Mintaka - ein Stern aus dem GĂŒrtel des Orion

Über UFOs und Auserirdische
UweZander
Alter: 56 (m)
BeitrÀge: 2850
Dabei seit: 2009

Beitrag von UweZander » 24.09.2009, 14:01

Gut, nur dann ist Gott wohl ein kleinlicher Schweinehund, und sollte möglichst bald abgesetzt werden.

FĂŒr Schwester,
womöglich noch nicht.Sorry.

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 24.09.2009, 15:15

Dazu fÀllt mir der Spruch "HÀttest Du Glauben wie ein Senfkorn, könntest Du Berge versetzen" ein...
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

UweZander
Alter: 56 (m)
BeitrÀge: 2850
Dabei seit: 2009

Beitrag von UweZander » 24.09.2009, 19:06

Glauben gibt es hier im Forum nicht.Nur kritischen Menschenverstand.Worauf die Meisten auch recht stolz sind.

magierin
Alter: 31
BeitrÀge: 29
Dabei seit: 2008

Beitrag von magierin » 24.09.2009, 19:32

UweZander hat geschrieben:Gut, nur dann ist Gott wohl ein kleinlicher Schweinehund,

.
nun wenn ich dran denke wie wir manchmal handeln und da wir ja von ihm Abstammen ... könnte da was dran:) 8KLEINER WITZ9
achte auf deine gedanken sie werden zu worten, achte auf deine worte die zu taten,achte auf deine taten die werden zum charakter, achte auf deinen charakter er wird zu deinen schicksal!!!

UweZander
Alter: 56 (m)
BeitrÀge: 2850
Dabei seit: 2009

Beitrag von UweZander » 25.09.2009, 20:58

Vieleicht können wir uns dahingehend enigen, das vieleicht nicht der Gott war.Nur ein kleine StĂŒmper, der meinte Gott zu sein.

UweZander
Alter: 56 (m)
BeitrÀge: 2850
Dabei seit: 2009

Beitrag von UweZander » 26.09.2009, 11:41

FĂŒr Schwester,
der Planet ist gesperrt oder getarnt. Deshalb gibt es wohl keine Infos ĂŒber ihn und deshalb habe ich auch nicht erfahren.Etwas Geduld. Ist wohl ein heikeles Thema.

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 26.09.2009, 19:43

UweZander hat geschrieben:Etwas Geduld. Ist wohl ein heikeles Thema.
Gut, dann werde ich warten. Aus irgendeinem Grund ist dieser Stern bzw. das System wichtig fĂŒr mich. Warum konnte ich noch nicht heraus finden. Aber vielleicht zeigt sich das ja irgendwann.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

UweZander
Alter: 56 (m)
BeitrÀge: 2850
Dabei seit: 2009

Beitrag von UweZander » 26.09.2009, 22:00

Nach den nĂ€chsten Infos, hat man auf diesen Planeten Menschen verschleppt.Es sind dort psychologische und soziale Experimente gemacht worden. Die Ergebnisse waren fĂŒr unserem Planeten bestimmt.Deshalb das Geheime.Vieleicht hilft es dir?

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 27.09.2009, 08:22

Naja, im Moment hilft mir das nicht wirklich. Kann da noch keinen Zusammenhang sehen. Aber vielleicht hat ja irgendwer irgendwann andere oder mehr Infos. Oder ich komme selbst drauf.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

sturmwind
Alter: 36
BeitrÀge: 663
Dabei seit: 2008

Beitrag von sturmwind » 27.09.2009, 09:39

Ich guck mal gleich in meinem Sternenbuch nach. :ee:
Man erkennt den Irrtum daran, das alle Welt ihn teilt.
Giraudoux

: iloveyou :

sturmwind
Alter: 36
BeitrÀge: 663
Dabei seit: 2008

Beitrag von sturmwind » 27.09.2009, 23:59

Liebe Schwester,

ich habe jetzt mal in mein schlaues Buch gesehen. Astronomische Deteils(ich schreib einfach mal alles, wahrscheinlich weisst Du es teilweise schon):
Orion war einst ein sehr bedeutsames Sternbild fĂŒr die Menschen. Rigel, einer der Hauptsterne ist so hell wie 60000 Sonnen, dafĂŒr ist er aber etwa 900 Lichtjahre entfernt. Ansonsten wird das Sternbild Orion fast gĂ€nzlich von einem Nebel verschleiert.

Mintaka ist der Delta-Stern der Konstellation und der dritte (ganz rechte) Stern im GĂŒrtel des Orion. Es ist ein BedeckungsverĂ€nderlicher, also Doppelstern mit einem sehr kleinen Bereich; seine Helligkeit geht von 2,20 bis 2,35. Er hat, wie Alnitak, der von uns gesehen linke Stern des GĂŒrtels auch Begleiter, die man sogar mit guten Teleskopen erkennen kann.

