kristall-indigokind?

Indigo- und Kristallkinderforum
Antworten
Limo
Alter: 32
Beitr├Ąge: 2
Dabei seit: 2008

kristall-indigokind?

Beitrag von Limo » 24.04.2008, 22:06

hallo ;-)

Ich bin heute zuf├Ąllig auf diese Seite gestosen und habe vorher ehrlich noch nie was von Kristallkinder oder sonstigem geh├Ârt.

Es interessiert mich aber ab dem jetztigen Zeitpunkt brennend.

Mir passieren aber ab und zu auch solche Dinge, deswegen das INteresse.

Z. B. ich denke W├Ârte, T├Ątigkeiten und Sekunden sp├Ąter werden die W├Ârter im Fernsehen, von Freunden ausgesprochen oder diese t├Ątigkeiten verrichtet.

Ich war mal an einem Ort, da war ich vorher noch nie, aber ich habe gedacht das ich schon Ewigkeiten da war, so vertraut habe ich mich gef├╝hlt. Und es hat auch alles so vertraut ausgesehen.

Manchmal merke ich einen kalten Lufthauch, obwohl es ganz warm im Zimmer ist und keiner irgendeine T├╝r ge├Âffnet hat.



Bin ich ein Kristall oder Indigokind? oder hat das damit gar nichts zu tuen.

Vielen dank auch f├╝rs lesen.

lg Limo
;)

Benutzeravatar
satanael
Alter: 29
Beitr├Ąge: 225
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von satanael » 24.04.2008, 22:56

hallo, sei gegr├╝├čt...
was ich da grad so lese, ist echt interessant...
Z. B. ich denke W├Ârte, T├Ątigkeiten und Sekunden sp├Ąter werden die W├Ârter im Fernsehen, von Freunden ausgesprochen oder diese t├Ątigkeiten verrichtet.
mir geht es ebenso... nur das es nicht nur im rahmen meiner freunde oder verwandten bleibt... manchmal ein sehr seltsames gef├╝hl... :???:
je nach gr├Â├če der t├Ątigkeit, die ich denke bzw auch lebe, kann auch der zeitliche unterschied stark variieren...

