Was passiert in der Ukraine ?

Ideen fĂĽr eine bessere Gesellschaft
Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 18.02.2015, 22:23

Eine edle und sehr humane Geste der ostukrainischen Freiheitskämpfer, welche irgendwelche eingekesselten "Regierungs-Soldaten" nach Hause schicken.
(Ich nehme an, es handelt sich hier um einen Weg/Strasse, der aus dem Kessel von Debalzewo hinausfĂĽhrt).

Donezker-Kommandeur zu ukrainischen Soldaten: Ihr könnt nach Hause, niemand wird euch etwas tun!


â–ş Link zum Video


----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich kann es nicht lassen - Die ausgezeichnete Analyse vom "Querdenken" ĂĽber die Ukraine und dem Minsker-Friedensabkommen musste ich unbedingt hier reinplatzieren.
Die EU, vertreten durch Merkel und Hollande, können sich langsam aus dem Ukraine-Bereich und dem amerikanischen Druck zurückziehen. (zumindest liegt hier eine grosse- und vielleicht letzte Chance).

…weiter geht es mit dem aufschlussreichen Bericht unten:

Das 2. Minsker Abkommen
17. Februar 2015
http://quer-denken.tv/index.php/1205-da ... r-abkommen

Darin eingebunden ist auch ein Clip über ausländische Söldner, welche für die ukrainische Junta-Reigierung angeworben werden. Dabei sind es Solche, die aus reiner Lust am Töten, aus diversen europäischen Staaten durch Vermittler beim rechtsextremen Battalion Asow eingeschleust werden. (Das Bizarre daran ist, dass sie selbst sogar für den blutigen Safari-Trip bezahlen).

Im Gegensatz dazu werden die meisten ausländischen Söldner, welche dort eingeschleusst werden, wiederum sehr gut bezahlt.

Europäische Söldner in der Ukraine - 350$ Prämie für ein Dorf...


â–ş Link zum Video


lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 02.03.2015, 00:04

Ich sehe aus Russland mit dem Präsidenten Putin eine grosse Chance, dass die Länder in Europa (ohne den Euro oder höchstens als vorübergehende Parallelwährung mit den länderspezifischen Währungen), den transatlantischen Druck abschütteln und zu einer neuen, innovativen, wie freiheitlichen Politik kommen können.

Eine bemerkenswerte Renaissance Russlands
F. William Engdahl
http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... 249A9541E0


Das neue Minsker Abkommen ist schon tot Interview mit Christoph Hörstel Kla TV 16.2 15


â–ş Link zum Video


Noch ein weiteren Clip mit Christoph Hörstel, einem ausgezeichneten Analysten der geopolitischen Szene.

Christoph Hörstel zur Kriegsgefahr 28. Februar 2015


â–ş Link zum Video


lg
Loris

* Musste den ersten Clip von Ch. Hörstel am 12.5.16 ersetzen.
Zuletzt geändert von Loris am 12.05.2016, 00:04, insgesamt 2-mal geändert.
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 14.03.2015, 07:45

Eine Partnerschaft der europäischen Länder mit Russland könnte im gegenwärtigen Vergleich zu den USA, zu einer grossen wirtschaftlichen Prosperität resultieren. Und dies würde durch einen gemeinsamen Synergieeffekt zu einer langen und erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung führen.
(Produktion von GĂĽtern, Veredelung, Dienstleistungen und Ressourcen).

Es scheint aber so zu sein, dass die Neocons der USA, wie auch noch andere Gruppierungen alles tun, um dies zu verhindern. Und wie ich schon mal in anderer Weise erwähnte, wären die TTIP-Vereinbarungen für eine fragwürdige "Elite" der USA ideal, um die europäischen Länder über die US-Konzerne auszubeuten und zu unterwerfen.

