Gruseliger Traum ├╝ber Tod, qualen und ewiges Leben?

Tr├Ąume esoterisch deuten - Forum f├╝r esoterische Traumdeutung
Forumsregeln
Achtung: Anstelle des Traumdeutung-Unterforums wurde nun ein extra Forum zur Traumdeutung eingerichtet: Bitte hier weiter ins neue Traumdeutungsforum.
Antworten
Lycoris
Alter: 21
Beitr├Ąge: 5
Dabei seit: 2012

Gruseliger Traum ├╝ber Tod, qualen und ewiges Leben?

Beitrag von Lycoris » 17.12.2012, 21:20

Ich kann mich leider nicht mehr genau an den Traum erinnern.. ich wei├č auch gar nicht wo, er angefangen hat, obwohl ich ihn erst letzte Nacht getr├Ąumt habe. Ich erinnere mich nur daran, dass ich aus irgendeinem Grund, auf einer Art Friedhof war. Nur war es kein richtiger Friedhof sondern eher etwas, das aussah, als w├Ąre es in einer Art "Unterwelt". Es war dunkel, grau und kalt und ├╝berall waren merkw├╝rdige Gr├Ąber, mit Wesen, die total zerst├╝ckelt und verk├╝mmert aussahen aber zu leben schienen. Nur wirkten sie etwas abwesend und gequ├Ąlt. Im gro├čen und ganzen ging es darum, dass man eine Art Handel schlie├čen musste, um "ewig zu leben" und ich wei├č nicht wieso, aber ich stimmte dem zu und wurde in eine Art Falle gelockt..

Nachdem ich zugesagt hatte, ewig Leben zu wollen, wurde mir gesagt, dass ich daf├╝r nach und nach meine K├Ârperteile verlieren w├╝rde und am Ende so aussehen w├╝rde, wie diese Wesen, die auf den Gr├Ąbern lagen. Ich hatte auf einmal schreckliche Angst und ekelte mich davor, so aussehen zu m├╝ssen wie diese komischen Viecher.. die anscheinend, so wie ich, vorher Menschlich waren.

Auf einmal wurden mir mehrere Z├Ąhne ausgerissen und ich hatte unglaubliche Angst vor den Schmerzen, die kommen w├╝rden. Ich f├╝hlte mich alleine, hilflos und war total verzweifelt. Ich hatte die ganze Zeit ein gro├čes Ekel Gef├╝hl und wollte nicht so Enden.. aber im Traum gab es keine Rettung und es sah so aus, als w├╝rde ich wirklich ewig so weiter Leben. Aber noch bevor es ein richtiges Ende gab, tr├Ąumte ich auf einmal etwas anderes, an das ich mich jetzt aber nicht mehr erinnern kann. Nur dieser Traum ist mir ziemlich heftig in Erinnerung geblieben und auch nachdem ich lange wach war, machte ich mir noch ziemliche Gedanken dar├╝ber.. aber ich kann mir einfach ├╝berhaupt nicht zusammen reimen, was das bedeuten k├Ânnte.

Ich habe sowas nie zuvor getr├Ąumt.. jedenfalls nicht das ich w├╝sste und am Vortag hab ich eigentlich einen sehr sch├Ânen Tag mit meinem Freund gehabt. Aber Heute sollte ich eigentlich eine Physik Arbeit schreiben, bei einem Lehrer, der sehr gerne Sechsen verteilt und bei einem Thema, das ich ├╝berhaupt nicht verstanden habe. Vielleicht liegt es ja daran? ich wei├č es nicht.. ich bin jedenfalls Zuhause geblieben, weil es mir nicht sonderlich gut ging (Grippe) und ich die Zeit so eh besser nutzen k├Ânnte um zu lernen. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich ein schlechtes Gef├╝hl, hatte Zuhause zu bleiben? anderes k├Ânnte ich mir das jetzt nicht vorstellen..
mich besch├Ąftigt ja auch nicht viel und ich habe zur Zeit keine schwer wiegenden Probleme oder so. Aber immer, wenn ich an den Traum denke, bekomme ich gro├če Angst und erinnere mich immer wieder daran, wie mir die Z├Ąhne ausgerissen werden :(

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beitr├Ąge: 3811
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 22.12.2012, 00:37

Hallo,

Z├Ąhne stehen im Traum meist f├╝r die das Feste in deinem Leben, also fixe Eckpunkte, die sozusagen dein Leben bestimmen. Dies kann Besitz sein oder auch verwandte Menschen oder ganz enge Freunde. Herausgezogene Z├Ąhne w├╝rden dann den Tod oder Verlust solcher Personen oder Besitz symbolisieren, dass dir da Freunde oder Besitz genommen wird, beziehungsweise es dir irgendwie an die Substanz geht. Ich glaub nicht dass damit eine 6 in der Physikarbeit gemeint ist, da muss es etwas heftigeres in deinem Leben geben, au├čer du nimmst diese klassenarbeit so ernst, dass quasi dein EGO zusammenbricht bei einer schlechten Note. W├Ąre das so, dass dann deine Welt zusammenbricht ?
Es geht in deinem Traum eher um etwas, was deine Welt sozusagen bis auf dein Skelett reduzieren w├╝rde, so dass du sich wie nur noch ein Skelett f├╝hlst - was w├Ąre das ? was f├╝r Kompromisse oder Verprechen, ├ťbereink├╝nfte hast du getroffen, die dir an die Substanz gehen ?

Gr├╝├če von Andreas
Ihr k├Ânnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Antworten