Erden Engel

Gast

Beitrag von Gast » 11.11.2008, 17:47

So wie du es beschreibst, bist du wohl ein Erdenengel. Vor allem vom "Tritt in den Allerwertesten" können wohl viele von uns berichten, denn es wird momentan von vielen noch nicht gerne gesehen, was wir hier tun.

Andrea
Alter: 49
Beiträge: 3
Dabei seit: 2008

Hi Neuland,

Beitrag von Andrea » 12.11.2008, 08:32

ich habe das Gefühl, das viele einen regelrecht auslachen, wenn man selbstlos und ohne Gegenleistung einem anderen helfen will. So als ob man nicht ganz richtig rund läuft. Oder manche vermuten dahinter eine Taktik. :-(
Ich hoffe, dass ich hier noch mit vielen Gleichgesinnten zu tun haben werde. Das hilft... :love:

Gast

Beitrag von Gast » 12.11.2008, 15:40

Hinter dem selbstlos helfen wollen ohne Gegenleistung könnte auch ein früheres Armutsgelübde stehen (das man z. B. als Mönch oder Nonne in einem früheren Leben geleistet hat). Das war jedenfalls bei mir der Fall. Das Bedürfnis helfen zu wollen verschwindet auch danach nicht, aber es bekommt einen besseren Beigeschmack ohne Selbstaufopferung.

Andrea
Alter: 49
Beiträge: 3
Dabei seit: 2008

Beitrag von Andrea » 13.11.2008, 07:47

Ja, das könnte sein. Aber es ist nicht nur das...
Das ganze Lebensgefühl bei oder in mir. Ich habe mal gelesen, ein inkarnierter Engel hatte ein ganz gespaltenes und differenziertes Verhältnis zu den Menschen und ihm wurde klar, dass er nicht aus der selben Quelle stammt wie sie. So kann man das beschreiben. Man hat Mitleid, weil man nicht weiß, wo es endet und ich würde gerne erfahren, wie ich größere Dinge tun kann als nur im kleinen helfen.

claudia
Alter: 51
Beiträge: 60
Dabei seit: 2008

Beitrag von claudia » 13.11.2008, 15:17

Lady Aradia hat geschrieben:
Antibuz hat geschrieben:Man kommt darauf wenn viele Menschen einem sagen das man einer ist^^
So ist das nicht. Wenn viele Menschen dir sagen würde, du bist ein Idiot, glaubst du das dann auch? Bist du dann einer?
Du weisst es, wenn die da oben dir das mitteilen.

Lg
Lady Aradia
Hallo Aradia,
habe deinen Beitrag hierzu gelesen und meine wie kann ich einem
Menschen vertrauen, der mir sagt das man ein Engel oder dergleichen
ist? Es sind "nur" Menschen die mir bzw. uns das mitteilen und woher
können Sie es wissen ? Gut möglich ist es doch auch das diese Engel-
mediums in die Irre geführt werden. Einzig und allein die Taten eines
Menschen würden evtl. darüber Auskunft geben was er gutes vollbringt
Lg
Cl

claudia
Alter: 51
Beiträge: 60
Dabei seit: 2008

Re:

Beitrag von claudia » 13.11.2008, 15:32

Tibetfee hat geschrieben:
Antibuz hat geschrieben:Netter Spruch :P

Finden wird mans nicht, selbst wenn mans erkennt und Erkenntnis hat, finden setzt voraus das man sucht und da ist man sicherlich falsch , wenn du Erkenntnis erlangst wirst du's verstehn warum.

Lieben Gruß
Antibuz :love:

Ich finde was du hier schreibst ist ziemlich verworren, Ich erkenne jeden inkarnierten Engel an seine Augen, und sollte ich mir mal nicht sicher sein frage ich in der Geistigen Welt nach.

Liebe Grüße Tibetfee

Hallo Tibetfee,
wie ist es möglich an den Augen eines Menschen zu erkennen
ob er ein Engel ist oder nicht das verstehe ich nicht so recht.
Bist du dir sicher das du aus der Geistigen Welt die Wahrheit
erfährst?

LG
Claudia

Gast

Beitrag von Gast » 13.11.2008, 18:57

Andrea hat geschrieben:Ich habe mal gelesen, ein inkarnierter Engel hatte ein ganz gespaltenes und differenziertes Verhältnis zu den Menschen und ihm wurde klar, dass er nicht aus der selben Quelle stammt wie sie.

