Kinder in Regensburg und Umgebung

Indigo- und Kristallkinderforum
Antworten
VatervonJasmin
Alter: 53
Beitr├Ąge: 2
Dabei seit: 2008

Kinder in Regensburg und Umgebung

Beitrag von VatervonJasmin » 15.10.2008, 18:42

Hallo, wir wohnen in Kelheim bei Regensburg und haben eine s├╝├če Tochter (Jasmin 2 Jahre) Jasmin ist sehr "begabt" und hat besondere Wahrnehmungen. Sie lernt enorm schnell und wir sind sicher sie kann Gedanken lesen.
Wir suchen Kontakt zu anderen Kindern ( nat├╝rlich auch zu den Eltern )
Wer wohnt in der N├Ąhe und hat Interesse sich mit uns zu Treffen?

Man kann uns auch gerne anrufen: 0152 29561968 oder MSN plank@cogere.de oder Mail an dukeofdemling@gmx.de

Hasta la Vista
Dunkel die andere Seite ist .... Ach halts Maul Yoda und i├č deinen Toast wie jeder andere auch.

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
Beitr├Ąge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 15.10.2008, 22:10

em.......


also....so ziemlich jedes Kind lernt enorm schnell und so ziemlich jedes Kind kann/oder macht den anschein das es Gedanken lesen kann es ist einer der ersten und urspr├╝nglichsten Kommunitkationsarten des Menschen.....ich rate dir dazu eben NICHT gezielt Kontakte f├╝r deine Tochter rauszupicken mit denen sie sich "verst├Ąndigen kann" oder vielleicht meinst du ihr was gutes damit zu tun....das ist ganz und gar nicht der Fall...sie ist erst 2 Jahre alt und du doer ihr fangt jetzt schon an sie von anderen Menschen abzugrenzen die vielleicht nicht so "begabt" we sie sind. Ich finde das ist absolut falsch verstandene Elternf├╝rsorge und Liebe, z├╝gle deinen Selbststolz und lass deine Tochter in Frieden aufwachsen wenn sie wirklich das ist was du von ihr denkst dann wird sie es erstens selbst rausfinden und das fr├╝h genug, und zweitens wird sie sich dann wenn sie das Bed├╝rfnis danach hat solche Freunde selbst aussuchen bzw....solche Menschen finden sich......also...bitte ...........DEINEM KIND ZULIEBE: KOMM MAL RUNTER VON DEINEM PHANTASTISCHEN RITT


Alles Liebe
Antibuz :P
Sie haben Post

VatervonJasmin
Alter: 53
Beitr├Ąge: 2
Dabei seit: 2008

Beitrag von VatervonJasmin » 15.10.2008, 22:59

Hallo,
ich verstehe was du schreibst und finde das auch gut. Da habe ich mich wohl so ausgedr├╝ckt das man das leicht so verstehen kann wie du es geschrieben hast.
Mir geht es vor allem darum das Jasmin Kontakt zu anderen Kindern hat. Es geht mir aber auch darum das wir auch Kontakt zu Eltern haben mit denen man ├╝ber Themen wie Esoterik reden kann.
Dunkel die andere Seite ist .... Ach halts Maul Yoda und i├č deinen Toast wie jeder andere auch.

Lichtfledermaus

Beitrag von Lichtfledermaus » 16.10.2008, 07:53

Den Kontakt wirst du schon finden. Schreibe hier noch mal unter Regionales, da findest sich bestimmt jemand.

Ansonsten muss ist Antibuz recht geben. Telephatie IST die erste Kommunikation von Kleinkindern, das ist v├Âllig normal. Verliehrt sich aber leider h├Ąufig je mehr sie sprechen k├Ânnen.

Benutzeravatar
nikke
Alter: 41
Beitr├Ąge: 232
Dabei seit: 2008

Beitrag von nikke » 16.10.2008, 16:55

hallo ! ich weiss nicht, wieviel antibuz und lichtfledermaus mit kindern zu tun haben, ich weiss nur, dass in meinem dasein als mutter und tagesmutter telephatie definitv NICHT als kommunikationsform vorkam. als normal und allt├Ąglich w├╝rde ich es also ganz und gar nicht bezeichnen. so sehr ich es mir auch w├╝nschte. nikke

