Vorbereitung auf Reiki-Einweihung

IsIs

Beitrag von IsIs » 22.07.2013, 18:11

Sullivan hat geschrieben:Donnerwetter!


...wat`n Wetter :sunny:

Benutzeravatar
Sahiba
Alter: 33
BeitrÀge: 64
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Sahiba » 28.07.2013, 06:43

Liebe IsIs,

du hast Recht... Ich hatte einige Tage lang nur noch im Kopf, dass ich dir antworten wollte, und habe beim Schreiben spÀter nicht nochmal genauer hingesehen:
IsIs hat geschrieben:Also alles außer "positives Denken" wĂŒrde mich interessieren (weil, ich war die positivste Denkerin, die mann/frau sich ĂŒberhaupt vorstellen kann).
FĂŒr mich ist diese Art des positiven Denkens, die Materalisation, die Grundlage, auf der ich aufbaue, deshalb kann ich nicht ganz ohne diesen Aspekt antworten.
Ich kann auch nicht sagen, ob eine andere Lebensart bei mir den gleichen Effekt hĂ€tte. Es gibt allein im Reiki unzĂ€hlige Techniken, die sich mit dem Schutz, der Aura (bzw. dem Schutz der Aura ;) ) beschĂ€ftigen. Ich habe einige BĂŒcher durchgelesen, vielleicht zu viele? und bin ganz persönlich fĂŒr mich zu dem Schluss gekommen, dass die Dinge oft unnötig verkompliziert werden. Das gilt auch fĂŒr andere Reiki-Techniken. Es steckt oft ein allzu genau vorgegebener Ablauf hinter den Übungen; eine solche Struktur mag anfangs Sinn machen, wenn man mit Reiki beginnt zu arbeiten, aber fĂŒr mich lief es eher darauf hinaus, Reiki und Meditation intuitiv zu gestalten. Denn diese AblĂ€ufe und Regelungen, so habe ich es bei SchĂŒlern und Klienten hin und wieder erlebt, können dazu fĂŒhren, dass die Reiki-Anwender / EmpfĂ€nger Angst oder zumindest Unsicherheit bekommen, etwas falsch zu machen. Meiner Meinung nach kann das, wenn sich die betreffende Person ihrer Emotionen nicht bewusst wird, schon der erste NĂ€hrboden dafĂŒr sein, dass negativen Energien Einlass gewĂ€hrt wird oder dass sie angezogen werden - je nach psychischer StabilitĂ€t oder Vorgeschichte einer Person natĂŒrlich.
Sullivan hat geschrieben:Tatsache ist aber auch: Manche psychisch labile Menschen, die sich mit Feuereifer ins positive Denken stĂŒrzen und glauben, dadurch alsbald von allem Negativen befreit zu sein, verfallen in Depressionen, wenn der Erfolg auf sich warten lĂ€sst. - Das wird in diesem Buch ausfĂŒhrlich dargestellt.
NatĂŒrlich kennst du dieses Problem und hast dafĂŒr deine Maßnahmen.
Liebe Sullivan,
manche Affirmationen können tatsÀchlich lange Zeit brauchen, bis sie verwirklicht sind. Und je nachdem, welche Methode angewandt wird, kann ich mir gut vorstellen, dass da viele Menschen aufgeben, weil nach einigen Wochen oder Monaten keine Besserung in Sicht ist.

Es muss aber nicht so sein - Es kommt auf einige Faktoren an, wie lange so etwas dauert. Das sprengt hier vielleicht den Rahmen, außer, das Thema interessiert euch sehr, dann hole ich das nĂ€chste Mal etwas weiter aus.
Mein "Rezept" dafĂŒr ist, dass die Person nicht nur langfristige, sondern ebenso kurzfristige (alltĂ€gliche), kleine WĂŒnsche in Affirmationen verpackt. Dinge, bei denen es nicht schwer fĂ€llt, daran zu glauben und auf die ErfĂŒllung zu vertrauen. So beginne ich eigentlich immer, wenn es um das Thema Materialisation / Affirmationen / Positives Denken geht.

