Wahre Begebenheiten

Antworten
Benutzeravatar
Golem
Alter: 58 (m)
Beiträge: 453
Dabei seit: 2010

Wahre Begebenheiten

Beitrag von Golem » 20.09.2010, 18:57

Ein fünfjähriger Knabe war während eines grossen Hausbrandes in der Dachstube vergessen worden. Als ein Feuerwehrmann unter Einsatz seines Lebens in das in Flammen stehende Zimmer, dessen Fussboden grösstenteils durchgebrannt war, eindrang, bemerkte er zu seinem grössten Erstaunen, dass das Feuer um die Ecke, in der das Bett des Kindes stand, in ganz unerklärlicher Weise einen Bogen beschrieb, so dass der Knabe unversehrt geblieben war.

Zudem erklärte der Feuerwehrmann, dass er eine Gestalt wie einen Engel gesehen habe, „etwas ganz herrlich Weisses und Silbernes, das sich über das Bett beugte und die Bettdecke glattstrich“. :ee:

Bemerkenswert ist noch, dass die Mutter des Kindes, die zur Zeit des Brandes ausserhalb weilte, in jener Nacht von einer lebhaften Unruhe wegen ihres Kindes gequält wurde, so dass sie in dem Gefühle, ihrem Kinde drohe irgendeine Gefahr, aufstand und längere Zeit für dasselbe inständig betete.


Herzliche GrĂĽsse

Der Golem

Antworten