Ich bin ein Engel

xsternenengelx
Alter: 34
Beiträge: 8
Dabei seit: 2007

Beitrag von xsternenengelx » 22.11.2007, 11:18

also ich verstecke mich sicher nicht hinter einem namen sonder es hilft mir sehr mein leben zu verstehen wieso passiert mir das und das und nicht dies und jenes! man fĂĽhlt sich verstanden! und mein leben lebe ich so oder so!
als ich das erste mal davon erfahren und gelesen habe habe ich geweint weil ich endlich auf meine vielen fragen antworten bekommen habe und mich verstanden gefĂĽhlt habe!
dies hier ist ein forum wo man sich austauschen kann! wo man auf gleich gesinnte trifft und sich austauschen kann!
das heiĂźt mit sicherheit nicht das wir uns verstecken!

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
Beiträge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 22.11.2007, 11:24

das stimmt allerdings, aber warum sucht ihr denn immer nach äußerlichen merkmalen, das kann ich nicht verstehen, meine letzte antwort liest sich etwas zynisch, aber es gibt doch so viele verschiedene Menschen, kaum jemand sieht aus wie ein anderer, selbst bei Zwillingen erkennt man Unterschiede........
Sie haben Post

xsternenengelx
Alter: 34
Beiträge: 8
Dabei seit: 2007

Beitrag von xsternenengelx » 22.11.2007, 11:30

äuserliche merkmale suche ich nicht mir geht es um das innere!! das ist das wichtigste nicht wie du aussiehst!

Benutzeravatar
zadorra125
Alter: 51
Beiträge: 714
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von zadorra125 » 22.11.2007, 11:35

Als ich mich auf meinen Weg machte, es war vor fast 2 Jahren, am Tag nach dem Verlust unseres Kindes. Ich hinterfragte mein Leben. Ich hörte dies und das, das half mir zu verstehen, warum mein Leben so war. Ich konnte an Hand der Astrologie erkennen das die Menschen so waren. Es waren Bücher die mich erkennen liessen, das alle Menschen die spirituell sind und danach leben, auf eine Art und weise dieses durchgemacht hat. Ein glücklicher Mensch hinterfragt nicht.

Gestern lass ich noch etwas, wo ich dachte, nein deshalb. Es war ein sogenannter Weck ruf.

Wenn ich ein Engel wäre, dann würde ich in Sack und Asche gehen, und mich wie einer benehmen. Viele bleiben auf der Strecke, weil sie jetzt einen Namen dafür gefunden haben, weil es so ist wie es ist.

Ein Forum ist zum austausch gedacht, ja das ist eben meine Meinung.
lg Pia
Ich bin auf dieser Welt, um frei nach meinem Wissensstand, mir meine Meinung zu bilden.

Benutzeravatar
zadorra125
Alter: 51
Beiträge: 714
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von zadorra125 » 22.11.2007, 11:38

xsternenengelx hat geschrieben:äuserliche merkmale suche ich nicht mir geht es um das innere!! das ist das wichtigste nicht wie du aussiehst!
Dann erzähl doch mal von dir! Ein Engel ist immer voller Liebe, er hilft bedingungslos, er liebt bedingunslos, er heilt bedingungslos ( auch mit Worten). Bist du das?

Ein Autor der so ein Engelbuch schreibt, will sein Buch verkaufen, und er spricht viele Menschen darauf an. Hier im Forum ist auch ein Link, weiss nicht wo, das geht es um Sternenkinder, das passt alles auf Indigos oder diese Guppen.


lg Pia
Ich bin auf dieser Welt, um frei nach meinem Wissensstand, mir meine Meinung zu bilden.

xsternenengelx
Alter: 34
Beiträge: 8
Dabei seit: 2007

Beitrag von xsternenengelx » 22.11.2007, 11:45

wieso hinterfragen glĂĽckliche menschen nicht? ich finde schon!ich kenne einige menschen die leben ihr leben sind glĂĽcklich aber trotzdem spirituell! und ich bleibe sicher nicht auf der strecke und ich sehe auch keinen grund mich in sack und asche zu kleiden! ich lebe mit meinem glauben und meiner einstellung...

Benutzeravatar
zadorra125
Alter: 51
Beiträge: 714
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von zadorra125 » 22.11.2007, 11:53

xsternenengelx hat geschrieben:wieso hinterfragen glĂĽckliche menschen nicht? ich finde schon!ich kenne einige menschen die leben ihr leben sind glĂĽcklich aber trotzdem spirituell! und ich bleibe sicher nicht auf der strecke und ich sehe auch keinen grund mich in sack und asche zu kleiden! ich lebe mit meinem glauben und meiner einstellung...
Wei sie glĂĽcklich sind, und nicht fragen brauchen, es sei denn sie haben auch eine schwere Kindheit hinter sich, und sie gemeistert. Wie soll ein glĂĽcklicher Mensch der kein Schaden erlitten hat, einem Menschen helfen, er versteht den Hilfesuchenden doch garnicht.
Ein Engel zu sein, bedeutet hier etwas zu lernen, denn im nächsten Leben wirst du einen Menschen begleiten und helfen. Wenn du dein Leben nicht lebst, kannst du keine Erfahrungen sammeln, und wirst kein guter Begleiter sein.

lg Pia :love:
Ich bin auf dieser Welt, um frei nach meinem Wissensstand, mir meine Meinung zu bilden.

