Wieso immer ER

Tr√§ume esoterisch deuten - Forum f√ľr esoterische Traumdeutung
Forumsregeln
Achtung: Anstelle des Traumdeutung-Unterforums wurde nun ein extra Forum zur Traumdeutung eingerichtet: Bitte hier weiter ins neue Traumdeutungsforum.
Antworten
Fairytale85
Alter: 32
Beiträge: 9
Dabei seit: 2014

Wieso immer ER

Beitrag von Fairytale85 » 09.05.2014, 14:44

Hallo ihr lieben,

 ich hoffe der Text wird jetzt nicht zu lang und dass sich eventuell jemand findet der mir weiterhelfen kann. 

Es geht darum, dass ich seit letztes Jahr regelmässig von einem Mann träume. Das eigenartige ist, dass ich ihn seit ein paar Jahren kenne. Ich fand ihn schon immer nett und hab mich gut mit ihm verstanden aber mehr war da jetzt nicht. Wir arbeiten  bei der selben Firma und ich sehe ihn fast täglich. Als ich dann eines morgens wach wurde war ich echt verwundert dass ich von ihm geträumt habe und hab mir aber nichts weiter dabei gedacht. Ich war ja damals nicht in ihn verliebt. Im ersten Traum hat er mich einfach nur angelächelt wie er das immer macht wenn er mich sieht. Seitdem träume ich jede Woche von ihm, letzte Woche sogar zwei mal. Einmal hab ich geträumt das er mir die Augen von hinten zuhält, bei mir auf dem Balkon. Beim vorletzen Traum waren wir in der Arbeit und ich hab ihm einen Liebesbrief geschrieben mit Herzchen drauf doch plötzlich kam meine Mutter und nahm in mir weg. Dann bin ich in die Cafeteria gegangen und dort war es voll. Der einzige Platz der noch frei war, war neben ihm. Er stand dann seitlich neben mir und hat mich dann angeschaut und gesagt "Ich weiß es doch schon.". Das war der einzige Traum in dem er mit mir gesprochen hat soweit ich mich erinnern kann. Beim letzten Traum ging er dann auf mich zu und sein Hemd war aufgeknöpft und ich konnte seinen Oberkörper sehen, mehr weiß ich leider nicht mehr. 

Das eigenartige ist dass ein paar Monate nachdem die Träume angefangen haben, ich jedes Mal Herzklopfen bekomme wenn ich ihn sehe und ständig an ihn denken muss. Sogar meine Kollegin hat mich letzens drauf angesprochen ob mir eigentlich schon mal aufgefallen ist wie er mich immer ansieht. Vor den Träumen dachte ich immer er ist einfach nur nett, aber mittlerweile sehe ich ihn auch mit anderen Augen. Ich weiß einfach nicht was mir die Träume sagen wollen, denn schließlich haben die Träume angefangen als ich noch nicht in ihn verliebt war. 

Ich hoffe jemand kann mir ein Rat geben und freue mich jetzt schon mal √ľber Antworten.¬†

DankeschönFairytale 

CeeBee9
Alter: 22
Beiträge: 3
Dabei seit: 2014

Beitrag von CeeBee9 » 10.05.2014, 13:11

Hallo Fairytale

Ich fand deine Geschichte interessant.

Ich bef√ľrchte jetzt schon, dass ich dir nicht gross helfen kann, aber ich war/bin in einer √§hnlichen Situation.

Bei mir ist es einfach so, dass ich erst von Männern träume, wenn ich mich schon verguckt habe.

Manchmal träume ich auf von Kollegen, aber nicht so oft wie du.

Vielleicht solltest du wirklich mal darauf achten, wie er dich ansieht. Oder ob er sich anders verhält, wenn ihr zusammen seid, im Vergleich mit anderen weiblichen Arbeitskollegen.

Wenn du nun ein komisches Gef√ľhl hast, wenn du ihn siehst, ist das vielleicht im Unterbewusstsein herangewachsen. Aber ganz ehrlich habe ich diese Theorie gerade erfunden und wundere mich selbst ein bisschen...


Ich hoffe ich habe dir in irgendeiner Weise geholfen.

Mit einer grossen Umarmung
CeeBee

Fairytale85
Alter: 32
Beiträge: 9
Dabei seit: 2014

Beitrag von Fairytale85 » 11.05.2014, 14:34

Hallo Ceebee,

danke f√ľr deine Meinung erstmal :-)

Ja deswegen bin ich eben auch verwundert. Was ich vielleicht noch erw√§hnen sollte, er wei√ü dass ich verheiratet bin aber er wei√ü nicht das die Ehe kurz vor dem aus steht obwohl ich immer wieder mal solche Andeutungen gemacht habe seinen Kollegen gegen√ľber die manchmal komische Frage stellen. Die Tr√§ume haben etwa zu dem Zeitpunkt angefangen, als auch in der Ehe die Probleme angefangen haben, vielleicht hat es etwas damit zu tun. Ich bin einfach nur verwirrt... :?:

Eine gro√üe Umarmung zur√ľck :oops:

Fairytale

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 12.05.2014, 15:11

Fairytale85 hat geschrieben:.. haben die Träume angefangen als ich noch nicht in ihn verliebt war.
Hallo,
alles, was im Leben geschieht, wird von deinem Bewusstsein selbst verursacht und gesteuert. Das hei√üt, auch deine Liebe kommt nicht aus dem Nichts, sondern sie ist von dir selbst "gemacht". Darum muss sie nat√ľrlich nicht von anfang an da sein. Wenn du irgendwann die bewusste Kontrolle √ľber dein Herzchakra erreicht hast, kannst du sogar zu jedem beliebigen Zeitpunkt bewusst selbst entscheiden, wieviel Liebe du gerade empfindest.
..einen Liebesbrief geschrieben mit Herzchen drauf doch plötzlich kam meine Mutter und nahm in mir weg
ja - da kannst du dir die Frage stellen, inwiefern dir deine Mutter deine Liebe "wegnimmt" ?
Das kann zum Beispiel sein, dass deine Mutter sich eine solche Liebe in irgendeiner Form nicht erlaubt hat - und du darum nun unbewusst einen Anteil in dir hast, der dir selbst diese Liebe auch nicht erlaubt (aus unbewusster Solidarität mit deiner Mutter).
Um dich aus solchen Mustern zu befreien, kannst du als erstes mal ein Cutting von deiner Mutter machen, damit dein Liebesleben von dem Muttereinfluß befreit wird.

lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
Stephy
Alter: 37
Beiträge: 225
Dabei seit: 2014

Beitrag von Stephy » 13.05.2014, 10:16

Hi Fairytale,

mir ging es so ähnlich wie dir ;)

Ich habe immer wieder von einem Mann getr√§umt, der mir √ľber den Weg gelaufen ist.
Stellenweise hatte ich sogar das Gef√ľhl er w√§re k√∂rperlich anwesend ;)
Damals war ich in einer langen Beziehung, die mal besser mal schlechter lief.
Lustigerweise ist mir der Mann dann immer wieder alle paar Wochen, Monate wieder √ľber den Weg gelaufen. Auch habe ich noch jemanden kennengelernt der micht darauf hingewiesen hat das im Leben nie etwas ohne Grund passiert. Erst habe ich versucht die alte Beziehung zu verbessern, wir haben viel geredet und auch einiges verbessert. Aber die Tr√§ume blieben darum:
Lange Rede kurzer Sinn, ich habe damals meine langjährige Beziehung beendet um mit dem Mann zusammen zu sein. Es ist nicht immer einfach wir kannten uns gar nicht, wir sind grundverschieden und trotzdem musste es genau so kommen.

Bin mal gespannt wie es bei dir weiter geht

Liebe Gr√ľ√üe Stephy :oops:
:smil94 :smil94
Whatever you do, don¬īt sell your you.
Denn if you do, you got no you.
(Black Rider)

Fairytale85
Alter: 32
Beiträge: 9
Dabei seit: 2014

Beitrag von Fairytale85 » 19.05.2014, 20:23

Stephy hat geschrieben:Hi Fairytale,

mir ging es so ähnlich wie dir ;)

Ich habe immer wieder von einem Mann getr√§umt, der mir √ľber den Weg gelaufen ist.
Stellenweise hatte ich sogar das Gef√ľhl er w√§re k√∂rperlich anwesend ;)
Damals war ich in einer langen Beziehung, die mal besser mal schlechter lief.
Lustigerweise ist mir der Mann dann immer wieder alle paar Wochen, Monate wieder √ľber den Weg gelaufen. Auch habe ich noch jemanden kennengelernt der micht darauf hingewiesen hat das im Leben nie etwas ohne Grund passiert. Erst habe ich versucht die alte Beziehung zu verbessern, wir haben viel geredet und auch einiges verbessert. Aber die Tr√§ume blieben darum:
Lange Rede kurzer Sinn, ich habe damals meine langjährige Beziehung beendet um mit dem Mann zusammen zu sein. Es ist nicht immer einfach wir kannten uns gar nicht, wir sind grundverschieden und trotzdem musste es genau so kommen.

Bin mal gespannt wie es bei dir weiter geht

Liebe Gr√ľ√üe Stephy :oops:
Hey Stephy,

danke erstmal f√ľr deinen Beitrag und sorry dass ich erst jetzt schreibe, war bisschen hektisch in letzter Zeit.
Ich finde deine Geschichte wirklich interessant und freue mich f√ľr dich, dass du deinen Weg gefunden hast. Das hab ich wahrscheinlich noch vor mir. :-)
Naja ich laufe ihm mindestens ein paar Mal die Woche √ľber den Weg was aber auch nicht ausbleibt da wir quasi in der gleichen Firma sind. Ich bin hin und her gerissen, ich wei√ü nicht ob ich es mir nur einbilde das ganze mit ihm, wie er mich anschaut und das alles. Ich w√ľnsche es mir, dass da mehr w√§re. Ich muss mich auch wirklich zusammenreissen dass ich ihn nicht immer so anstarre, aber das ist echt schwer :smile08:

Stephy woher wusstest du was das richtige ist?

Hallo Andreas
danke auch dir f√ľr deine Antwort :-)
Andreas hat geschrieben: Wenn du irgendwann die bewusste Kontrolle √ľber dein Herzchakra erreicht hast, kannst du sogar zu jedem beliebigen Zeitpunkt bewusst selbst entscheiden, wieviel Liebe du gerade empfindest.
..einen Liebesbrief geschrieben mit Herzchen drauf doch plötzlich kam meine Mutter und nahm in mir weg
ja - da kannst du dir die Frage stellen, inwiefern dir deine Mutter deine Liebe "wegnimmt" ?
Das kann zum Beispiel sein, dass deine Mutter sich eine solche Liebe in irgendeiner Form nicht erlaubt hat - und du darum nun unbewusst einen Anteil in dir hast, der dir selbst diese Liebe auch nicht erlaubt (aus unbewusster Solidarität mit deiner Mutter)
Also meine Mutter meint immer ich soll mir einen gescheiten Mann suchen, nicht dass sie ihn nicht leiden kann aber sie wei√ü dass es krieselt und sie wei√ü auch √ľber den "Traummann" bescheid und fragt immer wieder mal (nat√ľrlich nur wenn wir alleine sind) wie es ihm geht und so.

Liebe Gr√ľ√üe
Fairytale

Benutzeravatar
Stephy
Alter: 37
Beiträge: 225
Dabei seit: 2014

Beitrag von Stephy » 19.05.2014, 20:52

Fairytale85 hat geschrieben:Stephy woher wusstest du was das richtige ist?
:roll: Na, ja. Gewusst hab ich das nicht.
Nur musste ich ihm z.B. persönliche sagen das es mit uns nichts wird ;)
Ging nicht anders (Hatte das Gef√ľhl dass das ganz wichtig ist)

Als er dann zu mir gesagt hat, das er meine Entscheidung akzeptiert,
und auf mich wartet, hab ich mich einfach gefragt worauf ich noch warte :az:

Und dann hatte ich das Gef√ľhl, das wenn ich es mit diesem Mann nicht versuche,
ich es den Rest meines Lebens bereuen werde. (und darauf hatte ich ja √ľberhaupt kein Lust)

Mir war immer klar dass das genau so schief gehen kann,
und es sein kann das ich alleine da stehe,
aber dann hätte ich es wenigstens versucht.
Das war mir wichtig.

Wir haben auch jetzt immer mal wieder Probleme,
da wir komplett unterschiedlich sind,
aber vielleicht ist genau dass das gute daran.
Wir können viel voneinander lernen :-)

PS.: Mein Vater findet ihn schrecklich, da ist der Kontakt inzwischen fast komplett abgerissen ;)
:smil94 :smil94
Whatever you do, don¬īt sell your you.
Denn if you do, you got no you.
(Black Rider)

Antworten