Ganz liebe GrĂŒĂŸe und einen schönen Sonntag!
Sahiba
Frieden, Licht und Liebe

...fĂŒr ein respektvolles Miteinander und ein Dasein in Demut.
Wir sind nur GÀste auf dieser unbeschreiblich schönen Welt!

IsIs

Beitrag von IsIs » 28.07.2013, 07:50

Hey du,

schön, dass du dich noch mal gemeldet hast.

Sahiba hat geschrieben:Mein "Rezept" dafĂŒr ist, dass die Person nicht nur langfristige, sondern ebenso kurzfristige (alltĂ€gliche), kleine WĂŒnsche in Affirmationen verpackt


Hast du dich schon mal mit RĂŒdiger Dahlke beschĂ€ftigt?
Mit dem PolaritĂ€tsgesetz was ĂŒber dem Resonanzgesetz steht...Schattengesetze, etc.

Ich weise jetzt nicht darauf hin, weil ich hier was widerlegen will oder unbedingt Recht haben will etc.,
sondern, weil ich es wichtig finde, darĂŒber bescheid zu wissen, bevor mann/frau "The Secret-mĂ€ĂŸig" anfĂ€ngt beim Universum zu bestellen.
Sooo einfach scheint es dann doch nicht zu sein.

Was Dahlke angeht, gehe ich bis zu einem gewissen Punkt mit ihm konform.
Er vertritt allerdings ebenfalls die These, dass wir fĂŒr alles verantwortlich sind/es uns selbst erschaffen.
Meine Intention ist ja, darauf hinzuweisen, dass es da NOCH mehr gibt, ĂŒber das wir zu wenig wissen und das gezielt darauf hinarbeitet, uns vom Göttlichen abzutrennen und damit von uns selbst...ich nenne es mal ein kollektives Überego (Egregor).
So ganz steige ich da zurzeit auch noch nicht durch. :roll:

Hier ein Video von Dahlke (auf U-Tube gibt es viele von ihm), ab Min.10 musste ich herzhaft lachen,
weil es so wahr ist (und zugleich so traurig):



â–ș Link zum Video



LG

Isis







IsIs

Beitrag von IsIs » 28.07.2013, 10:43

IsIs hat geschrieben:Er vertritt allerdings ebenfalls die These, dass wir fĂŒr alles verantwortlich sind/es uns selbst erschaffen.

Da muss ich mal selbst mal korrigieren:
Er meint, dass wir - indem wir uns nur auf einen Pol konzentrieren - damit den den anderen Pol heraufbeschwören. Das ist sicher richtig...das Leben ist auf Ausgleich ausgerichtet.
Und er spricht von unseren eigene abgetrennten (ignorierten) Anteilen, die uns andere spiegeln....auch richtig.
Ich bin aber der Meinung, dass es da noch mehr gibt...das es so einafch nicht ist...nicht NUR.




Benutzeravatar
Sahiba
Alter: 33
BeitrÀge: 64
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Sahiba » 30.07.2013, 07:16

Guten Morgen IsIs,

ja, Dahlke ist mir natĂŒrlich bekannt, ich habe im Rahmen meiner Ausbildung seine Theorien ĂŒber die Bedeutung und Einlösung von Krankheiten bearbeitet, bzw. eine Hausarbeit dazu verfasst.
Die kosmischen Gesetze kenne ich auch - dein letzter Beitrag hat mich auf eine Theorie gebracht, warum es fĂŒr mich vielleicht (leichter) funktionieren könnte als fĂŒr andere: Weil ich in meiner Vergangenheit viele negative Pole gelebt habe. Was beispielsweise Schatten betrifft, die ich in der Gegenwart nach wie vor bearbeite, Eigenschaften, die ich frĂŒher gelebt, dann abgespaltet und spĂ€ter, nachdem ich mit Bewusstseinsarbeit begonnen habe, als meine Anteile akzeptieren, integrieren und lieben lernte bzw. lieben lernen musste.
Projektionen im Außen (Schatten) zeigen uns unsere eigenen teilweise tief vergrabenen Inhalte wie du weißt, insofern hat jede Situation, jede Begegnung in unserem Leben uns etwas ĂŒber uns selbst zu erzĂ€hlen. Das fĂŒhrt mich wieder zu meinem VerstĂ€ndnis von Bewusstsein und Unbewusstem, dass wir alle es in der Hand haben, aus diesen Begegnungen und Situationen zu lernen. Und eben auch, dass wir entscheiden, was wir erleben und wem wir begegnen, bzw. dass wir das anziehen, was wir bewusst oder unbewusst anziehen wollen.
Ich glaube daran, dass wir uns unsere Welt selbst erschaffen, und dass wir entscheiden, was in unser Leben kommt und uns bereichert, uns streift oder uns belastet oder zerstört.

Das Video werde ich mir heute Abend ansehen, ich habe heute Vormittag nicht die Zeit fĂŒr 45min.

Vielleicht interessieren dich ebenso Links, die ich dir zum Thema Materialisation empfehlen möchte:
http://www.youtube.com/watch?v=60bwhGJGOfY Teil 1/3
http://www.youtube.com/watch?v=wSn4KW4WxcQ Teil 2
http://www.youtube.com/watch?v=D-cWWEM-5ek Teil 3

Meine Methode ist ein wenig anders, aber trotzdem sehr interessant. Das Thema lĂ€sst sich sowohl auf körperliches, als auch auf geistiges ĂŒbertragen; in de hier eingestellten Links geht es mehr um den körperlichen Aspekt.
Wir sind jedenfalls dafĂŒr verantwortlich, was wir fĂŒr möglich halten :yy: und was uns geschieht :V:
Dazu auch was zum Stöbern von Grabovoi (Thema Jungbrunnen - Organe und ZÀhne nachwachsen lassen)

Alles Liebe
Sahiba
Frieden, Licht und Liebe

...fĂŒr ein respektvolles Miteinander und ein Dasein in Demut.
Wir sind nur GÀste auf dieser unbeschreiblich schönen Welt!

IsIs

Beitrag von IsIs » 30.07.2013, 10:19

Hi Sahiba,

erst einmal danke fĂŒr die Links...ich habe mich natĂŒrlich auch schon mit dem Thema beschĂ€ftigt und auch erfahren.
Sie rechte und die linke GehirnhĂ€lfte mĂŒssen zusammen arbeiten, dann ist das Materalisieren kein Problem.
Das ist ein natĂŒrliches Attribut von uns, was mit gewissen "Dingen" unterbunden wird (z.B. mit Flour, Aspartam und Skalarwellen), weil wier sonst zu mĂ€chtig sein wĂŒrden (eigentlich ist hier ALLES darauf ausgerichtet, uns am Erwachen zu hindern).
Die "Götter" mögen es nun mal nicht, wenn wir ihnen zu gleich werden... :roll:

Ähm...na klar, alles was du schreibst stimmt natĂŒrlich...zum Teil.
Das weiß ich auch aus Erfahrung.
Nur...wir werden hier ebenfalls von den DunkelmĂ€chten massiv behindert...und nein, ich glaube nicht, dass ich es selbst bin....fĂŒr mich sind es (grĂ¶ĂŸtenteils) seelenlose Wesen...oder die zumindest sehr weit entfernt von ihrer Seele sind.
Des Weiteren tobt hier ein Jahrtausende alter Krieg, zwischen den Atlantern und Lemuriern (Götter und Halbgötter).
Also das ist schon ganz schön abgefahren, wenn mann/frau sich da mal nÀher mit befasst...und ergibt aber wesentlich mehr Sinn, als das was uns die Esoterik verkaufen will.
Die Esoterik geht vom Einheitsbewusstein aus...somit ist es ja auch wahr...nur hier, sind wir grĂ¶ĂŸtenteils in der Trennung und dort gelten andere Regeln und Gesetze...nĂ€mlich gar keine.