aber hier etwas zu deiner frage...
EINIGE ALLGEMEINE PERS├ľNLICHKEITSMERKMALE DER INDIGO-KINDER:
- Sie sind innerlich der Wahrheit des Lebens gewahr.
- Sie leben nach h├Âheren Prinzipien.
- Sie wissen, dass wir im Gleichgewicht mit uns und unserer Umwelt leben sollten.
- Sie vereinen oft m├Ąnnliche und weibliche Aspekte in sich selbst (androgyner Typ).
- Sie wissen, dass es mehr gibt als das, was wir sehen.
- Sie glauben, dass die Materie und das physische Leben Illusionen sind. Sie wissen, dass das Leben aus Energie oder lebendigem Bewusstsein besteht.
- Sie wissen, dass alles im Universum miteinander verbunden ist. Zeit, Raum, Abstand und Form sind f├╝r sie keine getrennten Dinge, so wie wir sie sehen.
- Sie sp├╝ren, dass alles Leben geachtet und mit Integrit├Ąt, Liebe und Mitgef├╝hl behandelt werden sollte.
- Sie lassen sich nicht eingrenzen durch ├╝berholte Ideale oder Glaubenss├Ątze.
- Sie k├Ânnen nicht gezwungen werden, etwas zu tun, woran sie nicht glauben.
- Sie akzeptieren keine F├╝hrung von Menschen, die nicht die gleichen ethischen Ansichten haben wie sie selbst; sogar sozialer Druck zwingt sie nicht zur Unterordnung.
- Sie glauben nicht an Schuld- oder Strafkonzepte, lassen sich also schwer bestrafen.
- Sie m├Âchten nicht in irgendeine Form oder Schublade hineingezw├Ąngt werden.
- Sie m├╝ssen ihr Leben an den h├Âchsten Prinzipien orientiert leben k├Ânnen, so wie sie sie verstehen, sonst werden sie depressiv, selbstzerst├Ârerisch und ├Ąngstlich.
- Sie sind ehrlich, aufrichtig und unabh├Ąngig.
- Sie haben oft kein gesundes K├Ârpergef├╝hl.
- Ihre f├╝nf Sinne sind sehr verfeinert, dadurch k├Ânnen sie leicht ├╝berreizt und ├╝berfordert werden.
- Sie sind gegen├╝ber Nahrung ├╝berempfindlich; am besten f├╝r sie geeignet ist nat├╝rliche und organisch gewachsene Nahrung.
- Sie kommunizieren mit Leichtigkeit mit Tieren, Pflanzen, anderen Kindern und mit der Natur.
- Man erlebt sie oft, wenn sie mit ÔÇ×unsichtbarenÔÇť Freunden sprechen. Sie werden darum oft als Kinder mit einer zu lebhaften Phantasie oder sogar als ÔÇ×psychisch auff├ĄlligÔÇť eingestuft.
- Da sie das Leben in allen Dingen sp├╝ren, k├Ânnen sie sich oft schwer von ihnen trennen. Sie ├╝berbewerten die materiellen Dinge nicht, sch├Ątzen aber den ÔÇ×GeistÔÇť in den Dingen.
- Sie k├Ânnen ihre Konzepte schwer in Worten ausdr├╝cken. Die Sprache ist oft zu begrenzend f├╝r sie.
- Sie selbst sehen keine Grenzen zwischen Spiel, Erziehung, Beziehung und Arbeit. All diese Aspekte des Lebens f├╝gen sich f├╝r sie zu einer ganzheitlichen Erfahrung.
- Sie sind au├čerordentlich empfindsam und neigen dazu, leicht zu weinen.
- Sie brauchen sehr wenig Schlaf, gerade genug, um den physischen K├Ârper zu erneuern.
- Sie tendieren dazu, Einzelg├Ąnger zu sein, da sie von anderen Kindern oder ihrer Umgebung selten verstanden oder akzeptiert werden.
- Sie haben ein gutes Gesp├╝r daf├╝r, was richtig ist und was nicht, und ben├Âtigen keine Disziplin. Was sie hingegen brauchen, sind klare Strukturen.
- Wenn Eltern und Lehrer es diesen Kindern nicht gestatten, nach ihren ├ťberzeugungen zu handeln, rufen sie bei diesen gro├čen Widerstand hervor.
- Sie sind sehr wissbegierig und m├Âchten und k├Ânnen keine schnellen einfachen Antworten annehmen, nur weil es die traditionellen Antworten der Vergangenheit sind. Die Antworten m├╝ssen sich f├╝r sie ÔÇ×wahrÔÇť anf├╝hlen.
- Sie k├Ânnen sich nur schwer mit den ├╝blichen Themen, die in den Schulen gelehrt werden, identifizieren. Meistens k├Ânnen sie keine Verbindung sehen zwischen diesen Themen und dem spirituellen Leben, das f├╝r sie Ma├čstab der Dinge ist.
- Sie k├╝mmern sich oft um benachteiligte und ungerecht behandelte Mitsch├╝ler.
- Sie haben einen ausgepr├Ągten Gerechtigkeitssinn. (aus "Das INDIGO-Ph├Ąnomen")

und...? bist du ein indigo...?
aber was hat das schon zu sagen...? auch ich bin eines... wie viele andere auch... dabei ist jedoch nicht sonderlich entscheidend etwas "besonderes" zu sein... sondern die tatsache zu existieren, wie es gerade m├Âglich ist... ohne unsere vorfahren, w├╝rde die welt noch lange nicht bereit f├╝r diese energien sein...
vieles ver├Ąndert sich... alles und st├Ąndig laufen abertausende prozesse ab... viele parallel... viele vereinzelt... doch alles in allem, ist man nicht allein in diesem universum existent... somit hat es keinerlei bedeutung, "was" man ist... oder woher man stammt... es ist viel wichtiger, was man bereits geschafft hat...

ich hoffe mal, die antwort ist deiner frage entsprechend... ;-)
w├╝nsche dir alles nur erdenklich gute auf all deinen wegen... m├Âgest du finden was du suchst...
mit allerbesten gr├╝├čen, :love:
satanael
wer wirklich eine ver├Ąnderung w├╝nscht, der darf NICHTS einfach hinnehmen, was seine au├čenwelt UND sich selbst betrifft!

Canticum Luzifer

mit meinen fragen und argumenten f├╝hre ich die gespr├Ąche in eine bestimmte richtung, damit andere erkennen. wenn diese es denn auch wirklich wollen...

"ich bin nicht auf diesem planeten, um gerechtigkeit zu ├╝ben... sondern um gerechtigkeit zu lehren..."

"veni, vidi... oculis meis non credidi..."
(ich kam, ich sah... und traute meinen augen nicht...)

