haben schutzengel ein geschlecht?

Lyomi
Alter: 23
BeitrÀge: 568
Dabei seit: 2008

haben schutzengel ein geschlecht?

Beitrag von Lyomi » 30.07.2010, 17:24

hallo :)

es gibt ja genug engelnamen, wo nicht klar festzumachen ist, ob es ein weiblicher oder ein mÀnnlciher name ist. dann gibts eindeutig mÀnnliche engel wie michael oder gabriel

wie siehts denn da aus? sind das nur anspielungen auf die dominanten attribute?
haben die engel ein festes geschlecht?

lG
'English by the grace of God.'

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 31.07.2010, 08:13

Ich glaube nicht, dass die Engel ein Geschlecht haben, so wie es bei uns ist. Außerdem denke ich nicht, dass sie immer gleich aussehen. Nach meiner Vorstellung nehmen die Engel die Gestalt an, in der wir sie sehen wollen. Und das ist möglicherweise aus irgendwelchen GrĂŒnden öfter eine mĂ€nnliche, sanfte Gestalt. Warum das so sein könnte, kann ja vielleicht ein Psychologe beantworten. ;)
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Hoffnung
Alter: 35
BeitrÀge: 43
Dabei seit: 2010

Beitrag von Hoffnung » 01.08.2010, 08:48

Ich weiß auch, das Engel kein Geschlecht haben. Wie Schwester sagt, erscheinen sie in dem Geschlecht das wir ihnen aufgrund ihrer Namen zusprechen. Uriel ist bei immer eine Frau und bei meiner Schwiegermutter ein Mann.
Ihr Aussehen Àndern sie aber glaub ich nicht...denn wenn sie Menschen in Menschenform erscheinen haben sie ihre Form und ihre Merkmale.
Als Michael das erste mal neben mir stand...er war strahlend blau mit einem Riesenschwert in den HĂ€nden und wirklich sehr groß.
Bei mir sieht man, das da jemand wohnt und mein Essen ist nicht hĂŒbsch aber lecker !!!

Lyomi
Alter: 23
BeitrÀge: 568
Dabei seit: 2008

Beitrag von Lyomi » 01.08.2010, 12:47

Schamanin hat geschrieben:Sie haben ein Geschlecht und sie wissen wann sich ihr Geschlecht Àndert.
das erscheint mir sinn zu ergeben .. denn ich hab meinen schutzengel noch nie gesehen, weiß aber dafĂŒr dank einem engel-medium wie er heißt.
und mein schutzengel hat einen offensichtlich weiblichen namen ;)
'English by the grace of God.'

martina1966
Alter: 50
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 01.08.2010, 21:47

Hi!
Da Engel Lichtwesen sind, ist ein Geschlecht völlig ĂŒberflĂŒssig, denke ich. Wer ein Geschlecht hat, ist der eigene GeistfĂŒhrer bzw. die GeistfĂŒhrerin, welche/r immer bei uns ist und uns Rat gebend und unterstĂŒtzend zur Seite steht - wie vor der Inkarnation des SchĂŒtzlings bereits abgemacht.

Lieber Gruß

Martina
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

martina1966
Alter: 50
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 02.08.2010, 22:22

Hallo Tweety!

Martina
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Benutzeravatar
mithras
Alter: 39 (m)
BeitrÀge: 22
Dabei seit: 2009

Beitrag von mithras » 07.08.2010, 13:26

Schamanin hat geschrieben:
Schwester hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass die Engel ein Geschlecht haben, so wie es bei uns ist. Außerdem denke ich nicht, dass sie immer gleich aussehen. Nach meiner Vorstellung nehmen die Engel die Gestalt an, in der ...

Sie haben ein Geschlecht und sie wissen wann sich ihr Geschlecht Àndert. Aber die Psychologen wissen das nicht sie lernen damit tolerant umzugehen und das ist das einzige was man machen kann.

Wenn man es menschlich definieren sollte, dann wÀren sie allenfalls androgyn.
Da aber alle "Wesenheiten" ausserhalb der irdischen Materie reine Energie darstellen,
kann man selbige nicht "vermenschlichen" und ihnen ein Geschlecht zuordnen.
Auch Àndern sie ihr Geschlecht nicht. Sie brauchen schlichtweg keines.
Sie sind reine göttliche Energie und bedĂŒrfen keiner Darstellungsform.
Da aber unser menschliches Bewusstsein leider nur in beschrÀnkten Dimensionen
wahrnimmt, mĂŒssen sie ja schliesslich irgendwelche Formen annehmen,
sonst könnten wir sie ja auch nicht wahrnehmen.

LG

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 07.08.2010, 13:42

Danke mithras, genau so habe ich es gemeint.

Ich verstehe nicht, wieso es immer wieder Menschen gibt, die der Meinung sind, höhere Wesen mit menschlichen MaßstĂ€ben messen zu können oder zu mĂŒssen.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Hoffnung
Alter: 35
BeitrÀge: 43
Dabei seit: 2010

Beitrag von Hoffnung » 07.08.2010, 16:41

Ich denke, die meisten (naja eigentlich fast alle zu 80%) Menschen haben einfach nicht die Möglichkeit weiter zu blicken. Wie Mithras sagt, wir haben eine Begrenzung was unsere Vorstellungskraft angeht.
Was ich nu schade finde, das andere Menschen anfangen ihr erlebtes/erlerntes zu einem Dogma zu erheben und nichts darf daran rĂŒtteln.
Ich schließe mich da nicht aus, denn unbewußt entwischt auch mir ne ganze Menge Unsinn :geek:
Bei mir sieht man, das da jemand wohnt und mein Essen ist nicht hĂŒbsch aber lecker !!!

martina1966
Alter: 50
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 11.08.2010, 20:31

Hallo Tweety,

ich meine, Du solltest besser nicht von Toleranz reden, da Du oft nÀmlich nur Deine eigene Meinung akzeptierst in den Glauben, die Weisheit gepachtet zu haben.
Deshalb eckst Du manchmal auch bei Anderen an. Das musste jetzt mal raus.

Gruß

Martina
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Benutzeravatar
mithras
Alter: 39 (m)
BeitrÀge: 22
Dabei seit: 2009

Beitrag von mithras » 12.08.2010, 09:25

Ops... kann es sein das hier BeitrÀge verschwinden ? :shock:

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 12.08.2010, 15:52

ja, es fehlen BeitrĂ€ge. Das liegt daran, dass ein Mitglied (hier hieß sie "Schamanin") gelöscht wurde. In ihrem Fall ĂŒbrigens schon zum zweiten Mal. Mal sehen, ob und wann sie wieder kommt und welchen Namen sie dann trĂ€gt. ;)
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Antworten