Dafür musste aber ein gemeinsamer Feind für Europa geschaffen werden und mit der seit langem geförderten Ukraine-Krise aus den USA, ist dies seit dem Putsch in der Ukraine, mit dem neuen Präsidenten Poroschenko, seit gut einem Jahr schon fast gelungen.
Ja Russland soll es sein und das hätten wir eigentlich vor zwei Jahren sicher noch nicht gedacht oder ? Dieser "Feind" wurde und wird mit Sanktionen belegt und das spaltete die sich anbahnende europäische und russische Partnerschaft.

Klartext aus Amerika: FĂĽr uns in den Krieg, oder Krieg mit uns!
http://www.contra-magazin.com/2015/03/k ... g-mit-uns/


4. Februar 2015. Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.). George Friedman in einem Vortrag für The Chicago Council on Global Affairs über die geopolitischen Hintergründe der gegenwärtigen Ukraine-Krise und globalen Situation insgesamt.

STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war BĂĽndnis
Russland+Deutschland zu verhindern


â–ş Link zum Video


https://www.youtube.com/watch?v=9MRLVQjyKu4

Wäre ja mal interessant, wenn die deutschsprachigen "Leitmedien" diese unverblümten Ansichten eines solchen US-Think Tanks STRATFOR von George Friedman veröffentlichen würden.


Nachtrag: Noch ein weiterer interessanter Bericht von und ĂĽber den US-Think Tank STRATFOR von der Neopresse:

US-Thinktank “Stratfor” kalkuliert Krieg zwischen NATO und Russland
(13. März 2015)
http://www.neopresse.com/politik/us-thi ... -russland/

lg
Loris

*gelöschter Youtube Clip am 9.6.15 und wieder am 25.10.15 ersetzt
Zuletzt geändert von Loris am 24.10.2015, 23:34, insgesamt 3-mal geändert.
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 18.03.2015, 12:15

Ein ausgezeichneter Dialog in der Fortsetzung vom Bericht ĂĽber den
machiavellistischen US-Think Tank STRATFOR.

KenFM am Telefon: Willy Wimmer - Albrecht MĂĽller - Dr. Daniele Ganser: Krieg gegen Russland


â–ş Link zum Video


lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Polyhymnias
Alter: 25 (m)
Beiträge: 10
Dabei seit: 2015

Beitrag von Polyhymnias » 18.03.2015, 17:14

Also sowohl putin als a obama haben hier ihre finger im spiel
derzeit ist das noch eine harmlose schachpatie
angefangen hat das alles mit der abtrettung von dem ukrainischen präsidenten also dem schosshund von putin
danach witterten die amis ihre chance die kräftebalance zu verschieben und weiterhin ihre macht zu erweitern eben nato bündniss westlicher staaten wer jet denkt what hat das mit der nato zutun und putin es is einfach nato wird von wem hauptsächlich regiert ?
jaaaa den amis und niemand stellt sich gegen sie obwohl sie hier die weltpolizei spielen ständig und überall den keiner will es
somit kommen wir wieder zurück ukraine war der einziger puffer wie ihr auf der landkarte erkennen könnts zwischen dem westlichen bündniss und den russen und da putin sein shosshund ja verliert wittert man die chance und versucht eine neue regierung zu putchen
den guckts ma letzte 6 jahre ukraine hat sich immer an die nato sowie die eu genährt doch immer im letzten moment abgesagt
da putin wies aussieht nur zeit brauchte wozu kp vllt. wollte er wirklich sich an den westen nähren vllt. a ned vllt. hat er a nur auf die gelegenheit solch eines konflikt gewartet den guckts ma wie schnell die ganze krim nach 2 tagen besetzt war und was lustiger is seine begründung die bürger der krim zu beschützen da sie ja der russischen förderation angehören aber wer scho ma in russland war bzw. in der ukraine weiß wie sich da putin um sein volk kümmert die schlucht von arm zu reich ist riesig da gibts ned ma ne mittelschicht
und i weiĂź das da i erstens in russland war und 2tens in der ukraine gewohnt hab
aber wo sima den stehen geblieben ach ja der putch die amis nutzen ihre chancen und wollten es verstärken da die amis sowie die eu der ukraine hilfe anbot schickten die amis ihre spezial troops in die ukraine oder besser gesagt söldner die die schisserei in kiew anfingen da die ukraine ja von usa und eu unterstützt wird wird gesagt dass das russische truppen waren also geht die provokation weiter eben mit der krim tottale besetzung wie später gesagt wird eine anektion und abstimmung was aber schwachsinn is den ein paar interessante fakten gibts da erstens 90% waren für die anektion da aber dort scho ma 50% der krimtataren ukrainer sowie anderer etnischer gruppen vorhanden ist kann das ned sein dass die zu 90% einverstanden waren da aber dort türlich die waffengewalt derzeit präsent war erklärt alles den viele diese bevölkerungsgruppen hatten nicht mal die chance zu wählen den entweder für russia oder garnicht und wie wir scho wissen werden die wahlen sowieso gefälscht den die russen sind ja so dumm *sarkasmus schild hochhaltend* putin wieder zu wählen obwohl sie in armut und unglück leben so hat der putin sich nen anderen schosshund angeschafft medwedjew der ihn für einige zeit ersetzte und jet wieder purin reinlies was denkts ihr den wer wieder auf den thron kommt wenn putins amtszeit vorbei is türlich sein schosshund medwedjew und der teufelskreis wird sich immer und immer schön so weiter drehen :smile10:
dazwischen fängt die merkel mit ihren sanktionen an sowie die usa what eig so hirnrissig is dass man es kaum glauben kann
vllt. werden die sanktionen in 10 jahren ja ihre wirkung zeigen aber das is a fraglich da russland sehr schön mit china handelt und china wie wir wissen kauft sich derzeit sehr schön ein und bezieht sowohl gas als a jegliche andere dinge von russland weshalb es richtig hirnrissig is zwar beträgt das einkommen von russland hauptsächlich von gas und rohstoffen 1/3 dessen what die von der eu verdienen aber das is a latte den china wird diese lücke sehr wohl füllen können
und die seperatisten die derzeit in der ostukraine kämpfen wären nie soweit gekommen ohne die hilfe putins was in den nachrichten als hilfsgüter oder what ever bezeichnet wird sind nix anderes als waffenlieferungen von putin an die seperatisten soviel wie die seperatisten am anfang hatten hätt sie nie die ukrainische armee so zurückdrängen können und shcon garnicht flugzeuge in einer höhe von 20km abschießen können offiziel sind zwar keine russische truppen in der ukraine vorhanden inoffiziel is es aber so dass sie schon vorhanden sind aber das lieblingsspielzeug dieser zeit um krieg zu führen sind natürlich nicht die eigenen truppen sondern söldner oder eigene spezialtrupps die einfahc die eigenen reihen abschlachten um die anzustacheln sowie putin ma in tschetschenijen gemacht hat
vllt. macht ers a der zeit genauso vllt. a obama wo die beidseitige waffenruhe gestört wird is ja keine schlechte taktik um den krieg weiterzuführen ohne hilfe putins hätten die seperatisten nie im leben diese pufferzone erschaffen können füher war die ukraine die pufferzone nun aber dieser kleiner abschnitt doch die frage die wir uns wohl alle stellen ist was passiert wenn diese schachpartie vorbei ist was passiert wenn diese pufferzone verschwindet es ist sinnlos zu diskutieren wer im recht ist und wer nicht beide seiten haben dran schuld verlust des schosshunds provokation der usa provokation der russen sinnlose drohung der eu die amis interessieren sich für die ukraine genauso viel wie russland ein scheiß der kalte krieg existiert immer noch und wird bis heute immer noch in diesem augeblick geführt nur dass es diesmal keinen sieger geben wird damals wars vllt. unentschieden und der wettkampf verlagerte sich ins weltall diesmal werden wir aber alle mit sicherheit für die habgier dummheit und unwissenheit bezahlen
und darĂĽber weiterhin nachzudenken bringt a ned viel
die einzige möglichkeit wäre eine dritte partei welche diesen 3 seiten schadet und den ganzen hass und wut dieser welt auf sich zieht
doch das ist und bleibt ein traum alle parteien unter einem banner zu vereinen den hass auf sich zu nehmen und zu verschwinden damit sich der hass auflöst und alle wieder am aufbauen sind a wenn i in die menscheit glaube ist und bleibt es ein traum ohne besondere kraft fähigkeit oder wissen schafft man sowas nicht
wies schön heißt "Der Frieden ist für ein Krieger der wahre Krieg" also lasst die show beginnen
und wenns wirklich auf dieser welt schwarze sowie weiße magie gibt michael luzifer azazel dann nurzt eure kraft um diesen konflikt zu entschärfen anstaat ihn weiter zu verschärfen den was ich befürchte das wird keinem von uns gut bekommen
die menschen sind zwar heute nicht so dumm wie zur zeiten der weimarer republic bzw. danach wo dann der 2te weltkrieg drauĂź enstand manche wollten rache manche waren einfach dumm weil sie den versprechen geglaubt haben aber die chance is garnicht so klein das der 3te weltkrieg vor der tĂĽr steht und es unser ende sein wird :yy:
SchieĂźen darf nur der, der auch bereit ist selber erschossen zu werden.

