Ist unser Sohn wirklich ein Kristallkind ?

Indigo- und Kristallkinderforum
Antworten
Kristallkind
Alter: 14
Beitr├Ąge: 3
Dabei seit: 2006

Ist unser Sohn wirklich ein Kristallkind ?

Beitrag von Kristallkind » 05.10.2006, 10:39

Hallo,
ich bin neu hier und das Thema "Kristallkinder " ist auch neu f├╝r uns.
Wir haben unseren Sohn Noel aus Bulgarien adoptiert und ein Medium
sagte uns, unser Sohn w├Ąre ein Kristallkind.
Wie kann man sicher sein,dass dies so ist ?
Woran erkenne ich dies selbst ?Wie geht man damit um ?
Vielleicht kann mir jemand meine Fragen beantworten.
Jana

Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 5
Beitr├Ąge: 932
Dabei seit: 2004

Beitrag von lichthulbi » 05.10.2006, 14:28

Jana, auch bei ihm sagt mein pendel, er ist ein Kristallkind
>Woran erkenne ich dies selbst ?
Du kannst das G├Âttliche im Anderen erkennen,
wenn Du das G├Âttliche in Dir anerkennst.



lichthulbi

Benutzeravatar
luna
Alter: 34
Beitr├Ąge: 222
Dabei seit: 2006

Beitrag von luna » 05.10.2006, 21:18

rein oberfl├Ąchlich betrachtet, kannst du dir ein buch ├╝ber kristallkinder kaufen (Doreen Virtue =Autorin)

SONST ERKENNST DU ES IN DIR DRINNEN

lg sandra

fee

Beitrag von fee » 07.10.2006, 22:21

bring ihn einem kristallkind vorbei, das wird erkennen ;-)

bulgarien... ja, kommt da schonmal vor...

aber was solls, was macht das f├╝r dich einen unterschied ob kristall oder nicht? sind alle nur menschen... magst du ihn dann mehr? oder weniger? oder machts dir angst?

wie man damit umgeht? so, wie man eigentlich mit jedem anderen kind auch umgehen sollte: es lieben, ihm vertrauen, ihn ernstnehmen und bei entscheidungen ber├╝cksichtigen, seine w├╝nsche, ├Ąngste, bed├╝rfnisse ernstnehmen und ihm zeigen, da├č man ihn unterst├╝tzt, auch wenn er mit dingen ankommt, da├č er leute sieht, die du nicht siehst, da├č er gedanken h├Ârt oder hellsichtig ist oder mit tieren, engeln und steinen spricht... v├Âllig normal also... nur: verlange beim arzt lieber naturheilkundliche sachen und denke dran, da├č kristalle sehr sensibel sind... wenn sie einmal entschieden haben, da├č es besser ist, dich nicht an sie ranzulassen, bleiben sie dabei... also sei du lieber offen und verst├Ąndnisvoll und vor allem- sie brauchen und geben viiiiiiel liebe. wenn sie keine mehr geben in gro├čem ma├če, dann weil sie keine bekommen oder bekommen haben...

Benutzeravatar
Lena
Alter: 31
Beitr├Ąge: 66
Dabei seit: 2006
Kontaktdaten:

Beitrag von Lena » 09.10.2006, 15:04

Hallo Jana

Also sicher wirst du, wenn du zweifelst. Das ist einfach ein Prozess.

Du kannst viel von deinem Sohn lernen. Wie alt ist er?

Liebe Gr├╝sse Lena

Kristallkind
Alter: 14
Beitr├Ąge: 3
Dabei seit: 2006

Beitrag von Kristallkind » 19.10.2006, 05:42

Mein Sohn Noel ist 3 Jahre alt.

Kristallkind
Alter: 14
Beitr├Ąge: 3
Dabei seit: 2006

Beitrag von Kristallkind » 23.04.2008, 13:04

Kann sein zweij├Ąhriger Heimaufenthalt bis wir ihn adoptieren konnten schaden nehmen, oder bleibt man immer ein Kristallkind

Benutzeravatar
Lena
Alter: 31
Beitr├Ąge: 66
Dabei seit: 2006
Kontaktdaten:

Beitrag von Lena » 23.04.2008, 14:34

Hii du :-)

Wenn er wirklich eines ist, dann bleibt er es auch. Ein Kristallkind kann man nicht werden und auch nicht mehr sein. Entweder man ist ein Kristallkind oder nicht.

Liebe Gr├╝sse Lena

Antworten