Am Anfang war das Licht

zur Diskussion ĂŒber Filme und das Fernsehprogramm
Benutzeravatar
Andreas
Alter: 55 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3825
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Am Anfang war das Licht

Beitrag von Andreas » 24.01.2011, 15:05

Am Anfang war das Licht ist eine Filmdokumentation ĂŒber Lichtnahrung - gut gemacht


GrĂŒĂŸe von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

martina1966
Alter: 51
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 24.01.2011, 15:47

Hallo Andreas,

dankeschön fĂŒr Deinen tollen Tipp!

Lieber Gruß

Martina
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Benutzeravatar
Morigan
Alter: 45
BeitrÀge: 411
Dabei seit: 2011

Beitrag von Morigan » 03.04.2011, 14:50

Hallo,
ich habe mir den Film "Am Anfang war das Licht" im Kino angesehen. Weil ich das Thema Lichtnahrung sehr interessant finde, aber bis jetzt war das wieso, warum und weshalb immer so wishi-waschi und wenig informativ.
Der Film ist echt ideal fĂŒr Leute die mehr darĂŒber erfahren wollen.
Mystify Your Life!!!

Sprosse
Alter: 6 (m)
BeitrÀge: 585
Dabei seit: 2011

Beitrag von Sprosse » 03.04.2011, 22:01

Interessant finde ich das auch.
Aber wird darin auch erkĂ€rt wie das funktioniert ? oder nur eine Docu ĂŒber Menschen ?

Benutzeravatar
Morigan
Alter: 45
BeitrÀge: 411
Dabei seit: 2011

Beitrag von Morigan » 05.04.2011, 15:09

Es ist beides.
Sie zeigen Menschen die es geschafft und nicht geschafft haben. Und sie zeigen/erklÀren auch wie diese Umstellung funktioniert. Auch zeigen sie andere Kulturen die das selbe PhÀnomen haben, nur hat das Kind bei ihnen einen anderen Namen.
Mystify Your Life!!!

Aliqui
Alter: 30 (m)
BeitrÀge: 302
Dabei seit: 2010

Beitrag von Aliqui » 02.05.2011, 17:38

Die ErklÀrungen sind sehr gut, wie ich finde, auf jeden Fall sehenwerter Film, der das Bewusstsein, so hab ich es empfunden, schon etwas anhebt, weil man sich von alten Gedankensmustern leichter lösen kann :yy:
Das GlĂŒck deines Lebens liegt in der Beschaffenheit deiner Gedanken

Aliqui
Alter: 30 (m)
BeitrÀge: 302
Dabei seit: 2010

Beitrag von Aliqui » 13.05.2011, 14:01

Sehr schöner Film, auch wenn ich finde, dass diese ganzen Erleuchteten, also der Inder da z.B. irgendwie nen bisschen Banane aussehen, aber dem ist das glaub ich ziemlich egal wie der ausschaut :D
Das Nahrung sehr wohl auch eine heilende Wirkung haben kann, ist klar, leider ist dieses Wissen grĂ¶ĂŸtenteils verloren gegangen.

Aber mal eine Frage: Wie ist es denn dann mit Sauerstoff? Wenn die Bewusstseinsebene/-frequenzen sich Ă€ndern und sich alles aus der Umgebung an informationen nehmen...mĂŒsste das dann nicht auch mit Sauerstoff funktionieren?

Das wÀre nun mal interessant.
Das GlĂŒck deines Lebens liegt in der Beschaffenheit deiner Gedanken

Benutzeravatar
TrÀnkemeister
Alter: 48 (m)
BeitrÀge: 170
Dabei seit: 2011

Beitrag von TrĂ€nkemeister » 22.05.2011, 20:05

Ich muß sagen, ich stehe dem PhĂ€nomen "Lichtnahrung" sehr skeptisch gegenĂŒber.
Leben ohne Nahrung. FĂŒr mich unvorstellbar. Woher nehmen diese Menschen ihre Vitamine und Mineralstoffe her?

FĂŒr mich wĂ€re das nichts. DafĂŒr koche und esse ich zu gerne.

martina1966
Alter: 51
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 23.05.2011, 18:24

Hallo TrÀnkemeister,

die Frage ist wirklich berechtigt. Sieh es einfach so: wir sind alle Energiewesen, wir bestehen nachweislich aus Licht-Photonen. Es ist eine Frage des Bewusstseins, ich glaube, Du verstehst schon.

Herzlicher Gruß

Martina
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Maneck
Alter: 56 (m)
BeitrÀge: 3
Dabei seit: 2011
Kontaktdaten:

Beitrag von Maneck » 06.12.2011, 18:01

DAS MUSS MAN GESEHEN HABEN!

Hier wird gezeigt, dass es sehr wohl Dinge gibt, die man mit unserer "Schulweisheit" nicht erklĂ€ren kann. Die superfeine Substanz namens Äther (auch Od, Prana, Lebenskraft, Chi, etc.) kann nun mal noch nicht physikalisch eindeutig nachgewiesen werden, weder qualitativ noch quantitativ - trotzdem können viele sensitive Menschen diesen Stoff sehen und damit arbeiten (z.B. heilen)! Da gehen bei vielen arroganten Wissenschaftlern schnell die Schotten runter, und sie sind nicht mehr sinnvoll anzusprechen, weil sie glauben, solch esoterische Themen sind nicht diskutabel. Zum GlĂŒck gibt es auch Ausnahmen! Die versuchen, diese bisher unerklĂ€rbaren PhĂ€nomene zu begreifen. Denkmodelle gibt es hierfĂŒr schon mehrere. Und ganze UniversitĂ€ten und andere Forschungseinrichtungen beschĂ€ftigen sich ernsthaft mit dem Einfluss des Geistes auf die Materie. Das wird im Film auch schön vermittelt. Das Denken kommt nicht aus dem Gehirn, sondern die Impulse des Denkens und FĂŒhlens werden "nur" an das Gehirn bzw. den (grobstofflichen) Körper weitergeleitet.

Und wir alle sind irgendwie miteinander verbunden.
May the force be with you.

martina1966
Alter: 51
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 13.12.2011, 11:36

Hallo Maneck,

ja, wir sind in der Tat alle miteinander vernetzt. Darum funktionieren auch Telepathie, Fernreiki usw., das erklĂ€rt, warum wir andere Wesen fĂŒhlen können.
Ich wĂŒrde so weit gehen und sagen, dass Materie als solche nicht existiert.

GrĂŒĂŸe
Martina
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Windsbraut

Beitrag von Windsbraut » 26.04.2012, 12:22

Hat dich denn Sonnenlicht schon mal dicker gemacht?
Ich verstehe die Frage nicht.

Antworten