Seite 2 von 3

Verfasst: 27.11.2010, 06:58
von mira40
Hallo,

vieles, was ich bisher über Indigokinder gelesen habe, passt auch auf mich. Wenn ich jetzt versuche meine "Farben" zu beschreiben würde ich sie als zartes gelb, leuchtendes Orange und etwas dunkeles grün bezeichnen. Zwischen dem Orangenen und Grünen nehme ich noch etwas helles blau wahr. Manchmal ist noch etwas mittelbraunes dazwischen.Keine Ahnung ob das gut oder nicht so gut ist, es ist das was ich spüre. Indigo spüre ich nicht.
Ich empfinde mich als normalen Menschen, der die Aufgabe hat die Menscheheit liebevoller, friedlicher zu machen. In meinem kleinen mir möglichen Rahmen.
Als mein ältester Sohn 6 Monate wahr, sagte mir eine spirtuell recht Kundige, er wäre mir geschenkt worden um mir die Augen zu öffnen. Er wäre ein Kristallkind. Oh wäre das schön, dann könnte ich all seine Macken damit entschuldigen und müßte nicht versuchen ihn so zu erziehen, das er sozial integriert ist. Ja, er ist etwas Besonderes und er hat auch ein spirituelles Feingefühl das ich versuche zart zu fördern. Aber er ist auch ein Menschenkind mit allem drum und dran und manchmal könnte ich ihn den Hals umdrehen. Ich erziehe meine Kinder im Glauben an Gott und Engeln, zeige ihnen aber auch wie man sich selbst hift, welche gesellschaftliche Regeln es gibt.
Meiner Meinung nach ist jeder Mensch ein Indigo/ Kristallkind. Jeder zweite besitzt Spiritualität in unterschiedlicher Weise. Nicht jeder läßt sie zu. Wenn man sie zuläst, macht einen das nicht zu etwas Besonderen. Wenn wir diese Welt verändern wollen, liebenswerter machen wollen, hilf es nicht wenn man glaubt, man wäre anders als die Anderen. Je abgedrehter man sich verhält um so weniger kann man anderen helfen sich zu öffnen. Wenn ich mit jemanden über Gott und Engeln rede, sind manche sehr überrascht. Sie trauen mir solche Ansichten nicht zu, ich, bodenständig, beruflich qualifiziert, Mutter von zwei Söhnen, Sozial engagiert. Und gerade deshalb hören sie zu, und denken nach...............

Ich bin nichts besonderes, versuche nur mit der Welt im Einklang zu leben, was mir mal mehr mal weniger gelingt.

Noch bin ich unwissend und werde noch unwissender sterben.

Ela

Verfasst: 28.11.2010, 05:38
von Planewalker
mira40 hat geschrieben:vieles, was ich bisher über Indigokinder gelesen habe, passt auch auf mich.
Das ist ja das Schöne daran... es passt auf viele, wenn nicht die meisten oder fast alle Menschen. Zumindest wird jeder darin etwas finden, das mindestens teilweise oder teilzeitig auf ihn zutrifft oder von dem er es glaubt. Würde die Beschreibung "alle Indigokinder haben ein blaues Muttermal in Form einer Ente auf der Nase" lauten, wäre die Bestimmung spezifischer. Dann gäbe es aber keine "Indigokinder" und auch keine Käufer der darüber vermarkteten Produkte.

Ich empfehle einmal die Lekture von "Tricks of the Mind", von Derren Brown, Kapitel "Cold-reading". Dort ist eine Persönlichkeitsbeschreibung abgedruckt, welche in einem Experiment einigen Personen als individuelles, u.a. astronomisch ermitteltes Persönlichkeitsprofil vorgelegt wurde, ohne vorher etwas über die Personen zu wissen. Die Personen hatten eher einen kurzen und oberflächlichen Abriss erwartet und waren mächtig beeindruckt, wie tiefgehend, detailliert und passend das Profil ihren Charakter wiedergab. Als sie dann die Profile unter dem Vorwand austauschen sollten, ob sie in der Lage wären, das Profil der jeweiligen Person zuzuordnen, mussten sie sehr überrascht feststellen, dass auf allen Blättern genau dasselbe stand.