Limo
Alter: 32
Beitr├Ąge: 2
Dabei seit: 2008

Beitrag von Limo » 25.04.2008, 11:40

hallo satanael :wave:

danke erstmal f├╝r die super Antwort ;)

hat mir super viel weitergeholfen.
Und ja... ich erkenne mich in sehr vielen Punkten wider.

Das ist echt erstaunlich, zumal ich mich vorher noch nie damit befasst hatte.

Das mit dem W├Ârterdenken habe ich auch schonmal meinen Freund erz├Ąhlt, aber dieser meint, das es Intuition ist.
Aber bei mir kommt es wirklich schon sehr oft vor und da glaube ich nicht nur an "Intuition".
Da muss schon mehr dran sein. zumal die anderen Sachen ja auch noch dazu kommen.

ich bin froh jemanden gefunden zu haben, dem das gleiche passiert ist oder immer noch passiert

:-)

da ich jetzt weiss, dass es so eine F├Ąhigkeit wirklich gibt!

So, jetzt wollt ich eigentlich noch was schreiben, aber es f├Ąlt mir nicht mehr ein*kopfkratz* ;)

Lg Limo :-)


Jetzt wei├č ich ┬┤s wieder :ee:

Ich habe mir schon oft gedanken dar├╝ber gemacht, dass ich doch "einwenig anders"bin.
Ich kann das irgendwie nicht beschreiben, aber ich kann jamal einpaar beispiele angeben.
z. B. ich denke nicht nur ├╝ber sinnloses nach ,sondern versetzte mich wirklich in eine Sache und gehe der Sache "sozusagen" auf den Grund.
Also ich bin nicht mit einer normalen Antwort zufrieden, sondern brauche mehr.
Ich hoffe ich konnte das jetzt so ausdr├╝cken, dass man mich versteht.
Ich habe auch "immer" das Gef├╝hl dass ich von jeder Person, an der ich vor├╝ber gehe, oder sonstiges mich anstarrt.- Fazit ich f├╝hle mich verfolgt und alle Welt auf mich gerichtet.
Manchmal, oder meist, ein sehr beklemmendes Gef├╝hl zumal ich von Natur aus ein sehr sch├╝chterner Mensch bin.
Ja, und sozusagen meine gr├Âsstes Problem ist die dunkelheit.
Bis heute habe ich Angst im dunkeln, denn ich sehe sobald das Licht aus ist, gestalten, schatten,etc.
Ja gut, es gibt viele die im dunkeln Angst haben, aber irgendwie ist es bei mir was anderes. Ich sp├╝re auch das viele andere "dinge, Sachen,menschen?" anwesend sind.

So, das wollt ich mir ehrlich gesagt mal von der Seele schreiben, ich habe das vorher noch nie zu jemanden gesagt, aber ich bin mir sicher, hier bin ich gut aufgehoben.

super gr├╝sse limo
:love:

Benutzeravatar
satanael
Alter: 29
Beitr├Ąge: 225
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von satanael » 25.04.2008, 23:51

hallo liebe limo :bussy:
Das ist echt erstaunlich, zumal ich mich vorher noch nie damit befasst hatte.
mir ging es ebenso... zwar habe ich mich mit vielen dingen bereits besch├Ąftigt... doch erst mit einer bestimmten erfahrung, auch wieder mit den spirituellen dingen...

intuition... vermutlich spielt die intuition auch eine gro├če rolle... es kommt auf die intensit├Ąt dieser an... aber auch ich habe manchmal so meine zweifel ob es "nur" intuition ist...
zumal es sich nicht nur einfach auf worte oder t├Ątigkeiten ebschr├Ąnkt... ich kenne es so, das meine interessen auch teils die der sogenannten "allgemeinheit" zu werden scheinen... das ist wirklich ein echt seltsames gef├╝hl, da ich immer jemand sein wollte, der sich seine individualit├Ąt bewahren wollte :smile14:
aber ich sag mal so... facetten habe ich genug, um zu wissen, das es nur sehr, sehr wenige gibt, die ebendiese haben... das w├Ąre wirklich ein sehr gro├čer "zufall"^^
"beobachte dich selbst, wie deine mitmenschen... ansonsten verlierst du eines von beidem aus den augen..."
nach diesem satz lebe ich auch heute noch... und da haben sich sehr ├Ąhnliche dinge ergeben... einfache antworten reichen auch mir nicht... einem "normalo" kann man sagen: "so und so ist das" aber das hat mir bereits als kind nie gereicht... dieses stille verlangen nach mehr... es muss hei├čen: "so und so ist das, kann aber auch so oder so sein... aber damit das ist, muss das und das sein..." usw... oder "ja" oder "nein"... sondern viel lieber "ja, weil/aber" oder "nein aber/weil"...