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
Beitr├Ąge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 16.10.2008, 17:51

liebe nikke


Es gibt durchaus Kinder die es NICHT tun, aber der normalfall ist eben so das sie bis zu einem bestimmten alter AUCH telepathisch kommunizeren. Damit ist unter anderem gemeint das sie ├╝ber ihre mimik und der anderer verstehen und verstanden werden und anderen einfl├╝ssen udn ausdr├╝cken nat├╝rlich auch....diese art von kommunikation ist insgesamt sogar universell selbst bei Tieren. Diese Art zu kommunizieren nimmt mit zunehmenden alter an leichtigkeit ab und an ihrer statt triit die gesprochene Sprache, auch erwachsene k├Ânnen sich mit mimik und telepathie "unterhalten" sprich kommunizieren jedoch weitaus nicht mit einer solchen Leichtigkeit und perfektion wie es Kinder k├Ânnen. Ein nett gemeinter Rat von mir an dich liebe Nikke....sei nicht so ├╝beraus von dir selbst und deinem angelernten Wissen ├╝berzeugt, die Realit├Ąt, h├Ąttest du mehr darauf acht gegeben h├Ątte dich sicherlich schon l├Ąngst eines besseren gelehrt.

@VatervonJasmin
Ich kann verstehen das man sich nach Menschen sehnt, denen eure Situation,so wie du sie siehst, nicht unbekannt ist...man m├Âchte einfach jemanden haben mit dem man es teilen kann........leider kenne ich niemanden aus der Gegend und komme auch nicht daher.....insofern dennoch meine besten W├╝nsche an dich und deine Familie :love:


Gru├č
Antibuz :P
Sie haben Post

Benutzeravatar
nikke
Alter: 41
Beitr├Ąge: 232
Dabei seit: 2008

Beitrag von nikke » 16.10.2008, 18:21

@ antibuz "Ein nett gemeinter Rat von mir an dich liebe Nikke....sei nicht so ├╝beraus von dir selbst und deinem angelernten Wissen ├╝berzeugt, die Realit├Ąt, h├Ąttest du mehr darauf acht gegeben h├Ątte dich sicherlich schon l├Ąngst eines besseren gelehrt"---- gebe ich direkt als spiegel an dich zur├╝ck, grinnnnnns.

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
Beitr├Ąge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 16.10.2008, 18:28

tut mir leid ...Spiegel hatten bei mir noch nie eine Wirkung





Doppelgrins


Antibuz :siw:
Sie haben Post

Lichtfledermaus

Beitrag von Lichtfledermaus » 16.10.2008, 18:39

nikke hat geschrieben:hallo ! ich weiss nicht, wieviel antibuz und lichtfledermaus mit kindern zu tun haben, ich weiss nur, dass in meinem dasein als mutter und tagesmutter telephatie definitv NICHT als kommunikationsform vorkam. als normal und allt├Ąglich w├╝rde ich es also ganz und gar nicht bezeichnen. so sehr ich es mir auch w├╝nschte. nikke

├ähm eine Frage bist DU zur Telephatie bereit? bist du Emf├Ąnger?
Sowas kann man n├Ąmlich nur sagen wenn man es ├╝berpr├╝fen kann.
Oder bist du ein guter Sender?
Ich meinte hier nicht unbedingt von Kind zu Erwachsenen (da machen meist die Erwachsenen nicht mit) sondern von Kleinkind zu Kleinkind oder Kleinkind zu Tier. Und bei den Tier ist sowas defenitiv normal.
Auch muss man dabei bedenken, selbst wenn du den Kind etwas sendest, hei├čt es noch lange nicht das es gleich darauf h├Ârt (genauso wenig wie bei einen Tier) wenn es einfach nicht darauf h├Âren will.

Benutzeravatar
nikke
Alter: 41
Beitr├Ąge: 232
Dabei seit: 2008

Beitrag von nikke » 16.10.2008, 21:04

@ antibuz : ja, das merkt man !
@lichtfledermaus : ich weiss nicht, wo ich mich auf einer skala f├╝r die empf├Ąnglichkeit von ...was auch immer einordnen w├╝rde. momentan gehe ich einen weg.... ich f├╝hre seelen ins licht. das ist oft be├Ąngstigend (vorallem, wenn man so hellf├╝hlig ist wie ich ;) ), schmerzhaft, traurig, aber auch sch├Ân, wenn es sich aufl├Âst. da ich meistens weiss, was jmd. denkt, auch wenn er etwas anderes sagt, hatte ich seit meiner fr├╝hesten kindheit (sprich, seitdem ich mich bewusst erinnern kann) knackige problemchen mit meinen mitmenschen, die halt lieber verbergen wollten..... sensibilit├Ąt wird immre so hoch gelobt, wenn man sie jedoch auslebt, dann--- ich zitiere meine mutter " du wirst es sp├Ąter mal sehr schwer haben". ich halte es daher gerne im hintergrund. nikkepopikke

Antworten