhl, dieser Eingebung oder was auch immer es ist, die ganze Nacht um wieder halbwegs klarzukommen. Und ich habe mich therapiert bzw. tue es immernoch.
Ich war heute z.B. joggen und mache wieder mehr Musik oder meditiere
-weil ich WEISS, dass bald etwas passiert...

Also bitte gebt euch einen Ruck und helft mir, da ihr doch wisst, wie man sich so schĂŒtzen kann....
Eine Laienhafte Bedienungsanleitung, mit der ich mich an gewisse Vorgaben halten kann und den nötigen Glaube mitbringe (und motivation) sollte doch theoretisch genĂŒgen?!

Ich brauche mehr als blosse entspannung >.<

Somahirle
Alter: 48 (m)
BeitrÀge: 99
Dabei seit: 2012

Beitrag von Somahirle » 05.03.2013, 08:02

Wieso sollte ich dir Helfen??

Sorry ich habe KEIN BOCK dazu einen unwissenden ujnd selbstherlichen Mensch zu helfen. Wenn du Typs willst so nimm Sie an und schreib nicht noch hin das du Typs wie 110 Anrufen oder Àhnliches sein lassen sollen.

Da ist mir meine Energie und Arbeit zu wichtig.
Kritisches Denken in Einklang mit Psychologischer Beratung. Das bin ich.

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 05.03.2013, 14:45

Kanste denn ein Anhaltspunkt geben ???

So hÀnge ich in der Luft

:flower: :flower: :flower:

Descar
Alter: 30 (m)
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2013

Beitrag von Descar » 06.03.2013, 17:38

@ Somahirle

Dein Beitrag hat ĂŒberhaupt nichts mit dem Thema zu tun und ich weiss auch nicht wie du zu so einer unverschĂ€mten Antwort kommst...
Vor allem als Psychologiestudentin solltest du anhand meiner 'ruppigen' Schreibweise wohl eher Verzweiflung als 'Selbstverherrlichung' heraus lesen können.
Was auch immer, ich habe von dir keine Erwartungen (kenne dich ja nicht einmal^^) und mit einer Null-Bock Einstellung lÀsst sich ohnehin nicht arbeiten.

In dem Fall wĂŒnsche ich dir ein schönes Leben noch^^


Von Dirona kommt schonmal der gute Wille rĂŒber, das weiss ich sehr zu schĂ€tzen :)
Was genau möchtest du, dass ich es noch ausfĂŒhrlicher erleuter?
Ich weiss leider gerade nicht so genau, was genau du ausfĂŒhrlicher wissen magst :/


Lg. und Danke

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 06.03.2013, 19:51

Na Du hast doch so ein GefĂŒhl der Angst das wider was passieren wird

Wie wirkst sich diese Angst bei dir aus ???
Diese Vorahnungen bekommst Du sie immer in Bildern???Bevor Du die bekommst die Vorahnungen ???
Was passiert vorher bei Dir ???

WĂŒrdest Du auch Stimmen hören ???Sagt Dir jemand was dazu ???
Ich meine jetzt kein Mensch???

Wie SchlÀfst Du ???
Unruhig alle halbe Std wach ???
AlptrÀme ???


Erst mal

:flower: :flower: :flower:

jojo
Alter: 20 (m)
BeitrÀge: 37
Dabei seit: 2014

Beitrag von jojo » 19.08.2014, 10:01

Es gibt bestimmte Schutz Zauber die jemanden kwasi " unsichtbar" vor negativer Energie machen! Es gibt aber auch Zauber die jemanden vor de. Auge eines Magiers verstecken (falls das der Fall sein sollte wurde ich mir Gedanken machen ĂŒber meine macht den wenn er dich nicht persönlich angreift ist er entweder feige oder weis das du es sehenwuerdest wenn er das vorhatte )

Benu
Alter: 29 (m)
BeitrÀge: 163
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Benu » 13.09.2014, 12:42

"Wer Schutz sucht wird angegriffen" - alte Magierweißheit

"Schutz" ist nur ein Behelfsmechanismus, der gleichzeitig das eigene Ausgeliefertsein anerkennt. Gleichzeitig beschwört jeder Schutzzauber das herauf, wogegen er helfen soll (sonst wÀre er nutzlos / nicht existent, da wir in einer dualen Welt leben).
Schutzzauber werden daher leider seit Ewigkeiten ĂŒberbewertet.

Wenn du doch weißt, was ungefĂ€hr auf dich zukommt, dann Ă€ndere konkret diesen Sachverhalt.

Angenommen du weißt, dass ein Tornado auf dich zukommt. Der Schutzmechanismus besteht darin, dich irgendwo tief in deinem Haus zu verstecken und zu hoffen, dass du verschont bleibst. Damit gibst du dich im Grunde aber auf und im Gegenzug stellst du die Macht der Ă€ußeren EinflĂŒsse ĂŒber dich.
Magisch betrachtet(!) macht es metaphorisch daher viel mehr Sinn den Sturm einfach aufzulösen, bevor er dein Haus erreicht. Nur weil etwas als unmöglich erscheint heißt das nicht, dass man keinen Anspruch darauf erheben kann (man kann sich eben auch nichts unmögliches vorstellen, sondern nur "mögliches", was man fĂŒr unerreichbar hĂ€lt).

