Kristallkind impfen ?

Indigo- und Kristallkinderforum
schrei

Beitrag von schrei » 03.06.2008, 22:46

ich werf jetzt mal was in den raum, was ich letztens in die finger bekommen habe, muss dafuer nur kurz vorher ausholen:

es gibt krankheiten, die in den letzten jahren haeufig auftreten und die betroffenen reihenweise aus dem berufsleben rauswerfen und sie regelrecht lebensunfaehig machen in der zivilisierten welt.

diese dinge haben namen wie:

chronic fatigue syndrom
multi chemical desease
burnout-syndrom
fibromyalgie
golfkriegssyndrom
elektrosensibilitaet
borroeliose

und noch paar weitere namen.

die auswirkungen sind aehnlich: das hirn und das neurosystem werden angegriffen, teilweise funktionsuntuechtig bis hin zum voelligen gedaechtnisverlust, persoenlichkeitsveraenderung, hoellische dauerschmerzen, unvertraeglichkeit gegenueber so ziemlich allem moeglichem, so dass man sich nirgends mehr aufhalten und nichts mehr anfassen, essen oder einatmen kann, zittern, kribbeln, schwaeche koerperlich und geistig bis hin zu laehmungen, dauernde uebelkeit mit vergiftungsreaktionen uvm, was ihr euch kaum vorstellen koennt.

die aerzte sehen immer die symptome, wissen aber oft nicht, womit sie zu tun haben. bei soviel verschiedenen namen gibt es wohl auch einen haufen vermutungen, selbst der psych bleibt den gequaelten menschen nicht erspart.

bei einer frau (ihr buchtitel ist mir leider grad nicht praesent), die gelaehmt im rollstuhl landete, wurde polio diagnostiziert. dann wurde diese diagnose verworfen und ihr der reihe nach all die anderen symptombezeichnungen aufgedrueckt. sie kam fuer sich zum schluss, dass sie einerseits impfgeschaedigt ist und zum anderen vielfach vergiftet. die generationen der 50er bis 70er jahre hatten viel "spass" mit ddt, hochgiftigen holzschutzmitteln, polio- lebendvirenimpfung etc. irgendwie passt das anscheinend auf eine ganze reihe der betroffenen leute, abgesehen von den golf-veteranen, die haben ja vor ihren einsaetzen hammer-impfungen bekommen UND sind giftgasen und anderem zeugs, was im "abwurfmaterial" steckte, massiv ausgesetzt gewesen. bei den einen dauerte es jahrZEHNTE, bis sich die auswirkungen auf massive und voellig lebenseinschraenkende bis -zerstoerende zustaende ausweitete, bei anderen, die dem giftstoffregen von oben im golf und den mehrfachimpfungen gegen alles, was es so gibt auf der welt, ausgesetzt waren, ging das ganze einiges schneller.

also- MIR gibt das zu denken, euch nicht?

ich jedenfalls weiss, wie es ist und kenne verschiedene betroffene, die darauf gut und gerne verzichtet haetten.

Gast

Beitrag von Gast » 05.06.2008, 12:43

Also, tut mir leid, aber ich muss mich hier einfach mal zu Ă€ußern. Da geht mir ja die Hutschnur hoch. :shock:
Andreas hat geschrieben:
daß wir heutzutage Medikamente gegen Krankheiten haben, an denen die Leute vor zweihundert Jahren einfach gestorben sind
es gibt keine Krankheit die durchs Impfen verschwunden ist. Alle diese Krankheiten sind durch die bessere allgemeine Hygiene verschwunden.
Eines der drei Hörnchen meinte die MEDIKAMENTE und nicht die IMPFUNG.