Hier ist das Video dazu.

Re: Es gibt Sie

Verfasst: 02.12.2010, 14:42
von Lichtkind
Jedes Verstehen entspricht dem eigenen Bewußtseinsstand.

Beispiel....ein Grundschüler versteht auch keinen Gymnasiasten.

Ich für meinen Teil....weiss...was ich bin , ....ich weiß auch welche
Fähigkeiten ich habe und da können Verstandesargumente hin oder
her geliefert werden....der Verstand kann meine Fähigkeiten nicht erklären,
auch keine noch so wundervollen Bücher, sie wissen teilweise nichts
von den Dingen, die ich in mir entdeckt habe...

Jeder hier hat eben seinen Entwicklungsstand, ich versuche auch nicht
jemanden von irgendetwas zu überzeugen, was die Person von dem augenblicklichen
Bewußtsein noch nicht versteht. Vor vielen Jahren wußte ich auch noch nichts über
mein Potenzial und schüttelte auch nur den Kopf, wenn Einer oder Eine über wahr-
nehmbare Energien sprach.

Ich kam mit einem enormen Potenzial auf diese Welt, es war verschüttet und
ich fand dieses Potenzial, ich hoffe noch mehr zu finden aber das bedarf auch
meiner persönlichen Entwicklung...als Seele habe ich wohl schon viele Leben
durchlaufen und dabei bleibe ich...ich sehe Aurafarben...ich sehe noch viel mehr.
Da gibt es nichts dran zu rütteln und wer anderes behauptet oder wahrnimmt dessen
Bewußtsein ist noch nicht so weit.
Sie Grundschüler ---Gymnasiast....auch für den Geist der es nicht versteht...

:grin: Lichtkind

Verfasst: 21.08.2013, 19:07
von BaneB
quote="Schwester" \\Ist es denn so wichtig, ob es nun heißt man ist ein Indigo oder sonst was? Kommt es nicht viel mehr darauf an, was einen wirklich ausmacht als die Bezeichnung dessen? \\quote ende

Hi Schwester - VÖLLIG RICHTIG! :sunny:

Verfasst: 21.08.2013, 19:35
von BaneB
Hi!
also :
//mein-Senf-dazu//

Mir ist es wie die anderen mich bezeichnen - der fliegende Bär mit dem Kranich - Einstellung und roten Punkten....
Es gibt aber - und das lässt sich nicht leugnen - Menschen mit ähnlichen ausprägungen und verhaltens- sowie Denkmustern, welche Kulturübergreifend auftreten und dem sollt man viiiieeeleeeeicht auf den Grund gehen, denn es könnt ja mal interessant werden.
Die Neurowissenschaft zeigt ja schon mal leichte Ansätze dahingehend...
Ach... ja ... es ist erstaunlich, dass du dich im Form deines Körpers siehst oder spührst... ich fühl entweder das "allausstrahlendes Licht" oder fühl mich als "energie" überall im unniversum präsent...
Is verrückt... is aber so....
Mfg

Verfasst: 22.08.2013, 11:42
von Wasserfee
es ist nicht wichtig, ob man auf indigo, kristall oder hellblau schwingt. ES ist auch nicht wichtig, ob man ein Mensch ist oder ein Tier oder etwas anderes. Oder ob man inkarniert ist oder nicht. Es gibt immer Wesen, die noch höher oder noch tiefer schwingen. Wichtig ist nur zu verstehen, dass jeder auf seiner Bewusstseinsstufe verschiedene Probleme und Verstrickungen hat und unterschiedliche Möglichkeiten hat sie zu verstehen. Die Verstrickungen können auch unter verschiedenen Bewusstseinsstufen gemischt sein. Es gibt keine Regeln. So kann z.b. auch jemand auf 150.000 Bovis jemanden auf 70.000 Bovis manipulieren.
Wichtig ist nur, dass man diese Probleme löst undzwar auf allen Bewusstseinssstufen. Auch meinetwegen auf 200.000 Bovis oder höher.
Illusionen und spirituelle Verirrungen gibt es auf jeder Bewusstseinsstufe. Es gibt nie ein "ist fertig..!"
Zu Bovis,meine Skala (alle Angaben ohne Gewähr, aber ich komme mit der Einteilung sehr gut zurecht, andere haben andere Skalen mit denen ich nicht zurecht komme):
Bewusstseinsstufen:

z.B. Biene : ca. 1.300-6.000 Bovis
Hund: ca. 9.000-40.000 Bovis (oft hellriechig, riecht höhere Wesen, fremde Mächte, extrem gute Intuition)
Katze: ca. 5.000-33.000 Bovis (oft hellsichtig, sieht höhere Wesen, extrem gute Intuition)
Mensch: ca. 14.000-50.000 Bovis (Intuition oft nur mittelmäßig, da zu stark im Kopf, oft hellsichtig ab 33.000 Bovis, in Ausnahmen auch darunter), die meisten Menschen sind jetzt hier etwa um die 29.000 Bovis.

Farben

grün: etwa bis 25.000 Bovis
hellblau: etwa ab 21.000 Bovis-37.000 Bovis
indigo: ab 39.000 Bovis -47.000 Bovis
kristall: etwa ab 43.000-55.000 Bovis
ab 50.000 Bovis nur noch selten Inkarnation hier.

Verfasst: 24.08.2013, 11:38
von Wasserfee
das mit der Katze bis 33.000 Bovis nehme ich zurück.

Habe jetzt eine Katze gefunden, die auf etwa 41.000 bis 42.000 Bovis testet.
Also auf Indigo.
Wo sind eigentlich die kritischen Stimmen?
Warum fragt keiner wo die Wesen zwischen 37.000 und 39.000 Bovis sind?
Das wäre ja so, als ob es 1.-6.Schulklasse geben würde, und dann erst wieder ab der 9. Klasse weiter. Kann ja auch nicht sein.
oder weiß jemand wo die geblieben sind?

Verfasst: 25.08.2013, 02:05
von Chichachillie
manches was ich hier so lese jagt mir das kalte grauen den rücken runter.

indigos haben ne blaue aura?
son quark.

das alles ist ne eso propaganda.

dieses "kristalline" bzgl der kristallleute kommt daher, dass in shambhala sehr viel mit reinen kristallen gearbeitet wird und die frequentierung dort erheblich höher ist als auf dem rest der welt.
der einzig grosse bau besteht zb ebenfalls aus kristall.
diese frequentierung stellt die zukünftige dar, die hier einmal herrschen soll.
(was nicht heisst, dass dort nur sphärische wesen leben, es sind menschen, die weder sterben, noch krank werden.
sie haben alles gemeistert, sogar den tod.
die wissenschaft is der hier um einiges vorraus, ebenso die spirituellen fähigkeiten.
shambhala ist ein ort der illusionen, der manipulation, damit es so bestehen kann ohne zu früh entdeckt zu werden.
niemand kommt dorthin ohne das er die erlaubnis erhält....wenn er die frequentierung die den ort umgibt überhaupt aushalten kann)
daher tragen einige leute diese grundfrequentierung, die sich aber von der persönlichen nochmals unterscheidet.
seelen die von anderen planeten kommen, tragen ebenfalls diese zukünftige frequentierungsmarke zur unterstützung.
menschen die auren sehen können, werden aber nur die persönliche wahrnehmen können.
"stufe 2" des auren sehens betrifft dann die grundlegende frequenz,wobei man diese aber eher auf der emotionalen ebene wahrnehmen kann.

auf sehr hoch frequentierte wird zumeist sehr aggressiv reagiert, sobald diese zb einen raum betreten.
der "0815" mensch kann die grundfrequenz nicht unterbewusst einordnen und reagiert daher auf diese weise.
als ich so langsam "erwachsen" wurde habe ich mir abgewöhnt mir darüber gedanken zu machen oder auf die leute um mich herum zu achten, auch aus eigenschutz.

und ich kann euch sagen, es sind nicht, wie propagiert, sehr viele hier unterwegs.
es sind viele, aber auf die gesamtbevölkerung gesehen, sind es nur einige wenige.
es sind aber genug in jedem land verfügbar, die wissen, wenn es zeit ist, was sie zu tun haben.

