Verwirrende Träume von immer derselben Person

Träume esoterisch deuten - Forum für esoterische Traumdeutung
Forumsregeln
Achtung: Anstelle des Traumdeutung-Unterforums wurde nun ein extra Forum zur Traumdeutung eingerichtet: Bitte hier weiter ins neue Traumdeutungsforum.
Antworten
followthecookie
Alter: 21
Beiträge: 1
Dabei seit: 2013

Verwirrende Träume von immer derselben Person

Beitrag von followthecookie » 12.04.2013, 13:14

Hallihallo

Ich träume regelmässig von einem früheren Schulkollegen und langsam habe ich die Nase voll. Ich bin 16 und bis letzten Sommer waren besagter Schulkollege und ich in derselben Klasse. Wir haben eigentlich nichts miteinander zu tun, auch damals waren wir nicht befreundet. In einem Schulcamp vor zwei Jahren haben wir uns aber ziemlich gut verstanden, wir schliefen einige Nächte zusammen in einem Zelt, da hat er mich einmal geküsst.
Nach diesem Camp bin ich sechs Monate nach Rom gezogen und wir haben uns bis März 2012 nicht gesehen. Als ich dann zurückkam sprachen wir nicht mehr viel miteinander, und jetzt habe ich nichts mehr mit ihm zu tun. Er verliess die Schule letzten Sommer, seither habe ich ihn nicht mehr gesehen.
Angefangen haben die Träume vor etwa einem Jahr, als ich von Rom zurückkam und wir uns wieder regelmässig in der Schule sahen. Anfangs machte ich mir nicht viele Gedanken über die Träume, seine Mutter war sehr krank und er hatte gerade Cannabis, LSD und Magic Mushrooms entdeckt. Ich machte mir ziemliche Sorgen um ihn, da erschien mir die Tatsache, dass ich oft von ihm träume, nicht besonders abwegig.
Als er dann die Schule verliess wurde es extremer. Ich hörte von Freunden er sei am "abstürzen" und seine Familiensituation sei ziemlich schlimm (seine Mutter hat Krebs). Dann machte ich mir grosse Sorgen und wollte ihm irgendwie helfen, was aber schlecht ging, da wir keinen Kontakt mehr hatten und ich nicht wusste, wie ich auf ihn zugehen sollte.
Mit der Zeit ebbte meine "Sorge" etwas ab, da ich von diversen Leuten hörte, es ginge ihm besser. Ein Freund traf ihn dann ab und zu und berichtete mir. Letzten November wurden die Träume weniger, und von Ende Januar dieses Jahr bis Mitte Februar blieben sie ganz aus.
Als ich dann mit einer Freundin in den Ferien war, tauchte er plötzlich wieder in meinen Träumen auf. Ich war total überrascht, da ich an die 1000 andere Dinge um die Ohren und überhaupt nicht damit gerechnet hatte.
Seither träume ich wieder fast jede Nacht von ihm, und ich kann mir einfach nicht erklären, warum. In den Träumen geschieht meist nichts Aussergewöhnliches, wir sind in einer Gruppe von Leuten und er ist einfach dabei. Wenn wir miteinander reden, ist es so wie früher (als wir zusammen zur Schule gingen) und ich habe weder ein besonderes Gefühl dabei, noch reden wir über irgendwas Spezielles.
Ich habe viele luzide Träume (Klarträume), aber wenn er dabei ist (ca. fünf bis sechs Mal die Woche) ist es nie einer. Dann wache ich auf und denke "nein, ich hätte ihn so gerne gefragt, was er in meinen Träumen zu suchen hat".
Diese Woche dann hatte ich wieder einen Klartraum. Ich dachte "na endlich", und wartete darauf, dass er auftauchte. Es war auf einem Bahnhof. Als ich ihn sah und ihn fragen wollte, lief er weg. Ich lief hinterher und rief ihm nach er soll stehen bleiben, aber er rannte weiter. Schliesslich war ich auf einem Gleis angelangt und verlor ihn aus den Augen. Ich blieb stehen und fand einen Zettel auf dem Boden, auf dem sehr detailliert stand, wie er sich beim Sex verhält. Danach wachte ich auf.
In einem anderen Traum, vor ca. zwei Wochen (kein Klartraum), waren wir in einer Gruppe von Leuten und wussten beide, dass ich von ihm träume. Traum war es auch so, dass er genauso von mir träumte wie ich von ihm. Es war seltsam, wir sahen uns an, aber niemand traute sich, auf den anderen zu zugehen. Wir wussten beide, dass wir darüber reden sollten, und schliesslich entfernten wir uns von der Gruppe und setzten uns auf den Boden an eine Wand. Als wir anfingen, zu reden, wachte ich auf.

Das, was mich zum Nachdenken bringt, sind nicht nur die Träume. Zu den Träumen kommt manchmal noch das Gefühl hinzu, genau zu wissen, wie es ihm geht. Es verschwindet aber so plötzlich wieder, wie es auftaucht.
Auch war da etwas auf Facebook. Vor einigen Wochen postete er ein Lied von Ludovico Einaudi auf seiner Page. Genau zu der Zeit, zu der ich mir das Lied anhörte! Eine Woche später postete er die Nocturne von Chopin - ebenfalls genau zu der Zeit, zu der ich sie mir anhörte! Vor ein paar Tagen postete er noch mal ein Lied, als ich es gerade hörte. Es ist verrückt!
Ich bewundere seine Persönlichkeit, aber ich hege keine besonderen Gefühle für ihn. Ich bin weder in ihn verliebt noch habe auch sonst was mit ihm am Hut. Jetzt geht es ihm auch besser als vor einem Jahr. Warum also immer noch die Träume? Und diese Zufälle auf Facebook? Und der Glaube, zu wissen, wie es ihm geht??

Es ist mir langsam echt zu viel und ich kann mir das alles nicht erklären. Für eure Hilfe danke ich im Voraus.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3810
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 12.04.2013, 22:54

Hallo,

Ich denke, du kannst davon ausgehen, dass du ihn aus frĂĽheren Leben kennst und dass ihr da eine sehr innige Beziehung hattet
Da diese Beziehung nicht gecuttet wurde, besteht sie natürlich immer noch - und darum ist es normal, dass du (wegen der intakten Energieverbindung) von ihm träumst und auch sonst ein Informationsaustausch auf der unsichtbaren Ebene stattfindet (du erwähntest die Musikstücke).

Das ist wie gesagt bei jeder tiefen Beziehung so, nur die meisten verdrängen ja ihre Träume und bekommen es darum gar nicht mit.


lg Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Antworten