Seite 3 von 5

Verfasst: 05.10.2009, 20:54
von Tibetfee

Ja ich habe auch einen Interesante seite uber diese Kinder.

http://www.indigo-schule.at/indigo.kris ... nbogen.htm


Liebe Grüße Tibetfee

Verfasst: 06.01.2010, 04:09
von Catwoman
Hallo, ihr Lieben,

habt ihr schon einmal davon gehört, dass auch "ältere Semester" (bin 44) Indigos sein können? Als ich Lee Carrols Definitionen von "Indigokindern" las und auch deren Erfahrungsberichte, dachte ich, die könnten auch von mir stammen... Sich wie ein Besucher in einer fremden Welt fühlen, hohe Spiritualität, schon als Kind etc. Ich erinnere mich, dass ich mir als Kleinkind jeden Abend vorstellte, in welchem "Raum" sich das Universum befindet und was dahinter ist und überhaupt, wie der Kosmos funktioniert. Auch zu Tieren hatte ich immer einen besonders "guten Draht" und sie fühlen sich bis heute auf magische Weise von mir angezogen, kommen zu mir, teilweise auch Wildtiere in freier Natur. Rebellisch war ich auch immer und hatte nie Angst vor Autoritäten, akzeptierte sie nicht, außer sie waren wirklich welche auf ihrem Gebiet. Außerdem bin ich hellfühlig und so weiter und so fort.

Gibt es unter euch auch ältere Indigos?

Danke und ganz liebe Grüße,

Catwoman :love:

Verfasst: 20.01.2010, 10:30
von Redrose75
Hallo !!!
Ich bin auf Euch gestoßen, durch eine Bekannte...da ich mit Ihr sprach über meine Tochter und unserer Verbindung...ich habe hier viel Gelesen!!!
Sie meinte ich solle mich über Kristallkinder infomieren, das würde uns helfen.
Ich denke, nach allem was ich im Internet und auch hier gelesen habe ist meine Tochter ein Kristallkind :flower:
da ich aber auch gelesen habe, das diese Kristallkinder irgendwo her kommen müssen, das also ein Elternteil oder auch über Generationen so was kommen kann, denke ich es kommt von mir...
ich habe auch über Indigo gelesen und denke nach allem was ich über das (Wissen und Können) von Indigos gelesen habe, ich ein Indigo bin !!!
Kann das sein ???
Kann ein Indigo, ein Kristallkind bekommen ???
Ich wusste von Anfang an das meine Tochter anders war als andere Kinder, irgendwie !!!
Jetzt ist Licht in die Sache gekommen...
kann mir jemand helfen...???

Danke :sunny:

Verfasst: 05.02.2010, 09:46
von Deiumri
Hallo Catwoman

Mir (46) geht es sehr ähnlich wie Dir. Allerdings habe ich das Gefühl, eher so eine Art "Vorstufe" zu sein. Gewisse Anlagen wurde dann bei mir ganz extrem in Bewegung gesetzt während meiner Schwangerschaft und auch danach mit meinem Sohn.

Meine Naturärztin, welche sich sehr mit Indigo- und Kristallkindern beschäftigt und die Aura der Menschen sieht, hat mir mal erklärt, dass sich die Aurafarbe eines Menschen ändern können. Das passiere gerade sehr oft im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Geburt, weil da eine Zellerneuerung stattfinde. Bei mir hat sie die Indigo-Farbe wahrgenommen - obwohl ich an sich auch weit von der Altersgruppe entfernt bin, zu welchen die Indigos gehören.

Ich kann mir aber vorstellen, dass es notwendig ist, dass es in der vorhergehenden Generation schon Vorkämpfer, Vorstufen oder wie auch immer geben musste, andernfalls wäre gegenseitiges Verständnis kaum möglich. Denn die althergebrachten "Erziehungsmethoden" bei Indigo- und Kristallkindern taugen nichts - auch wenn diese Kinder Klarheit (in Strukturen und Regeln) brauchen.

Mein Sohn ist ein offensichtliches Kristallkind. Anfangs dachte ich, er sei ein Indigokind und habe Bücher von Carolina Hehenkamp (das Indigo-Phänomen und Der Indigoratgeber) gelesen. Sie waren hilfreich, auch wenn ich davon ausgehe, dass er eher den Kristallkindern zuzurechnen ist. Allerdings gibt es auch gemäss Hehenkamp verschiedene "Unterarten" bzw. Typen von Indigos:
- der Humanis
- der Konzeptionalist
- der Künstler
- der Interdimensionalist

Die Beschreibungen der Typen aber auch die Tipps zum Umgang mit ihnen sind hilfreich.