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 835
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 22.03.2015, 11:56

Sie muss saniert werden. SchlieĂźlich hat Griechenland nicht das einzige Monopol auf die EZB.

http://www.welt.de/wirtschaft/article13 ... ichts.html
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 22.03.2015, 19:08

Polyhymnias hat geschrieben:
medwedjew der ihn für einige zeit ersetzte und jet wieder purin reinlies was denkts ihr den wer wieder auf den thron kommt wenn putins amtszeit vorbei is türlich sein schosshund medwedjew und der teufelskreis wird sich immer und immer schön so weiter drehen
Das hoffe ich sehr. Oder möchtest du einen eher faschistischen Typen wie Dugin oder Einen wie Jelzin, welcher den US.Konzernen wieder erlaubt, Russland bis aufs Mark auszubeuten ?
und die seperatisten die derzeit in der ostukraine kämpfen wären nie soweit gekommen ohne die hilfe putins
Die Junta der neuen ukrainischen Regierung erklärte inoffiziell Russland den Krieg. Obwohl gegen Russland ein nichtssagendes militärisches Heer, aber mit der Hilfe der USA und womöglich der Nato, dadurch sehr beeindruckend. Das sagt doch schon mal Alles.

Im Moment kämpfen auf beiden Seiten nichtreguläre Soldaten und Spezialisten.
Sei es von russischer Seite oder von amerikanisch-europäischer Seite.
"Der Frieden ist fĂĽr ein Krieger der wahre Krieg"
hm…das hat was.... ;)
fĂĽher war die ukraine die pufferzone nun aber dieser kleiner abschnitt doch die frage die wir uns wohl alle stellen ist was passiert wenn diese schachpartie vorbei ist was passiert wenn diese pufferzone verschwindet es ist sinnlos zu diskutieren wer im recht ist
Das frage ich mich auch.
Einen richtigen Frieden wird es m.E. in der Ukraine, wegen der vielen Toten und dem Leid, die nächsten Jahre nicht mehr geben und ich sehe eine neue Teilung bzw. neue Grenze in der Ukraine mit Teilen der Ostukraine.

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 22.03.2015, 19:14

mona seifried hat geschrieben:Sie muss saniert werden. SchlieĂźlich hat Griechenland nicht das einzige Monopol auf die EZB.

http://www.welt.de/wirtschaft/article13 ... ichts.html
Die USA und die EU hat mit der Ukraine hoch gepokert.

