Fluch der Gewissheit...

Indigo- und Kristallkinderforum
Benutzeravatar
satanael
Alter: 29
Beitr├Ąge: 225
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Fluch der Gewissheit...

Beitrag von satanael » 26.04.2008, 13:45

hallo zusammen,
gewissheit zu suchen, ist immer ein schweres pflaster... gewissheit zu finden, erleichtert daher immer sehr...
aber was macht ihr mit eurer gewissheit...?

was tut ihr, wenn ihr euch sicher seit, das ihr "indigos" seit oder was auch immer...?
bei mir war es so, das ich lange auf der suche war und nie wusste wonach... bis ich die gewissheit erfahren habe, das ich anscheinend indigo bin... anfangs habe ich mich wirklich f├╝r was besonderes gehalten, wie so oft, wenn ich mal wieder erkannt habe, das ich anders bin, als viele andere... war voller euphorie, endlich zu wissen wohin mich alles f├╝hrt...
dieses wissen f├╝hrt mich immer wieder auf den boden der tatsachen zur├╝ck, sodass ich mich lange zeit ├╝ber nichts mehr wirklich gewundert habe... ich habe die dinge angenommen, wie sie sind... jede bezeichnung, jede schmeichelei anderer, alles sagt mir nur, das ich auf dem richtigen weg bin... ansonsten helfen mir solche bezeichnungen nicht im geringsten... da es nur bezeichnungen sind... worte, dem verstand entsprungen, um etwas zu beschreiben...
ich bevorzuge es, die dinge zu beschreiben, ohne sie zu benennen... dadurch entstehen keine misverst├Ąndnisse...

aber mittlerweile hegen mich auch in diesem fall mal wieder zweifel...
immer wieder finde ich etwas, was mir noch mehr fragen er├Âffnet... immer wieder mehr fragen, die beantwortet werden wollen...

wie sieht es bei euch aus...? wie geht ihr mit eurer gewissheit um...?

mit besten gr├╝├čen w├╝nsche ich euch alles nur erdenklich gute... :love:
satanael
wer wirklich eine ver├Ąnderung w├╝nscht, der darf NICHTS einfach hinnehmen, was seine au├čenwelt UND sich selbst betrifft!

Canticum Luzifer

mit meinen fragen und argumenten f├╝hre ich die gespr├Ąche in eine bestimmte richtung, damit andere erkennen. wenn diese es denn auch wirklich wollen...

"ich bin nicht auf diesem planeten, um gerechtigkeit zu ├╝ben... sondern um gerechtigkeit zu lehren..."

"veni, vidi... oculis meis non credidi..."
(ich kam, ich sah... und traute meinen augen nicht...)

Gast

Beitrag von Gast » 26.04.2008, 18:12

Hey,

ich kann Dir leider keine direkte Antwort auf diese eine Frage geben..
Aber:
Ist nicht jede Seele etwas besonderes?

Ich denke, bis an unser Lebensende werden uns Fragen verfolgen die danach schreien werden, beantwortet zu werden.

Ich nutze Bilder um Dinge zu beschreiben. Sie sind unverf├Ąlschlich..

Benutzeravatar
satanael
Alter: 29
Beitr├Ąge: 225
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von satanael » 27.04.2008, 14:44

danke sherlock,
nat├╝rlich ist jede seele etwas besonderes... jedoch arbeiten immer wieder die unterschiede an dieser thematik... warum gerade diese existenzform, warum gerade dieses alter und dieses verst├Ąndnis...?
warum hier, warum da...?

es ist eine endlose kette, die etwas zu beantworten versucht, worauf anscheinend niemand eine antwort zu wissen vermag...

besonders ist es das gef├╝hl des "alleinseins"... einfach nur seltsam... immer auf der suche nach jemandem der wenigstens ansatzweise zu verstehen wei├č, was man sagen m├Âchte, ohne das es der gro├čen worte bedarf...
und immer wieder dieses "warum...?"

die antwort wartet bereits darauf, gefunden zu werden...

auch ich nutze bilder, um misverst├Ąndnisse zu vermeiden... soll ein jeder selbst seine bezeichnungen f├╝r die definitionen finden, die man versucht in diesen bildern zu umschreiben... :-)

mit allerbesten gr├╝├čen, :love:
satanael
wer wirklich eine ver├Ąnderung w├╝nscht, der darf NICHTS einfach hinnehmen, was seine au├čenwelt UND sich selbst betrifft!

