Bindung lösen?

Cat
Alter: 33
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2009

Bindung lösen?

Beitrag von Cat » 06.11.2009, 11:49

Ist es möglich, mit der Hilfe von Engeln eine Bindung zu lösen, die einem schadet? Nicht rĂ€umlich, sondern innerlich... Ich will nicht mehr an einen Menschen denken, der mich belogen und betrogen, verleugnet, gedemĂŒtigt etc. hat. Ich will das nicht mehr! Aber immer wieder kommen GefĂŒhle wie Liebe, Hass, Scham, Wut etc.pp. hoch.

Kann mir jemand helfen? Bisher waren all meine Versuche erfolglos...

Danke euch.

sturmwind
Alter: 36
BeitrÀge: 663
Dabei seit: 2008

Beitrag von sturmwind » 08.11.2009, 09:36

Hallo Cat,

in so einem Fall ist es vermutlich auch karmisch bedingt, wenn Du so eng an eine Person gebunden bist. D.h. Du willst ihrauf einer tiefen seelischen Ebene vielleicht unbedingt helfen.

Aber das heisst nicht, Du musst unendlich leiden. In FĂ€llen wie hier hilft das Engelsschwert von Erzengel Michael. Weitere ErklĂ€rungen sind nicht nötig, denn Du spĂŒrst diese Möglichkeit schon in Dir, sonst hĂ€ttest Du nicht so gezielt hier gefragt. Bitte ihn einfach darum, Dir zu helfen und die Verbindung(en) zu trennen, die Dir schaden. Hilfreich unterstĂŒtzen kannst Du das natĂŒrlich mit Visualisierungen (bildlichem Vorstellen). LG :grin: :grin: :grin:
Man erkennt den Irrtum daran, das alle Welt ihn teilt.
Giraudoux

: iloveyou :

Cat
Alter: 33
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2009

Beitrag von Cat » 08.11.2009, 12:27

Vielen Dank fĂŒr deine Antwort!

Ich werde es auf jeden Fall versuchen.

Cat
Alter: 33
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2009

Beitrag von Cat » 09.11.2009, 11:49

Hilfe! Ich bin gerade ziemlich fertig, da es nicht funktioniert. Irgendwas stimmt wohl nicht mit meiner Psyche: Ich denke an etwas, was er mir angetan hat. Kann es nicht ertragen. Und sehne mich dann total nach ihm, damit er es wieder gut macht... Bitte helft mir! Das ist doch nicht normal? Irgendwie kann ich die Wahrheit, die Vergangenheit, nicht ertragen und in die Zukunft sehen. Und wenn ich es versuche, funktioniert das auch nicht... Weil die Zukunft ist ja noch nicht da. Und in der Gegenwart herrscht totale Leere.

Benutzeravatar
mithras
Alter: 39 (m)
BeitrÀge: 22
Dabei seit: 2009

Beitrag von mithras » 09.11.2009, 17:51

cat, evtl. klappt es nicht so recht, weil du nicht loslĂ€ĂŸt.
du mĂŒĂŸtest wenigstens beim meditieren den kopf frei haben.
die engel sehen darin eine blockade und können nicht helfen.
was auch hilfreich wÀre, das du dich mit dem "geschehenen" abfindest.
du kannst jetzt eh nichts mehr Àndern.

Cat
Alter: 33
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2009

Beitrag von Cat » 11.11.2009, 13:28

cat, evtl. klappt es nicht so recht, weil du nicht loslĂ€ĂŸt.
du mĂŒĂŸtest wenigstens beim meditieren den kopf frei haben.
Ich bin auch noch nicht so tief in der Materie drin. Wie das mit Engeln funktioniert und so. Vielleicht kann mir ja noch jemand Tipps geben, wie ich da genau vorgehe, im Kontakt mit Engeln? WĂ€re echt lieb. Werd auch mal googlen, vielleicht find ich was ĂŒber das Thema...
was auch hilfreich wÀre, das du dich mit dem "geschehenen" abfindest.
du kannst jetzt eh nichts mehr Àndern.
Das beschreibt ziemlich gut mein Problem. Ich schaff es immer nur fĂŒr kurze Zeit, dann "fall ich wieder zurĂŒck".