Soweit astronomisch. Ich habe nur ein Buch fĂŒr Einsteiger, aber ich bin sicher, in Profiliteratur findest Du noch was.

Hier kommt ein guter spiritueller Tipp: Wenn Du einen Begkristall nimmst, Dich in meditative Entspannung versetzt, und diesen Stein zwischen Dich und das Licht des Sternes setzt, kriegst Du EindrĂŒcke von der Energie, die dort herrscht; vielleicht - soweit Du es zulĂ€sst -auch mehr.

Ich habe bereits ein wenig ĂŒber das Foto Schwingung aufgenommen und es ist nicht schön, aber sicherlich wichtig :shock:
Ich wĂŒnsche Dir viel Kraft.
Man erkennt den Irrtum daran, das alle Welt ihn teilt.
Giraudoux

: iloveyou :

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 28.09.2009, 07:53

Liebe Sturmwind,
ja, die astronomischen Details kannte ich schon. Die kann man ja ohne große Probleme nachlesen. Das Sternbild Orion zieht mich schon so lange ich denken kann irgendwie an. Woran es liegt, weiß ich nicht.

Zuerst war Bellatrix ein Stern von dem ich etwas empfing. In dem Sternsystem gibt es einen wunderschönen Planeten mit ĂŒppiger Natur - paradiesisch eben. Dort wohnen allerdings sehr kriegerische Lebewesen, die ein wenig wie die Kardassianer aus Star Trek aussehen, allerdings nicht mit solchen "RĂŒstungen". Aber das ist auch etwas, was man Ă€hnlich im Internet nachlesen kann. Daher habe ich dem keine besondere Beachtung geschenkt. Könnte ja auch sein, dass ich das vorher gelesen hatte.

Aber Mintaka zog mich irgendwie immer mehr an, obwohl ich zu dem Zeitpunkt noch nicht mal den Namen kannte. Vielleicht komme ich von dort, ich weiß es (noch?) nicht. Seltsamerweise habe ich dabei aber eher kein gutes GefĂŒhl, sondern eher ein GefĂŒhl, etwas schlimmes erlebt oder getan zu haben. Eine gewisse Ahnung von einer Art von Schuld, die ich eigentlich nicht wissen möchte aber von der ich weiß, dass ich es doch wissen sollte. Ich kann mich erinnern, dass ich als kleines Kind schon das GefĂŒhl hatte, eine gewisse Schuld mit mir zu tragen. Das war aber in keiner Verbindung mit meiner irdischen Familie oder Dingen, die ich dort erlebte. Es muss also Ă€lter sein. Hm, schwer zu erklĂ€ren. Mintaka ist fĂŒr mich so verschleiert und im Nebel, dass ich nicht durchdringen kann. Möglicherweise lĂ€sst sich mit einem Blick auf das Mintaka von jetzt auch nicht erklĂ€ren, was es damit auf sich hat.

Gefunden habe ich noch dies:
Sternennationen von Mintaka - ĂŒberwiegend Amphibien, auch Dinoiden und Reptoiden
Amphibisch: Ă€hneln irdischen Fröschen und Kröten, allerdings riesig groß, aufrechter Gang,
Haut ist weich, haarlos und regenbogenfarbig, Köpfer wirken ĂŒberdimentional groß,
Rumpf und Gliedmaßen sehr krĂ€ftig, HĂ€nde und FĂŒĂŸe = 4 Finger/Zehen mit SchwimmhĂ€uten,
klang- und Kehllautreiche Sprache,
allgemeine GrĂ¶ĂŸe: 2,13 - 2,44 m und Frauen 2,29 - 2,59 m
dinoid: Àhneln unseren Dinosauriern
reptoid: Àhneln Echsen, gehen aber aufrecht. Ihre Haut ist schuppig,
der obere Teil des Kopfes ist von einem knöchernen Kamm umkrÀnzt, der sich auf der
WirbelsĂ€ule fortsetzt. Sie haben große rote oder mattgelbe Augen, eine kleine Nase und einen
dĂŒnnlippigen großen Mund. Über den Kopf und den Nacken zieht sich eine MĂ€hne. Ihre Augen
sind sehr groß und blau oder dunkelbraun,
allgemeine GrĂ¶ĂŸe zwischen 2,60 - 3,10 m
- ca. 233 Lichtjahre entfernt, Mintaka = einer der drei hellen Sterne des Orion-GĂŒrtels,
- einst Mitglied der Orion-Liga, ehemalige Feinde der galaktischen Föderation
- seit 1995 Mitglied der galaktischen Föderation

und

http://www.paoweb.org/de/pages/m_mintakans.html
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Antworten