Canticum Luzifer

mit meinen fragen und argumenten f├╝hre ich die gespr├Ąche in eine bestimmte richtung, damit andere erkennen. wenn diese es denn auch wirklich wollen...

"ich bin nicht auf diesem planeten, um gerechtigkeit zu ├╝ben... sondern um gerechtigkeit zu lehren..."

"veni, vidi... oculis meis non credidi..."
(ich kam, ich sah... und traute meinen augen nicht...)

Lyomi
Alter: 23
Beitr├Ąge: 568
Dabei seit: 2008

Beitrag von Lyomi » 27.04.2008, 16:02

Hallo =)

Ich hab mich mein Leben lang komisch&in einer Weise auch einsam gef├╝hlt, weil ich immer weiter entwickelt war als Kinder in meinem Alter.
Au├čerdem hab ich nie verstanden wieso die meisten Kinder die Dinge, die ihnen befohlen werden, einfach so hinnehmen ohne zu protestieren oder zumindest nach dem Grund zu fragen.
Da ich dies tat/tue werd/wurde ich oft als 'gro├čkotzig' & 'vorlaut' bezeichnet. [Blo├č weil ich mich dem Slave-to-the-system-dasein nich willenlos f├╝ge -.-]

Seit ich wei├č das ich ein Indigo bin ist mir klar warum ich immer so 'altklug' bin^^
Aber trotz allem f├╝hl ich mich nicht wirklich als etwas Besseres.
Nur weil ich vllt mehr Wissen&Reife habe als manch andere? :az:

Es ist sch├Ân zu wissen, warum ich mich nie irgendwo zuhause f├╝hle&irgendwie st├Ąndig unterwegs bin/sein will.
Bin ich da, will ich dorthin&andersrum ...

Die Suche nach Gleichgesinnten hab ich in meinem direkten Umfeld aufgegeben.
St├Ąndig auf taube Ohren&Missverst├Ąndnis zu treffen macht m├╝de auf Dauer.

LG
Lyomi
'English by the grace of God.'

Benutzeravatar
satanael
Alter: 29
Beitr├Ąge: 225
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von satanael » 27.04.2008, 17:24

hallo lyomi,
Nur weil ich vllt mehr Wissen&Reife habe als manch andere?
genau das, habe ich mir dann auch gedacht... denn es gibt viele andere, die ebenso sind... vielleicht sogar "weiter"...

mir geht es ebenso... lieber viel von der welt sehen, als immer nur dieses einseitige, ignorante und v├Âllig ├╝berholte system erleben zu m├╝ssen... daher wird 2013 f├╝r mich der beginn einer langen reise... vielleicht eine reise ohne bzw weniger worte... aber es wird mich nicht in dieser provinz halten...

nur allein das ist es auch nicht... ich vermute stark, das selbst die l├Ąngste reise auf diesem planeten nicht daf├╝r ausreichen w├╝rde, mir diese neuen frage zu beantworten...

das seltsamste ist, die dinge zu k├Ânnen, die ich kann... um dann das interesse zu verlieren nur um weiteres zu "erlernen" was ich k├Ânnen kann... es ist eine schier endlose suche nach dem eigenen dasein... die frage: "was und warum bin ich...?" die sich mir immer wieder stellt, weil ich immer wieder etwas zu finden vermag, was mich immer wieder von diesem "schubladendenken" der bezeichungen abgrenzt...
ich bin ich... dessen bin ich mir ├Ąu├čerst bewusst...
doch auch das reicht mir nicht aus... es scheint mir eine zu simple antwort auf diese frage zu sein...
all die dinge, die ich erfahre... all die dinge, die ich zu wissen scheine... all die dinge, die ich f├╝hle... all das muss mich doch eigentlich zu meiner eigentlichen identit├Ąt f├╝hren... aber das einzige was geschieht sind fragen ├╝ber fragen, die sich mir immer wieder aufs neue stellen...

mit besten gr├╝├čen, :love:
satanael
wer wirklich eine ver├Ąnderung w├╝nscht, der darf NICHTS einfach hinnehmen, was seine au├čenwelt UND sich selbst betrifft!