Und um auf dein Argument - die Hygiene - zu sprechen zu kommen. ErklÀr mir doch das:

Pocken Auslöser: Variola-Virus
Tollwut Auslöser: Tollwut-Virus
Typhus Auslöser: Bakterien
Diphtherie Auslöser: Bakterien
Keuchhusten Auslöser: Pertussis-Bakterien
Tuberkulose Auslöser: Bakterien
Tetanus Auslöser: Bakterien
Gelbfieber Auslöser: Gelbfieber-Virus
Grippe Auslöser: Influenza-Viren
KinderlÀhmung Auslöser: Polio-Viren
Mumps Auslöser: Mumps-Virus
Masern Auslöser: Masern-Virus
Röteln Auslöser: Viren
FSME Auslöser: FSME-Virus
Windpocken Auslöser: Varicella-Viren
LungenentzĂŒndung Auslöser: Pneumokokken-Bakterien
Hepatitis B Auslöser: Hepatitis B-Viren
Meningitis Auslöser: Meningokokken-Bakterien
Haemophilus Influenzae Typ B Auslöser: Bakterien
Hepatitis A Auslöser: Hepatitis A-Viren
Schwerer Durchfall Auslöser: Rotaviren
GebÀrmutterhalskrebs Auslöser: Humane Papillomviren

Bei 7 von 22 Kranheiten sind es bloße BAKTERIEN, die die Krankheit verursachen! Erstaunlicher Weise ist die Sterberate an diesen Krankheiten in den armen und medizinisch unterbemittelten LĂ€ndern am grĂ¶ĂŸten. Woher das nur kommen mag?! Mangelnde Hygiene? Vllt. Aber nehmen wir doch mal TBC als Beispiel. WĂŒrde man in Afrika alle Menschen gegen TBC Impfen, was aus Kosten- und sonstigen GrĂŒnden nicht möglich ist, so wĂŒrde man sicher ein gutes StĂŒck der 3 MILLIONEN, die JĂ€hrlich an TBC sterben, abziehen können!

Hepatitis A und B .. flieg doch mal nach Afrika oder sonst wohin OHNE dich Impfen zu lassen und lass uns mal schauen, wie Du damit zurecht kommst?! Nicht? Ach, warum denn nicht? Du bist doch SAUBER, HYGIENISCH?! Achso, der Erreger ist ĂŒbertragbar und Du könntest dich ANSTECKEN?! Ach, verstehe.

Andreas, ich möchte dich nicht bloßstellen, aber dich dennoch stark kritisieren. Ich verstehe, wenn man gegen Impfungen ist - aus welchen GrĂŒnden auch immer. Ich selbst bin auch nicht geimpft.

ICH kann mich jedoch SELBST dazu entscheiden. Ein Kleinkind kann dies NICHT! Es kann nicht sagen: "Mama, ich möchte keine Impfung." oder "Mama, mir ist egal, was Du sagst, ich WILL geimpft werden." Es kann sich nicht durchsetzen. Es kann sich nicht wehren. Es muss sich fĂŒgen.

Wenn eine Mutter meint, sie muss dem Kind die Grippe-Impfung nicht zukommen lassen - ok. Aber wenn eine Mutter meint, eine Impfung gegen KinderlĂ€hmung ist absurd und ĂŒberflĂŒssig, "weil es ein Kristallkind ist und ein solches Kind sowas auf keinen Fall bekommen darf" - BITTE. ICH möchte jedoch NICHT in der Haut DIESER Mutter stecken, wenn das Kind 15 Jahre alt ist und das Laufen wieder erlernen muss, sofern es das ĂŒberhaupt noch kann. Womöglich noch als Antwort bekommt: "Mein Kind, Du bist ein "Kristallkind". Wir durften dich nicht impfen."

Andreas, sicher hÀngt VIEL mit der Hygiene zusammen. Allerdings ist die Pockenkrankheit vor 100 Jahren schon durch IMPFUNGEN eingedÀmmt worden. Das kann nicht NUR an der Hygiene liegen.

Andreas hat geschrieben: (Wir im esoterischen Bereich können es ja auspendeln. Aber auch die Schulmedizin könnte es erkennen, wenn sie zb ihre Allergiestatistiken ausfĂŒhrlich studieren wĂŒrden etc.)
Warum sind Esoteriker keine Ärzte?! Ist doch wunderbar.

