Haben wir alle einen Schutzengel?

Antworten
SophiasMom
Alter: 31
BeitrÀge: 2
Dabei seit: 2011
Kontaktdaten:

Haben wir alle einen Schutzengel?

Beitrag von SophiasMom » 01.07.2011, 20:20

Guten Abend zusammen,

um meine Frage noch etwas zu verdeutlichen...

Mich interessiert ob jeder Mensch einen "eigenen" Schutzengel hat?
Kann es sein, das wenn ein Familienmitglied verstirbt, das er dann die Rolle
des Schutzengeld einnimmt fĂŒr den, wegen dem er von uns gegangen ist?

Also es ist so, das ich vor einem Jahr unsere Tochter bekommen habe,
drei Monate vor der Geburt ist jedoch von meinem Mann der Vater verstorben und
nun stellt sich mir die Frage ob er vielleicht gehen musste um ihr Schutzengel zu werden?
Man sagt ja, dass wenn ein neuer Mensch geboren wird, ein anderer gehen muss.

Kinder sehen, soweit ich weiss, mit anderen Augen als wir Erwachsenen... Ist dem so?
Ich kann mich nur schwach daran erinnern einige Dinge und Menschen anders gesehen zu haben.
Ich habe auch (das weiss ich allerdings noch genau) viel getrÀumt von "Menschen" in verschleierter Form,
Schattenartig und ich hab viele Stimmen gehört.

Da meine Eltern immer gesagt haben ich hab ne Vollmeise,
hab ich es irgendwann ignoriert aber es interessiert mich, seit ich denken kann...
Kann ich mit meiner Tochter oder auch alleine Kontakt zu Engel/Geistern aufnehmen und
kann ich wieder "sehen und hören" lernen?

Ich möchte so gerne wieder diese Stimmen hören, diese "Schatten" sehen...

Wasserfee
Alter: 52
BeitrÀge: 601
Dabei seit: 2007

Beitrag von Wasserfee » 29.07.2011, 21:20

Hallo liebe junge Mama!

So wie mir das Leute, die channeln mitgeteilt haben, inkarnieren sich Engel hier so gut wie ĂŒberhaupt nicht, auch wenn wir das manchmal gerne anders hĂ€tten.

Ja, wir haben alle mindestens einen Schutzengel, meistens 2. Wenn nötig haben wir eine ganze Menge um uns rum.

Bzgl. des Vaters vielleicht als Engel inkarniert. Nein, und er mußte auch nicht gehen damit sie kommen kann. Hier scheint es eher umgekehrt. Da der Vater gegangen ist, ist eine andere Familienkonstellation in eurer Familie eingetreten, in diese genau wollte sie sich inkarnieren. :baby: Vorher wĂ€re sie gar nicht gekommen. Das heisst nicht, dass einer von den beiden irgendwie falsch gewesen wĂ€re, es hat nur jede Seele auch ihre Zeit.

Auch wenn das so ein bisschen blöd aussieht, als ob sie sich hier abgewechselt haben, so war doch alles auf einer höheren Ebene so vorbereitet und geplant. :flower:
Ja die Kinder können ganz natĂŒrlich mit den Engeln und andern Wesen kommunizieren, spĂ€ter verlernen sie es wieder, da es nicht unterstĂŒtzt wird. :smile06: :ee: :smile06:
Ja, warum nicht, wenn du es einmal konntest, das "Sehen " und "Hören" dann kannst du es doch auch wieder tun! :bussy: Bekomme nur gerade dass das mit dem Wahrnehmen schwer noch ist, weil die Epiphyse blockiert ist. Undzwar stark. Da hat sich was drauf gesetzt, das muß erstmal verarbeitet werden. War da irgendwas grĂ¶ĂŸeres passiert vor 2 Jahren etwa?
Lieben Gruß
Wasserfee

ReiKiBĂŒro
Alter: 50
BeitrÀge: 2
Dabei seit: 2011
Kontaktdaten:

Beitrag von ReiKiBĂŒro » 15.08.2011, 11:50

Guten Abend zusammen,

Da meine Eltern immer gesagt haben ich hab ne Vollmeise,
hab ich es irgendwann ignoriert aber es interessiert mich, seit ich denken kann...
Kann ich mit meiner Tochter oder auch alleine Kontakt zu Engel/Geistern aufnehmen und
kann ich wieder "sehen und hören" lernen?

Ich möchte so gerne wieder diese Stimmen hören, diese "Schatten" sehen...
Wenn Du wirklich bereit bist, diese Stimmen zu hören und die Schatten zu sehen, dann kann ich Dir nur vorschlagen Dich mit mir in Verbindung zu setzen. Bin selber Rei Ki Großmeisterin und ĂŒbe diese TĂ€tigkeit seit ĂŒber 14 Jahren aus. Habe also schon einige Erfahrung darin. Rei Ki ist die Grundlage von allem - das mag jeder anders sehen - aber fĂŒr mich ist es so.
Schreib mir doch mal unter:
reiki-buero@reiki-niederrhein.de
Knight of Light - die Ritter des Lichtes

Antworten