wiederkehrender realistischer traum

Tr√§ume esoterisch deuten - Forum f√ľr esoterische Traumdeutung
Forumsregeln
Achtung: Anstelle des Traumdeutung-Unterforums wurde nun ein extra Forum zur Traumdeutung eingerichtet: Bitte hier weiter ins neue Traumdeutungsforum.
Antworten
dreamreader
Alter: 42 (m)
Beiträge: 7
Dabei seit: 2014

wiederkehrender realistischer traum

Beitrag von dreamreader » 15.06.2014, 02:46

hi leute.

ich befasse mich schon fast ein jahrzent mit traumdeutung und habe einen wiederkehrenden Traum bei dem ich nicht weiter weiß.
Er entspricht der realti√§t , und kehrt immer und immer wieder zur√ľck:

realtiät:
ich gehe einen ehemaligen freund immer wieder aus dem weg , da in der freundschaft einiges vorgefallen ist, mit dem ich nicht mehr leben kann und will.

traum:
alle erdenklichen situationen, bei dem ich ihn aus dem Weg gehe. Der Traum ist ein spiegelbild der Realität in dem Falle. In verschiedensten situationen gehe ich ihm immer aus dem weg.

Frage: Wenn ich ihn bewu√üt aus dem weg gehe - und wir haben leider sehr oft √§hnliche locations in der wir uns immer √ľber den weg rennen - und ich wei√ü das, warum h√§llt mir dann der Traum - der das Ereignis ja nur unterstreicht - das immer wieder vor augen.
Soll ich ihn nur aus dem Weg gehen, oder soll ich es nicht. Laut Traumdeutung von C.G.Jung, soll ich es da der Traum genau so gedeutet werden soll, wie er ist und den auch leben.

Die Punkte:
dass ich
- mir bewußt mache dass der freund ( bwz. seine charaktereigenschaften ) in wirklichkeit ich bin (habe) und ich mich mit meinen schatten auseinander setzen soll bzw.
- dass ich mir nicht bewußt bin , dass ich ihm aus dem weg gehe

habe ich alle schon ber√ľcksichtigt und trotzdem kehrt der Traum immer und immer wieder. Im grunde genommen ist ja der Traum dazu da, dass etwas unterstrichen wird und deshalb gelebt werden soll im √ľbertragene sinne. Warum - wenn ich das sowieso wei√ü und mache-unterstreicht der traum das und macht mich immer u. immer wieder darauf aufmerksam. .
Ich habe auch ber√ľcksichtigt , dass es eigenschaften in mir sind , die er hat und die ich nicht haben m√∂chte. Aber trotzdem kommt der Traum immer wieder.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 15.06.2014, 20:54

Hallo,
Frage: Wenn ich ihn bewu√üt aus dem weg gehe - und wir haben leider sehr oft √§hnliche locations in der wir uns immer √ľber den weg rennen - und ich wei√ü das, warum h√§llt mir dann der Traum - der das Ereignis ja nur unterstreicht - das immer wieder vor augen.
ja - hmmm - du schreibst zwar "und ich weiß das,", ABER offensichtlich gibt es da noch etwas mehr, was du aus dem Weg gehst.
Ich w√ľrde sogar vermuten, dass es ein Muster von dir ist, etwas, bzw einem bestimmten Thema aus dem Weg zu gehen.
F√ľr das, was du wirklich aus dem Weg gehst, ist der Freund nur ein Symbol. Es geht also eigentlich nicht speziell um den Freund, sondern um etwas/ein Muster, was hinter der Geschichte mit dem ehemaligen Freund steht, was diese Traume dir zeigen wollen.

Man könnte eine weitere Botschaft des Traumes auch so sehen: Das Aus-dem-Weg gehen, ist noch nicht die Lösung, die dir inneren Frieden gibt.
Ich vermute mal, dass du auch noch kein Cutting von dem ehemaligen Freund gemacht hast. Das könntest du zb mal tun. Danach wird dein Unterbewusstsein dieses eigentliche Urthema des Aus-dem-Weg gehen, dann auch nicht mehr im Traum auf den ehemaligen Freund projizieren, und du kannst es klarer erkennen. Vielleicht ist auch noch eine Vergebungsarbeit notwendig, oder etwas anderes.

lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

dreamreader
Alter: 42 (m)
Beiträge: 7
Dabei seit: 2014

Beitrag von dreamreader » 17.06.2014, 00:45

Andreas hat geschrieben:Hallo,
Frage: Wenn ich ihn bewu√üt aus dem weg gehe - und wir haben leider sehr oft √§hnliche locations in der wir uns immer √ľber den weg rennen - und ich wei√ü das, warum h√§llt mir dann der Traum - der das Ereignis ja nur unterstreicht - das immer wieder vor augen.
ja - hmmm - du schreibst zwar "und ich weiß das,", ABER offensichtlich gibt es da noch etwas mehr, was du aus dem Weg gehst.
Ich w√ľrde sogar vermuten, dass es ein Muster von dir ist, etwas, bzw einem bestimmten Thema aus dem Weg zu gehen.
F√ľr das, was du wirklich aus dem Weg gehst, ist der Freund nur ein Symbol. Es geht also eigentlich nicht speziell um den Freund, sondern um etwas/ein Muster, was hinter der Geschichte mit dem ehemaligen Freund steht, was diese Traume dir zeigen wollen.

Man könnte eine weitere Botschaft des Traumes auch so sehen: Das Aus-dem-Weg gehen, ist noch nicht die Lösung, die dir inneren Frieden gibt.
Ich vermute mal, dass du auch noch kein Cutting von dem ehemaligen Freund gemacht hast. Das könntest du zb mal tun. Danach wird dein Unterbewusstsein dieses eigentliche Urthema des Aus-dem-Weg gehen, dann auch nicht mehr im Traum auf den ehemaligen Freund projizieren, und du kannst es klarer erkennen. Vielleicht ist auch noch eine Vergebungsarbeit notwendig, oder etwas anderes.

lg von Andreas

HI

vielleicht ist es ja so , wie du sagst, dass das aus dem Weg gehen und brechen genau die richitge Lösung ist, da der Traum das unterstreicht und ich ihm anscheinend ja nicht ganz aus dem Weg gehe, da er mir anscheinend nicht völlig egal ist.
Ich gehe ja auch einer ehemal. Freundin voll aus dem Weg und ich tr√§ume √ľberhaupt nie von ihr. Vielleicht bezieht sich der Traum wirklich nur auf Ihn als Person. Der oben erw√§hnten Freundin gehe ich v√∂llig aus dem Weg, da hab ich v√∂llig gebrochen mit ihr.
Wenn sie im Lokal ist dann ist es mir egal , da sie wie Luft f√ľr mich ist. Bei ihm st√∂rt es mich , ihn zu sehen.

auf jeden Fall wird mich das noch beschäftigen. wenn ich die Lösung finde, dann werd ichs posten.

lg

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 17.06.2014, 01:09

Hallo,
ja - bei der besagten Freundin ist das Cutting vermutlich durch (cutting kann nat√ľrlich auch unbewusst geschehen). Darum kommt sie als Traumsymbol nicht in Frage, weil sie dann dem Unterbewusstsein f√ľr eine Projektion nicht mehr zur Verf√ľgung steht.
lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Antworten