Andreas hat geschrieben: Da diese Impfstoffe sĂ€mmtlich im Tierversuch getestet wurden haften diesen soviel negative Energien (Tierleid, Tierqual, Tierfolter etc..) an, daß die krankmachende Wirkung dieser Substanzen auf jeden Fall grĂ¶ĂŸer ist als die heilende Wirkung.

Da in diesem Forum (Regeln) keine Produkte aus Tierversuchen positiv dargestellt werden dĂŒrfen (das wĂ€re Gewaltverherrlichung) wird der nĂ€chste hier gelöscht, der sich positiv zum Impfen Ă€ußert!


Diese Passage ist ĂŒberhaupt der Grund fĂŒr mein Schreiben.

Ich hab mich doch schwer gefragt, wo ich hier gelandet bin. Eine Neuartike Diktatur in der man uns ZENSIEREN möchte?! Wenn ich dir jetzt sage, Andreas, ich ess fĂŒr mein Leben gern Schwein und und find das total lieb von dem Schwein bei mir aufm Teller zu liegen. Was ist dann? Bin ich schlecht? Oder muss ich das Schwein vorher fragen, ob ich es essen darf?

Mal drĂŒber nachgedacht, ob das Schwein oder sonst was vllt. "aus freien StĂŒcken" fĂŒr meine Impfung gestorben ist? Vllt. findet es es ja ganz toll helfen zu können?!

Also mal ehrlich .. das geht zu weit.

Ich respektiere JEDE Meinung. Wenn Du es so siehst, ist das VÖLLIG in Ordnung und ich möchte dein Weltbild nicht zerstören. Allerdings gebe ich gerne auch MEINE Meinung preiß. Wohl bemerkt, ich gebe sie PREIß - ich ZWINGE sie NIEMANDEM auf und ZENSIERE nicht, nur weil sie anderer Meinung sind.


Frag mal einen Menschen, der durch GENAU diese Versuche noch AM LEBEN ist, was er dazu sagt. Klar ist das schrecklich, aber vllt. wÀrst Du gar nicht hier, wenn man nicht schon vor zig Jahren mit genau diesen Dingen begonnen hÀtte...

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 05.06.2008, 13:39

Eine Neuartike Diktatur in der man uns ZENSIEREN möchte?!
das hat nix mit Zensur zu tun, sondern damit, daß hier ein gewisses ethisches Niveau aufrechtgehalten werden soll. Wer Tierqual und Ă€hnliches ok findet - fĂŒr den gibts doch tausend andere Foren - wo ist das Problem ?

GrĂŒĂŸe von Andreas

Gast

Beitrag von Gast » 05.06.2008, 13:45

Ich meine, Du sagst ja quasi, wer FÜR Impfungen spricht, sagt, dass Tierversuche etc. ok sind.

Du kannst auch nicht hergehen und dich vor den Arztpraxen stellen und sagen "Da .. DU bist FÜR Tierversuche!". Dabei liegt demjenigen nur was an seiner Gesundheit.

Ganz davon abgesehen geht es IN DIESEM Thread um die Frage Impfen - JA oder NEIN. Wenn man da nicht auch DAFÜR sprechen darf, musst Du den ganzen Thread löschen. :???:

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 05.06.2008, 14:38

Dabei liegt demjenigen nur was an seiner Gesundheit
ja - das ist richtig - so egoistische Menschen, die aus Eigennutz andere Lebewesen quÀlen und töten will ich hier nicht haben in diesem Forum.
Zumal es ja tausende von alternativen Heilmethoden gibt, die auf der Achtung und WĂŒrde des Lebens basieren.


mfg A.Rebmann

Benutzeravatar
Sarana
Alter: 27
BeitrÀge: 183
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von Sarana » 05.06.2008, 17:03

mhm... es mag mich absolut nichts angehen, aber ich hab das verlangen mich zu Ă€ußern, also tu ich das auch.

ich mag vielleicht noch nicht so 'alt' sein wie ihr alle.
ich mag vielleicht noch nicht soviel erfahrung gesammelt haben.
ich mag vielleicht auf den ein oder anderen ein bisschen naiv wirken.

