Zwingend spirituelle Fertigkeiten ?

Indigo- und Kristallkinderforum
Antworten
staengel
Alter: 28 (m)
Beiträge: 3
Dabei seit: 2009

Zwingend spirituelle Fertigkeiten ?

Beitrag von staengel » 27.10.2009, 16:24

Hallo Zusammen.
Ich weiss nicht ob ich ein Indigokind bin.
Wenn ich mir so die Checklisten usw anschaue, bin ich das Paradebeispiel. Mit Ausnahme der spirituellen Fertigkeiten.
Um ein bisschen ausführlicher zu werden.Ich bin ein absoluter Rebell. Ich lasse mir nur von Leuten was sagen die ich respektiere. Ich kann es auf den Tod nicht ausstehen, wenn es irgendwo Ungerechtigkeit gibt. Aus diesem Grund halte ich mich Grundsätzlich von Sportveranstalltungen fern. In kann Schule auf den Tod nicht ausstehen. Nicht weil ich es da grotten langweilig finde sondern wegen der vielen Leute und dem Umgang den sie miteinander haben. Da ich meine obligatorische Schulzeit bereits hinter mir habe (Ich bin 20), schlage ich mich mit neuen Problemen rum. Ich sehe überall Verbesserungspotenzial in der Polikit in der Bildung im Umgang mit andern Menschen. Aber ich fühle mich völlig machtlos und irgendwie auch überfordert. Ich habe ständig das Gefühl, ich müsse die Welt retten. Kling bissel komisch ich weiss. Aber ich habe immer das Gefühl, wenn ich nichts mache macht es niemand.

Um auf meine eigntliche Frage zurückzukommen. Ich fühle mich komplett als Indigo. Habe aber keine speziellen spirituellen Fertigkeiten. Ich habe keine Visionen sehe keine Engel oder kann Dinge hören oder sowas. Das einzige was ich kann, ist Leute lesen. Ich sehe jemanden und kenne seine Geschicht und was Ihn belastet usw. Aus diesem Grund interessiere ich mich auch extrem für psychologie. Ich bin jedoch nicht der Meinung, dass dies eine spirituelle Fertigkeit ist. Allgemein bin ich kei gläubiger Mensch.
Ich glaube an eine höhere Macht und an Wiedergeburt. Aber kann meinen Glauben nicht konkretisieren. Ich weiss nicht was ich glauben soll.

Nun meine Frage: Muss ich zwingend spiritielle Fertigkeiten besitzen um ein Indigo zu sein ?

Danke fĂĽr Eure Antworten schon im Voraus...

Liebe GrĂĽsse
staengel
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 5
Beiträge: 932
Dabei seit: 2004

Beitrag von lichthulbi » 30.10.2009, 22:37

Hallo,
Du bist so etwa 10% Indigo und etwa 50% Kristallkind. es gibt keine zwei Menschen, die gleich sind, es gibt auf dieser Welt noch nicht einmal zwei Atome, die gleich sind - also versuch es einfach gar nicht erst, dich in eine Schublade zu legen :-)

lichthulbi

herzderengel
Alter: 51
Beiträge: 21
Dabei seit: 2009

Beitrag von herzderengel » 01.11.2009, 15:24

musst du nicht unbedingt haben, kann auch sein das es noch kommt.
ich bin ja in der ddr aufgewachsen und sowas war nie ein thema.
ich komme immer selbst drauf, ist auch sehr langatmig das ganze
du musst nur aufpassen das du dich nicht ausgrenzt, wenn du die gesichter lesen kannst :grin:
herzderengel

staengel
Alter: 28 (m)
Beiträge: 3
Dabei seit: 2009

Beitrag von staengel » 02.11.2009, 15:09

hallo zusammen

danke fĂĽr eure schnelle antwort. was bin ich zu den restlichen 40% :?
nein ich möchte mich nicht in eine schublade stecken lassen. es ist mehr ein hilfe um die eigene identität zu finden.
ich war lange zeit fest davon überzogen wer ich bin und für was ich da bin. da ich mit meinen ansichten jedoch oft angeeckt bin, habe ich angefangen mir meine gedanken zu machen und wurde plöztlich unsicher. ich habe erst vor ca. 6 monaten von indigo und kristall kinder erfahren. und es hat mich gleich brennend interessiert. und es war eine extreme erleichterung, dass auch andere so fühlen wie ich und evtl. mit ihren "fertigkeiten" überfordert sind. oder wie ich auf unverständnis stossen. ich habe mich lange sehr zurück gezogen und mit niemandem über meine vorstellungen von leben und leben lassen geredet.
ja, teilweise ist es schwer, sich auf leute einzulassen die eine schwere vorgeschichte haben. oft zieht mich die geschichte anderer mitrunter und ich kann mich emotional nicht abgrenzen. ich habe lange gebraucht bis ich damit klar gekommen bin. bis heute habe ich probleme damit. ich möchte nicht anders sein, ich mag diese herausforderung.
lichthulbi kannst du mir ein paar praxis tipps zum thema pendeln geben ? ich wĂĽrde gerne selber lernen zu pendeln. wo kann ich das lernen, was brauche ich dazu ?
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

todobuena
Alter: 35 (m)
Beiträge: 9
Dabei seit: 2009
Kontaktdaten:

Beitrag von todobuena » 27.11.2009, 08:50

hey, mir gehts gings ähnlich - welt verändern machtlos fühlen, schule scheisse...

habe jahrelang höhen und tiefen- - extreme durchlebt und kann nur sagen - nich aufgeben es gibt soviel zu entdecken...

wir schaffen unsere neue welt gemeinsam, wir haben alle macht was zu ändern und wenns nur kleinigkeiten sind...

im notfall gibts unsere heilige mutter maria joana
diese heilpflanze kann dich aus depression und machtlosigkeit befreien , lass dich aber vorher beraten wenn du unsicher bist... ein infopaket gibts unter heilpflanzen ät travelinglifeschool.eu

alles gute

Antworten