Was soll das bedeuten?

Tr√§ume esoterisch deuten - Forum f√ľr esoterische Traumdeutung
Forumsregeln
Achtung: Anstelle des Traumdeutung-Unterforums wurde nun ein extra Forum zur Traumdeutung eingerichtet: Bitte hier weiter ins neue Traumdeutungsforum.
Antworten
kleine_seenixe
Beiträge: 7
Dabei seit: 2006

Was soll das bedeuten?

Beitrag von kleine_seenixe » 15.02.2006, 14:40

Hallo zusammen!

Ich hatte vor ein paar tagen einen sehr komischen Traum.

Ich lag bei meinem Frauenarzt auf den Stuhl und mu√üte noch warten. es war keiner im Raum, dann bin ich f√ľrchterlich m√ľde geworden und eingeschlafen. Als ich wieder aufgewacht bin(im Traum) war der Raum abgedunkelt und ich war mit einem Laken zugedeckt noch immer auf dem Frauenarztstuhl. Neben mir sa√ü eine Frau am Schreibtisch und schrieb irgentetwas auf. Dann kam die √Ąrztin rein und sagte alles OK, es werden Zwillinge.
was bedeutet das?

Andrea

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 16.02.2006, 11:55

Hallo Andrea,

Im Zusammenhang mit dem, was Du in deinem anderen posting schriebst, w√ľrd ich sagen, da k√∂nnte man durchaus den traum so deuten, da√ü du nun tats√§chlich Zwillinge bekommst - Der Traum vermittelt Dir ja klar die Botschaft, eindeutiger gehts ja eigentlich nicht mehr..

Alternative Deutungsmöglichkeiten dieses Traumes wären:
- Du bekommst/empfängst ein Kind zu dem Zeitpunkt, wenn die Sonne im Sternzeichen Zwillinge steht. (Dann wäre die Orginalbotschaft deines höheren Selbstes durch dein Unterbewustsein etwas verfälscht worden)
- Oft sind mit Kindern, die man bekommt eher eigene Projekte gemeint, die "geboren" werden.
Aber in deinem speziellen Fall tendiere ich zu der erstgenannten Deutung. Zu deinem anderen Posting werd ich auch noch was schreiben.

Gr√ľ√üe von Andreas

kleine_seenixe
Beiträge: 7
Dabei seit: 2006

Beitrag von kleine_seenixe » 16.02.2006, 18:07

Hallo Andreas!

Du k√∂nntest mit Deiner Theorie recht haben. Mir wurde von einigen Wahrsagern und Astrologen gesagt das ich im Juni Schwanger sein k√∂nnte. Die Sterne stehen da f√ľr mich sehr gut!
Nun habe ich mal hin und her gerechnet und rausgefunden, wenn ich am 4 Juni meine Behandlung"k√ľnstliche Befruchtung" anfange, w√§re am Freitag den 23.6.06 die eizellen entnahme. Witzig, das ist mein Geburtstag:)
Irgentwann zwischen dem 23 und 24.6.06 w√ľrde diese Befruchtung dann stattfinden, kann man ja nicht beeinflussen. Mal angenommen es w√§re der 24.6.06, dann w√§re es im Mond Zwillinge.

Also, vielleicht hat mir mein h√∂heres selbst wirklich diese Botschaft geschickt. Was sagst Du dazu? Es w√ľrde doch so aussehen nach der Berechnung oder?

Andrea

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 20.02.2006, 20:50

Hallo Andrea,

Wenn man sich so extrem auf etwas fokusiert, auf etwas st√ľrzt, wenn man etwas so festmachen will, was von anderen (in dem Fall dem Willen des Kindes) abh√§ngt -> dann kann es schnell ins Nix entgleiten..
Weil kein Wesen/Mensch läßt sich gerne so festnageln.

Gr√ľ√üe von Andreas

Antworten