vom Teufel verfolgt

Tr√§ume esoterisch deuten - Forum f√ľr esoterische Traumdeutung
Forumsregeln
Achtung: Anstelle des Traumdeutung-Unterforums wurde nun ein extra Forum zur Traumdeutung eingerichtet: Bitte hier weiter ins neue Traumdeutungsforum.
wolfskatze
Alter: 53
Beiträge: 19
Dabei seit: 2011

Beitrag von wolfskatze » 07.05.2012, 14:29

Hallo....also ich muss noch mal mitmischen, warum sollte jemand mit absicht nicht das licht wählen? sondern die dunkle seite? und wenn einem der teufel erscheint...hat das unbedingt was mit tod zu tuen?

oder in diesem fall mit krankheit?

ich meine in diesem zusammenhang wie der wolf das schreibt klingt es logisch.. auch wie dirona antwortet ...aber ist das nicht alles zu einfach?

Gr√ľ√üe von der Wolfskatze

Benutzeravatar
dirona
Alter: 65
Beiträge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 07.05.2012, 15:30

Er hat das Licht gew√§lt w√ľrde ich sagen weil er dagegen an gegangen ist und da er das mit dem Teufel halt so wahr genommen hat und mit dem ja wohl nichts zu tun haben will und weil er auch ich glaub es stand hier ein und weil er ein Vater unser gebetet hat denke ich das er die helle Seite gew√§hlt hat verstehste !!!

Wenn auch vielleich unbewust weils im Traum war aber in grunde seines Herzens bewust war

Weißte wa sich meine

:flower: :flower: :flower:

Einfach fragen wie gesagt ich hab es wohl im Kopf ja aber Euch das manchmal zu erklähren ::::???

Wie gesagt und deswegen einfach nachfragen

Ab noch was vergessen

Mit absicht das Licht wählen

Weil er vor dem Teufel Angst hat :flower:

:flower: :flower: :flower:

TheWayIsTheTarget
Alter: 34 (m)
Beiträge: 34
Dabei seit: 2012

Beitrag von TheWayIsTheTarget » 07.06.2012, 17:05

Also ich w√ľrde auch sagen das es in deiner Seele etwas gibt was diesen Traum ausl√∂st.
Du bist atheist? Warum bist du es? Mich w√ľrde interessieren was du √ľbhaupt √ľber glauben und spritualit√§t wei√üt.

Zu albtr√§umen kann ich nuur sagen wenn sie wiederkehrend sind. St√§ndig in selber form auftreten, dann gibt es f√ľr meinen teil nur eine l√∂sung.
Du musst in deinem Traum die oberhand gewinnen. Manche fragen sich wie träumen läuft ja unterbewusst ab. Es gibt einen weg. Wenn du wach bist geh den traum wieder durch setze in deiner vorstellung dein mittel dagegen. Konzentriere dich darauf immer wieder aufs neue. Werde bewusster im traum. Setze dich durch, träum gehören dir und man kann sie bestimmen. Ich weiß das das geht.

MFG
Ich habe aufgehört um mein Leben zu kämpfen. Alles um was ich noch kämpfe ist meine Seele, und die Seele jedes einzelnen dem ich helfen kann weil er mich akzeptiert.

wolfskatze
Alter: 53
Beiträge: 19
Dabei seit: 2011

Beitrag von wolfskatze » 23.04.2013, 10:55

Hallo, ich war lange nicht hier und habe nochmal geschaut nach diesem spannenden seltsamen traum der mich sehr bewegt hat.

Bin nun doch etwas entäuscht, dass hier keiner mehr darauf reagiert hat. Schade!

Gr√ľ√üe Wolfskatze

Benutzeravatar
safari
Alter: 4
Beiträge: 277
Dabei seit: 2012

Beitrag von safari » 24.04.2013, 15:19

@ wolfskatze
also erst einmal ich war wie du auch lange nicht mehr im intenet.
aber ich verstehe deine enttaeuschung so gar nicht. hier haben doch wirklich sehr viele leute versucht, wolf66 zu helfen, u seinen traum zu deuten. und es sind teils unterschiedliche meinungen entstanden. dirona hat geantwortet - aber auch viele andere. der rat von regenbogen war doch sehr interessant u hilfreich(muss wolf66 wissen).-
vielleicht hast du etwas an antworten erwartet, die aber nicht geschrieben wurden (??).

Benutzeravatar
safari
Alter: 4
Beiträge: 277
Dabei seit: 2012

Beitrag von safari » 24.04.2013, 16:27

Noch: @wolf66:
ich hab mal, glaub astrowoche(in einer Kurzmeldung) von sowas gelesen: Wissenschaftler sollen rausgefunden haben, dass ein Traum manchmal eine Warnung f eine Krankheit anzeigt.
So: Im Traum geht es oft um Wasser (oder so aehnlich ... .... ..)- das kann darauf hindeuten, dass man was an der Blase oder den Nieren hat.