Verfasst: 25.08.2013, 02:46
von Chichachillie
apropos, bevor hier, wie immer, alle losballern, wieso fragt ihr nie "indigos" oder "kristalle" selbst????

selbst von jenen die an die thematik glauben kommen nur verbal attacken...so meine erfahrung.

und diese bescheuerte testerei ist auch nur eine einteilung in irgendwelche verirrten kategorien.

wie immer massakrieren sich die leute hier ohne mal wirklich die luft anzuhalten.

und apropos shambhala, ihr kennt sicher der zauberer von oz.
tja, das ist der weg nach shambhala, zur kristallstadt.

man braucht mut,ein aufrichtiges herz und ein bisschen verstand, um die dinge zu verstehen.
und dann noch die richtige frequentierung um es überhaupt sehen zu können.

das, was ich weiss, woran ich mich erinnere, das was ich weitergeben kann, das interessiert hier niemanden die bohne.
naja, dann hat man bei so manchen dingen ja nix mehr zum gegenseitig streiten und zanken :smile14:

Verfasst: 25.08.2013, 02:59
von Chichachillie
ach ja, bovis?

rinder?

interessant, ja, es gibt schon rindviecher, manche fühlen sich ganz besonders, manche sind sozial inkompetent, manche rinder sind kaffeekühe, manche kakaokühe und manche geben einfach nur milch :smile14:

Verfasst: 25.08.2013, 23:48
von BaneB
Hi Chichachillie !
mal vorneweg - die Rinder welche Milch geben sind die besten und mir am liebsten... denn ich oute mich und sag ich lieb das Zeug... am besten kühl... ;)

Zu bovis teile ich größtenteils deine Meinung. Ich sag nur noch ein dazu :Wir Menschen mit unseren Beschränkungen(unsere Gehirne sind beschränkt durch den Schädelknochen - ergo können wir nie wirklich alles auffassen) neigen leider dazu zu kategorisieren um uns eben alles einfacher zu erlären/ zu machen.

Das Problem dabei ist das wir uns dann alles ganz einfach erklärt haben und dadurch das Individuum sich im Kreis dreht - sprich eine festgefahrene denkstruktur hat - oder besser - sich diese selbst erschafft.
Denn die einfachen Sachen oder was wir uns vereifacht haben - Es ist deffinitiv nicht einfach genug und gleichzeitig ist es so komlex dass wir es kaum erfassen können...

Doch doch ... hier ist schon noch jemand ,der sich für dein Wissen interessiert...
gruß
B.

Verfasst: 26.08.2013, 13:17
von Wasserfee
@chichacillie:
shambhala ist ein ort der illusionen, der manipulation, damit es so bestehen kann ohne zu früh entdeckt zu werden.
Na, DAS jagt MIR einen Schauer runter!
Ich glaube eher, shambhala ist kein Ort der Zukunft sondern aus dem früheren Universum ;) in sh. war ich auch kurz.
Und ich glaube schon dass du dich sehr gut erinnerst!
0815 Menschen, wer glaubst du wer du bist? Warum hebst du dich über andere?

mit meiner bescheuerten Testerei weiß ich ziemlich genau, wo du jetzt bewusstseinstechnisch gerade stehst. Und da heraus resultieren eben solche schöpferischen Glanzleistungen wie "0815" Menschen". Da stehst du im Moment.
Ein Kristallkind würde sowas eher nicht in den Mund nehmen.

Übrigens habe ich nicht gesagt, dass Indigos immer eine blaue Aura haben. Haben sie aber manchmal. Manchmal auch gar keine. oder auch mal grün oder gelb, je nach emotionaler Lage.Und je nach Stufe, da hast du recht.
Liebe Grüße