Seite 2 von 5

Re: Wie bekomme ich Hilfe/Unterstützung, wenn ich ein Engel

Verfasst: 01.10.2014, 22:08
von TeleMakeUs
@weltenspringer

ach junge.......es ist immer wieder herrlich dich zu lesen,echt !!!!!!! :roll:

Re: Wie bekomme ich Hilfe/Unterstützung, wenn ich ein Engel

Verfasst: 02.10.2014, 12:01
von Weltenspringer
tele - du liest zwar, aber du begreifst nichts.

was ist schon gross dabei als unsterblicher mit nem flammenschwert durch die gegend zu düsen grosse töne zu spucken und alles niederzumetzeln was einem nicht passt.

schon mal darüber nachgedacht wieso buddha keiner fliege was zu leider getan hat oder wieso jesus den einsatz seiner superkräfte, bis auf wenige ausnahmen, stricktweg ablehnte?
jesus bediente sich beispielsweise nur der begabungen, die der schöpfer auch dem einen oder anderen menschen zukommen liess.
der hat sein menschliches leben voll durchgezogen inklusives eines schmerzhaften todes.

so ein michael mit seinem schwert, thor mit seinem hammer oder zeuss mit seinen blitzen, die sollten mal versuchen ein normales leben zu bewältigen.
mit krankheiten, hunger, armut oder sonstigen nöten.

die hansels will ich da mal erleben!
sowas kennen die brüder nichtmal.

Re: Wie bekomme ich Hilfe/Unterstützung, wenn ich ein Engel

Verfasst: 02.10.2014, 20:19
von Sullivan
Hallo Weltenspringer,

im letzten Beitrag liest man mit Verwunderung, TeleBoy hätte vom Erzengel Michael nichts begriffen. Wer will denn hier die wahre Lehre verkünden ? Jeder darf Michael nach Belieben auch als eine rein literarische Fantasiegestalt wie Winnetou oder Schneewittchen betrachten. Wer ihn aber gemäß der Bibel für ein hohes Lichtwesen hält, sollte das in einem Esoterikforum ebenso tun dürfen, ohne den Vorwurf der Begriffsstutzigkeit zu erhalten.

Dieser Thread wurde von Miggi eröffnet, der sich existenziell mit Michael verbunden fühlt. Vor drei Tagen wurde von den 1,2 Milliarden Katholiken und vielen anderen Gemeinschaften das im Kalender angezeigte Fest des Erzengels Michael gefeiert. Johann Sebastian Bach, den man mit Recht den fünften Evangelisten nennt, hat den biblischen Text (Offb.12,7 f.) in seiner Kantate "Es erhub sich ein Streit" wunderbar vertont. Ich wünsche Miggi, er möge einmal von dieser Musik so erfasst werden, dass sich danach alle seine Fragen und Probleme schrittweise lösen.

Sullivan

Re: Wie bekomme ich Hilfe/Unterstützung, wenn ich ein Engel

Verfasst: 02.10.2014, 20:20
von mona seifried
Weltenspringer hat geschrieben:tele - du liest zwar, aber du begreifst nichts.
Das sehe ich nicht so Weltenspringer.

Ich möchte dich sehr herzlich bitten, nicht mehr auf Tele herum zu hacken!
Seine Beiträge geben seine ehrliche Meinung wieder, sind jung, erfrischend und nicht geprägt von esoterisch festgefahrenen Hardlinern. Ich schätze durchaus was er von sich gibt.

Re: Wie bekomme ich Hilfe/Unterstützung, wenn ich ein Engel

Verfasst: 02.10.2014, 21:10
von mona seifried
Weltenspringer hat geschrieben: so ein michael mit seinem schwert, die sollten mal versuchen ein normales leben zu bewältigen.
die hansels will ich da mal erleben!
sowas kennen die brüder nichtmal.
Warum sollte ein Erzengel ein Mensch sein wollen? Will eine Taube ein Wolf sein? Im Vergleich zu einem Erzengel entsprechen wir Menschen einem Schimpansen.

Wie viel Wissen über Engel besitzt du eigentlich? Wie viele Jahre hast du dich Engeln beschäftigt? Wie oft hattest du persönlichen Kontakt?

Wieso vergleichst du eigentlich den Fremdgeher Zeus mit Erzengel Michael? Und was hat der Sohn des Odin mit Erzengel Michael zu tun? In welchem Buch hast du denn über deren Trinität gelesen?

Versuchst du hier, mit deinen vulgär angehauchten Antworten, auf die Beiträge von Treadstellern, diese zur Vernunft zu bringen?

@ Miggi

Du bist recht verzweifelt über dein Leben. Ich kenne deine Lebensgeschichte nicht und kann mir darüber kein Urteil erlauben. In dir steckt sehr viel Verzweiflung und Wut, sowie die Sehnsucht nach Gerechtigkeit.
Nur sehr wenige Menschen haben in ihrem Leben wirklich Kontakt zu Erzengel Michael. Dieser fährt nicht in Menschen hinein, aber er kann ihnen den Mut wieder geben, für ihre Belange einzutreten. Es geht ihm darum, solch gebeulteten Menschen wieder Lebensmut zu geben.

Re: Wie bekomme ich Hilfe/Unterstützung, wenn ich ein Engel

Verfasst: 02.10.2014, 22:13
von Weltenspringer
@sulli - war mir klar, dass du meine äusserung genauso in die falsche kehle kriegst.

dieser michael ist mir doch vollkommen egal. wie dein kleiner adlatus hast du das wesentliche überlesen.
miggi ist mit seiner erkenntnis " ...... unabhängig zu werden und sein leben selber zu meistern" auf dem besten weg.
genau zu dieser frisch gewonnenen einstellung ist er meines erachtens zu beglückwünschen.

@mona - ich will gar nicht auf dem knaben rumhacken. ich mag nur so dahingeworfene sprüche nicht. wenn er was zu sagen bzw. zu schreiben hat, dann soll er es tun. ansonsten muss er mit der passenden antwort rechnen. ich seh nichts erfrischendes in dieser art von kommentaren.

mir stellt sich deine frage eher anders herum, warum sollte ein mensch ein erzengel sein wollen? ich hab ja schon geschrieben das ich nichts grossartiges daran finde, dass typen wie diese pseudogötter, engel oder dämonen oder was auch immer über fähigkeiten verfügen die derzeit noch über die der menschen herausragen.
in der berichterstattung über deren tun, in legenden, sagen und mythen zeigen die sich in vieler hinsicht eher als sehr viel dämlicher.

ich hatte auch keine trinität im sinn bei der aufzählung. da hab ich einfach nur welche aufgezählt, die mir gerade in den sinn kamen.
es hätten auch loki, luzifer oder satan(santa nikolaus) sein können.

Re: Wie bekomme ich Hilfe/Unterstützung, wenn ich ein Engel

Verfasst: 03.10.2014, 08:36
von Sullivan
@ Weltenspringer

In einem Forum herrscht absolute Meinungsfreiheit. Wenn du schreibst "Du liest zwar, aber du begreifst nichts", dann überhebst du dich. Du darfst andere Meinungen als falsch ansehen. Wenn du aber andere Teilnehmer als begriffsstutzig bezeichnest, nur weil sie deine Ansicht nicht teilen, gehst du zu weit.

Wenn jemand etwas nicht erwähnt, das du als das Wesentliche ansiehst, muss derjenige das überhaupt nicht übersehen haben. Er schreibt eben deshalb nichts dazu, weil er es für ganz selbstverständlich hält.

@ Miggi

Du hast einen Schicksals- und Leidensgenossen, der wie du überzeugt war, das Geistwesen Michael im Irdischen zu verkörpern. Es ist der Österreicher Max Prantl (1912 - 1957), über den du dich unter www.maxprantl.org informieren kannst. In seinem spannenden Buch "Licht aus der Herzmitte", das ich schon vor Jahrzehnten gelesen habe, beschreibt er seinen spirituellen Weg.

Re: Wie bekomme ich Hilfe/Unterstützung, wenn ich ein Engel

Verfasst: 03.10.2014, 12:17
von Cruiser
Ich bin der Erzengel Michael, ja ... (lach) Also, da kann man eigentlich eine noch so abgefahrene Weltsicht haben, da braucht man nicht viel Grips, um zu wissen, das der arme Miggi Probleme hat. Hat Tele ja schon treffend kommentiert. Mir hat auch sehr gut gefallen, was Dirona gepostet hat, weil ich glaube, das es so in etwa stimmt, was sie schreibt. Aber davon willst du ja nichts wissen, lieber Miggi. Vielleicht liest du es dir trotzdem noch mal durch ..

Weltenspringers bodenständige Haltung finde ich insofern gesund, weil es letztlich darum geht, was hier auf der Erde für uns Sache ist. Es ist allemal besser sich darauf zu konzentrieren, sein normales Leben auf die Reihe zu bekommen, als sich in irgendwelchen übernatürlichen Vorstellungswelten zu verlieren. Es reicht vollkommen und ist m.E. der beste Weg, ein gutes und richtiges Leben führen zu wollen. Es heißt ja auch nicht umsonst : wie unten, so oben. Wenn man das schafft, hat man automatisch das Ticket und die Voraussetzungen für die nächste Stufe erlangt. Man kann auch nicht einfach ein paar Semester ausfallen lassen und dann glauben mit großen Energien adäquat umgehen zu können. Allerdings ist ein gewisser Respekt gegenüber den höheren Reichen durchaus angebracht, denn die haben ja das alles schon längst hinter sich, was wir hier machen und natürlich haben die starken Einfluss darauf, was hier geschieht. Und es ist auch nicht falsch sich mit diesen Dingen zu befassen, aber man muß sich schon immer im Klaren sein, das wir alle nur teilweise Einblick haben können. Und es ist auch nicht ungefährlich, im Gegenteil. Respekt und Achtung ist sicher in jeder Hinsicht angebracht.

Re: Wie bekomme ich Hilfe/Unterstützung, wenn ich ein Engel

Verfasst: 04.10.2014, 09:49
von mona seifried
gimg hat geschrieben:mit wem haben die über 1000 Menschen Kontakt die chennel?
Ein anderen herzengel Michael -_-"
Mit wem all diese Menschen Kontakt haben weiß ich nicht Gimg. In der geistigen Welt gibt es viele Sprecher aus jeder Kategorie. Jeder der channelt bekommt das zu hören was seiner spirituellen Entwicklung entspricht.

Ich bin mir sicher, dass es von Erzengel Michael keine Klone gibt.
Es gibt viele Menschen, die sagen können, dass Erzengel Michael ihnen in einer schweren Zeit geholfen und sie beschützt hat.
Reinen Herzens um Schutz und Führung zu bitten wird immer belohnt.

Ein einziger Erzengel Michael? Wie soll das gehen? Nun, fragen wir nicht alle gleichzeitig bei "Google" an, wenn wir etwas nicht wissen? Wer Internet hat bekommt doch auch eine Antwort! Über wieviel mehr "Wissen und Geist" verfügt dann erst ein Erzengel. :sunny:

Re: Wie bekomme ich Hilfe/Unterstützung, wenn ich ein Engel

Verfasst: 04.10.2014, 19:46
von Weltenspringer
@ sulli - das hier war der kommentar deines klons:


"@weltenspringer

ach junge.......es ist immer wieder herrlich dich zu lesen,echt !!!!!!! :roll:"

auf so eine bemerkung darf ich doch wohl schreiben ... das er zwar liest aber nichts begreift!

ich denke nicht, dass ich mich damit über jemanden erhebe!

hier war auch kein erzengel gemeint, wie du das wohl vermutet hast.
ich selber bin zwar in der tat der ansicht, dass man den in der pfeife rauchen kann, hab das aber an dieser stelle gar nicht angesprochen, sondern mich bloss auf die äusserung teles bezogen.

Re: Wie bekomme ich Hilfe/Unterstützung, wenn ich ein Engel

Verfasst: 04.10.2014, 20:34
von TeleMakeUs
Weltenspringer hat geschrieben:@ sulli - das hier war der kommentar deines klons:


"@weltenspringer

ach junge.......es ist immer wieder herrlich dich zu lesen,echt !!!!!!! :roll:"

auf so eine bemerkung darf ich doch wohl schreiben ... das er zwar liest aber nichts begreift!

ich denke nicht, dass ich mich damit über jemanden erhebe!

hier war auch kein erzengel gemeint, wie du das wohl vermutet hast.
ich selber bin zwar in der tat der ansicht, dass man den in der pfeife rauchen kann, hab das aber an dieser stelle gar nicht angesprochen, sondern mich bloss auf die äusserung teles bezogen.

@weltenspringer

also zum ersten ist sullivan bestimmt nicht mein klon und ich nicht seiner. denn wäre dem so, müsste er mir äußerlich bis auf den kleinsten leberfleck gleichen -- oder ich ihm. und ich glaube wirklich NICHT, das dies der fall ist !!!!! :smile14: :roll:

und zum zweiten möchte ich nur zu gerne einmal wissen, WEM du hier eigentlich etwas vormachen willst, mit deiner ungeheueren selbstgefälligkeit und deiner völlig überzogenen überheblichkeit !?
uns, den anderen usern -- oder dir selbst !? :smil35
UND WARUM !?!? :roll: WHY !?

das bedürfnis meinerseits wird immer größer, dich mal im real life zu erleben........du kannst mir glauben, wir beide hätten mit sicherheit unseren fun. :smil38
aber wahrscheinlich bist du dort genau das gegenteil von dem, was du hier sein willst. :smile14:

LG
Tele

Re: Wie bekomme ich Hilfe/Unterstützung, wenn ich ein Engel

Verfasst: 05.10.2014, 10:15
von Weltenspringer
@ tele - ich bin genauso im real-life wie ich mich hier gebe. das war natürlich nicht immer so. jeder mensch durchläuft unterschiedliche entwicklungsphasen die ihn prägen.
ich machs vermutlich nicht mehr lange, auf wischiwaschi, harmonien und friede freude eierkuchen kann ich also getrost verzichten.

ich schreib simultan, spontan und ich ich schreib was ich denke.

mir ist ziemlich egal ob mich jemand für einen arsch hält, eigentlich müsste mich sulli dafür lieben. diesbezügliche weise ich in der tat ähnlichkeiten mit goethe auf, also zumindest was egozentrik und selbstdarstellung betrifft. der gute goethe stammt allerdings aus einer früheren epoche und hat deswegen natürlich nicht mein bildungsniveau.
wenn ihr zwei nicht so borniert wäret würdet ihr mehr augenmerk darauf legen was ich schreibe und nicht wie ich schreibe.
ich hab jedenfalls nicht die absicht eine art sympathieträger zu werden, mir geht es nunmal mehr um inhalte.
sulli hat ja auch durchaus bewundernswerte eigenschaften. auch er scheint unglaublich belesen zu sein und zitiert sogar inhalte und verweist stets auf quellenangaben.
dafür bewundere ich ihn aufrichtig. ich bin überzeugt davon dass er sogar aus dem stand sämtliche goethe-gedichte zu rezitieren in der lage wäre. ich könnte sowas nicht!
ich gehör mehr zu den leuten die sich sowas reinziehen um es inhaltlich zu verstehen, für mich selber, nicht um es wiederzugeben um andere damit zu belehren.
wenn ich hier also etwas von mir gebe dann sowieso nur, weil mich manche themen nunmal interessieren und ich auf antworten neugierig bin.
versuche mich dabei psychozuanalisieren(grins) oder mir irgendwelche sachen zu unterstellen, empfinde ich dabei als äusserst unangebracht und lästig, dazu bräuchte ich weder dich noch irgendjemand anderen.
wenn ich jemanden auf die füsse trete mit meiner art kann er sich selber beschweren. keine ahnung als was du dich da siehst? als sprachrohr der unterdrückten vielleicht?
deine ständigen kommentare halte ich jedenfalls für vollkommen unangebracht. ich werd den eindruch nicht los, du lauerst regelrecht darauf, deinen senf überall loszuwerden.
wenn du dich also unbedingt profilieren willst, dann werd bitte wenigstens sachlicher-dann kann ich wenigstens von meiner angeblich überzogenen überheblichkeit wieder ein wenig abstand nehmen! ist doch klar, dass meine selbstgefälligkeit ungeheuer anwächst bei soviel inkompetenz!

wie du siehst mache ich hier niemandem etwas vor!