liebeszauber ;)

Benutzeravatar
GhostDog
Alter: 35 (m)
Beitr├Ąge: 415
Dabei seit: 2012

Beitrag von GhostDog » 20.08.2013, 22:28

mariamarischa hat geschrieben:hey derjenige der nen guten zauber hat bitte mir pm schicken ich bin der meinung man lebt nur einmahl man muss seine erfahrungen sammeln. klar ist er moralisch vieleicht nicht in ordnung aber mei in der liebe und im krieg ist alles erlaubt und liebeszauber werden ja schon seit jahrhunderten eingesetzt ;)
Wer sagt, dass Krieg in Ordnung ist? Du w├╝rdest doch jetzt auch nicht hingehen und jemanden abknallen, weil es im Krieg akzeptiert wird, oder? ;)
Das sind nur volkst├╝mliche Sprichw├Ârter, die in diesen F├Ąllen meist nur dazu dienen unser Verhalten zu rechtfertigen, aber keine Wahrheit an sich sind, wer w├╝rde das auch behaupten?

Man muss Erfahrungen sammeln, ja... Und Liebeszauber gibt es auch seit Jahrhunderten, ja... Todschlag auch, genau so wie L├Ąuse, G├Ąnsebraten und Holzschuhe ;) Aber deswegen ist nicht alles davon gut und man muss nicht alles davon getestet haben, manches ist nie gut und manches wird auch nie gut sein - die Auswahl ├╝berlasse ich Dir mal ;)

Aber ernsthaft - ein Gesetz des Universums:
Man bezahlt (irgendwann) f├╝r das was man bestellt hat!
D.h. konkret: Ursache und Wirkung. Aktion und Reaktion. Saat und Ernte. Ich hoffe es gelingt Dir die Wahrheit darin zu erkennen...

Du sagtest es gibt nur ein Leben...

Ein paar erste Einblicke in die wissenschaftlich basierte Wegfindung zum Erkennen der Realit├Ąt finden sich z.B. im folgenden Link ├╝ber eine Arbeit von Dr. Ian Stevenson, sogar mit Fotos (ganz normal in seri├Âser Forschung ver├Âffentlicht), welche die Aussagen untermauern (aus der Para-Psychologie, im Mainstream ist das noch nicht angenommen, wird aber in ein paar Jahrzehnten irgendwann soweit sein).
http://www.sinor.ru/~che/birthmarks.htm

Zudem mal ein kleines Textst├╝ck dazu, was Dir vielleicht weiterhilft:

Ohne Hoffnung auf eine Zukunft wird der Mensch von den
Entt├Ąuschungen des Erdenlebens schwer getroffen und der
Verzweiflung ├╝berantwortet. Die heftigen, auf ihn einst├╝rmenden
Ersch├╝tterungen st├Âren das ruhige Weiterfunktionieren
seines Denkorgans - es stellt sich Geisteskrankheit ein. Ohne
Hoffnung auf eine Zukunft ist das gegenw├Ąrtige Leben f├╝r den
Menschen die Hauptsache, auf die er alles bezieht. Darum will
er um jeden Preis nicht nur materielle G├╝ter besitzen, sondern
auch Ehren genie├čen. Sein ganzes Trachten richtet sich darauf,
zu gl├Ąnzen, sich ├╝ber anderer zu erheben und seine Nebenmenschen
durch Prunk und Rang in den Schatten zu stellen.
Daher der ma├člose Ehrgeiz, das Haschen nach Titeln und
sonstigen Spielereien der Eitelkeit, f├╝r die er selbst seine pers├Ânliche
Ehre zu opfern imstande ist, weil es eben etwas H├Âheres
f├╝r ihn nicht gibt.
Dagegen veranlasst die Gewissheit eines zuk├╝nftigen Lebens
und seiner Folgen einen vollst├Ąndigen Umschwung in den
Ideen und zeigt die Dinge in einem ganz anderen Licht. Der
Vorhang ist gehoben, der uns einen endlosen, strahlenden
Horizont enth├╝llt. Vor der Unendlichkeit, Gro├čartigkeit des
jenseitigen Lebens schwindet das Erdenleben wie die Sekunde
vor den Jahrhunderten, wie das Sandk├Ârnchen vor dem Berg.
...
Die geistige Welt ist die Normalwelt, die urspr├╝ngliche, ewige,
den Schranken der Zeit und des Raumes nicht unterworfene,
der K├Ârperwelt zeitlich vorausgehende und sie ├╝berdauernde
Welt. ... Die k├Ârperliche Welt ist nur sekund├Ąr; sie k├Ânnte aufh├Âren
oder nie vorhanden gewesen sein, ohne die Wesenheit der
geistigen Welt zu ver├Ąndern. ...
Die menschliche Seele ist ein einverleibter Geist: der
K├Ârper ist die H├╝lle dieses Geistes.


W├╝nsche alles Gute bei Deinem Weg und Deiner Entscheidung und den Mut die Wahrheit zu sehen!

:smile10:

IsIs

Beitrag von IsIs » 21.08.2013, 05:58

GhostDog hat geschrieben:Die menschliche Seele ist ein einverleibter Geist:


Kannst du mir den Satz bitte erkl├Ąren?
Ein einverleibter Geist...damit kann ich grad nichts anfangen. :?

LG

IsIs

Benutzeravatar
GhostDog
Alter: 35 (m)
Beitr├Ąge: 415
Dabei seit: 2012

Beitrag von GhostDog » 22.08.2013, 17:40

IsIs hat geschrieben:Kannst du mir den Satz bitte erkl├Ąren?
Ein einverleibter Geist...damit kann ich grad nichts anfangen. :?
Einverleibter Geist ist einfach von der Sprache her eine alte Ausdrucksweise daf├╝r, dass der Geist mit einem K├Ârper verbunden ist. Das ist hier sogar vielschichtig in seiner Bedeutung, da man es je nach Perspektive sowohl auf den Astralk├Ârper oder den Perispirit bzw. auf den normalen physischen K├Ârper beziehen k├Ânnte. Jede Sichtweise hat ihre Berechtigung, da in unser inkarnierten Form dabei ja alles miteinander verbunden ist und die Seele ist immer der "Kern" des Ganzen.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beitr├Ąge: 1838
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 22.08.2013, 18:31

@ IsIs

Genau zur Beantwortung deiner Frage geh├Ârt auch das, was @GhostDog gestern im Beitrag 6 des Threads "Leben und denken ohne Gehirn" geschrieben hat.

Bethany
Alter: 32
Beitr├Ąge: 14
Dabei seit: 2012

Beitrag von Bethany » 19.12.2013, 22:10

mfg mfg .
liebe Gr├╝├če ,
Bethany

Antworten