Im Tunnel erstochen

Tr√§ume esoterisch deuten - Forum f√ľr esoterische Traumdeutung
Forumsregeln
Achtung: Anstelle des Traumdeutung-Unterforums wurde nun ein extra Forum zur Traumdeutung eingerichtet: Bitte hier weiter ins neue Traumdeutungsforum.
Antworten
Kami
Alter: 22 (m)
Beiträge: 1
Dabei seit: 2012

Im Tunnel erstochen

Beitrag von Kami » 02.12.2012, 01:16

Hey Leute^^
Bin zum ersten mal hier und hoffe ihr könnt mir etwas helfen~
Letztens hatte ich wieder einen Traum, an den ich mich komischer weise ziemlich gut erinnern kann...
Sonst vergesse ich so gut wie alle Träume, nachdem ich aufwache :/ Naja, jedenfalls war's so:

Ich war mit meiner besten Freundin unterwegs ins Kino. Dazu sind wir mit dem Zug in eine andere Stadt gefahren, in der wir uns beide nicht sehr gut auskannten.
Nachdem wir aus den Zug gestiegen sind, haben wir nun ein Geb√§ude gesucht, dass in gegen√ľber vom Kino sein sollte (als Wegpunkt quasi).
Dh wir irrten ne Zeit lang durch die Stadt, bis wir einen Abhang hinab stiegen.
Dabei kamen wir an 2 Personen vorbei, wovon ich eine kannte, die andere aber nicht. Jedoch kann ich nicht sagen, wer diese Person war; ich weiß nur, dass diese ich ihn kenne.
Als wir nun unten abkamen, gingen wir nach links in einen relativ Tunnel, wovon man das Ende sehen konnte.
In ca der Hälfte des Tunnel konnte ich Schritte hinter uns hören. Ich drehte mich also um und sah die 2 Personen von eben, die auf uns zu kam (schnell).
Ich konnte schon ahnen, was sie wollten. Als sie bei uns waren, habe ich beide gepackt und mit den Armen festgehalten. Dann habe ich meiner Freundin zugerufen, sie soll schnell weglaufen.
Als n√§chstes konnte ich nur noch sp√ľren, wie mir in die linke Seite ein Messer in den Magen gerammt wurde.
Ich fiel dann auf die 2 Leute drauf und wachte auf.

Nach dem aufwachen, war ich relativ ruhig. Ich habe mir nur gewundert, was ich gerade geträumt habe.
Die Umgebung kam mir etwas bekannt vor, da ich vor nicht all zu langer Zeit mit besagter Freundin und noch jemanden auf nem Konzert war, dessen Umgebung so ähnlich aussieht.
Dies ist außerdem schon der 4 Traum seit ca 1 Monat, wo ich gestorben bin. Ich kann mich an 3 erinnern, beim ersten wurde ich sogar von besagter Freundin erstochen (habe mich nicht gewehrt).

Irgendwelche Ideen?^^

Sala
Alter: 50
Beiträge: 187
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Sala » 02.12.2012, 02:42

Hallo Kami,

willkommen im Forum!

Verschiedenes:
- Du warst auf Astralreise. Das ist, wenn der Körper im Bett schlummert, während Du unterwegs bist. Immer in der Nacht geschieht das, manchmal bei Bewusstsein.
- Man stribt halt nicht, sondern trennt sich eines Tages von seinem Körper.
- Wenn man vom eigenen Tod "träumt" ist oftmals jedmand anderes gestorben.
- Es scheint jemand in Deinem Bekantenkreis zu geben, der / die Dir nicht wohl gesonnen ist/sind. √úberlege mal, wer da in Frage kommen k√∂nnte oder von wem Du Dich ggf. auch nur emotional bedroht f√ľhlen k√∂nntest.
- Hat es in der Umgebung des Konzertortes einen Mordfall gegeben? Recherchiere mal.
- Sie haben Dich getötet, aber Du hast sie auch Matt gesetzt und etwas anderes damit verhindert?

Bin die Tage wieder im Forum. Gib mal R√ľckmeldung!

LG,

Sala

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 02.12.2012, 02:45

Hallo,
Sterben im Traum ist meist Ausdruck, dass ein innerer Anteil von dir stirbt, also zum Beispiel ein Ego-Anteil von dir.
wie mir in die linke Seite ein Messer in den Magen gerammt wurde.
Du kannst also schauen, wo in deinem Leben rammen dir andere Menschen im √ľbertragenen Sinne ein Messer in den Bauch. Das k√∂nnen zum Beispiel Bemerkungen sein, die dich wie Stiche treffen, insbesondere dein Ego treffen, und die du aber ignorierst (verdr√§ngst) - darum zeigen sie sich dir ja im Traum.


Um den Traum zu bearbeiten, gehe in den Traum zur√ľck und visualisiere, dass sich um die Stelle, wo das Messer rein ging, ein unsichtbarer Schutzschild befindet, und dass dieser Angriff im Nichts verpufft.
Zusätzlich kannst du den Traum so umändern, dass diese beiden Angreifer freundlich werden, also mit denen Frieden schließen.

Zus√§tzlich kannst du dieser K√∂rperstelle, wo das Messer rein ging etwas gutes tun, massieren, etc.. Insbesondere wenn in deinen anderern 3 Tr√§umen, die du erw√§hntest, auch diese Stelle betroffen war, kannst du um diese Stelle auch eine Art Lichtschutz aufbauen (in Meditation vorstellen/visualisieren) , damit du da gesch√ľtzt bist, tags√ľber.


Gr√ľ√üe von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Antworten