Baum / Leiter

TrĂ€ume esoterisch deuten - Forum fĂŒr esoterische Traumdeutung
Forumsregeln
Achtung: Anstelle des Traumdeutung-Unterforums wurde nun ein extra Forum zur Traumdeutung eingerichtet: Bitte hier weiter ins neue Traumdeutungsforum.
Antworten
Rabea
Alter: 49
BeitrÀge: 2
Dabei seit: 2014

Baum / Leiter

Beitrag von Rabea » 22.06.2014, 12:40

Hallo ... ich stehe noch schwer unter den Eindruck meines Traumes von letzter Nacht. Ich besteige eine Leiter die neben einen Nadelbaum steht. Die Leiter ist nirgens angelehnt, sie steht frei. Oben angekommen spĂŒre ich wie die Leiter kurz schwankt und ich auf den Baum ĂŒberwechsle. Ganz oben. Die Krone wackelt leicht. Ich drehe mich zur Leiter um und sie steht noch. Dann rufe ich nach Freunden, doch keiner kommt. Ich rutsche langsam den Baum hinab und unten wartet ein Auto voller Hafer auf mich. Vielleicht gibt hier jemand der mir das erklĂ€ren kann? Das wĂ€re sehr schön ... LG Rabea

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 22.06.2014, 18:34

Hallo,
Tanne = ist ein MÀnnlichkeitsysmbol, spiegelt eventuell einen mÀnnlichen Anteil von dir, oder sonstwie etwas aktives aus deinem Leben, was du gemeistert hast. (=bis an die Spitze gekommen)
Hafer = Pferdefutter fĂŒr ungestĂŒme Pferde (mĂ€nnliche Kraft) - das Futter fĂŒr diesen mĂ€nnlichen Anteil

das heißt, du mĂŒsstest da mal in deinem Leben schauen, was fĂŒr ein mĂ€nnliches Thema da gerade prĂ€sent ist um den Traum zu verstehen.

lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Rabea
Alter: 49
BeitrÀge: 2
Dabei seit: 2014

Beitrag von Rabea » 22.06.2014, 21:48

hey Andreas, Danke ... ich habe mit Pferden sehr viel zu tun und ja ... ich muss da meine Weiblichkeit etwas zurĂŒcknehmen und mehr mĂ€nlich sein, also durchsetzen ist da nagesagt. Habe ich erst vor zwei Tagen so bissel begriffen, also verstanden und im Leben ohne Pferde muss ich es genau andersherum machen, mehr weiblich sein ... Stimmt .. ich war wie verdreht. DAnke nochmal. Kann es sein das mein Unbewußtes mir sagt, das ich es geschaft habe und es nur noch nicht ganz in meinen Bewußtsein angekommen ist. Ich fĂŒhle mich so wohl nach dem Traum, als wĂ€re der Groschen gefallen aber ich wusste nicht bei was. Nun habe ich ein gefĂŒhl dafĂŒr Danke :-)

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 22.06.2014, 22:20

ja, Reiten ist zumindest nach ĂŒblicher westlicher Art natĂŒrlich eine mĂ€nnlich akive Yang Angelegenheit - dann gehts in den Traum um diesen Lernprozess, der da vor 2 Tagen lief.

lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Antworten