harte worte der wahrheit...

Indigo- und Kristallkinderforum
Antworten
Benutzeravatar
satanael
Alter: 29
Beiträge: 225
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

harte worte der wahrheit...

Beitrag von satanael » 06.04.2008, 02:38

...
euch wird vermutlich allen sehr klar sein, das die welt im wandel ist...
und somit auch die menschen sich verändern werden... ;)

viele bereiten die menschen auf diese veränderung vor... viele helfen den menschen einfach nur durch ihr leben zu kommen... andere tun was sie können um die veränderung zu erzwingen... wieder andere leben einfach nur ihr leben...
aber selbst ohne unser zutun, wird die menschheit auf die zukunft vorbereitet... ohne das wir etwas tun... nur mit unserer hilfe geht es leichter und schneller... so wie immer, wenn wir eingreifen...

die menschen wissen diese zeichen nicht zu deuten... sie halten es einfach nur fĂĽr unterhaltung...
aber das volk wird stillgehalten mit brot und spielen, wie es immer war...
der überfluss an brot... der überfluss an spielen... kein wunder, das diese veränderung eintrifft, wie sie es tun wird...
geblendet von dem eigenen ego, fällt dem menschen nicht mal auf, was um ihn herum geschieht... der mensch ist eine ignorante lebensform... und so leicht zu manipulieren... denn schon durch seine eigens erschaffenen medien, lässt er sich mit leichtigkeit verändern... es dauert zwar ein wenig, meist wenige generationen... aber dafür ist diese veränderung nachhaltig...

beobachtet, welche kategorien die medien aufweisen... was der mensch den menschen zeigt, ohne zu wissen worauf er seine rasse vorbereitet... angefangen bei solchen banalen dingen wie der show auf pro7 mit uri gellar... weiter ĂĽber rtl und rtl2 mit ihren mysteryserien...
die zeichen sind so klar wie noch nie zuvor... damit bestätigt sich die veränderung von selbst... durch die hand der menschen...

noch ist der mensch nicht bereit für die wahrheit... noch ist der mensch nicht bereit für die liebe... denn beides hält er nicht durch... erträgt es einfach nicht... oder weiß beides nicht zu schätzen...

aber die dinge mehren sich, die den menschen verändern... daher sind wir auf die welt gekommen, um zur rechten zeit, die menschen zu leiten... ihnen die zukunft zu weisen... ihnen zu helfen zu sein...

das schwierigste, was der mensch zu lernen hat, ist das bewusste existieren... wir sind die besten beispiele dafür... wir lassen uns nicht von der materiellen welt blenden... verabscheuen dieses kapitalistische system und diese ignorante uniformität... wir fördern eher die individualität... werden die gegenwart für die zukunft verändern... wobei raum und zeit keinen wert haben...

der verstand ist formbar wie handwarme knetmasse, doch verliert er auch ebenso schnell wieder die form, wenn man die struktur nicht verändert... und die struktur des menschlichen verstandes erreicht man am leichtesten durch sein unterbewusstsein und sein gefühl...

das unterbewusste verändert der mensch bereits selber... durch seine medien wird er mehr und mehr auf uns und die zukunft vorbereitet...
nur das gefĂĽhl, das weiĂź der mensch noch nicht zu nutzen...

der mensch ist noch viel zu sehr von seinen instinkten und seinem ego geleitet... geblendet von seinem eigenen gott, dem geld, versucht er alles daran zu setzen, seinen platz in dem universellen gefĂĽge zu finden... ohne zu bemerken, das es keinerlei platzverteilung gibt... blind fĂĽr die wahrheit stolpert der mensch noch immer durch seine materielle welt... noch immer im dunkeln des schattens seiner eigenen ignoranz... seiner eigens erschaffenen welt... seines eigenen babylons...

aber babylon hat es an sich, das es zusammenbrechen wird... und somit das kapitalistische, sozialvernichtende, ignorante und intollerante system...

aber selbst wenn neue systeme errichtet werden... selbst wenn eine bessere welt geschaffen wird, muss ein jedem klar sein, das es menschen geben wird, die blind bleiben... die ihre ohren verschließen... ihre hände in die luft heben... ihr herz zum stillstand bringen... nur um weiterhin in seiner welt zu leben...

es wird eine spaltung geben... eine spaltung, die in sehr ferner zukunft im chaos enden wird... und dann werden wir wieder zur stelle sein... um das chaos zu beseitigen... um wieder harmonie und liebe zu lehren...

ich grĂĽĂźe euch hiermit alle ganz herzlich und wĂĽnsche euch alles nur erdenklich gute, harmonie und frieden auf all euren wegen, und den wegen eurer liebsten...