Aber um das zu erklĂ€ren, wĂŒsste ich gar nicht, wo ich anfangen sollte...das ist alles sehr komplex.
Wichtig ist fĂŒr mich Grunde nur, mal darauf hinzuweisen, dass die Esoterik nicht der Weisheit letzter Schluss ist.
Und Menschen die massiv angegriffen werden, weden es nur aus dem einen Grund: sie sind zu dicht an der Wahrheit. :idea:

LG

IsIs




IsIs

Beitrag von IsIs » 30.07.2013, 18:19

Hi Sahiba,

hab das Video gerade angeschaut...ja, alles bekannt, bis auf das Schweigen (also net drĂŒber reden, was mann/frau vorhat)...okay.
Hmm...mein Weg war eigentlich immer ziemlich wunschlos, bis auf die Sehnsucht nach Zuhause (All-Einheit).
Ich war immer mit dem zufrieden, was ich habe und wenn mir etwas nicht gefallen hat, habe ich was verÀndert...ohne (bewusste) Bestellung an das Universum.
Irgendetwas in mir möchte das einfach nicht...wieso, kann ich nicht erklÀren.
Bei mir ist es so, dass alles, was die anderen machten, ich nie tat...wie z.B. meditieren...hinterher wusste ich auch wieso und dann wurde mir klar, dass es einen triftigen Grund hatte.
D.h. nicht, dass ich nicht nach innen gehe, nicht reflektiert bin...doch dieses völlige abdriften, war nie meins.

Da du dich ja fĂŒr das Materialisieren interessierst, habe ich noch ein Video fĂŒr dich (falls du es noch nicht kennst)...das fand ich persönlich spannender:



â–ș Link zum Video


LG

IsIs

Benutzeravatar
Sahiba
Alter: 33
BeitrÀge: 64
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Sahiba » 31.07.2013, 14:06

Hallo Isis,
ja, das Schweigen ist auch ein zentraler Punkt, den ich fĂŒr nicht unbedingt sinnvoll erachte, aber als Zusammenfassung ist das Interview mit Gitta Kießling schon o.k. - meine Methode ist eine Mischung aus der von ihr vorgestellten Arbeit und der von Dr. Joseph Murphy (verschiedene Buchveröffentlichungen aus den 1960er bis 1980er Jahren).

Dein erster Beitrag oben hat mir sehr gefallen, mit einigen Geißeln der Menschheit hatte ich mich schon beschĂ€ftigt, aber zum Beispiel nicht mit Aspartam und Skalarwellen (von Skalarwellen hatte ich noch nie gehört). Danke fĂŒr den Anstoß, ich habe es gerade endlich (!) nachgeholt.

Es ist schon gruselig, an wie vielen Punkte unser Bewusstsein niedergedrĂŒckt oder niedrig gehalten wird. Eigentlich kein Wunder, dass es oftmals einen stumpfen Herdentrieb gibt, und dass sich in den "Wohlstandsnationen" die Menschen kaum auflehnen, jedenfalls nicht gegen das, was wichtig wĂ€re.

Falls sich noch andere in dieses inzwischen off-topic-Thema verirren, habe ich mal beispielhafte Links zum Thema eingestellt ...
wer lÀnger sucht, wird sicher noch viel mehr finden ;)

Skalarwellen
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2 ... ndcontrol/
http://www.sein.de/archiv/2006/oktober- ... dizin.html

Elektrosmog
http://www.sein.de/archiv/2008/august-2 ... etzen.html

Energiesparlampen
http://www.sein.de/archiv/2009/februar- ... achen.html

Fluor
http://www.giftig.me/2012/11/wie-zahnpa ... nipuliert/
http://www.nirakara.de/Fluor.htm

Aspartam
http://www.sein.de/archiv/2009/januar-2 ... artam.html

Barcodes
http://www.carta.info/56515/der-bose-ba ... ioenergie/
http://www.quant-vital.de/fragen-und-an ... meint.html

Chemtrails
http://www.sauberer-himmel.de/hintergrunde-2/


Darf bitte gern ergÀnzt werden :yy:
Frieden, Licht und Liebe

...fĂŒr ein respektvolles Miteinander und ein Dasein in Demut.
Wir sind nur GÀste auf dieser unbeschreiblich schönen Welt!

Antworten