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
Beiträge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 22.11.2007, 12:11

@zadorra
deine Aussagen sind verwirrend.
Irgendwie schaffst du es, in dem einem Beitrag dieses und im anderem jenes zusagen, was sich gegenseitig gänzlich nicht nahe steht.

Vielleicht hab ich auch was falsch verstanden, aber in Bezug auf deine letzte Aussage........

Das klingt, wie ich es schon von cielen gehört habe, die einfach nicht weiterkommen wollen. Solche haben teilweise noch nie angefangen Dinge zu hinterfragen........ich empfinde das als ignorant, da könnte ich mich genausogut hinstellen und sagen:
Hallo, ich bin glücklich, weil ich nie nachfrage........lalalalala.........einfach nur glücklich......warum 2+2 =4 ist? Keine Ahnung, hab ja nie nachgefragt, könnte ja auch sein das es 5 ist........ist mir aber egal, ich bin glücklich, interessiert mich nicht warum es mich gibt , bin halt da.......




Sorry, aber so fĂĽhlt es sich fĂĽr mich an wenn jemand das sagt.

GruĂź Antibuz
Sie haben Post

xsternenengelx
Alter: 34
Beiträge: 8
Dabei seit: 2007

Beitrag von xsternenengelx » 22.11.2007, 12:38

danke schön!

Benutzeravatar
zadorra125
Alter: 51
Beiträge: 714
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von zadorra125 » 22.11.2007, 13:55

Wieso???? Wenn ich sagen wĂĽrde ich bin ein Erdenengel! ja und? Kann doch auch sein! Ich habe mich nicht vor den Spiegel gestellt, und gewartet was passiert, wenn ich sage ich bin ein Erdenengel. Es geht mir auch nicht darum, wer etwas hinterfragt. Nur soll das Hinterfragen nicht die Aufgabe verdecken, denn das tuen viele, sie vergessen das sie Mensch sind. Sie decken nur ein Teil ihrer Seele damit ab. Aber wir sind doch mehr als nur das.

lg Pia
Ich bin auf dieser Welt, um frei nach meinem Wissensstand, mir meine Meinung zu bilden.

xsternenengelx
Alter: 34
Beiträge: 8
Dabei seit: 2007

Beitrag von xsternenengelx » 22.11.2007, 13:57

aber es stellt sich glaub niemand so hin in einer erwartungs haltung und nur die wenigsten leben ihr leben nicht normal weiter!

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
Beiträge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 22.11.2007, 14:25

klar sind wir mehr als nur das, aber deswegen hinterfragen ja so viele was, oder warum sie sind. Sie spüren, oder wissen...sagen wir ahnen , das sie nicht NUR das sind was sie schon wissen das sie sind. Es geht ja mehr darum, das grade Menschen, die eben kapiert haben wer sie sind, zusätzlich noch nachforschen wollen, WAS sie sind, WEIL sie das Gefühl haben, das das eben noch nicht alles ist.
Aber sich hinstellen, nicht wissen wer man ist oder was und sagen das es einen nicht interessiert, hauptsache man ist glĂĽcklich, DAS empfinde ICH als ignorant, denn die meisten meinen leider damit, das sie glĂĽcklich sind, weil sie keine Geldsorgen haben und mit allen gut klar kommen, was aber meistens wiederum darauf zurĂĽckfĂĽhrt, das sie eben nicht weiter drĂĽber nachdenken.


Es geht doch nicht darum das man was besonderes damit sein will und unbedingt anders, als alle anderen. Wenn man für sich festgestellt hat, das man ein Engel ist, warum soll man es nicht sagen? Warum denken die meisten dann, das man sich wichtigtuen will? Manche Menschen können es wohl offensichtlich nicht ertragen, wenn da jemand ist der scheinbar rausgefunden hat wer und was er ist. Wenn du dich irgendwo vorstellst nennst du doch auch deinen Namen , oder?

Ja und wenn es im endeffekt nur eine Phase war, oder es sich als wichtigtuerei rausstellt, streite ich ja nicht ab, das es das natĂĽrlich auch gibt, warum regt das andere so auf?
Es sind doch auch grade diese Menschen, die NACHDENKEN.....sich weiterbilden und vielleicht irgendwann FĂśR SICH zu einem schluss kommen, was man leider von vielen Menschen heutzutage nicht mehr sagen kann.
Diese Menschen haben zumindest Phantasie, Träume, Hoffnungen....sie sind die Forscher unserer Welt, Pioniere, da sie die ersten sind, die solche wege erforschen.
Willst du eine Welt, voller glĂĽcklicher nichtfragender Menschen, die alle nicht weiterdenken als bis zu ihrem tellerrand?
Ich glaube nicht, das du DAS willst, oder?

gruĂź
Antibuz
Sie haben Post

Antworten