sturmwind
Alter: 36
BeitrÀge: 663
Dabei seit: 2008

Beitrag von sturmwind » 13.11.2009, 19:30

Hallo cat,
das hört sich echt sehr nach karmischer Bindung und Zwillingsseele an/Dualflamme. Genau fĂŒr solche FĂ€lle ist Erzengel Michael da!
Wenn es nicht klappt mit dem Trennen der VerbindungsschnĂŒre kann das eigentlich nur an einem liegen: Engel dĂŒrfen Dir nur helofen, wen Du es willst. Dass Du Dir nicht recht sicher in dem Punkt bist, schreibst Du ja selbst. Du scheinst ziemlich niedergeschlagen zu sein, das ist traurig. Wenn man in dieser Lage ist, will man das meist natĂŒrlich nichthören, aber glaube es mir bitte, auch wenn Du es Dir momentanabsolut nicht vorstellen kannst, es wird weitergehen! :bussy: Das weiss ich auch aus eigener (sehr leidvoller) Erfahrung... :shock:
Also denk dran, wen Du glĂŒcklich werdn möchtest, kannst Du das irgendwann wieder werden, Du musst es allerdings wollen. :love: Manchmal ist das auch die einzige Möglichkeit, auch dem geliebten Menschen zu helfen.

Wenn Du die Verbindung von EE Michael trennen lÀsst, heisst das nicht, dass der Kontakt abbricht oder Àhnliches. Es bedeutet lediglich, dass Du wieder frei bist in deinen Gedanken, Entscheidungen und Dich wieder anderen Sachen widmen KANNST.

Rufe ihn einfach beim Namen. Denke dabei voller Zuversicht an den Engel und spreche mit Deinem Herzen.
:smile13: Das ist fĂŒr Dich. :smile01:
Man erkennt den Irrtum daran, das alle Welt ihn teilt.
Giraudoux

: iloveyou :

Cat
Alter: 33
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2009

Beitrag von Cat » 13.11.2009, 19:56

Ich habe nicht gemeint, dass ich mir nicht sicher in dem Punkt bin, ob ich es will. Ich glaube, da hast du mich falsch verstanden. Ich bin eher total ĂŒberfordert... Und ziemlich fertig, ja.

Jedenfalls danke. Werde weiterversuchen. Komme mir langsam total wertlos vor...

Deiumri
Alter: 5
BeitrÀge: 15
Dabei seit: 2009

Beitrag von Deiumri » 15.11.2009, 14:38

Liebe cat

Ich bin zwar ganz neu im Forum, möchte Dir trotzdem schreiben.

Habe die Erfahrung auch selbst machen mĂŒssen, in eine solche Bindung zu geraten, die ĂŒbermĂ€ssig war, mich stĂ€ndig in Anspruch genommen hat, mich in allen Lebensbereichen betroffen hat.

Ich möchte Dir meine Erfahrungen auf den Weg geben - vielleicht helfen sie Dir weiter:

Es hat - leider nicht ausgereicht - die Bindung mal einfach kurz zu lösen, sondern ich musste dies ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum konsequent tun, tĂ€glich und am besten mehrmals tĂ€glich. Es ist ja so, dass die Reaktion auf eine solche Lösung die ist, noch massiver ĂŒbergriffig zu werden, weil die andere Person ihre bisherigen Privilegien aufgeben muss, nicht mehr profitieren kann.

Wenn du tĂ€glich Nachbars Uebergriffe erduldest, geduldig Tag fĂŒr Tag seinen MĂŒllsack, den er Dir vor die TĂŒre stellt, mit Deinem MĂŒll entsorgst und das dann irgend eines Tages nicht mehr zu tun bereit ist - dann löst das bei ihm Wut und andere negative GefĂŒhle aus, auch wenn er ĂŒberhaupt keinen Grund dazu hat und kein Recht, weiterhin ĂŒbergriffig zu sein.

So Ă€hnlich lĂ€uft es auch auf der "ĂŒbersinnlichen" Ebene ab.

Ich musste mich auch aus einer Bindung lösen, wo dem anderen und seinem gesamten Umfeld alle Mittel recht waren, gegen mich zu wirken, die haben wirklich nichts ausgelassen.