:love: mit allerbesten grĂĽĂźen :love:
satanael... :ee:

:smile13: :yy: :-D :mad: :smile06: :love2: :love7: :love5: :smil94
wer wirklich eine veränderung wünscht, der darf NICHTS einfach hinnehmen, was seine außenwelt UND sich selbst betrifft!

Canticum Luzifer

mit meinen fragen und argumenten führe ich die gespräche in eine bestimmte richtung, damit andere erkennen. wenn diese es denn auch wirklich wollen...

"ich bin nicht auf diesem planeten, um gerechtigkeit zu ĂĽben... sondern um gerechtigkeit zu lehren..."

"veni, vidi... oculis meis non credidi..."
(ich kam, ich sah... und traute meinen augen nicht...)

Lichtfledermaus

Beitrag von Lichtfledermaus » 06.04.2008, 11:25

Danke Satanael :bussy:

mir sind diese "kleinen" Dinge auch aufgefallen, nicht alle Menschen verstehen dies, sie konsumieren auch die Hinweise, aber ein paar gibt es schon die offener werden… ;) :-)

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
Beiträge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 06.04.2008, 20:22

Wer das Chaos ausschliesst wird selbst zu jenem....wie kommt ihr darauf das das Chaos was schlechtes ist? Die Ursubstanz allen Lebens begründet sich im Chaos...wollt ihr am Ende aller Dinge dieses "wegräumen"?


Lieben GruĂź
Antibuz :love:
Sie haben Post

Lichtfledermaus

Beitrag von Lichtfledermaus » 06.04.2008, 20:25

Wer sagt das es was schlechtes ist? ;)

Benutzeravatar
satanael
Alter: 29
Beiträge: 225
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von satanael » 07.04.2008, 07:30

Die Ursubstanz allen Lebens begrĂĽndet sich im Chaos...
...tut mir leid wenn sich unsere ansichten in dieser hinsicht nicht decken, aber wenn das chaos wirklich die ursubstanz wäre, dann hätten die planeten nicht entstehen können...

chaos bedeutet für mich, das es immer wieder etwas neues gibt, immer wieder zufällige abläufe... jedoch basiert unser universum auf aktion und reaktion... somit kann ich dir leider nicht beipflichten...

ich pflege seit wenigen monaten immer zu sagen:
"wirklich weise ist nur der, der auch die dunkle seite kennt..."
damit fällt alles unter die existenz... nur wenn unser universum auf chaos basieren würde, dann gäbe es uns nicht...
bislang ist es so, das der mensch alles im chaos enden lässt... verstößt mit freude gegen die natur seiner selbst und vernichtet seinen planeten... der mensch sorgt für strukturiertes chaos... ich persönlich kann mit diesem chaos nicht viel anfangen...
wer wirklich eine veränderung wünscht, der darf NICHTS einfach hinnehmen, was seine außenwelt UND sich selbst betrifft!

Canticum Luzifer

mit meinen fragen und argumenten führe ich die gespräche in eine bestimmte richtung, damit andere erkennen. wenn diese es denn auch wirklich wollen...

"ich bin nicht auf diesem planeten, um gerechtigkeit zu ĂĽben... sondern um gerechtigkeit zu lehren..."

"veni, vidi... oculis meis non credidi..."
(ich kam, ich sah... und traute meinen augen nicht...)

Ziraili11

Beitrag von Ziraili11 » 07.04.2008, 22:43

satanael hat geschrieben: wenn das chaos wirklich die ursubstanz wäre, dann hätten die planeten nicht entstehen können......
Absolut.
satanael hat geschrieben:chaos bedeutet für mich, das es immer wieder etwas neues gibt, immer wieder zufällige abläufe... jedoch basiert unser universum auf aktion und reaktion... somit kann ich dir leider nicht beipflichten....
Ja, auch ich glaube, dass sich Chaos innerhalb eines gesunden Kreislaufs immer wieder ordnet, ganz so wie durchgewirbelltes Wasser wieder in einen ruhigen Fluss kommt. Leider ist es wahr, dass einige Menschen nie zulassen, dass die Dinge in ihrem Leben wieder in Harmonie und Ausgleich kommen. Bevor dies geschehen kann, sorgen sie für neues Chaos, rühren wieder wild in ihrem "Drama" herum, wärmen alte Denkmuster auf und geben sich alle Mühe, bloß nicht zu einem Moment der Klarheit zu kommen. Für diese Menschen kann man nichts anderes tun, als ihnen Licht und Liebe schicken. Denn wahrscheinlich werden viele von Ihnen, in ihrer jetzigen Inkarnation, den Sprung in die Neue Zeit/Neue Energie nicht mehr schaffen.

