Mein Sohn hat zurzeit ständig vor etwas Angst

Indigo- und Kristallkinderforum
Celestial
Alter: 40
Beiträge: 53
Dabei seit: 2008

Beitrag von Celestial » 29.08.2008, 09:14

Alba hat geschrieben:Ruft Erzengel Michael.
Gute Idee! Aber ruft ihn bitte nicht mit " Heiliger" Erzengel Michael.
Der hat ein paar nette Kommentare, diesen Begriff gegenüber, auf
Lager, und ist nicht sehr glücklich damit .. ;-) ;-) ;-)
Von jemanden sprechen / über jemanden reden - kleiner aber sehr feiner Unterschied

Indianan
Alter: 39
Beiträge: 68
Dabei seit: 2007

Beitrag von Indianan » 02.09.2008, 21:01

Hi Alba,

es ist nicht so, dass ich die Ängste meines Sohnes ignoriere. Schon allein weil er ein Kristallkind ist, beachte ich diese Dinge.

Aber wenn er sagt das er hat vor dem Licht (brennende Lampe) Angst, denke ich als will der mich jetzt vereppeln. Ich sag dann immer " Ach das ist doch nur die Lampe". Ich denke halt was soll den mit der Lampe sein was ihm Angst manchen könnte ?
Aber sonst gehe ich mit seinen Ängsten ganz gut um. Ich frag ich warum er Angst hat usw. Also ich rede mit ihm darüber u. verjage dann diese Gestalten. Das findet er dann ganz lustig u. sagt dann ich soll das nochmal machen. Da frag ich mich dann schon, wenn er sagt ich soll den Geist nochmal verjagen ob dann da auch tatsächlich einer ist.

Naja, aber hauptsache ich hab bisschen in diese Luft geschimpft :-) :-)

Delphine82
Alter: 35
Beiträge: 222
Dabei seit: 2006

Beitrag von Delphine82 » 03.09.2008, 10:48

die wiederholungen finde ich gut, damit signalisiert er dass er wissen will wie genau das geht und unteranderem mag es auch lustig sein.

und er definiert jetzt das WORT ANGST, worauf man alles ANGST haben muss/kann. Er braucht sozusagen dabei sicher eine bestätigung, dass man vor dem LICHT zum beispiel keine Angst haben muss. Sag besesr nicht "das ist nur eine Lampe" besser wärs, vor der Lampe brauchst du keine Angst zu haben.

er möchte eine klare DEFINITION für das WORT ANGST herstellen..dabei ist es wichtig ihm klar zu machen was ANGST bedeutet.

du kannst z.b. erklären worauf du angst hast

Benutzeravatar
Alba
Alter: 49
Beiträge: 31
Dabei seit: 2007

Beitrag von Alba » 03.09.2008, 15:00

Liebe Indianan,

Dein Sohn braucht keine Bestätigungen und
Dein Sohn möchte Dich auch nicht veräppeln.

Seine Angst ist real.

Wie Du beschrieben hast, wie Du dass machst
den Geist zu vertreiben finde ich gut.
Ihr könntet dass auch gemeinsam machen.

Liebe Grüsse Alba
"Obwohl schmerzhaft, ist es eine wunderbare Sache unzufrieden zu sein,
ohne dieses Feuer zu ersticken durch Wissen, Ãœberlieferung, Hoffnung oder Leistungen." Krishnamurti

Antworten