Aber ich bin ganz einfach dran geblieben. Habe mich mit einem Schutzkreis umgeben (den manchmal verspiegelt, damit die Angreifer sich selbst anschauen mussten, manchmal mit einer Gummi-Wand-versehen, damit die Angriffe zurĂŒck"spickten"), habe im ĂŒbrigen die Engel darum gebeten, mich zu unterstĂŒtzen (mich zu schĂŒtzen :smile01: , das Nicht-zu-mir-Gehörende (das ich ich ein Paket gepackt) habe, zu ĂŒbernehmen (und so entweder zu transformieren, so Gott will, oder zurĂŒck zu senden, so Gott will) :ee: . Habe die Bindungen immer wieder durchtrennt - und wo mir die Kraft fehlte, Erzengel Michael darum gebeten, immer wieder und immer wieder. :smile10: :smile10: :smile10:

Es braucht Zeit. Die anderen nehmen nicht so leicht hin, dass Du Dich trennst. Ausserdem - wo es dann bei Dir immer heller wird, da werden auch die Schatten grösser - also noch mehr Licht, von allen Seiten einfliessen lassen. :sunny: :sunny: :sunny: :sunny: :sunny: :sunny: :sunny:

Hilfreich ist auch "irdisches" Reinigen: Baden mit Apfelessig und Salz, die Wohnung reinigen mit Apfelessig, rĂ€uchern - und Dich selbst, ob unter der Dusche oder an der frischen Luft, beim GĂ€rtnern oder indem Du negative Gedanken, GefĂŒhle etc verbrennst.

Letztlich ist Gott stĂ€rker als das negative, ruf ihn an - und bleib dran. Gib nicht auf, wenn es nicht sofort wirkt. Einfach dran bleiben und so Schritt fĂŒr Schritt Trauer, Wut und Angst ersetzen durch Glaube, Liebe (fĂŒr Dich) und Hoffnung....... :ee:

Ich bin heute raus aus einer solchen Bindung, die wirklich entsetzlich gewesen ist und fast mein Leben zerstört hÀtte.

Ganz herzliche GrĂŒsse :bussy:
Deiumri

P.S.
Ach ja, unbedingt den Begriff "wertlos" löschen und ersetzen. Du bist wertvoll - Du darfst auch Ecken und Kanten haben, darfst auch zaudern, zögern, versagen, wieder neu anfangen........ trotzdem bist Du wertvoll und liebenswert!! Ersetze solche negativen Affirmationen durch Positive! Wenn Du MĂŒhe hast, dann stell Dir vor, Du wĂ€rst deine eigene Tochter - dann gehts. Negative Programmierungen ziehen dem Resonanzprinzip auch solches an....... also ersetzen, ersetzen, ersetzen, immer wieder, Schritt fĂŒr Schritt, Schrittchen fĂŒr Schrittchen
Die Perlen der Wahrheit, o Freund, liegen in der Tiefe deiner Seele (Faouzi Skali)

Cat
Alter: 33
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2009

Beitrag von Cat » 16.11.2009, 10:22

Danke dir!

Ich weiß nicht, ob alles aus dem Text auf mich zutrifft, aber ich kann sicher was rausziehen, das ich ausprobieren kann.

Wertlos... Ich fĂŒhl mich so, weil ich das GefĂŒhl hab, die Engel wollen mir gar nicht helfen. Aber vielleicht wird es jetzt...

Das mit der Tochter ist trotzdem ein guter Tipp...damit ich mal netter mit mir umgeh... Das fĂ€llt mir nĂ€mlich verdammt schwer. War mir frĂŒher gar nicht so aufgefallen. Macht der Gewohnheit...