Canticum Luzifer

mit meinen fragen und argumenten f├╝hre ich die gespr├Ąche in eine bestimmte richtung, damit andere erkennen. wenn diese es denn auch wirklich wollen...

"ich bin nicht auf diesem planeten, um gerechtigkeit zu ├╝ben... sondern um gerechtigkeit zu lehren..."

"veni, vidi... oculis meis non credidi..."
(ich kam, ich sah... und traute meinen augen nicht...)

Lichtfledermaus

Beitrag von Lichtfledermaus » 27.04.2008, 19:18

Um an Erkenntnisse zu erlangen muss man nicht immer Reisen, auch wenn dies durchaus der Weg f├╝r Einzelnde sein kann. ;)
Ich habe garkeine Lust von hier weg zu gehen, auser mal ein D├Ąnemark-Urlaub an Meer (da ist man Hundefreundlicher wie hier). Weil ich meine Aufgabe HIER gefunden habe, hier in Deutschland, hier wo ich wohne.
Auch hier muss einiges geschehen, also wird man auch hier gebraucht.
Und wo ich gebraucht werdeÔÇŽ da bleibe ich. :siw:
Reisen, dazu habe ich keine Lust. :az:
Schon deshalb, weil wir uns hier unser eigendes kleines "Paradies" aufbauen wollen. Mit zwei Hunden, eine Katze, Schildkr├Âten (all dies haben wir ja schon) dazu zwei Kleinpapageien und, unser gro├čer Wunsch, noch zwei Miniponys. Und bei dieser kleinen Meagerie kann man nicht gro├č durch die Gegend reisenÔÇŽ ;-)

Ich will damit sagen. Es gibt viele Weg zu Erkenntnis.
Man kann sie auch vor der eigenen Haust├╝r bekommen.

Gast

Beitrag von Gast » 27.04.2008, 19:23

satanael hat geschrieben: besonders ist es das gef├╝hl des "alleinseins"... einfach nur seltsam... immer auf der suche nach jemandem der wenigstens ansatzweise zu verstehen wei├č, was man sagen m├Âchte, ohne das es der gro├čen worte bedarf...
und immer wieder dieses "warum...?"

Wow!! Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich kenne das. Und grade wenn viele um mich rum sind, grade DANN f├╝hle ich mich besonders einsam.

Was Du beschreibst interpretier ich so:

K├Ârper-Geist-Seele..
Dein Geist und Deine Seele reifen schneller als dein K├Ârper. Viel schneller. Vielleicht f├╝hlst Du Dich so verwirrt weil Du Dich erst an diese "Unausgeglichenheit" gew├Âhnen musst.

Du wirst die Antworten auf Deine Fragen aber noch bekommen, ganz bestimmt! Wenn Die Zeit gekommen ist

Lyomi
Alter: 23
Beitr├Ąge: 568
Dabei seit: 2008

Beitrag von Lyomi » 27.04.2008, 19:26

Ja, geht mir genauso.
Ich hab den Drang st├Ąndig alles m├Âgliche zu probieren um hinterher festzustellen das ich es nich durchziehen werd, weil es mich nicht erf├╝llt.
Nach jeder Begegnung, nach jeder Bekanntschaft, nach jedem noch so kleinem Ereigniss frag ich mich welchen sinn es hat&ob es mir helfen k├Ânnte oder doch zur├╝ckwerfen wird.

Komisch&vllt ├╝bertrieben i-wie =/
'English by the grace of God.'