Das sehe ich nicht so. Wir stammen alle aus der selben Quelle. Wir selbst sind Bestandteile dieser Quelle. Ich bin z. B. ein Mensch - allerdings ursprünglich nicht von der Erde. Jedoch bin ich stark mit Engelsenergien verbunden und deshalb würde es auch stimmen, dass ich ein Engel bin. Beides stimmt. Der Verstand begreift das noch nicht, aber langsam sickert es ein ...

Gast

Beitrag von Gast » 13.11.2008, 18:59

claudia hat geschrieben:Einzig und allein die Taten eines
Menschen würden evtl. darüber Auskunft geben was er gutes vollbringt

Prinzipiell stimmt das auch. An ihren Früchten (an ihren Taten und an ihrer Energie) werdet ihr sie erkennen. So wurde es auch angekündigt. Die Menschen sind aber meist noch nicht fähig, die Früchte (die Energie) zu erkennen.

bluestar
Alter: 37
Beiträge: 2
Dabei seit: 2008

Beitrag von bluestar » 20.12.2008, 09:02

Hallo ihr Engel ;)

Habe von meiner Questico "Lehrerin" die gemeint hat ich wäre zu Ihr geführt worden erfahren dass ich auf Lemurien Atlantis Pleyaden gewesen wäre und Sirianer wäre ...und ein inkarnierter Engel auf Erden sei

weiss aber nicht ob das so stimmt denke ich muss konkret bleiben und mich durch diese Aussagen nicht verwirren lassen ausserdem bringt es mir jetz nicht allzu viel das zu wissen weiss auch gar nicht ob es mir hilft oder mich eher verwirrt schon komisch


vielleicht kann mir jemand zu meinem Thema helfen

mfg bluestar

Lusima

Beitrag von Lusima » 20.12.2008, 09:32

Hallo bluestar,
ich habe in meinem Leben schon viele Menschen kennen gelernt, die ebenfalls solche Aussagen von anderen bekamen. Sie fühlten sich dadurch sehr geehrt und ihr Ego ließ sie wahre Höhenflüge leben. Dabei vergaßen sie aber, dass wir alle, einfach alle Wesen des Lichtes sind. Keiner und scheint er noch so negativ kommt nicht von Gott und wird auch irgendwann Engelsgleich bei Gott wieder ankommen. Wir alle haben schon mal irgendwo anders gelebt ( und das nicht nur einmal ) und wir alle kennen auch die unterschiedlichen Lebensformen von Atlantis usw. Ich denke, es ist nicht wirklich wichtig, wer wir mal waren und wo wir schon überall gelebt haben, sondern das Wichtigste überhaupt ist es, in diesem Leben alle sich nur bietenden Möglichkeiten so lichtvoll wie gerade möglich, zu lösen und zu erleben. Dann wird Dein Ego in Demut bleiben, und Du wirst nie vergessen, dass Du auch wenn Du schon mal als Lichtwesen wo anders gewirkt hast, hier viele Aufgaben zu meistern hast. Sicherlich ist es aber sehr wichtig, Dein Licht in Dir zu erkennen und es auch an zu erkennen. Denn dann kann Dein Licht hier strahlen.

Liebe Grüße
Lusima

bluestar
Alter: 37
Beiträge: 2
Dabei seit: 2008

Beitrag von bluestar » 20.12.2008, 18:17

Hallo Lusima,

danke für deine Antwort
Ich denke ebenso wie du darüber.. das Ego so aufzublasen wie andere find ich nicht sehr zuträglich..anfangs dachte ich oh ich bin jetzt wohl etwas besonderes im Gegensatz zu vielen hier aber schnell merkte ich das es mich vom Licht wegzieht und ich mich abgrenze dadurch- das ist schlecht. Werde auch nicht mehr weiter darüber nachdenken ich finde wir alle sind vor Gott gleich ;) Ich denke das Wichtigste ist unsere Liebe andern zu schenken und sie in uns selbst natürlich an erster Stelle zu erfahren.

mfg bluestar

Lusima

Beitrag von Lusima » 20.12.2008, 18:29

Hallo liebe bluestar,
ich finde es toll, dass du das genauso siehst. Nur im Hier und Jetzt ist es wichtig. Und es ist viel schöner, unser Licht wirklich in uns zu finden, als unser - wie du so schön sagtest- aufgeblasenes Ego sprechen zu lassen.
Wenn ich dir irgendwie helfen kann, sende mir eine pn oder Mail
ansonsten wünsche ich Dir
ein schönes wochenende
Lusima

Antworten