Wie kann ich einen Fluch aufheben?

Antworten
BlackButterfly
Alter: 25
Beiträge: 1
Dabei seit: 2012

Wie kann ich einen Fluch aufheben?

Beitrag von BlackButterfly » 02.12.2012, 13:05

Ich brauche wirklich dringend eure Hilfe!
Es geht darum, dass mein Freund immer Albträume hat. Wir sind inzwischen seit einem Jahr und drei Monaten zusammen und es wird in der letzten Zeit immer schlimmer. Manchmal zittert oder zuckt er nur wenn er schläft, was ja noch normal ist. Zwischendurch fängt er während des Träumens an zu weinen. Immer wieder schlägt er auch um sich und hat mich auch schon das eine oder andere Mal dabei leicht verletzt, sodass ich mal ne geprellte Rippe hatte oder ein paar blaue Flecken. Vor ein paar Wochen war es allerdings auch schon so schlimm, dass ich Angst hatte, er würde mich im schlaf das Genick brechen. :shock:
Er schreit immer wieder Nachts wie an Spieß. Manchmal einfach nur so, manchmal auch richtige Worte oder ganze Sätze und selbst wird er davon auch nicht wach. Wenn er wieder so anfängt ist es sehr schwierig ihn zu wecken..
Vielleicht hilft es weiter wenn ich noch dazu sage was für Träume es sind, die er hat. Eine ganze Zeit lang wollte er es mir nicht sagen weil er Angst hatte ich würde es persönlich nehmen aber inzwischen können wir darüber reden. Er sagt, dass er im Traum immer jemanden tötet bzw sein Spiegelbild. Manchmal wird er "nur" von seinem Spiegelbild ermordet, manchmal tötes es erst mich, dann ihn, Manchmal auch seine Eltern oder seine Schwester oder andere, für ihn wichtige, Personen.
Seine Mutter sagte zu mir, das hätte er schon seit er klein ist, dass er immer wieder Albträume hat. In den letzten Jahren wurden es wohl immer mehr und sie wurden immer heftiger. Sie sagte er wäre als er klein war verflucht worden nur wollte er davon nichts hören und bisher auch nie Hilfe annehmen. Leider weiß ich nicht von wem er verflucht wurde und warum :-( Weil er selbst von Flüchen nichts wissen will war er auch schon bei einem Psychologen damit aber ihm konnte bisher keiner Helfen :-(
Gibt es eine Möglichkeit solche Flüche aufzuheben oder umzulenken? Ich möchte um jeden Preis, dass er endlich wieder ruhig schlafen kann, weil ich sehe wie sehr ihn das zerstört. Er hat selbst schon Angst mir Nachts irgendwann wirklich etwas schlimmeres anzutun als mal nen blauen Fleck.. Bitte,kann mir irgendjemand helfen und mir sagen ob man solche Flüche aufheben oder zumindest umlenken kann? Ich bin inzwischen sogar schon bereit das auf mich zu nehmen, hauptsache es geht ihm endlich wieder besser :-(
Danke schonmal im Voraus für alles!

Benutzeravatar
BabaJaguar
Alter: 6
Beiträge: 2746
Dabei seit: 2007

Beitrag von BabaJaguar » 02.12.2012, 15:19

Das wüßte ich auch gerne..... :shock: :?
Bild
Die Welt ist meine Vorstellung.
Ich weiss, dass ich nichts weiss.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 02.12.2012, 15:42

Hallo,
Sie sagte er wäre als er klein war verflucht worden nur wollte er davon nichts hören und bisher auch nie Hilfe annehmen. Leider weiß ich nicht von wem er verflucht wurde und warum
dann finde es heraus. Anscheinend weiß seine Mutter ja mehr.

ABER sei dir bewusst, dass der Fluch niemals die Ursache, sondern nur die Folge seiner Traumata ist. (trotzdem sollte der Fluch aufgelöst werden.)

Wie du schreibst ist er ja anscheinend noch gar nicht bereit an seinen Themen zu arbeiten - insofern lohnt es sich auch nicht darüber nachdenken, was er tun könnte.

Stattdessen solltest du selbst an deinen Themen arbeiten, also: Wieso bist du in Resonannz mit einem Typen, der dich nachts im Schlaf schlägt ?????
Da hast du anscheinnnend erst mal heftig viel Arbeit mit dir selber zu tun, WEIL das ist nicht normal !





Grüße von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
Dreamwolf
Alter: 52 (m)
Beiträge: 1
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Dreamwolf » 02.12.2012, 21:22

Hallo,
das sind leider etwas zu wenig Informationen. Man müßte zuerst von der Mutter wissen wer und warum jemand einen Fluch ausgesprochen haben soll. Rein vom Gefühl her geht es für mich eher um ein Traumata. Aber auch da fehlen Informationen für praktische Hilfe.

Vielleicht gelingt es euch ja, mehr Informationen zu liefern, dann kann auch geholfen werden. Bitte über PN.

Lieben Gruss

Dreamwolf

Benutzeravatar
GhostDog
Alter: 35 (m)
Beiträge: 415
Dabei seit: 2012

Beitrag von GhostDog » 03.12.2012, 14:38

Ein/e Geistheiler/in könnte ihm vermutlich damit helfen, wenn es ein Flucht ist, aber da er nichts davon wissen will nützt es erstmal sowieso nichts. Auch eine Psychotherapie sollte eigentlich wichtig sein, aber da es "einfach nicht funktioniert", habe ich da ein wenig die Befürchtung, dass er vielleicht große Probleme hat sich gegenüber dem Therapeuten zu öffnen, so dass ihm dort auch kaum geholfen werden kann, wenn er generell so stark abblockt.
Wie Andreas es schon vorgeschlagen hat, würde ich mal bei der Mutter nachfragen was sie genaueres über den Fluch bzw. die Hintergründe davon weiss.
Im Prinzip musst Du Dir dann wirklich die Frage stellen, ob Du es Dir gut tut mit ihm zusammen zu sein, wenn er weiterhin nicht bereit ist an einem so wichtigen Problem zu arbeiten, nur weil er grundsätzlich aus irgendwelchen ideologischen Gründen alles "esoterische" bzw. "paranormale" ablehnt. Falls er recht hätte und alles "Quatsch" ist und eh nicht funktioniert*, hat er ja gar nichts zu befürchten oder zu verlieren; abgesehen von einem kleinen Geldbetrag, denn seriöse Heiler (z.B. über den DGH e.V.) kosten nicht mehr als eine normale Heilpraktiker-Behandlung oder sowas. Meiner Meinung nach sollte er es schon allein Dir zuliebe ernsthaft versuchen...


*: Und nein, es ist nicht alles Quatsch, manches ja, aber viele Sachen auch nicht! Das die heutige Wissenschaft noch längst nicht alles verstanden hat sollte relativ klar sein... ;)

Antworten