Wenn sie die Ukraine doch noch bekommen sollten, waren die sogenannten
fünf Milliarden und mehr an Investitionen für die USA, wie gewissen europäischen Staaten, doch noch sinnvoll angelegt. Und sie können mit dem Sohn des amerikanischen Vizekanzlers Hunter Biden auf einem sehr hohen Posten in einem ukrainischen Gaswerk - Die weltweit agierenden Agrarkonzerne mit Grundstückspekulanten aus der EU, wie auch aus Rumänien - Die Fracking-Gesellschaften und zu guter Letzt die BASF oder Monsanto mit ihren gentechnischen Produkten und Lizenzen - doch noch einen recht beachtlichen Gewinn aus diesem kaputten ukrainischen Land herausholen.

Mit anderen Worten: Dieses Land will/soll geplündert werden mit Hilfe der dort ansässigen Oligarchen.

Die Leitmedien können es von mir aus "wieder aufbauen" oder "sanieren" nennen.

-----------------------------------------------------------------------------

Der Mord an Boris Nemzow am 27.2.2015, war einige Zeit ein gefundenes Fressen fĂĽr die Mainstream Medien und wird entgegen eines gesunden Menschenverstandes, gegen Putin ausgeschlachtet.

Man sollte sich doch, wie es in einem Mordfall so ĂĽblich ist, fragen, wem dieser Mord einen Nutzen bringt. Im Sinne des lateinischen Zitats: " Cui bono " ?

Die Logik und der Tod von Boris Nemzow
Jasinna (22.3.2015)


â–ş Link zum Video


lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 05.04.2015, 23:05

Wieder mal ein sehr interessantes Interview von Robert Stein mit dem
Publizisten und Regierungsberater Christoph Hörstel.

Ukraine: Eine Analyse - Christoph Hörstel bei SteinZeit
(Veröffentlicht am 4.4.2015)


â–ş Link zum Video


lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 08.06.2015, 22:03

Hier wieder einige Nachrichten, welche der Mainstream nicht bringt:

Jeden Tag werden in den Leitmedien politische Fehlentwicklungen schöngeredet und teilweise absurd verfälscht.
Auch wenn es im Mainstream bezĂĽglich der Ukraine sehr ruhig ist, trĂĽgt der Schein.
Ein Minsk 3 wird es wahrscheinlich nicht mehr geben.

Kurzes Update über die (sehr gefährliche) ukrainische Lage
5. Juni 2015
http://vineyardsaker.de/ukraine/kurzes- ... #more-3649
(Mit teilweise recht interessanten Leserkommentaren)


Bericht aus der Ukraine / 9
06. Juni 2015
http://quer-denken.tv/index.php/1465-be ... -ukraine-9


Vermutlich war es eh das Ziel, Deutschland mit der Ukraine einen Klotz ans Bein zu binden. Gleichzeitig wird zwischen Europa und Russland ein Keil dazwischen getrieben.

Putin an die EU: Ihr werdet mit der Ukraine nicht glĂĽcklich werden
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... ch-werden/


Die Sanktionen gegen Russland haben im viel grösseren Ausmasse einen Schaden zur europäischen Wirtschaft bewirkt, als es die "Leitmedien" verlauten lassen.

Top-Banker ist sich sicher: Russland und China gewinnen gegen die USA
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... n-die-usa/


So langsam merken die Ukrainer, dass das Assoziierungsabkommen mit der EU nichts bringt, ausser eventuell einem Visum, womit die Ukrainer leichter in der EU Arbeit suchen können.

Faktencheck: Das ://wwwAssozierungsabkommen zwischen EU und Ukraine


â–ş Link zum Video




Hier noch einen eher amĂĽsanten Clip zum G7 Treffen vom 7.6.- 8.6.15 in Bayern.
Anschliessend geht’s zur Bilderberger Privatkonferenz vom 11.6.-14.6.15 ins österreichische Tirol.
Ich schätze mal, dass diese beiden Meetings den Steuerzahler so ganz locker
eine halbe Milliarde Euro kosten werden.