Allerdings habe ich mit meinem Sohn die Erfahrung gemacht, dass einerseits er sehr genau weiss, wie ich mit ihm umgehen soll (da muss ich einfach hinhören) und dich as ebenfalls sehr genau weiss (und auch genau hinhören muss). Es braucht ständige Achtsamkeit und manchmal auch Kraft, um nicht das zu tun, was "man" tun sollte...... Manchmal sehr anstrengend, aber doch überwiegend anregend :-)

Liebe Grüsse
Deiumri

Verfasst: 23.04.2011, 22:18
von bonniemeinekatze
[ die Kristallkinder (müssten meistens um die 12 jetzt sein)

also...ich hätte da mal eine frage,ich bin jetzt 13(werde in paar tagen 14 ;) )und interessiere mich schon SEHR für esoterik,usw. ich(und meine freundin) glauben das ich ein kristallkind bin.Aber ich bin mir da nicht so sicher.
Und ich frage mich ob diese anzeichen ,anzeichen dafür sind das ich ein kristallkind bin und nicht durvhcgedreht oder so was ;) also die anzeichen:
-ich habe große,schöne augen(laut einiger leute )
-ich schaue die leute meist sehr genau an
-ich habe mich schopn immer für solch spirituelen "kram" interesssier,und doch bin ich erst so richtig drauf aufmerksam geworden durch meine freundin
-ich habe einen besonderen draht zu tieren,das heioßt ich spüre ihre anwesendheit(weiß nauch meist wo im raum sie sich befinden),ich verstehe (auch ohne worte,wie auch xD?) meist wie sie sich fühlen was sie brauchen,wollen.
-bin meist sehr emotional
....also in den meisten seiten (forums) steht das schöne,wite augen.Emotianalität.und "hohe spiritulität" anzeichen für kristallkinder sind.ich wäre echt gern ein kristallknd.doch manchmal bnin ich mir nicht sicher,da mich meist das was im internet so übe rkristallkinder steht verunsichert.ich hoffe ihr könnt mir helfen.und ich hoffe das euch das langsam nicht nervt,das jeder fragt ob er /sie ein kristall/indigo kind ist...
naja.... :cool:
LG von meiner katze bonnie,miau! ^^

Verfasst: 23.04.2011, 22:24
von Dreizehn
Ich will jetzt endlich wissen was so ein Kind ist!!!!Weiß das Überhaupt jemand ???? :mad:

Verfasst: 25.04.2011, 18:44
von Aliqui
Was soll es sein? Ein blaues Männchen mit zehn Augen, fliegend, mit nem Heiligenschein übern Kopf?
Was Indigos/Kriställer vielleicht verstehen ist, dass es kein "anders" gibt, sondern, dass alles miteinander verbunden ist. Dass es kein Schubladendenken gibt, dass es kein Wissen gibt, sondern dass das hier und jetzt zählt, wenn es denn überhaupt zählt.

Verfasst: 25.04.2011, 20:09
von Dreizehn
Hä, war das jetzt ne Antwort?? wenn ja habe ich es immernoch nicht verstanden. sorry

Verfasst: 25.04.2011, 20:21
von Aliqui
Ja, das sollte eine Antwort sein. Aber vielleicht war es einfach nicht die Antwort, die du erwartet hast oder wolltest.

Verfasst: 25.04.2011, 20:25
von Dreizehn
O.k. will ja nicht stressen, kanns ja googlen. Anscheinden weiß keiner was das ist. Denn wenn ich frage was ein Alienkind ist, dann kann man ja auch Antworten: Ein Kind von einem Alien. Nicht ein Wesen das anders ist als die Katze und nicht bellt.

Verfasst: 25.04.2011, 20:34
von Aliqui
Aber was ist im Endeffekt auch ein Alien? Woher kommt der Ursprung? Und was sind wir für bewohner auf anderen Planeten?
Deine Aussagen sind ziemlich....in Schubladen gedacht und genau das ist es gerade, was viele Indigos/Kristallkinder NICHT auszeichnet...dieses berühmte Schubladendenken, sondern zur ganzheitlichkeit hin.

Indigos sind Menschen, mit einer Indigoblauen Aura ;) Frage beantwortet :D

Verfasst: 25.04.2011, 21:05
von Dreizehn
Ich glaube ich bin der letzte der ein Schubladendenken hat. Bild
Achja also Aurafarbe macht den Unterschied. Na geht doch. schon mal ne Antwort. Was haben jetzt Kristallkinder .....???? Bild