Leichen, Skellete, Tod meiner Oma-mein schlimmster Alptraum!

Träume esoterisch deuten - Forum für esoterische Traumdeutung
Forumsregeln
Achtung: Anstelle des Traumdeutung-Unterforums wurde nun ein extra Forum zur Traumdeutung eingerichtet: Bitte hier weiter ins neue Traumdeutungsforum.
Antworten
KissTheRain
Alter: 23
Beiträge: 19
Dabei seit: 2012

Leichen, Skellete, Tod meiner Oma-mein schlimmster Alptraum!

Beitrag von KissTheRain » 17.05.2013, 19:39

allo an Alle!

Ich poste heute einen Traum von meinem Freund (20). Er hat in letzter Zeit versch. Alpträume gehabt und gestern Nacht haben sich die ganzen Szenen zu einem Traum vermischt.
Anmerkung: eine wichtige Prüfung nicht geschafft, daher sehr viel Druck von Eltern & Großeltern für den nächsten Versuch

Also:

Zuerst war ich in am krankenhaus und meine oma ist krank gewesen und ich hab immer tabletten holen muessen und dann ist sie wegbrochen und ich hab zum reanimieren angefangen .... Und dann, wie ich sie nicht mehr retten hab koennen, hat sich des krankenhaus in ein geisterhaus verwandelt, meine familie war weg und ich war allein neben der oma, die noch immer tot war, dann hab ich dass haus zu verlassen "versucht", aber bin dabei gejagt worden von untoten skelleten und geistern ... Und ueberall waren leichen und es war dunkel, aber es is ma wie in videospiel vorkommen ....

Und dann bin ich in ein loch gefallen und war auf einmal wieder in einer realen welt.
Es war winter und ich bin mit einem Geländwagen zusammen mit meinem Vater und einem "freund", dessen gesicht ich noch nie gesehn hab ....
Und wir sind zu einem waldstueck gefahrn , der papa ist dann mit dem auto heimgfahren ... Auf jeden fall sind wir reingegangen - der freund und ich - und dann sin wir gejagt worden von woelfen und jaegern und einer hat mich erschossen, was mit meinem "freund" passiert ist weiss ich nicht, aber nachdem er beim weglaufen zurück blieben ist glaube ich, haben ihn die woelfe erwischt ....
Gut. ich fall dann nachdem ich erschossen worden bin in ein tiefes loch und lande in einer art venedig mitten im wasser zwischen den haeusern, aber es ist mir teilweis eher wie extra gemachte becken vorgekommen was die abgrenzungen angeht, also war ich wieder in einem "computerspiel", nur dass die monster diesmal so real waren dass ich kurz aufgwacht bin und schreckliches Herzrasen hatte und ich hab mir dacht den traum schliess ich jetzt ab ... Auf jeden fall hab ich ab den zeitpunkt, wo ich gewusst hab ich traeume, den traum steuern koennen und vorher bin ich herumgeirrt in den wasserstrassen von "venedig" und fische sind mir hinter her geschwommen, alle arten von grausligen die mich umbringen wollten, wieder ueberall leichen und dann eine fette Tier, dass mir nach ist ... Auf jeden fall hab ich mich dann auf ein boot holen koennen und bin dann auf einem boot gwesen; aber anscheinend ist mein traum boese gworden das sich ihn versucht hab zu kontrollieren und das Tier, das mich verfolgt, hat Wellen gemacht und irgendwas gsagt und auf dem boot war wieder der "freund" aus dem wald-jagd traum... Und der hat nur glacht und gsagt: der staerkste gewinnt und hat zugschaut wies die anderen boote die rundherum im wasser waren zerreisst und die leute die ins wasser fallen sterben und lacht dabei nur waehrend wir uns festhalten ... Dann bin ich aufgwacht


... des Traum's Rätsel zu lösen wäre mir persönlich sehr wichtig -- kann mir dabei irgendjemand helfen?? :?

Benutzeravatar
Nordlicht
Alter: 47
Beiträge: 105
Dabei seit: 2006

Beitrag von Nordlicht » 19.05.2013, 10:18

Hallo KissTheRain,

welchen familiären Hintergrund hat Dein Freund? Hat es was mit Flucht und Vertreibung während des Krieges zu tun ? Ich werde gleich einen eigenen Beitrag zu diesem Thema schreiben, wie sich unverarbeitete Kriegstraumata auch heute noch in den Nachkommen der Kriegsgeneration auswirken, aber Dein Beitrag ist mir sofort ins Auge gesprungen, daher möchte ich Dir diese Frage unbedingt vorab stellen

Viele Grüße,
das Nordlicht

KissTheRain
Alter: 23
Beiträge: 19
Dabei seit: 2012

Beitrag von KissTheRain » 22.05.2013, 09:15

Nordlicht: Ich habe dir eine PN geschrieben (Traum; familiärer Hintergrund)

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Nordlicht
Alter: 47
Beiträge: 105
Dabei seit: 2006

Beitrag von Nordlicht » 22.05.2013, 19:04

Hallo KissTheRain,

habe Dir geantwortet auf die PN. Ich hoffe es kann helfen.

Viele Grüße
Nordlicht

Antworten