Habe ich es mit einem Engel zu tun?

Benutzeravatar
peter-o
Alter: 69 (m)
Beiträge: 769
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von peter-o » 20.10.2017, 12:18

Hallo Ikeir,
wie Du vielleicht gelesen hast, bilde ich seit fast 30 Jahren Medien aus.
Dazu gehört ein mitunter jahrelanges Training, um seine spirituellen Sinne zu entfalten,
was dann solche Wahrnehmungen möglich macht.
Das geht bei einigen schneller, bei anderen langsamer,
- je nach dem, was sie schon in einer frĂĽheren Inkarnation gelernt haben.
Der Zustand, in dem man solche Sachen erlebt, nennt man gewöhnlich „Trance“.
Das ist aber nichts Besonderes, denn jeder Mensch ist am Tage 2-mal in "Trance".
Morgens vor dem Wach-werden und am Abend vor dem Einschlafen und natĂĽrlich in der Meditation.
Dann sind unsere "spirituellen Sinne" geöffnet.
Das ist auch der Grund, warum Du z.B. neben Deinem Bett diesen Mann mit der merkwĂĽrdigen Kleidung gesehen hast.
Manche Menschen sehen ebenso ihre Verstorbenen Angehörigen in ihren Schlafzimmern.
(Riechen ist eine Anfangserscheinung der Medialitätsentwicklung und ist eine Funktion des 1. Chakras)
In der Meditation kann man lernen, mit diesen Geistwesenheiten zu kommunizieren und ich gehe davon aus,
dass es sich bei dem Mann um Deinen „Lichtführer“ gehandelt hat.
Engel zeigen sich anders.
Lichtführer sind spirituelle Begleiter, die uns seit vielen Inkarnationen begleiten und uns Ratschläge geben.
Diese Ratschläge kann man befolgen, - muss man aber, dank unseres freien Willens, nicht.
Wenn Du mal wieder so eine Begegnung haben solltest, versuche einfach die Wesenheit anzusprechen und zu fragen, wer sie/er ist.
Dann erfährst Du auch deren Namen usw.
Das machen ausgebildete Medien sogar ĂĽberzeugend auf der BĂĽhne. ;) https://www.youtube.com/watch?v=SKgO6LfEPvU&t=60s
Allerdings musst Du lernen, Fantasie und Realität auseinanderzuhalten, - und das dauert eben,
aber, wie Du mit dem Autounfall schreibst, erweist es sich als richtig und ist keine Fantasie gewesen.
Um das zu lernen, heißt es aber, üben, üben, üben…

Ich wĂĽnsche Dir auf Deinem Wege gute Fortschritte.
LG. von Peter-O

Ikeir
Alter: 48
Beiträge: 10
Dabei seit: 2017

Beitrag von Ikeir » 20.10.2017, 17:36

Danke dir lieber Peter!
Das war fĂĽr mich jetzt sehr lehrreich.
Es schien, als wäre bei mir gerade der Knoten geplatzt und nun alles einen Sinn hat.
Danke,Danke,Danke!!!!!

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 835
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 20.10.2017, 18:19

Hallo Liebes, :bussy:

sieh dich ruhig mal in Peters Forum um. Du brauchst nur die "Sprechblase" neben den Kontaktdaten anzuklicken.
Du wirst sehn, du bist nicht allein.

Mona
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Ikeir
Alter: 48
Beiträge: 10
Dabei seit: 2017

Beitrag von Ikeir » 20.10.2017, 18:32

Danke Mona!

Antworten