Estar estragon?!

Antworten
BlackJack
Alter: 26
Beitr├Ąge: 3
Dabei seit: 2009
Kontaktdaten:

Estar estragon?!

Beitrag von BlackJack » 03.10.2009, 08:43

Heute Morgen ist mit mir etwas wahrlich seltsames geschehen.

Seit kurzem beschaeftige ich mich wieder mit der Thematik Esoterik, vorallem Tarot und Engel. Leider wollte es mir nie so richtig gelingen, mit einem Engel direkt Kontakt aufzunehmen. Oder besser gesagt: nie war mein Kopf frei genug, um eine Engelsmeditation zu bestreiten.
Naechste Woche liege ich eine ganze Woche im Krankenhaus. Es ist nur eine mittlere OP, aber dennoch habe ich sehr gro├če Angst.

Heute Morgen wachte ich also neben meinem Freund auf und hatte urploetzlich den Drang, nochmals diese Engelsmeditation durchzufuehren, bei der man sich erst einen Raum erdenkt und dann nach drau├čen geht, um auf einem Berg den eigenen Engel zu treffen. Genau das tat ich. Als ich gedanklich auf dem Berg stand und mir das Licht erdachte, schoss mir dann ploetzlich der Begriff "Estar Estragon" durch den Kopf, was mich natuerlich sehr verwirrte, da mich gerade Estragon doch mehr an ein Gewuerz erinnerte.

Dann dachte ich mir jedoch, dass die vermutlich der Name meines Engels sein koennte.. Was meint ihr?

Lieber Gru├č, BlackJack.

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beitr├Ąge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 03.10.2009, 11:19

Bist Du sicher, dass es sich um einen Namen handelt? Estar ist spanisch und hei├čt "sein". W├╝rde also sowas hei├čen wie "sei Estragon". Ist nat├╝rlich auch irgendwie seltsam, wenn Dir Deine innere Stimme sagt, Du sollst ein K├╝chenkraut sein. Vielleicht hilft es Dir, Dich mit den Eigenschaften von Estragon zu befassen, um heraus zu finden, was f├╝r eine Bedeutung das f├╝r Dich haben k├Ânnte. "Sei eine Rose" k├Ânnte z.B. bedeuten, dass Du sch├Ân anzusehen bist aber dennoch Dornen hast, womit Du keinen an Dich ran l├Ąsst. Vielleicht gibt es da bei Estragon ja auch etwas, was zu Dir passt...
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

BlackJack
Alter: 26
Beitr├Ąge: 3
Dabei seit: 2009
Kontaktdaten:

Beitrag von BlackJack » 03.10.2009, 11:30

Ja okay, da erscheint mir deine Theorie durchaus plausibler. ^^

Eine Kleinigkeit fiel mir noch auf: Das zweite Wort, also eben "Estragon", war irgendwie nur ein unscheinbarer und "wackliger" Gedanke. Ich ueberlegt, was es wohl sonst sein koennte, und da fiel mir "Estrano" ein. Ich googlete danach und siehe da... Auch wenn die Schreibweise dezent verkorkst ist, bedeutet das Wort "extra├▒o" im Spanischen "stark". Wuerde in Kombination mit deiner Theorie also "Sei stark" ergeben..

Aber warum sagt mein Engel mir soetwas? Ich wollte wenn dann doch so gerne seinen Namen wissen, da ich mir sehr sicher bin, dass er mir schon lange Zeit sehr nah ist und ich so gerne mit ihm in Kontakt treten moechte. :-(

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beitr├Ąge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 03.10.2009, 16:23

Also nach dem was Du berichtet hast, m├Âchte er Dir wohl Mut machen f├╝r das was Dir bevor steht. Du hast ja geschrieben, dass Du Angst hast. Dein Engel m├Âchte offensichtlich, dass Du k├Ąmpfst, nicht aufgibst und schon gar keine Angst hast. Er wird ganz sicher bei Dir sein, daf├╝r ist er ja da. Mit dieser Gewissheit kannst Du beruhigt ins Krankenhaus gehen. Alles was passieren wird, wirst Du nicht alleine durchstehen. Selbst dort, wo Freunde und / oder Familienmitglieder nicht dabei sein k├Ânnen / d├╝rfen, wird Dein Engel bei Dir sein. Vielleicht wollte er Dir das auch nur ins Ged├Ąchtnis rufen.

Nat├╝rlich ist es sch├Ân, den Namen seines Schutzengels zu wissen, aber ist der Name nicht eigentlich nebens├Ąchlich? Stell Dir vor, Dein Freund h├Ątte einen anderen Vornamen, w├╝rde er Dir deswegen weniger oder mehr bedeuten? Was ist schon ein Name?
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

BlackJack
Alter: 26
Beitr├Ąge: 3
Dabei seit: 2009
Kontaktdaten:

Beitrag von BlackJack » 03.10.2009, 18:38

Ja, da hast du vermutlich Recht.

Kann ich trotzdem etwas tun, um meinem Engel naeher zu treten? Wie gesagt, ich kann mich meist nicht genug fuer eine Meditation konzentrieren.. Obwohl ich es wirklich sehr gern moechte!! Ich wei├č derzeit nur, dass er bei mir ist.

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beitr├Ąge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 03.10.2009, 20:55

Also zum Thema meditieren bin ich nicht wirklich Experte. Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung berichten. Mir f├Ąllt es auch oft schwer abzuschalten. Am besten kann ich das abseits vom allt├Ąglichen Trubel in der Natur. Am liebsten in einem stillen Pl├Ątzchen in einem Wald oder an einem Fluss etc. Also dort, wo Wind und / oder Wellen ein leises Hintergrundrauschen verursachen. Das wirkt auf mich beruhigend und ich kann mich dort am besten aufs Atmen konzentrieren, der eigentliche Anfang von jeder Meditiation. Vielleicht hilft Dir sowas ja auch. Wichtig ist aber, sich die Zeit f├╝r solche Momente auch zu nehmen. Meistens meint man, man h├Ątte die Zeit einfach nicht. Aber wenn man sie sich einfach nimmt, dann f├Ąllt einem auf, dass man sie ja doch irgendwie hatte. ;)
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Antworten