Benutzeravatar
satanael
Alter: 29
Beitr├Ąge: 225
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von satanael » 27.04.2008, 19:57

hallo zusammen :-)
Und grade wenn viele um mich rum sind, grade DANN f├╝hle ich mich besonders einsam.
genau dann besonders... ja... :???:
K├Ârper-Geist-Seele..
Dein Geist und Deine Seele reifen schneller als dein K├Ârper. Viel schneller. Vielleicht f├╝hlst Du Dich so verwirrt weil Du Dich erst an diese "Unausgeglichenheit" gew├Âhnen musst.
dann scheint das bereits viele jahre so zu gehen... hoffentlich wird diese "gew├Âhnungszeit" nicht mehr allzulange dauern... wenn es diese eingew├Âhnungszeit ist...
Ich will damit sagen. Es gibt viele Weg zu Erkenntnis.
Man kann sie auch vor der eigenen Haust├╝r bekommen.
vor meiner haust├╝r... naja... vor der haust├╝r wartet f├╝r mich die ganze welt... auch wenn ich eigenltich nur losziehen brauche... was auch sicher kommen wird... :-)
weil es mich nicht erf├╝llt.
genau... es ist nicht das, was man braucht, um wirklich helfen zu k├Ânnen, wie man es sich w├╝nscht...

mit besten gr├╝├čen, :love:
satanael
wer wirklich eine ver├Ąnderung w├╝nscht, der darf NICHTS einfach hinnehmen, was seine au├čenwelt UND sich selbst betrifft!

Canticum Luzifer

mit meinen fragen und argumenten f├╝hre ich die gespr├Ąche in eine bestimmte richtung, damit andere erkennen. wenn diese es denn auch wirklich wollen...

"ich bin nicht auf diesem planeten, um gerechtigkeit zu ├╝ben... sondern um gerechtigkeit zu lehren..."

"veni, vidi... oculis meis non credidi..."
(ich kam, ich sah... und traute meinen augen nicht...)

Benutzeravatar
The Unexplained
Alter: 24
Beitr├Ąge: 78
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von The Unexplained » 28.04.2008, 15:31

Um ehrlich zu sein hat das (k├╝rzlich erworbene) Wissen, eine Indigo zu sein, nicht sehr viel an meinem Leben ge├Ąndert. Ich habe mich schon immer als Au├čenseiterin gef├╝hlt, nun wei├č ich vielleicht noch den Grund dazu. Aber nach wie vor lebe ich nach meinen Prinzipien, den gleichen wie vor der "Gewissheit"
"Nur wer das Chaos in sich tr├Ągt, kann einen tanzenden Stern geb├Ąren" - Nietzsche
***
Never tell me the sky's the limit when there are footprints on the moon!

Lyomi
Alter: 23
Beitr├Ąge: 568
Dabei seit: 2008

Beitrag von Lyomi » 28.04.2008, 16:24

The Unexplained hat geschrieben:Aber nach wie vor lebe ich nach meinen Prinzipien
Was sind den diese Prinzipien, wenn ich fragen darf? =)
'English by the grace of God.'

Lichtfledermaus

Beitrag von Lichtfledermaus » 28.04.2008, 16:32

satanael hat geschrieben:
Ich will damit sagen. Es gibt viele Weg zu Erkenntnis.
Man kann sie auch vor der eigenen Haust├╝r bekommen.
vor meiner haust├╝r... naja... vor der haust├╝r wartet f├╝r mich die ganze welt... auch wenn ich eigenltich nur losziehen brauche... was auch sicher kommen wird... :-)
Naja ich sagte ja das man seine Erkenntisse nicht unbedingt durch Reisen gewissen MUSS. Es kann aber durch aus der Fall sein - wenn es der Lebensweg ist. ;)
Und da du deine Lebensaufgabe noch nicht gefunden hast, ist dies nicht unwahrscheinlich.
Meine Lebensaufgabe habe ich gefunden, und die vertr├Ągt sich nicht mit st├Ąndigen Reisen. ;) Durch die Tiere vermisse ich es auch nicht sonderlich.
Zwar muss ich einiges "Opfern" f├╝r sie und bin niemals ungebunden.
Aber daf├╝r geben sie mir viel mehr zur├╝ck, was durch nichts bezahlbar ist.
Was sollte ich da vermissen? :love:

Antworten