Aber dennoch weiß ich, dass dies nicht der richtige Weg ist.

Andreas ich weiß dass ich dir vermutlich nichts zusagen habe.

Aber jeder Mensch muss fĂŒr sich selbst herrausfinden was fĂŒr ihn richtig ist und was fĂŒr ihn falsch ist. Man kann anderen nicht seine Meinung aufzwingen, das geht so nicht. Diese Menschen mĂŒssen von selbst darauf kommen, denn wenn sie nicht bereit dafĂŒr sind fĂŒhlen sie sich nur angegriffen und verletzt. Gutes getan hast du damit niemanden.

Ich les hier immerwieder das irgendwelche leute gelöscht werden weil sie eine andere Meinung haben - sollte nicht das recht der freien meinungsĂ€ußerung gelten?

Andreas nicht jeder Mensch denkt,fĂŒhlt, versteht wie du. Jeder Mensch muss seinen eigenen Weg gehen, den den er fĂŒr richtig hĂ€lt irgendwann wird auch der dĂŒmmste merken welcher der richtige ist und egal ob er sein leben lang auf dem falschen weg gegangen ist. (Er wird ihn nicht Ă€ndern nur weil man es ihm sagt. Er muss von selbst draufkommen) Sobald derjenige aber erkennt welcher der richtig ist, kann er sich glĂŒcklicher geschĂ€tzen als je zuvor.

Jeder von uns geht einen anderen Weg - aber Ziel haben wir doch alle das Selbe. ;)

Mit lieben GrĂŒĂŸen
Sarana

ps: =) Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)
Wir sind das Licht, die WĂ€rme aller Herzen.
Wir sind die Hoffnung - die Hoffnung die zum gleichklang aller Herzen fĂŒhrt - zum Frieden.

BildBild Bild

~*~http://sssn.kilu.de~*~ neues Design

princess_of_min
Alter: 35
BeitrÀge: 1
Dabei seit: 2008

Beitrag von princess_of_min » 18.07.2008, 11:52

Tuberkulose Auslöser: Bakterien
Also das ist ja wohl der grĂ¶ĂŸte MĂŒll, den ich je gehort habe. Tuberkulose wird nicht von den Tuberkel-Bakterien verursacht, sondern von ihnen abgebaut. Deshalb ist eine Impfung auch so schĂ€dlich!

princess_of_min

Benutzeravatar
Alba
Alter: 49
BeitrÀge: 31
Dabei seit: 2007

Beitrag von Alba » 04.08.2008, 21:03

Lieber Andreas,

ohne die moderne Schulmedizin
wĂŒrden wir nicht auskommen.

Ich finde Deine Äusserung :

"...Alle diese Krankheiten sind durch
eine bessere allgemeine Hygiene
verschwunden...."

schwierig.



Lieber Gast,

egal was auf Deinem Teller liegt
und wenn es auch nur Luft ist,
ich wĂŒrde vorher fragen.


Liebe GrĂŒsse

Alba
"Obwohl schmerzhaft, ist es eine wunderbare Sache unzufrieden zu sein,
ohne dieses Feuer zu ersticken durch Wissen, Überlieferung, Hoffnung oder Leistungen." Krishnamurti

schrei

Beitrag von schrei » 04.08.2008, 22:58

ich möchte demnÀchst eine reise machen.
es wird dort gelbfieberimpfung v e r l a n g t.

ich hab aber noch kaum ein impfserum mit einer besch***neren schwingung erlebt, als diese in hĂŒhnerembryonen gezĂŒchteten lebendviren.

mein energiefeld klumpte schon bei dem wort "gelbfieberimpfung" zusammen und die nĂ€he des serums lĂ€ĂŸt in mir ĂŒbelkeit hochkommen.

nun hab ich es kinesiologisch testen lassen, damit auch der arzt seine meinung sagen kann: testung: schwach.

tja, was mach ich jetzt?

emanuel17
Alter: 58
BeitrÀge: 39
Dabei seit: 2007

Beitrag von emanuel17 » 04.08.2008, 23:07

Liebe Sarana

Du hast immer das Recht deine Meinung zu sagen
wenn du eine eigene Meinung hast.
Mach weiter so!