sturmwind
Alter: 36
BeitrÀge: 663
Dabei seit: 2008

Beitrag von sturmwind » 16.11.2009, 21:06

Hallo cat,

ich kann meinen Vorpostern nur beipflichten in mehreren Punkten: wiederhole die Übung mit dem geistigen Durchtrennen. Ich erlĂ€utere es Dir: es gibt von Menschen, die sich in grosser AbhĂ€ngigkeit zueinander befinden so was wie SchlĂ€uche auf der geistigen Ebene, sie werden von hellsichtigen Personen so Ă€hnlich wie NabelschnĂŒre beschrieben. Besteht eine stark krĂ€ftezehrende Beziehung, werden diese SchlĂ€uche sogar verhĂ€rtet. DafĂŒr ist allerdings immer noch Ezengel Michael da. Bitte probiere es doch noch einmal und dann vielleicht nocheinmal. Stelle Dir vor Deinem geitigen Auge diese SchnĂŒre oder SchlĂ€uche einfach vor und wie Erzengel Michael sie mit seinem Schwert durchtrennt. Mir hat es sehr geholfen und das, obwohl ich dachte, dass es niemals klappen wĂŒrde, mich von meinem Exfreund zu trennen. Heute sehen wir uns nicht so oft aber unser VerhĂ€ltnis ist bereinigt. Ich habe keinen Groll gegen ihn, ds obwohl ich fast krepiert wĂ€re deshalb. Das ist auch wichtig: dass man sich (selbst und dem anderen) verzeiht.
Irgendwie kann ich die Wahrheit, die Vergangenheit, nicht ertragen und in die Zukunft sehen. Und wenn ich es versuche, funktioniert das auch nicht.
Es kann einige BegleitumstĂ€nde geben, weshalb Dir der Engelszauber vielleicht nicht hilft. Wenn du nicht mehr darĂŒber schreiben möchtest (kann ich verstehen), dann lies doch ein Buch ĂŒber Engel, "Medizin der Engel" von Doreen Virtue ist ein sehr gutes Buch, das auch Trost und Kraft spendet .

:smile06:
Man erkennt den Irrtum daran, das alle Welt ihn teilt.
Giraudoux

: iloveyou :

Cat
Alter: 33
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2009

Beitrag von Cat » 17.11.2009, 09:17

Danke, das Buch hab ich vielleicht sogar.

Ich wĂŒnschte nur, ich hĂ€tte jemanden, der mich auffĂ€ngt...

Das mit dem Verzeihen ist sehr schwer bei mir. Aus verschiedenen GrĂŒnden... Einmal hab ich Angst, dass ich mich dann wieder bei ihm melde. Und andererseits wurde ich da immer mit so Verdrehungen in meiner Kindheit konfrontiert. Ich hatte z.B. nicht die Gelegenheit, die GefĂŒhle aufgrund vergangener Traumata rauszulassen und darĂŒber zu reden und so... Weil meine Mutter immer meinte, das sei ja alles nicht so schlimm gewesen (wĂ€hrend ich fast krepiert wĂ€re, weil ich das alles ihr zu Liebe verleugnet habe). Wie soll man verzeihen, wenn nichts anerkannt wird? Sie hat immer alles verdreht... Und jetzt fĂŒhle ich mich wie ein Fehler der Natur. Vielleicht bin ich das auch.
Ach, am liebsten wĂŒrd ich sterben. Ich wollte schon frĂŒher immer sterben... Vielleicht ist das mein wahrer Wunsch? (Das ist keine SelbstmordankĂŒndigung. Ich will eh, dass Gott mich aus Liebe sterben lĂ€sst...und nicht, dass ich alles selbst machen muss.)

Ich weiß, ich hab komische Gedanken. Und jeder hat mich immer dafĂŒr gehasst... Ich finde einfach niemanden, der mich liebt, so wie ich bin. Alle, die es behaupten, mögen nicht wirklich MICH. Und ich finde auch niemanden, der mich liebt. Und wenn ihr jetzt sagt, das liegt daran, dass ich mich selbst nicht liebe, dann habt ihr wahrscheinlich Recht. Denn irgendwo muss ja der Fehler liegen? Und ich bringe eben nicht genug Leistung, um geliebt zu werden. Und, JA, so ist es. Wenn man etwas nicht KANN, ist man verloren auf dieser Welt. Es war immer so. Ich habe Gott um Hilfe ANGEFLEHT, weil ich mir selbst nicht helfen KONNTE. (Und, ja, es gab keine Möglichkeit. Ganz bescheuert bin ich ja auch nicht. Obwohl vielleicht doch.) Und er hat mir nicht geholfen.

Ach, egal...

Sorry, dass ich so viel laber. Ich bin emotional etwas neben der Spur... Wahrscheinlich schreib ich das nur, um bestraft zu werden. Ich werd immer bestraft, weil ich immer die selben Fehler mach. IMMER. Ich weiß nicht warum... Ich wollte doch immer nur alles richtig machen. Aber es sind alles Fehler.

Und ich kann auch ruhig bestraft werden. Ich sag das nicht, um nicht bestraft zu werden. WĂŒrde mir ja eh nichts bringen, wenn jemand etwas nicht um meinetwillen nicht tut.

Naja, ich schick mal ab. Ich kann mich dann ja spĂ€ter fĂŒr diesen Scheiß schĂ€men. Jetzt ist es mir egal.

Antworten