Zufällige Abläufe? Wer oder Was erschafft Deiner Meinung nach Zufälle??
Das altbekannte Schicksal?
Das Karma?
Das Höhere Selbst?
Gott?
Also mit der Vorstellung von Zufällen im Sinne von Sachen die einfach so ohne Sinn und Bedeutung passieren kann ich beim allerbesten Willen nicht übereinstimmen.
satanael hat geschrieben:ich pflege seit wenigen monaten immer zu sagen:
"wirklich weise ist nur der, der auch die dunkle seite kennt..."
Dunkelheit ist nur der Mangel von Licht und Erleuchtung. Das Böse ist auch nur destruktiv, kommt also nicht wirklich zu einem Ziel, erschafft also nichts.
satanael hat geschrieben:und vernichtet seinen planeten...
Tut mir leid, aber auf mich persönlich wirken die Gaia-Channelings von Pepper Lewis sehr überzeugend. Und wenn ich sie richtig verstanden habe, läßt sich unser kleiner blauer Stern nicht so leicht vernichten.

Mal abgesehen von diesen meinen abweichenden Aspekten, stimme ich mit Dir vollkommen ĂĽberein. GroĂźartig gesagt!

Siona-Ana-El
Alter: 49
Beiträge: 3
Dabei seit: 2008

Beitrag von Siona-Ana-El » 08.04.2008, 09:05

Am Anfang war das Chaos und aus dem Chaos entstand die Ordnung.


Keine Angst, die Erde wird nicht zerstört. Sie ist gerade dabei sich selbst zu heilen. Das was wir als Naturkatastrophen ansehen ist in Wirklichkeit die Kraft der Erde sich selbst zu heilen. Es werden noch viele solcher Naturwunder (wie ich sie gerne nenne) geschehen, aber alles dient der Ordnung.

Inzwischen gibt es viel mehr Menschen, die die Augen und ihre Sinne öffnen und es werden mehr und mehr. Macht eure Augen auf und findet sie. Deshalb sind wir doch hier.

Alles Liebe und voller Zuversicht,

Siona-Ana-El :-)
Liebe ist die Quelle des Lebens.
Lebe die Liebe und du liebst dein Leben.

Lichtfledermaus

Beitrag von Lichtfledermaus » 08.04.2008, 10:08

Eben!

Und dabei sollte man sich nicht nur auf Kristall- und Indiogkinder beschrenken! :az:
Hier gibt es noch andere und die sind weder dümmer noch sehen sie weniger… :siw: :-D :mad:

Ziraili11

Beitrag von Ziraili11 » 08.04.2008, 13:20

Righty! :P

Lichtfledermaus

Beitrag von Lichtfledermaus » 08.04.2008, 19:14

Ziraili11 hat geschrieben:Righty! :P
Genau!

ich meine liebe Kristall- und Indigokinder ihr seit hier nicht alleine auf der Welt um diese in eine neue Zeit zu führen. Ihr bekommt von "anderen alten Seelen" auch Unterstützung. Es ruht nicht nur auf euren Schultern sondern verteilt sich auf sehr viele…
VergeĂźt dies bitte nicht.

Siona-Ana-El
Alter: 49
Beiträge: 3
Dabei seit: 2008

Beitrag von Siona-Ana-El » 08.04.2008, 20:16

Autsch, ich hoffe ich hab da nichts angestellt.

Das hört sich für mich beinahe an wie eine Gegenüberstellung.
Kristall- und Indigokinder kontra "den Rest der Welt"?

Macht sowas bitte nicht. Wir werden schlieĂźlich alle gebraucht.
Nicht gegeneinander sondern miteinander erreichen wir unser Ziel (welches auch immer).

Alles Liebe, Siona-Ana-El :love:
Liebe ist die Quelle des Lebens.
Lebe die Liebe und du liebst dein Leben.

Lichtfledermaus

Beitrag von Lichtfledermaus » 08.04.2008, 20:47

Siona-Ana-El hat geschrieben: Macht sowas bitte nicht. Wir werden schlieĂźlich alle gebraucht.
Genau DAS will ich eben damit sagen! :love:
Wir arbeiten eben ALLE zusammen! keine "Gruppe" braucht sich alleine FĂĽhlen oder meinen alle ruhe nur auf "ihren" Schultern.

WIR sind EINS! :bussy: :-8:

Antworten