@wolfskatze/wolf66:
es stimmt- sehr wenige sind auf deinen zweiten Traum u dessen Symbolik eingegangen..
(Ich kann sowas nicht recht- sehr vereinfacht- "Etwas in dir steht nicht zu (s)einem weiblichen Teil ....")
(ok - eben erst gesehen - der beitrag hier ist ja schon sehr alt - von daher ist es nicht meine antwort, sicher nicht mehr so recht brauchbar - aber viell. konnte die news von der astrowoche helfen.. Kann aber nicht mehr sagen, welche symptome genannt wurden..)

Chichachillie

Beitrag von Chichachillie » 24.04.2013, 23:20

regenbogen hat da shcon recht, man kann keine gesetzmässige traumdeutung bieten.

mal sehn.

eventuell hilft etwas hintergrundwissen

der teufel soll ja nicht in kirchen eindringen können, da es allgemeinhin gottes haus ist.
das ist jedem christen mehr oder weniger mal eingetrichtert worden.
du musst dich fragen, ob es √ľberhaupt der teufel war, oder ob dieser nicht in etwa einen aspekt der kirche versinnbildlicht.
die kirche ist nunmal nicht das, was sie vorgibt zu sein.
du als opfer am kreuz, ist fast das gleiche wie ein blutopfer.
blutopfer oder opferungen in denen der hauptteil darin bestand zu quälen und das herz heraus zu reissen um es entweder zu essen oder zu huldigen um sich dessen lebensenergie zu eigen zu machen(wie bei zb den maya etc)
ob das jetzt tatsächlich quatsch ist mit der einverleibung und dem energieerhalten oder nicht, das weiss ich nicht.
die kirche besteht ja nicht nur aus dem urchristentum, sondern vereinigt altägyptische,germanische und heidnische kulte und religion.
es ist ein kulturen glaubensmix.
ergo lässt sich sagen, die kirche versucht zu bestehen mit opferungen.
welche art von energien das ausmacht,hab ich schon recht fr√ľh erkannt.
nach der kommunion war das f√ľr mich zb gestorben.
in kirchen habe ich allgemein das gef√ľhl von fiesen vibes, was meinen verdacht auf die doppelbedeutung der kirche hindeutet.
in einigen kirchen und alten gemäuerbauten wie burgen,gewölbekeller etc, werden zum teil rituale vollzogen,bei denen zum teil mitglieder der kirche involviert sind.

eventuell musst du dich fragen, was du mit kirche verbindest und was dir eigentlich im unterbewussten suspekt ist, deutlich am teufel.
spielt erkrankung und glaube eine rolle f√ľr dich?
falls ja, was erhoffst du dir durch den glauben und was ist es, was dir dennoch angst macht in bezug auf kirche.

zum 2. traum

nach langem √ľberlegen, was bedeutet ein riesiges,leeres m√∂belhaus....
normalerweise herrscht dort hochbetrieb, es ist auch eine art konsumtempel.
der teufel nun in anderer gestalt deutet darauf hin, das dieser aspekt allgegenwärtig ist und nicht gebunden.
wieso w√ľrdest du eine couch einem bett vorziehen?
der teufel als puppe kann darauf verweisen, dass ein bestimmter aspekt nicht nahliegend, sondern unscheinbar wirkt.
harmlos.

soviel dazu.
was du daraus ziehst ist dir √ľberlassen

Wolf66
Alter: 51 (m)
Beiträge: 11
Dabei seit: 2011

Beitrag von Wolf66 » 26.11.2013, 21:32

vielen dank zunächst an alle , und auch an die von euch die hier in diesem (uralt) tread noch geschrieben haben.
nunmehr und weiter in dem bewusstsein , das traumdeutung keine exakte wissenschaft ist , noch ein kurzes statesment von mir zur weiteren geschichte.

die op verlief erfolgreich , die bisherigen nachfolgeuntersuchungen waren , toi , toi , toi ( ein wenig abergläubig bin ich auch ) ohne befund.

ohne die untersuchung und die nachfolgende - zeitnahe op - wäre ich wahrscheinlich in etwa 2 bis 3 jahren prognostisch nicht mehr unter den lebenden.
seit der entscheidung und befundung habe ich derartige träume nicht mehr gehabt , ebensowenig wie vorher.
ich mochte sakralbauten schon immer , aber jetzt noch mehr ,-).

Antworten