ich kann dir versichern... das es nicht leicht ist, sich manchen dingen wirklich gewiss zu sein... selbst wenn es manch banale dinge sind...

das "problem" das man mich anstarrt, habe ich pers├Ânlich nicht... selbst wenn es alle manchen w├╝rden, w├╝rde es mich nicht st├Âren, da ich eher das gegenteil von sch├╝chtern bin... naja... es kommt eher drauf an, wann und wo ich bin... allein, kann alles passieren... wenn ich mit freunden unterwegs bin, dann bin ich manchmal kaum auszuhalten... doch bei anwesenheit von frauen, werde ich richtig sch├╝chtern... je h├╝bscher die dame, desto weniger sage ich... ansonsten bin ich eher der auff├Ąllige^^

was das mit der dunkelheit angeht, m├Âchte ich dich sicher nciht in gefahr bringen... daher m├Âchte ich mir meine worte in diesem fall sparen... er├Âffne diesbez├╝glich lieber einen neuen thread...

mit allerbesten gr├╝├čen, :love:
satanael
wer wirklich eine ver├Ąnderung w├╝nscht, der darf NICHTS einfach hinnehmen, was seine au├čenwelt UND sich selbst betrifft!

Canticum Luzifer

mit meinen fragen und argumenten f├╝hre ich die gespr├Ąche in eine bestimmte richtung, damit andere erkennen. wenn diese es denn auch wirklich wollen...

"ich bin nicht auf diesem planeten, um gerechtigkeit zu ├╝ben... sondern um gerechtigkeit zu lehren..."

"veni, vidi... oculis meis non credidi..."
(ich kam, ich sah... und traute meinen augen nicht...)

thaya27
Alter: 37
Beitr├Ąge: 14
Dabei seit: 2008

Beitrag von thaya27 » 26.04.2008, 10:38

Hallo zusammen!

Ich habe zwar keinerle Erfahrung was diese Thematik Indigo bzw kristallkiner angeht. Doch die Punkte die Satanael hier aufgef├╝hrt hat finde ich sehr Interresant :smile: Denn ich habe mich in vielen Pkt wiedergefunden.

Als ich noch zur Schule ging, hatte ich ein wirkliches Problem damit die Aussagen der Lehrer anzunehmen, bzw sie reichten mir nicht aus. Und da die Zeit meiner Lehrer ziemlich , sagen wir mal so, sie nahmen sich nicht wirklich Zeit um meinen Wissenshunger zu stillen. Und so kam es das mich der Unterricht an sich einfach nicht mehr interessierte.

Als es dann auf die Abschlusspr├╝fung zu ging, habe ich mit einemmal eine Motivation in mir gesp├╝rt, das ich es tats├Ąchlich geschafft habe mich in vielen F├Ąchern um zwei bis drei Noten zu verbesern, und somit geh├Ârte ich zu den wenigen die das Gl├╝ck hatten eine Auszeichnung daf├╝r zu bekommen.

Danach besuchte ich eine h├Âhere Schule und siehe da, dort wurde ich geistig gefordert und hatte echt Freude am lernen.

Ich kenne mich in Materie Indigo bzw Kristallkinder sehr wenig aus, doch wie schon gesagt , in den Punkten die Satanael aufgef├╝hrt hat, erkenne ich mich wieder ;-)

Doch eine Frage habe ich noch, wie kann ich in Erfahrung bringen ob ich ein Indigo- Kind bin?

Hat dies was mit dem Geburtsjahr zu tun oder liegt es an der Aura Farbe, oder gar das man ab einem bestimmten geb.Jahr diese Aurafarbe in sich , bzw an sich tr├Ągt?

Ich w├╝nsche euch ein sch├Ânes Wochenende!

Ganz liebe Gr├╝├če
Thaya :3some:
ELEN SILA LUMEN OMENTIELVO!

Shelmish

Es reicht nicht,weil alles nicht so einfach ist
alles stirbt ab, doch die Hoffnung zuletzt
es vergiftet mich, ich hoffe Du vergisst mich nicht
denk an den Baum, denk an mich und Dich.

