Sohn TrÀumt von Aliens

TrĂ€ume esoterisch deuten - Forum fĂŒr esoterische Traumdeutung
Forumsregeln
Achtung: Anstelle des Traumdeutung-Unterforums wurde nun ein extra Forum zur Traumdeutung eingerichtet: Bitte hier weiter ins neue Traumdeutungsforum.
Antworten
blume666
BeitrÀge: 11
Dabei seit: 2005

Sohn TrÀumt von Aliens

Beitrag von blume666 » 30.12.2005, 09:49

Hallo Andreas,
ich brĂ€uchte bitte deine Hilfe. Mein Sohn ist zur Zeit sehr schwierig. Wir werden nicht so recht schlau aus ihm und wissen nicht, wie wir es angehen sollen. Wir reden sehr viel mit ihm, versuchen ihn zu verstehen, aber er fĂŒhlt sich immer nur ungerecht behandelt. Selbst, wenn er "Mist" gebaut hat. Vor ein paar Tagen erzĂ€hlte er mir von einem Traum, den er hatte. Er ist ĂŒbrigens 13 Jahre alt. Er trĂ€umte, dass in seinem Zimmer, auf seinen Bett ein Ufo landete. Aus diesem Ufo stiege lauter Aliens aus. Ich glaube, sie waren grĂŒn. Überall schwirrten sie herum, in seinem Zimmer und wollten sogar in die anderen RĂ€ume. Dominik, mein Sohn, hatte keine Angst vor ihnen, aber er Ă€rgerte sich ĂŒber sie. Warum sie da in seinem Zimmer landen mĂŒssen, im Bett. Er nahm einen Billardstock, schlug damit auf ihren Kopf ein und tötet sie. Eine Bedrohung schienen sie nicht wirklich dazustellen, aber trotzdem ermordete er sie.
Meine Idee zu dem Traum war, dass er vielleicht Probleme mit der PupertĂ€t hat. Das ihm das sehr zu schaffen macht. Die Aliens stehen fĂŒr fremde, unbekannte Dinge, die ihn belagern. Damit kann er nicht umgehen, möchte sie gewalttĂ€tig entfernen.
Was sagst du dazu? Könnte es in diese Richtung hinauslaufen oder stellen die Aliens etwas ganz bestimmtes dar, weil sie auch grĂŒn sind!? FĂŒr deine Hilfe wĂ€re ich dankbar!!!
Liebe GrĂŒĂŸe
Conny

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 30.12.2005, 21:20

Hallo Conny
Die landeten ja in seinem Bett, was sie natĂŒrlich ungefragt nicht dĂŒrfen:
Er hat also einfach nur ein Problem, sich abzugrenzen.

Da kann er natĂŒrlich viel tun, er könnte die Phyllis Krystal Methode lernen, bis hin daß er sich sein Bett und sich selber in einem goldenen oder weißen oder farbigen Licht-Schutz-Ei vorstellt bevor er einschlĂ€ft usw..

GrĂŒĂŸe von Andreas

Gast

Beitrag von Gast » 01.01.2006, 18:33

Hallo Andreas,
erst einmal wĂŒnsche ich dir ein frohes neues Jahr und Gesundheit!
Danke fĂŒr deine Antwort. Allerdings weiß ich nicht so recht, was du damit meinst, dass er ein Problem hat, sich abzugrenzen. Von was oder wem soll er sich abgrenzen?
Das empfohlene Buch werde ich mir wohl kaufen. Hört sich auch fĂŒr mich selbst sehr interessant an. Vielleicht können wir beide damit arbeiten.
Liebe GrĂŒĂŸe
Conny

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 01.01.2006, 19:03

Anonymous hat geschrieben:Allerdings weiß ich nicht so recht, was du damit meinst, dass er ein Problem hat, sich abzugrenzen. Von was oder wem..
Hallo Conny,

Wenn man sich schlecht abgrenzen kann, so durchdringt dies normalerweise viele Ebenen. Das Thema wird ihm also allenthalben in unterschiedlichen Varianten zur Zeit begegnen. Daß es sich im Traum um Alians gehandelt hat, kann ein hinweis darauf sein, daß er sich von Menschen bedrĂ€ngt fĂŒhlt, die nicht geerdet sind, und zb auf ihn einschwĂ€tzen, gegen die er sich schlecht abgrenzen kann.

GrĂŒĂŸe von Andreas

blume666
BeitrÀge: 11
Dabei seit: 2005

Beitrag von blume666 » 01.01.2006, 19:58

ohje! Dann sind die nichtgeerdeten Menschen wohl mein Partner und ich. Denn wir reden stĂ€ndig auf ihn ein, meinen es aber nur gut! Versuchen viel ĂŒber reden verstĂ€ndlich zu machen und zu erklĂ€ren. Ich habe ja auch schon vermutet, dass wir manchmal einfach zu viel reden und das ihm total auf die Nerven geht. Es kann es nicht mehr hören. Aber da wir die Eltern sind, muss er es sich anhören, kann sich nicht abgrenzen. Ist das so? Aber warum sind wir nicht geerdet? Erscheint das nur fĂŒr ihn so, oder sind wir es tatsĂ€chlich nicht? Sind wir nicht geerdet, weil wir selbst nicht so recht davon ĂŒberzeugt sind, ob reden reden reden die beste Lösung aller Probleme ist?
Conny

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 01.01.2006, 20:34

ja - so ist dann wohl :smile:

GrĂŒĂŸe von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Antworten