Hallo

Indigo- und Kristallkinderforum
Antworten
neumi
Beitr├Ąge: 1
Dabei seit: 2009

Hallo

Beitrag von neumi » 08.05.2009, 08:17

Ich bin erst heute auf Euch aufmerksam gemacht worden und habe viele Beitr├Ąge gelesen und bin jetzt sehr geschockt.Nie hatte ich irgendetwas mit Esoterik im Sinn bin eher der n├╝chterne Typ.Aber was ihr so schreibt macht mich stutzig.Mein Sohn fast drei hatte sehr viele Eurer beschrieben Wehsensz├╝ge.Auch wenn es sich unglaublich anh├Ârt ich besitze ein Video da sagt er mit 4 Monater Mama nicht bewust nein sondern im spielen.Er kam auch sehr sp├Ąt aber da er mein erstes Kind ist ist das ja nicht ungew├Âhnlich so ca 14 Tage ├╝berf├Ąllig.Mein erstes Kind hatte ich im 4 Monat verlohren wollte dan eigentich nicht mehr schwanger werden aber 1/2 Jahr sp├Ąter hie├č es ich bin wieder Schwanger.War nat├╝rlich echt fertig hatte wahnsinige Angst wieder zu versagen.Aber nach dem 5 Monat als sich herrausstelte das alles gut geht bin ich aufgebl├╝ht.War meine sch├Ânste Zeit.
Also ein Kleiner wahr ├╝ber dem termin und an dem Tag wo ich zur Einleitung wollte ging es lo├č.Der 8Juli 2006 Fu├čball WM Deutschland.Echt hei├č der Tag um 7Uhr Fruchtblasensprung aber dann noch 24h gedauert war die h├Âlle.Als er dan da war alles gut bin einen Tag sp├Ąter heim.Er war ein super Baby am Anfang als ich noch nicht so fit war.Dann entwickelte er N├Ąchtiche Besch├Ąftigung Programme f├╝r Mama und Papa.Schl├Ąft bis heute noch nicht durch wacht viel auf weint oder redet im Schlaf.Das mit dem reden kann er schon seid er 8 Monate alt wahr.Er redet klar und deutlich .Letzten Sommer sitzen wir im Auto da war er erst 2 und sagt zu mir Mama mach das Fenster zu es windet.Ich wei├č bis heute nicht woher er das hat vor drei Tagen hole ich ihn aus der Kita ab und er sagt Mama ich kann noch nicht mu├č erst mit dem Julian ein Gespr├Ąch f├╝hren.Ich wei├č nicht wo er so etwas aufschnappen k├Ânnte.Wir sind eher die art Mensch die ihm beibringen Opa Dieter ist ein Schlawiener.Weihnachten 2007 bekommt mein Sohn eine Anziehpupe einen Jungen von seiner Tante geschenkt die eigentlich Max hei├čt mein Sohn schaut sie an und sagt das ist Anton.Wir kennen niemanden der so hei├č ich wei├č nicht woher er diesen Namen hat ich hab echt alle gefragt.
Mein Sohn ist auch ein Oma Kind und danach Papa dann seine ganzen Kuscheltiere und dann erst ich damit hab ich mich schon lange abgefunden.Nur wenn er krank ist dann darf niemand anderes als ich ran Er hat so einr trichterbrust ich wei├č nicht ob euch das was sagt.Ist aber ansonsten fit seit er 1 Jahr ist und laufen kann wollte er keinen Kinderwagen oder Bagie mehr.War nie ein Schnullerkind daf├╝r will er aber immernoch Morgens und Abens eine Flasche mit normaler Milch.Er lie├čt gerne B├╝cher tut soh als k├Ânnte er schon lesen erz├Ąhlt mit was er sied.Mit unsrem Hund geht er super um.Und gestern sagt er zu mir Ne Mama am 14 Aprill bekomme ich einen Bruder.Ich bin nicht schwanger wir probieren es aber gerade.Manchmal ist er mit unheimlich.Darf man so was ├╝ber sein Kind sagen?Ich sage immer mein Kind ist ein Tr├Ąumer das soll aber bei Krebsen so sein nur wenn er nach termin gekommen w├Ąhre w├Ąhre er ein Zwilling die sind ja eigentlich bodenst├Ąndiger.Er verwickelt mich in gespr├Ąche von denen ich manchmal denke das ist doch zu hoch f├╝r einen fast 3 j├Ąhrigen.Auf der Anderen Seite ist er aber noch ein echter verfechter der Windel er will pardu nicht auf das T├Âpfchen.Was denkt ihr ist er so ein Kristal -Indigo Kind oder
ein wirklich durchschnitlicher Kleiner Kerl.Am liebsten spielt er mit ├älteren Kindern mit J├╝ngeren oder gleichaltigen Hat er es nicht so.Das f├Ąllt auch den Erziern in der Kita auf.