Die Nacht verbreitet Einsamkeit
nichts ist wie es einmal war
diese Nacht wird es nicht einfach sein
keiner ist hier f├╝r mich da ich bin so allein

Ja und alles, alles ist leer und kalt
alles zieht fort von mir, nichts kommt zur├╝ck
und ich halt mich an Dir fest, ich halte Dich fest
wie es jetzt nicht, aber einst war, ich warte hier auf Dich.

Die Nacht verbreitet Einsamkeit
nichts ist wie es einmal war
diese Nacht wird es nicht einfach sein
keiner ist hier f├╝r mich da ich bin so allein
Die Nacht verbreitet Einsamkeit
nichts ist wie es einmal war
diese Nacht wird es nicht einfach sein
keiner ist hier f├╝r mich da ich bin so allein
Die Nacht verbreitet Einsamkeit
nichts ist wie es einmal war
diese Nacht wird es nicht einfach sein
keiner ist hier f├╝r mich da ich bin so allein

Benutzeravatar
satanael
Alter: 29
Beitr├Ąge: 225
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von satanael » 26.04.2008, 13:33

hallo thaya,
ich pers├Ânlich bezweifle, das es an dem geburtsjahr liegt... was andere vielleicht anders sehen m├Âgen... denn "besondere" gab es schon immer, nur waren die bezeichnungen anders... f├╝r mich ist "indigo" bzw "kristallo" nichts weiter als eine bezeichnung, um etwas zu beschreiben, was nicht in irgendein menschliches raster passt... wie immer, wenn der mensch sich etwas nicht erkl├Ąren kann oder einfach etwas "neues" (altes) entdeckt hat...
Doch eine Frage habe ich noch, wie kann ich in Erfahrung bringen ob ich ein Indigo- Kind bin?
mir hat eine geistheilerin den tip gegeben, das es "indigos" gibt... und ich hab mich erkundigt... ich denke, das dir viele helfen k├Ânnen, deine frage zu beantworten... vermutlich wird es jemand aus diesem forum sein, der dir diese gewissheit gibt...

ansonsten vertraue deinem gef├╝hl... es wird immer den richtigen weg weisen...

mit allerbesten gr├╝├čen, :love:
satanael
wer wirklich eine ver├Ąnderung w├╝nscht, der darf NICHTS einfach hinnehmen, was seine au├čenwelt UND sich selbst betrifft!

Canticum Luzifer

mit meinen fragen und argumenten f├╝hre ich die gespr├Ąche in eine bestimmte richtung, damit andere erkennen. wenn diese es denn auch wirklich wollen...

"ich bin nicht auf diesem planeten, um gerechtigkeit zu ├╝ben... sondern um gerechtigkeit zu lehren..."

"veni, vidi... oculis meis non credidi..."
(ich kam, ich sah... und traute meinen augen nicht...)

thaya27
Alter: 37
Beitr├Ąge: 14
Dabei seit: 2008

Beitrag von thaya27 » 27.04.2008, 11:37

Hallo Satanael!

Ich Danke Dir f├╝r Deine Antwort! :bussy:

Ich mag Deine Art wie Du schreibst, das tiefsinnige, es ber├╝hrt mich jedesmal aufs neue wenn ich Zeilen von Dir lese, ich k├Ânnte mich glatt in Deinen Worten verlieren :-)

Sch├Ân das es solche Menschen wie Du es bist gibt! :love:

Liebe Gr├╝├če und alles erdenklich Gute w├╝nscht Dir..

Thaya :bussy:
ELEN SILA LUMEN OMENTIELVO!

Shelmish

Es reicht nicht,weil alles nicht so einfach ist
alles stirbt ab, doch die Hoffnung zuletzt
es vergiftet mich, ich hoffe Du vergisst mich nicht
denk an den Baum, denk an mich und Dich.

Die Nacht verbreitet Einsamkeit
nichts ist wie es einmal war
diese Nacht wird es nicht einfach sein
keiner ist hier f├╝r mich da ich bin so allein

Ja und alles, alles ist leer und kalt
alles zieht fort von mir, nichts kommt zur├╝ck
und ich halt mich an Dir fest, ich halte Dich fest
wie es jetzt nicht, aber einst war, ich warte hier auf Dich.

