Seite 1 von 1

Probleme beim meditieren

Verfasst: 05.09.2017, 09:08
von Chimedi
hallo zusammen.
Ich meditiere nun seit mehr als 10 Jahren und habe tolle Erfahrungen dadurch gemacht.
Seit geraumer Zeit habe ich Schwierigkeiten einen tiefen Zustand bei der meditation zu erreichen. Das Problem trat vor etwa drei Monaten auf und hat mich einen Monat lang gequält.aus diesem Grund habe ich eine zwei monatige Pause eingelegt,in der Hoffnung,dass es sich bessern möge. Ich habe früher etwas chi gong gemacht und habe dadurch gelernt mein chi durch meine Chakren zu lenken.bei einer Übung leiht man sich durch das Kronen chakra Energie aus dem Himmel und leitet sie durch die Füße in die Erde und borgt sich das chi aus der Erde um es durch die Hände rausleiten zu lassen.so habe ich ein Gefühl für den Energiefluss bekommen.

Das Problem was ich nun habe,wenn ich anfange zu meditieren ist,das bei einer geführten Meditation im liegen,wenn ich gerade anfange in einen entspannten Zustand überzugehen.Meine energie aus meinem rechten Fuß regelrecht rausgesaugt wird und ich unbewusst dagegen ankämpfe,das dadurch ein tauziehen um meine Energie beginnt. Dadurch werde ich auf einen Schlag aus dem leichten zustand rausgeholt und komme darüber nicht mehr hinaus.

Aus diesem Grund habe ich mich hier angemeldet,in der Hoffnung, das mir Gleichgesinnte weiter helfen können.

Verfasst: 05.09.2017, 10:14
von Biba
Moin,

dann lerne doch erstmal Energie bewusst zu lenken und geh raus aus der Sicht das Energie ein Besitz von irgendetwas ist. Wieso ausleihen? :?
Du legst da eine viel zu materiell geprägte Sichtweise an den Tag und natürlich manifestiert sich diese, sie fordert zurück.
Es geht doch darum in den Fluss zu kommen und das geht nicht mit der Einstellung von Geben und Nehmen.

Biba

Verfasst: 05.09.2017, 16:50
von Chimedi
Stimmt. Hast vermutlich recht.

Verfasst: 16.09.2017, 11:15
von Sannavedayitanirodha
Hallo Chimedi :)

Die meisten machen beim Meditieren den Fehler und TUN aktiv etwas. Es gibt durchaus unterschiedliche Meditationen, unter anderem Atemtechnicken die das Prana extrem zum fließen bringen. Es gibt Aktive und Passive Meditationen.

Wenn du dich nun für die passive Meditation entscheidest, ist es enorm wichtig so wenig wie möglich zu tun.
Du begibst dich in deine Meditationshaltung (am besten im Sitzen da so die Energie besser fließen kann) und BEOBACHTEST.
Du spürst einfach deinen Körper von innen. Spürst deinen Atem. Bleibe mit der Aufmerksamkeit z.B. in den Händen und Füßen Zentrierst und spür wie sich das Energetische kribbeln im ganzen Körper auszubreiten beginnt.

Keine Sorge, alles stimmt mit dir. Versuche nur weniger zu TUN denn jedes TUN verhindert die vollkommene Loslösung.

Möge deine Meditation von Erfolg gekrönt sein.
OM :sunny: