engel?

Antworten
sabin
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2005

engel?

Beitrag von sabin » 23.11.2005, 16:35

vor einiger zeit begann ich mich sehr mit spirituellen sachen zu beschĂ€ftigen ich lernte einen mann kennen durch meine mutter und ihre freundin wo wir dann jede woche beinander saßen und er uns gut gesagt beim aufwachen half so weit wir es zu ließen, dann eines abends schaute ich auf als ich mitten in der nacht aufwachte und ein mann saß auf meinem bett er hatte lockige haare ich sah aber sein gesicht nicht ich war aber so mĂŒde das ich mich wieder umdrehte und weiterschlief ein bißchen bammel hatte ich natĂŒrlich auch und der mann den ich vorher kennenlehrnte sagt vorher noch zu der freundin meiner mutter das ich bald besuch bekommen werde das passierte nicht mal einen tag darauf das mir dieser erschienen ist, er fragte mich wie er aussah und ob ich mit ihm geredet habe ich erzĂ€hlte ihm das ich zu mĂŒde war ich fragte ihn ob er weiss was er von mir wollte aber er antwortete nicht und sagte er wird schon wieder mal kommen aber sicher nicht mehr so bald.
ich bereue es nicht mit ihm geredet zu haben und warum ist er zu mir gekommen, war das mein geistfĂŒhrer, kennt sich wer aus mit sowas?

dania

Beitrag von dania » 12.12.2005, 19:23

hallo sabin
dies ist ein sehr umfasendes thema,ich möchte gleich betonen das das was ich dazu sage natĂŒrlich nur auf eigenen erfahrungen beruht..und soweit ich weiß laufen diese "kontakt aufnahmen"nicht immer gleich ab..
ich persönlich nene diese wesen nicht engel..das kommt daher das(ich weiß nicht wie es bei dir war)sie bei mir keine flĂŒgel habe und auch keinen heiligen schein..was ist das von ihnen eine starke helle/strahlende aura aus geht die so gewaltig ist das man es als hellen schein sieht.
bei mir war es etwas anders als bei dir...ich war schon immer der meinung das mein großvater der vor meiner geburt gestorben ist mein schutzengel ist oder eben "freund".
und zu offt erlebte ich situationen aus denen ich nihct hÀtte heil heraus kommen können wenn mir da nicht jemand geholfen hÀtte;)
ich erinnere mich wie gestern daran wie ich ihn das erste mal sah...(das war vor gut 4jahren)
es war auch nachts und ich schlief fest..doch aus heiterem himmel wurde ich wach und ich sah wie durch einen neben eine person..ich dachte es wĂ€re meine mutter und fragte was den los sei..(wen erwartet man sonst nachts im zimmer?)ich bekam keine antwort..aber ich hatte auch keine angst ich hatte sogar ehr ein unendliches glĂŒcks gefĂŒhl..diese person nĂ€herte sich meinem bett und ich macht platz damit sie sich setzen konnte..es war ein mann mittleren alters mit einem herzensguten gesichts ausdruck der mich nur friedvoll anlĂ€chelte...er war in schwarz/weiß und ich konnte ihn auch nicht klar erkennen.er sprach nicht direkt mit mir so wie wir menschen es untereinander tun sondern per thelepatie..er sagte nur das ich keine angst haben mĂŒĂŸte und das das under weg sei miteinander zu komuniezieren..den jedes wort das ich dĂ€chte wĂŒrde er hören...er sagte noch das er mich nicht ĂŒberfordern möchte und dies der erste schritt sei so wie bei jedem der seine augen öffne..das sei so und war immer so.ich hatte natĂŒrlich 1000fragen aber er meinte das das zum ersten reichen solle...und das ich keine angst haben solle das er weg gehe..er sei immer bei mir.
danach schlief ich ein und dachte mir nihcts weiter.
am nÀchsten morgen erzÀhlte ich meiner mutter was ich komisches getrÀumt hÀtte und sie meinte das das wohl mein "freund"sei..in unsere familie ist das sehr verbreitet..ich bin zwar die erste die direckt im wacchzustand mit ihm geredet hat aber jeder aus meienr familie kennt sienen "freund"meist aus trÀumen,den auch dort soll man mit ihnen komunizieren können..
ich persönlich hatte nun schon einige treffen mit ihm..sowohl am helichten tag als auch in trĂ€umen.sie helfen einem wege zu finde um sein eigenes lebensziel zu erreichen..warum sie das tun und was ihre ambizionen sind weiß ich auch nicht..doch was auf jeden fall ganz wichtig ist,ist das du ab und zu an sie denkst..und deinem eigenem"freund"dankst das er da ist..du kannst ja einfach mal so fĂŒr dich denken"he danke das du da bist".
und der freund deiner mutter hat ganz recht..so schnell wird er sich dir nihct zeigen da er an deiner reaktion gemerkt hat das du noch nicht so weit bist und er widr den moment abwarten wo du weiter bist....verzweifle nihct daran das du dich nihct mit ihm unterhalten hast!
meine reaktion am nĂ€chten tag war das ich der meinung war das es mich jetzt doch erwischt hat und ich geistes krank bin...ich hab versucht ihn zu verdrengen aus meinem kopf...aber es war doch zu real und zu schön,ich habe den entschluß getroffen selbst wenn ich nihct ganz richtig bin im kopf..es ist schön;)
mein tipp wĂ€re es erst einmal zu ruhe zu kommen und wenn du diese art des lebens vollkommen als dein leben ansiehst,das soetwas eben ganz normal zu deinem leben gehört bin ich sicher das du wider kontakt mit ihm hast...noch ein tipp meiner seits ist es..wenn du dich einfach mal in dein zimmer setzt(ohne zu verkrampfen ob innerlich oder Ă€userlich)und die augen schließt und ganz gelassen an ihn denkst,wie er aussah,wo er war im raum u.s.w.und dann die augen öffnest,schau in dem raum herum,wo ist es fĂŒr dich am schönsten im raum?diese frage solltest du dir stellen schau auch in die ecken oben im raum..dies ist nĂ€hmlich (nach meiner erfahrung)der lieblings platz deines"freundes".
noch was was mir einfĂ€lt..sie zeigen sich algemein nicht offt,das kommt meiner ansicht daher das sie zu offt negative erfahrungen gemacht haben und auch keine schreck hervorrufen wollen.ich komuniziere offt mit meinem "freund"wenn er nicht sichtbar ist...nach und nach bekommt man das gespĂŒr dafĂŒr wo und wann er anwesend ist.

liebe grĂŒĂŸe und kraft

dania
p.s.ich wĂŒrde ich freun mit dir in kontakt zu bleiben;)

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 15.12.2005, 02:50

sabin hat geschrieben:ich bereue es nicht mit ihm geredet zu haben und warum ist er zu mir gekommen, war das mein geistfĂŒhrer, kennt sich wer aus mit sowas?
Hallo Sabin,

Das muß nicht dein GeistfĂŒhrer gewesen sein, frag ihn halt das nĂ€chste Mal.
Generell gilt, daß die geistige Welt auch ziemlich ĂŒberfĂŒllt ist... also das Besondere ist nicht, daß da jemand vorbeigeschaut hat, das besondere ist nur, daß Du ihn wahrgenammen hast!

GrĂŒĂŸe von Andreas

Gast

Beitrag von Gast » 20.12.2005, 16:07

hoppala wollt nicht so ein langes zitat schreiben danke dania werd ich gleich mal ausprobieren
er sagte noch das er mich nicht ĂŒberfordern möchte und dies der erste schritt sei so wie bei jedem der seine augen öffne
das kann ich mir gut vorstellen denn das war gerade in der zeit als ein bekannter mir beim augen öffnen nachgeholfen hat und der wusste auch das ich bald besuch bekomme hab ihn leider halt verpasst aber werde es erwarten können bis er wieder kommt lg

C.Arlington
Alter: 69
BeitrÀge: 32
Dabei seit: 2008

Beitrag von C.Arlington » 28.08.2008, 17:06

Das Thema Engel erscheint in einem anderen und klareren Licht, wenn Sie die Texte der Livia Loredan kennen, geschrieben im 16. Jahrhundert in Venedig. Diese Frau, die aus einer sehr vornehmen Familie stammte, war die Nachfolgrin von Julietta da Montefeltro als Kopf des Ordo Bucintoro.
Im Esoterikhandel gibt es nichts davon zu kaufen, denn es wĂŒrde sich wohl als GeschĂ€ft nicht lohnen. Man kann einige der Livia-Texte aber an verschiedenen Stellen einsehen. Dazu ist zu raten, wenn Sie dies nicht schon kennen.

GrĂŒĂŸe C. A.

Antworten