Die Nacht verbreitet Einsamkeit
nichts ist wie es einmal war
diese Nacht wird es nicht einfach sein
keiner ist hier f├╝r mich da ich bin so allein
Die Nacht verbreitet Einsamkeit
nichts ist wie es einmal war
diese Nacht wird es nicht einfach sein
keiner ist hier f├╝r mich da ich bin so allein
Die Nacht verbreitet Einsamkeit
nichts ist wie es einmal war
diese Nacht wird es nicht einfach sein
keiner ist hier f├╝r mich da ich bin so allein

Benutzeravatar
satanael
Alter: 29
Beitr├Ąge: 225
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von satanael » 27.04.2008, 14:32

:shock:
liebe thaya :bussy:
vielen dank f├╝r deine lieben worte... es freut mich wirklich, das dir meine worte so gefallen... ich denke, das du dich ruhig in die worte fallen lassen kannst... solange es nur die worte sind ;)

auch wenn es sch├Ân ist, das es "menschen" wie mich gibt... ist es nicht leicht ein solcher mensch zu sein...

dir auch alles gute und ganz liebe gr├╝├če, :love:
satanael
wer wirklich eine ver├Ąnderung w├╝nscht, der darf NICHTS einfach hinnehmen, was seine au├čenwelt UND sich selbst betrifft!

Canticum Luzifer

mit meinen fragen und argumenten f├╝hre ich die gespr├Ąche in eine bestimmte richtung, damit andere erkennen. wenn diese es denn auch wirklich wollen...

"ich bin nicht auf diesem planeten, um gerechtigkeit zu ├╝ben... sondern um gerechtigkeit zu lehren..."

"veni, vidi... oculis meis non credidi..."
(ich kam, ich sah... und traute meinen augen nicht...)

Heike
Alter: 52
Beitr├Ąge: 406
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von Heike » 28.04.2008, 19:33

Hallo ihr Lieben

Hier habe ich einen Link der in wundervoller Weise Indigokinder beschreibt. warum man sie so nennt, was f├╝r F├Ąhigkeiten , aber auch Schwierigkeiten sie haben.

http://www.energie-der-sterne.de/Indigo ... inder.html

liebe Gr├╝├če Heike

Shea333

Beitrag von Shea333 » 29.04.2008, 21:53

[auch wenn es sch├Ân ist, das es "menschen" wie mich gibt... ist es nicht leicht ein solcher mensch zu sein... ]
Lieber Satanael, :smil1

Allein der sch├Âne Name, den DU f├╝r dich gew├Ąhlt hast, zeigt dass du die unermessliche Kraft hast vieles zu tragen...
Mit deinem Empfinden bist du nicht allein...Mir geht es ├Ąhnlich...
Die Freude, ├╝ber das Licht und die Liebe, die wir jedoch geben k├Ânnen, ist eine unersch├Âpfliche Energie-Tankstelle ;o)
F├╝hl dich, wenn du magst, ganz lieb von mir umarmt :smil106
:smil2 :smil61 :smil2

[/quote]

Benutzeravatar
satanael
Alter: 29
Beitr├Ąge: 225
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von satanael » 29.04.2008, 22:51

hall├Âchen liebe shea :-)

liebend gerne lasse ich mich umarmen... solch sch├Âne worte... :bussy:
aber nur weil ich diesen namen erw├Ąhlt...?
aber anscheinend hast du recht... eine enge freundin meiner mutter, die auch geistheilerin ist, wundert sich immer wieder, wie ich es schaffe so vieles zu tragen... dabei ist mir nicht mal klar, was denn dieses "viele" ist :?
Mit deinem Empfinden bist du nicht allein...Mir geht es ├Ąhnlich...
Die Freude, ├╝ber das Licht und die Liebe, die wir jedoch geben k├Ânnen, ist eine unersch├Âpfliche Energie-Tankstelle
sch├Ân dies zu wissen... :bussy: hoffentlich ├Ąndert sich das bald^^
aber um diese innere tankstelle auch weiterhin nutzen zu k├Ânnen, muss man sich gegenseitig energie spenden, damit diese sich aneinander n├Ąhren m├Âge :love:

m├Âge deine tankstelle niemals versiegen...
mit allerbesten gr├╝├čen, :love:
satanael
wer wirklich eine ver├Ąnderung w├╝nscht, der darf NICHTS einfach hinnehmen, was seine au├čenwelt UND sich selbst betrifft!

Canticum Luzifer

mit meinen fragen und argumenten f├╝hre ich die gespr├Ąche in eine bestimmte richtung, damit andere erkennen. wenn diese es denn auch wirklich wollen...

"ich bin nicht auf diesem planeten, um gerechtigkeit zu ├╝ben... sondern um gerechtigkeit zu lehren..."

"veni, vidi... oculis meis non credidi..."
(ich kam, ich sah... und traute meinen augen nicht...)

Antworten