Was passiert in der Ukraine ?

Ideen fĂĽr eine bessere Gesellschaft
Antworten
Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 492
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 17.08.2015, 19:00

Die Kanzlerakte - ein durchaus heisses und heikles Thema. Indizien dazu gibt es Einige.
Dabei fällt vor allem zur Ukraine-Krise das seltsame und recht ambivalente Verhalten der deutschen Regierung auf. Auch die Folgen der Sanktionen, welche Deutschland gegen Russland forciert, wie mitgetragen hat, hätte selbst ein mittelklasse Schüler ersehen können. (Die Folgen sind unter Anderem gravierende Verluste an Marktanteilen, wie schlussfolgernd Verluste an zukünftig produktiven Arbeitsplätzen).
Und so frage ich mich, was wir den für Politiker haben. Wenn sie nicht dumm sind (was ich ausschliesse), können sie also nur falsch informiert sein oder sie werden in irgendeiner Weise genötigt.

Diese brisante Kanzlerakte, welche eine geheime Akte sein soll, weist nun darauf hin, dass die BRD in ihrer Souveränität, immer noch durch die damaligen westlichen Siegermächte (der Vereinigten Staaten, Frankreichs und Großbritanniens), begrenzt wird. Diese Begrenzung soll, laut Aussagen von Helmut Komossa, bis zum Jahre 2099 fixiert sein.

Die deutsche Kanzlerakte im russischen Fernsehen
12. August 2015
http://quer-denken.tv/index.php/1613-di ... -fernsehen




â–ş Link zum Video

Nachtrag: Wichtige Anmerkung zur Kanzlerakte, beginnend auf Minute 4:45...
[…] Erstmals über die Existenz dieses geheimen Dokuments berichtete Gerd-Helmut Komossa in seinem Buch "Die deutsche Karte". Komossa ist Generalmajor A.d. und Ex Chef des Militärischen Abschirmdienstes. Zitiert nach "Die deutsche Karte", (Seite 21): "Der geheime Staatsvertrag vom 21. Mai 1949, wurde vom Bundesnachrichtendienst unter "strengste Vertraulichkeit" eingestuft.
In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum Jemandem bewusst sein dürfte.
Danach wurde einmal der "Medienvorbehalt der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien" bis zum Jahre 2099 fixiert.
Zum anderen wurde geregelt, dass jeder Bundeskanzler auf ANORDNUNG der Alliierten, vor Ablegung des Amtseides, die sogenannte "Kanzlerakte" zu unterzeichnen hatte.
Darüber hinaus blieben die Goldreserven der Bundesrepublik durch die Alliierten gepfändet. (Seite 22) […]
Zur Kanzlerakte noch ein sehr interessanter und aufschlussreicher Artikel aus dem
Jahre 2009 von der "Zeit-Online"
Drei Briefe und ein Staatsgeheimnis
http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 492
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 15.09.2015, 23:04

Ein aussergewöhnlich klarer Vortrag, welcher vor allem auf starken Indizien und Fakten zusammengestellt ist. So, wie es sich für einen nicht-käuflichen Historiker gehört.

KenFM zeigt: Regime-Change in der Ukraine? Dr. Daniele Ganser im Kino Babylon Berlin
(Veröffentlicht am 06.06.2015)


â–ş Link zum Video


----------------------------------------------------------------------------

Auf Anfrage der Links-Partei ĂĽber das Wissen zu den HintergrĂĽnden, bezĂĽglich des Abschusses der MH17, gab die Bundesregierung Deutschland keine Auskunft und bezieht sich auf die Notwendigkeit der Geheimhaltung.
(Die Anfragen zu den Hintergründen beziehen sich in erster Linie Auf Funksprüche, wie dem gesamten Datenaustausch, welcher sich während des Attentats auf die MH17 ereignete. Dieser Datenaustausch wurde von nachgeordneten Stellen der Bundesregierung, wie auch von ausländischen Stellen, voll oder teilweise abgefangen bzw. abgehört).

Die Geheimhaltung der BRD zum abgefangenen Datenaustausch zeigt doch offen, dass eine Veröffentlichung Russland entlasten würde und die Sanktionen gegen Russland auf falschen Behauptungen basieren.

Flug MH17: Bundesregierung besteht auf Geheimhaltung von FunksprĂĽchen
(08.09.14)
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... spruechen/

(Dazu gibt es auch noch 215 Kommentare, welche teilweise recht interessant sind)

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 5
Beiträge: 932
Dabei seit: 2004

Sternenmarsch auf Kiew

Beitrag von lichthulbi » 20.07.2016, 23:02

riesiger Sternenmarsch auf Kiew zu, bereits ĂĽber 200000 Menschen:
http://quer-denken.tv/ukrainer-stehen-a ... nach-kiew/ (westliche Journalisten haben ein Interview Verbot. Es darf in unseren Mainstream Medien noch nicht darĂĽber berichtet werden, warscheinlich weil es so friedliche BĂĽrger sind, was nicht ins Propaganda Bild der LĂĽgenpresse passt.)

Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 5
Beiträge: 932
Dabei seit: 2004

Beitrag von lichthulbi » 22.07.2016, 00:25

man will ja nicht, dass hier im Westen bekannt wird, dass man die Ukrainer gewaltsam in die Arme einzieht, dass man sie da gewaltsam zwingt gegen ihre Freunde, die Russen zu kämpfen.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3811
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 31.07.2016, 21:48

Mann kann hier ein update vom Ukraine Sternenmarsch sehen.
lg
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

karfunkel

Beitrag von karfunkel » 01.08.2016, 20:00

wow.

"slawen sind wie panzer..." geiler vergleich.
da hätte ich als regierender wohl auch die befürchtung, dass ich zwischen all dem singen und beten ggf. an meinen gedärmen aufgeknüpft würde... ;) das ist echt historisch. bin gespannt, wie das weitergeht... mit all den strängen und fäden im hintergrund und gebundenen händen oder auch nicht...

Claudia45
Alter: 47
Beiträge: 6
Dabei seit: 2016

Beitrag von Claudia45 » 19.10.2016, 16:48

Kenfm ist eine sehr gute Quelle auch, wenn ich manchmal denke - hmm der spricht auch nur Meinungsmache...

um es kurz zu machen, die "Krise" ist eine von den USA verursachte "Krise" - denn es geht wieder mal um Bodenschätze und eine Regierungsumstürzung, die näher der USA ist. und ferner gegenüber russland
denn die USA haben Angst noch mehr Monopol in der Macht zu verlieren...

Antworten