Lieber Adreas

Du screibst so wunderbare BeitrÀge aber warum reagirst
du ab und zu so negativ zu BeitrÀgen die nicht deinen
Vorstellungen entsprechen?
Wir schon Serana schrib, nicht jeder Mensch denkt, fĂŒhlt und
versteht wie du.
Jeder von uns geht seinen Weg.

Liebe GrĂŒĂŸe Emanuel

Benutzeravatar
Weiter Himmel
Alter: 45
BeitrÀge: 205
Dabei seit: 2008

Beitrag von Weiter Himmel » 07.08.2008, 08:01

[quote="Indianan"] Ich wĂŒrde mich nicht sicher fĂŒhlen wenn mein Kind nicht geimpft wĂ€re. [/quote]

Liebe Indianan,

Achte auch darauf, dass du das tust, was fĂŒr dein Kind gut ist - nicht nur das, mit dem du dich sicher fĂŒhlst. Es mag das selbe sein, aber höre in dich hinein, ob es wirklich das selbe ist.

Das mit dem Impfen ist eine schwierige Frage. Als ich Kind war habe ich alle ĂŒblichen Imfpungen erhalten und es gab keine erkennbaren Probleme * - gefĂŒhlsmĂ€ĂŸig halte ich "einfach Impfen" aber fĂŒr nicht so gut und gehe davon aus, dass gerade die Masse der Imfpungen insgesamt schĂ€dlich ist (siehe Beitrag von schrei).

Ich wĂŒrde genau aussuchen, gegen was ich Impfen lasse und auf keinen Fall alle Impfungen machen lassen. Es sind ja in den letzten Jahren einige dazu gekommen, fĂŒr die fleißig geworben wird.

Krankheiten gehören nebenbei zu Leben dazu und können sehr wichtig fĂŒr die Entwicklung deines Kindes sein.

Heilpraktiker können auch alternative Hilfen empfehlen.

WĂŒnsche dir einen klaren Kopf bei den Impf-Entscheidungen,

Weiter Himmel

*Edit: mir fĂ€llt da gerade ein, ich war als Kind sehr oft krank und meine Eltern machten sich große Sorgen das etwas mit mir nicht stimmen könnte. Ich könnte mir vorstellen, dass das mit den vielen Impfungen zusammenhing, denn je Ă€lter ich wurde, je besser wurde meine Gesundheit.

Ann-Katrin
Alter: 28
BeitrÀge: 2
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von Ann-Katrin » 07.08.2008, 09:49

Halli Hallo,

mein Kind ist zwar ein Indigo, ich möchte jedoch trotzdem gerne meine Erfahrung mitteilen:

Das Impfen war bei uns eine große Entscheidung und vor allem eine schwierige. Ich denke auch man sollte dabei von Kind zu Kind entscheiden, jedes Kind reagiert anders. Wir haben unseren Sohn nur gegen Tetanus impfen lassen, da uns unser GefĂŒhl sagte, dass dies das wichtigste fĂŒr ihn ist. Weitere Impfungen hat er nicht. Ich persönlich bin davon ĂŒberezugt, dass es ImpfschĂ€den gibt, jedoch weiß ich auch, dass es bei manchem Kindern eben besser ist sie impfen zu lassen. Ich denke Eltern wissen immer ganz genau was gut fĂŒr ihr Kind ist, wichtig finde ich nur, dass die Entscheidung auch akzeptiert wird und man deshalb nicht von anderen Eltern verurteilt wird...

Liebe GrĂŒĂŸe, Ann-Katrin
Alles hat einen Grund und ist richtig, so wie es geschieht.

Antworten