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beitr├Ąge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 08.05.2009, 08:48

Willkommen hier im Forum. :-)

Tja, was soll man dazu sagen? Also erst einmal, es ist ganz schwer nur ├╝ber solche Erz├Ąhlungen irgendwelche Dinge zu mutma├čen. Sicher w├╝rdest Du gerne etwas anderes h├Âren, kann ich verstehen, aber Deine Beobachtungen als Mutter sind nat├╝rlich subjektiv (was wirklich ganz normal ist).

Von Deinen Erz├Ąhlungen her w├╝rde ich erst einmal eine Hochintelligenz bei Deinem Sohn annehmen. Ich wei├č leider nicht genau, ab welchem Alter man das testen lassen kann, aber es w├Ąre schon wichtig, wenn es getestet wird, weil er dann dementsprechend gef├Ârdert werden kann. Nichtf├Ârderung von Hochintelligenz kann n├Ąmlich ins Gegenteil umschlagen und das Kind sehr ungl├╝cklich machen (ich bin selbst so ein "Fall", wei├č daher wovon ich rede). Schwierig wird es sicher, einen Arzt zu finden der testet, weil wenn man als Eltern zu ├ärzten kommt, oft nicht f├╝r voll genommen wird. In Deinem Fall k├Ânnte es passieren, dass man Dir reines Wunschdenken vorwirft. Sowas ist nicht fair aber leider gibt es viel zu viele von solchen ├ärzten.

Die Hochintelligenz hat allerdings nicht automatisch etwas mit Kristall- oder Indigo-Kindern zu tun. Da m├╝ssten dann noch andere Faktoren eine Rolle spielen.

Die Sache mit dem Br├╝derchen am 14.April, da k├Ânnt ihr ja abwarten was passiert. Wenn das n├Ąchstes Jahr ist, hast Du ja noch etwas Zeit mit dem schwanger werden. ;-) Grunds├Ątzlich w├╝rde ich so eine Aussage aber ernst nehmen. Wir warten auch gerade darauf, ob eine Vorhersage meiner Tochter eintrifft. ├ťberhaupt ist es ganz wichtig, ein Kind ernst zu nehmen. Kinder werden meiner Meinung nach noch immer von den meisten Erwachsenen viel zu sehr untersch├Ątzt. Nur weil sie (noch) nicht so viel k├Ânnen wie Erwachsene m├╝ssen sie nicht gleich so viel d├╝mmer sein. Nur weil ein Baby nicht spricht, hei├čt es ja nicht, dass es nicht h├Âren kann (Nur mal so als Beispiele).

├ťbrigens werden die "esoterisch genannten" Indigo- oder Kristallkinder (je nachdem wo man nachschaut) auch oft "medizinisch genannt" als Kinder mit Asperger Syndrom bezeichnet. Und daf├╝r gibt es im Internet eine ganze Reihe von Tests. Wenn man also keine Angst vor so einer Diagnose (medizinisch) hat, dann k├Ânnte man es ├╝ber den Weg versuchen herauszufinden. Meine Tochter hat das AS (diagnostiziert) und ich finde es passt schon recht gut...



Hier noch ein Bericht ├╝ber ein anderes Kind, an welches mich Deine Schilderungen erinnerten:
http://www.nexus-magazin.de/artikel/les ... e-vom-mars
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Delphine82
Alter: 35
Beitr├Ąge: 222
Dabei seit: 2006

Beitrag von Delphine82 » 11.05.2009, 23:01

hallo ...

also nach deinem Bericht k├Ânnt man meinen du spricht von meinem SOHN...er hat auch sehr fr├╝h angefangen zu geb├Ąrden (also wir haben die Deutsche Geb├Ąrdensprache als Kommunikationsmittel) er konnte recht fr├╝h schon s├Ątze bilden etc. Mit 3 konnte er Buchstaben lesen, kann zur Zeit rechnen bis 10 und mehr und z├Ąhlt gern schonmal bis 30.

manchmal denk ich auch wie kann er sowas sagen, er ist erst 3 (wird im SEP 4) da denk ich auch immer huh... nicht bisserl zuweit oder??


denk so nen Test kann man erst ab 5 jahren machen. Oder??

vielleicht kannst du so Vorschulhefte kaufen die ab 5 jahre alt sind, also meiner fing mit unter drei an zu schreiben, an der Wand waren seine Buchstaben die hat er mit anderen aus dem >Buch verglichen und somit fing er an die buchstaben nachzuschreiben...

nun schreib er schon einige W├ľrter...
seit dem hab ich die Vorschulhefte die er gern hin und wieder mal gern bearbeitet..es kommt alles von sich asu.

Antworten