Irgendwie fĂŒhle ich mich Komisch bitte um Hilfe

Antworten
Benutzeravatar
löwe123
Alter: 19 (m)
BeitrÀge: 133
Dabei seit: 2012

Irgendwie fĂŒhle ich mich Komisch bitte um Hilfe

Beitrag von löwe123 » 09.01.2013, 20:39

Hallo ich bin es (mal wieder) Kann mir villecht einer helfen? Ich fĂŒhle mich in letzter zeit irgend wie so komisch als wĂŒre ich nichts mehr fĂŒhlen innerlich ist irgend wie alles so leer in mir keine ahnung es ist so komisch kan mir einer helfen ?

Benutzeravatar
dirona
Alter: 65
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 09.01.2013, 21:03

Weißte was geh am besten zum Artzt und laß Dich mal richtig untersuchen und laß Dir von einem anderen zusĂ€tlich ne Lichtterapie verpassen

Und gute Besserrung

Himmel noch mal

:flower: :flower: :flower:

Benutzeravatar
löwe123
Alter: 19 (m)
BeitrÀge: 133
Dabei seit: 2012

Beitrag von löwe123 » 09.01.2013, 21:11

ich wollte zwar von euch hilfe

Benutzeravatar
löwe123
Alter: 19 (m)
BeitrÀge: 133
Dabei seit: 2012

Beitrag von löwe123 » 09.01.2013, 21:51

boar ich komme nie zur ruhe ich wollte gerade meditieren und was ist musste abbrechen weil meine sch... schwester so laut telefoniert ich komme hier nie zur ruhe keiner versteht wie wichtig dies alles fĂŒr mich ist

Benu
Alter: 28 (m)
BeitrÀge: 163
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Benu » 09.01.2013, 22:16

Also wenn du meditierst und dich durch deine Schwester abgelenkt fĂŒhlst, dann ist das nicht die Schuld deiner Schwester. ;-)

Bei einer Meditation verfĂ€hrst du mit störenden Gedanken so, dass du ihnen nicht nachhĂ€ngst, sie einfach wieder ziehen lĂ€sst und dich wieder konzentrierst. Ebenso ist es mit Dingen, die um dich herum geschehen. Lass deine Schwester doch telefonieren. Jedes Wort lass einfach vorĂŒberziehen. So kannst du auch auf einer AutobahnbrĂŒcke meditieren. ^^

Wenn deine Schwester reinkommt und dich rĂŒttelt um zu gucken, ob du schon schlĂ€fst, dann ist das was anderes. ^^
Ansonsten ruhst du wÀhrend einer Meditation in dir selbst, in deiner Mitte. Da spielt das Drumherum keine Rolle.

Klar fÀllt das am Anfang nicht gerade leicht, aber das ist alles eine Sache des Trainings.

Habe gerade in einer Ecke des Wohnzimmers eine Ganesha Puja durchgefĂŒhrt, wĂ€hrend meine bessere HĂ€lfte auf dem Sofa am Laptop saß. Ich hab fröhlich meine Mantren gesunden und das Ritual durchgefĂŒhrt und fĂŒr diese Zeit hab ich den "Raum um meinen Raum" gar nicht wahrgenommen.

Benutzeravatar
löwe123
Alter: 19 (m)
BeitrÀge: 133
Dabei seit: 2012

Beitrag von löwe123 » 09.01.2013, 22:41

ja aber meine schwester hat laut getelt

LadyAmalthea

Beitrag von LadyAmalthea » 09.01.2013, 22:48

Es ist ok. Du, löwe, beanspruchst Raum fĂŒr dch.
Sehnst du dich nach einem Ort der Ruhe nur fĂŒr dich allein? Ich weiß nicht wie und wo du wohnst aber im FrĂŒhling bis zum frĂŒhen Herbst kannst du dir in der Natur (Wald, Feld, am Wasser) einen schönen Ort suchen an dem du allein bist. Falls du ein Naturmensch bist..

Innere Leere...hm, hast du irgendwelche schwereren Probleme in deinem Leben gerade?
Ansonsten wĂŒrd ich sagen, dass man immer irgendwas fĂŒhlt.

Lg, Lady Amalthea

Benutzeravatar
löwe123
Alter: 19 (m)
BeitrÀge: 133
Dabei seit: 2012

Beitrag von löwe123 » 09.01.2013, 22:52

ich habe sehr viele probleme in letzter zeit ich stehe unter grossen druck.


ich liebe die natur aber bei uns hier ist

1) Alles vermĂŒhlt und

2) ich weiss kein platz in der nÀhe wo man ungestört ist

Benu
Alter: 28 (m)
BeitrÀge: 163
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Benu » 09.01.2013, 23:17

löwe123 hat geschrieben:ja aber meine schwester hat laut getelt
Grund aber kein Hinderniss. ;-)
Klar ist das schwierig aber ist alles eine Sache der Übung, Ausdauer und Konzentration. Was du nur nicht machen darfst ist dich darĂŒber Ă€rgern. Einfach hinnehmen, wenn eine Meditation mal nicht funktionierte und wann anders erneut probieren.

Du kannst natĂŒrlich auch, wie vorgeschlagen, einfach auf die Suche nach einem Ort gehen, an dem du fĂŒr dich selbst Ruhe hast. Solche Orte gibt es auch in der dreckigsten Großstadt (oder fĂ€llt das schon unter Urban Shamanism? hehe).
Es muss ja kein typischer Ort wie ein Fluss, See, Lichtung, etc. sein. Ich fĂŒhre ab und an hier in meiner NĂ€he abends Rituale direkt am Rande eines Fußballfeldes durch, weil ich da meine Ruhe habe, abends selten Leute da sind und ich den Platz fußlĂ€ufig erreichen kann.

Und bzgl. der Leere, da kann es natĂŒrlich immer GrĂŒnde geben. Wenn nicht sogar die frische PubertĂ€t. ^^
Aber damit hast du dir selbst ja einen Hinweis auf eine mögliche konzentrative Meditation gegeben, in dem du dich der Problem- bzw. Fragestellung widmest.

Lisa25

Beitrag von Lisa25 » 12.01.2013, 00:40

Kommst du ausa Stadt odern Land. Weil bei uns gibt es auch schöne Parks wo man sich etwas abseilen kann.
Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, habe ich mich immer aufm Dachboden im Winter zurĂŒckgezogen. Auch wenns dort bisl kalt war. Doch im Winter ist es besser als draußen. Kannst ja decken und so mitmehem und dir ne eigene Ecke einrichten.

Antworten