Benutzeravatar
nussbine
Alter: 73
BeitrÀge: 427
Dabei seit: 2008

Beitrag von nussbine » 14.09.2014, 00:46

Meine Lieben,


2011 hatten wir hier ein fĂŒrchterliches Unwetter mit Blitzentladungen im Sekundentakt, Sturm und Hagel als scharfkantige Disques, die alles zerschnitten und zerschlugen, was ihnen in die Quere kam. Es war um 1 uhr nachts, als ich es kommen hörte mit Brausen und Toben, ohne zu wissen, was es war. Aber es kam sehr schnell, wie eine Wand und ich war sehr in Angst erstarrt, bis es vorbei war. Am Morgen, also nach ca. 6 oder 7 Stunden lagen immer noch kniehohe Haufen mit Hagelkörnern in meinem Garten. Dabei war es ja die Tage davor sehr heiss gewesen. Also hĂ€tte ich gedacht, dass diese Körner am Morgen verschwunden wĂ€ren. Bei meinem Haus waren es nur ein paar Ziegel und ein Lukarnenfenster, das in die BrĂŒche gegangen war. Giesskannen hatten Löcher bekommen und der Postkasten auch etwas abgekriegt beim TĂŒrchen. Leider waren auch alle Mirabellen hin.

Danach hatte ich eine richtige Phobie entwickelt, wenn im Wetterbericht Unwetter, Gewitter vorhergesagt wurden. Ich ĂŒberlegte, was wohl dagegen helfen könnte. Da ich ein Buch von BĂ€rbel Mohr gelesen hatte, versuchte ich es auf diese Weise:

Ich habe beim Universum bestellt, gesagt und mir vorgestellt, dass die vorhergesagte Wetterlage sich hier als lauer, leichter Wind und schönen, lauwarmen Sommerregen, oder Landregen manivestiert.

Dazu hatte ich besonders diesen Sommer genĂŒgend Gelegenheit. Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht und bin ich sehr dankbar dafĂŒr.

Es gibt auch noch andere WĂŒnsche, die man sich beim Universum bestellen kann. Es kostet ausser einem Dankeschön gar nichts.
Vielleicht wĂŒrde sich das bei Dir, lieber Descar, acuh bewĂ€hren. Ich nenne das ja nicht unbedingt Magie. Aber das ist ja gar nicht das Wichtigste, wie sich das genau nennt. Dass es hilft finde ich am Besten und bin einfach von Herzen dankbar. Danke, danke, danke.

Hier im Forum hat mich zwar schon jemand angep....., weil ich von diesem Bestellen beim Universum geschrieben hatte. Abber ich erzÀhle nun halt trotzdem noch einmal davon. Es ist es wert, hier genannt zu werden.

lbG nussbine
Immer noch neugierig und wissensbegierig

CarpeDiem
Alter: 40 (m)
BeitrÀge: 22
Dabei seit: 2014

Beitrag von CarpeDiem » 16.09.2014, 09:46

Was wĂŒrdest Du machen wĂ€re der Inhalt und Ablauf Deines Lebens derselbe aber Du hĂ€ttest diese Visionen und Vorahnungen nicht. Haettest Du dann nicht einen völlig anderen Charakter.

Ich weiss nicht ob Deine Vorahnungen etwas mit Magie zu tun haben. Du kannst nur Dein Bestes geben und auf VerstĂ€ndnis fĂŒr Deine sensibilisierte Wahrnehmung, verstaerkt durch negative EinflĂŒsse und Erfahrungen, hoffen. Ich gebe Dir Recht. Seine Familie sollte man nicht aus den Augen lassen.

Ich hoffe das unterstutzt Dich parallel zu Deinem Wunsch eines Schutzzaubers (Gegengewicht) zu Deinen, dich belastenden, Vorahnungen.

Gruß von

CarpeDiem

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 946
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 16.09.2014, 10:23

hm- was Benu da von sich gab stimmt in durchaus!

ergĂ€nzend sollte noch erwĂ€hnt sein, dass entsprechend begabte, ĂŒber eine art reflexschrim verfĂŒgen. eine abschirmung erfolgt also erst in einer art automatismus wenn sie erforderlich wird. dauerhafte schutzeinrichtungen, insbesondere diejenigen, die auf irgendwelchen hilfsmitteln basieren, diagramme oder dergleichen rufen den Ă€rger quasi erst hervor oder machen andere nur aufmerksam.

abschirmungen gleich welcher art, schirmen leider auch die eigenen begabungen ab, was wiederum zu seelischem ungleichgewicht fĂŒhrt.

der bursche der diesen thread eröffnete hatte gleich zwei probleme. zum einen hat er sich nicht mit der eigenen begabung auseinandergesetzt. er hatte sich selber so ausgebremst, dass er sich nicht weiterentwickeln konnte, deswegen sah er sich ausserstande seiner schwester zu helfen. das passiert vielen leuten die nicht gewillt sind talente auszuloten (siehe die biblische metapher ĂŒber die talente). ich kann nur vermuten, dass die schwester Ă€hnliche probleme hatte und nur sensibler darauf reagierte.

das zweite problem war natĂŒrlich seine exfreundin, die genau das gemacht hat, was man als empath eben nicht tun sollte, durch diesen albernen schutzkram hat sie die schwester regelrecht gĂ€nzlich von ihrer begabung abgewĂŒrgt. die wird sich jetzt also wie man so schön sagt: quasi im kreis drehen oder in der eigenen suppe kochen.

magische hilfsmittel nutzen bei solchen problemen gar nichts.
hier geht es viel eher um selbsterkenntnis und selbstfindung.

Antworten