G7 mit russischem Besuch


â–ş Link zum Video


lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 02.07.2015, 12:08

Innerhalb des Chaos, welches in der Ukraine wirtschaftlich, politisch und militärisch herrscht, wäre es durchaus möglich, dass sich das Blatt um 180 Grad wendet. Und so könnte es möglich sein, dass die reguläre ukrainische Armee (eventuell mit den Donbass-Armeen vereinigt), die Kiewer Regierung zu stürzen gedenkt.

Interessant ist unter Anderem auch, dass Poroshenko gestern durch das oberste ukrainische Gericht den Sturz der Regierung Janukowitsh als verfassungswidrig einstufen liess. Damit bestätigte er, dass seine Regierung nicht legal operiert. (Wie kommt er zu dieser Bestätigung, die sich eigentlich nachteilig auf ihn auswirken könnte ? Vermutet er selbst eine grosse Wende und versucht mit einem Spagat später immer noch gut dazustehen ?

Da laufen viele Spielchen im Hintergrund.

Kleiner Auszug davon aus dem Quer-Denken.TV:
[...] Gestern hat Poroshenko durch das oberste Gericht der Ukraine den Sturz der Regierung Janukowitsh als verfassungswidrig einstufen lassen. Damit bestätigt er implizit, daß seine politische Stellung und die ganze gegenwärtige Regierung illegal operiert. Die Bezeichnung "Kiewer Putschregierung" ist also mehr als zutreffend.

Poroshenko hat nicht eine Vorgabe der USA/EU umgesetzt, ist also für die Ziele des „demokratischen Westens“ in der Ukraine wertlos geworden. Wie die USA mit „wertlosem“ Personal umgehen, ist hinlänglich bekannt, zumal solches „Personal“ auch als Zeuge unschädlich gemacht werden muß. Poroshenko hat sich zwar gegenüber Rußland wie die „Axt im Walde“ benommen, seine Fabriken in Rußland arbeiten aber nach wie vor und die Poduktionen der ukrainischen Fabriken wurden von Rußland nicht auf die Sanktionsliste gesetzt und werden weiterhin nach Rußland exportiert.
Poroshenko versteht sein Fach als „Wendehals“ und hat ein feines Gespür dafür, wo seine Vorteile liegen. [...]
Ich könnte mir vorstellen, falls sich das Blatt in der Ukraine um 180 Grad wendet, Poroshenko (wie sein Vorgänger Janukowitsh) sein Domizil nach Russland verlagert, um einem durchaus möglichen Anschlag gegen ihn zu entgehen. Auch als eventueller Zeuge könnte er für die USA gefährlich werden, da er sicher weiss, wer die MH17 herunter holte. (Wie auch weitere wichtige Belange, welche zum damaligen Putsch geführt hatten).

(….aber lest es selber im unten stehenden Bericht)

Bericht aus de Ukraine / 14 (01. Juli 2015)
http://quer-denken.tv/index.php/1525-be ... ukraine-14

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 25.07.2015, 19:30

Eine mal andere Sichtweise zu Kriegen oder kriegsähnlichen Zuständen

Der Krieg ist die Opferung an blutrünstige "Götter".
Und grundsätzlich wäre es ein Leichtes der Spur zu folgen, Wer an Wem opfert.
Es zeigt sich auch, dass auf der ganzen Welt und der Geschichte Opferungen vollzogen wurden und werden. So, als wĂĽrde eine spezifische "Elite" einen Totenkult zelebrieren.
(Die Behandlung dieses Themas beginnt am unten stehenden Film etwa bei der
12. Minute).

Gewinnbringend ist ĂĽbrigens auch der Handel mit menschlichen Organen. Aber diese Tore dafĂĽr sind natĂĽrlich immer ĂĽberall offen wo es Kriege und Chaos gibt.

Kriegspolitik - Die Opferung der Ukraine - Doku - Deutsch


â–ş Link zum Video


lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Antworten