Kam da Panik auf?

Meditationstechniken, Erfahrungen..
Antworten
derwawa
Alter: 28 (m)
Beiträge: 1
Dabei seit: 2016

Kam da Panik auf?

Beitrag von derwawa » 01.05.2016, 15:11

Hallo,
schon seit einiger Zeit hatte ich vor mit Meditation anzufangen. Nun ist es der vierte Tag, also ist es jetzt kurz nach der vierten Meditation. Wahrscheinlich ist es noch zu frĂĽh, um darĂĽber ernsthaft zu diskutieren, aber mir sind ein paar Sachen aufgefallen, ĂĽber die ich mich gerne austauschen wĂĽrde.
Recht akut habe ich meine letzte Meditation nach ca. 40 Minuten abgebrochen, da sich plötzlich ein ziemlicher Druck in meinem Kopf aufgebaut hat. Ich hatte bisher noch keine Panikattacke, aber dieses Gefühl hat sich stark danach angefühlt, weshalb ich Angst bekam und recht zügig die Augen aufgemacht habe. Ist das normal? Was passiert, wenn ich an diesem Punkt nicht aufhöre und weiter mache?
Darüber hinaus habe ich den Eindruck, dass ich in den letzten Tagen etwas apathisch abgedriftet bin. Einerseits gefällt mir das, andererseits kriege ich das Gefühl mich abzukapseln, worüber ich mir etwas Sorgen mache.
Was sagt ihr dazu? Ist das normal, dass man ein starkes GefĂĽhl der Panik bekommt?
Lieben GruĂź

Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 500
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 02.06.2016, 17:18

Hallo

Klingt vielleicht ein bisschen streng, aber ist in einer Meditationspraxis ein Basic.
Das heisst, dass man während dieser Zeit Alkohol, Drogen und Psychopharmaka sein lassen muss. Nach Kaffeegenuss und Zigaretten erst nach ca. 40 Minuten anfangen zu Meditieren.

Was willst du alles mit Meditation erreichen ?

...und wie meditierst du - also was machst du dabei ?

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3815
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 02.06.2016, 23:10

Hallo, ja - mit Meditation kann schon Verdrängtes hoch kommen, also auch Ängste :-))
Wie du damit umgehst, entnehme deinem Meditationssystem, weil es gibt ja tausend Möglichkeiten.
DarĂĽber hinaus habe ich den Eindruck, dass ich in den letzten Tagen etwas apathisch abgedriftet bin.
das kann auch von den allgemeinen Energien kommen. Durch das viele Wassergeschehen haben wir alle gelernt, wie machtvoll unsere Gefühlskräfte (=Wasserunwetter) sein können, und dass wir diese Kräfte zu unrecht unterdrücken bzw geringschätzen.



lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

karfunkel

Beitrag von karfunkel » 03.06.2016, 00:30

ich war auch 2 wochen antriebslos. es ging gar nichts. dabei hatte ich den terminkalender voll. aber die energien waren eher lähmend. naja, inzwischen sind die dämme ja gebrochen, alles wird gespült, geflutet, was sich vorher gestaut hat. kein wunder, dass so viel wasser runterkommt...

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 1014
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 03.06.2016, 09:53

normal beachte ich solche sachen gar nicht aber ich hab ja bereits erwähnt, dass ich mich plötzlich regelrecht von so eso-typen umzingelt sehe.
irgendwie schein ich speziell die weiblichen exemplare magisch anzuziehen.

erstaunlich in diesem zusammenhang ist. das mir gleich mehrere dieser ladies, ganz unabhängig voneinader anvertrauten, dass sie in den letzten tagen regelrechte schrei-bedürfnisse unterdrücken mussten.
eine sprach sogar von einer endokrinen depression, derer sie nicht herr werden könnte.
zwei klagten über besagte panikattacken. Auch der begriff -wie gelähmt- fiel.

keine der damen sah sich in der lage ihre gewohnten meditaionsübungen(ganz unterschiedlicher fakultäten) auszuüben, um ihre sonst recht positive lebensgesinnung (geisteshaltung) wiederzugewinnen.

es ist ja nicht so, dass wir in deutschland kein tristes wetter oder regen gewöhnt wären.
irgendwas war da wohl im busch...wie man so schön sagt.

Plaitamin
Alter: 65 (m)
Beiträge: 6
Dabei seit: 2016

Beitrag von Plaitamin » 24.06.2016, 09:56

@Derwawa,

Nach deiner Beschreibung, gehört zu der Problematik mit der auto-dynamischen Atemfunktion bei der Meditation, die für dein Symptom verantwortlich ist.

Plaitamin

Antworten