Im Traum träumen

Tr√§ume esoterisch deuten - Forum f√ľr esoterische Traumdeutung
Forumsregeln
Achtung: Anstelle des Traumdeutung-Unterforums wurde nun ein extra Forum zur Traumdeutung eingerichtet: Bitte hier weiter ins neue Traumdeutungsforum.
Antworten
hope84
Alter: 33
Beiträge: 2
Dabei seit: 2012

Im Traum träumen

Beitrag von hope84 » 10.07.2012, 14:55

Hallo, ich bin ganz neu hier und hoffe dass mir jemand helfen kann.

Mich beschäftigt heute schon den ganzen Tag mein Traum im Traum von heute Nacht.

Mein Mann hat Nachtschicht und da kann ich gernerell sehr sehr schlecht einschlafen weil ich Angst habe.

So nun bin ich endlich eingeschlafen und sehe im Traum von oben auf mein Bett herab. Es war alles so real. Mein Haus, mein Schlafzimmer, mein Bett ja sogar meine Bettwäsche alles war gleich wie in der Realität. Ich sehe wie ich auf meinem Bett liege und schlafe doch plötzlich wache ich auf (im Traum). Nun sehe ich mich nicht mehr von oben sondern ich erlebe alles als wäre ich selbst wach geworden.
Es ist noch Nacht und ich stehe auf. Ich mache die Schlafzimmert√ľr auf und gehe ins Wohnzimmer. Doch was ist das... Eine ganze Legostadt ist aufgebaut worden. √úberall Spielzeug... Ich gehe nach oben und schau ob die Kinder schlafen. Ja sie liegen brav in ihrem Bett. Komisch....
Pl√∂tzlich befinde ich mich in der Stadt (ich denke ich habe einige Stunden im Traum einfach √ľbersprungen, ich bin angezogen, die Kinder sind im Kiga und Schule usw.)
Ich treffe eine ehemalige Bekannte der ich meinen Traum schildere. Ich äussere meine Bedenken dass ich glaube es war jemand in der Nacht hier und hat in meinem Wohnzimmer eine Legostadt erschaffen. Ich denke aber auch daran dass ich es vllt selbst war und ich schlafgewandelt bin?
Die besagte ehemalige Bekannte sagt ich m√ľsse dringend zum Doktor evt. sogar einem Psychater gehen, es ist ganz wichtig und sie fragt mich ob sie mich begleiten soll.

Ich kann mich an nichts weiteres erinnern. Ich hatte den Traum schon fast vergessen als ich aufgewacht (als der Wecker klingelte) bin. Doch beim blick in den Spiegel in meinem Bad beim Zähneputzen ist es mir wieder eingefallen.
Und seitdem besch√§ftigt es mich schon den ganzen Tag. Ich f√ľhle mich heute richtig schlecht. Mir ist den ganzen Tag schon schwindelig und ich f√ľhle mich als h√§tte ich Nachts kein Auge zugetan. Ich wei√ü nur dass w√§hrend des ganzen Traums mein ganzes Haus so war wie in der Realit√§t. Jegliche Gegenst√§nde haben sich im Traum dort befunden wo sie wirklich sind...

Vllt weiß ja einer von euch ob und wenn ja was es zu bedeuten hat.

LG

Benutzeravatar
Ich bin Alpha-Omega
Alter: 44 (m)
Beiträge: 36
Dabei seit: 2007

Beitrag von Ich bin Alpha-Omega » 13.07.2012, 12:21

Hallo hope,



schläfst Du in einem komplett abgedunkelten Schlafzimmer? Oder kann das erwachende Licht des Tages Dich langsam erwecken? Letzteres ist anzuraten, da man sich gewöhnlich dann wesentlich besser an seine Träume erinnern kann. Es gibt sogar Lampen die den effekt des erwachenden Lichtes versuchen nachzumachen.
Ich glaube das Du diesen Traum nicht zum ersten Mal geträumt hast oder er Dir noch öfters begegnen wird.

Interessant finde ich die Legostadt. Kannst Du die Stadt näher beschreiben? Kommt Dir etwas darin bekannt vor? Siehst Du in dieser Stadt vielleicht bestimmte Gebäude die Dir auffallen?


Lieben gruß,
Alpha
Liebe Gr√ľ√üe,
Alpha

__________________________________________________________________

Leuchte! Damit andere Dein Licht sehen.
Sehe! Das Licht damit Du leuchtest.
Strahle! Wie nur Dir gegeben ist zu strahlen,
_______f√ľrchte nicht die Strahlen,
_______denn Sie werden Dich erheben.

Benutzeravatar
IansaBale
Alter: 46
Beiträge: 94
Dabei seit: 2012

Beitrag von IansaBale » 13.07.2012, 20:32

Hallo Hope,


war Dir im Traum bewusst, dass Du tr√§umst? Wenn ja, bist Du ein Gl√ľckspilz, denn Du hattest einen luziden Traum, oder auch Klartraum!
Das sollte Dich nicht ängstigen, das hat nicht jeder einfach mal so!

Lieber Gr√ľ√üe,
IansaB.

hope84
Alter: 33
Beiträge: 2
Dabei seit: 2012

Beitrag von hope84 » 14.07.2012, 12:57

Vielen dank f√ľr die antworten.
Das Morgenlicht kann zu mir rein. Ich hatte vor ca einem Jahr schon mal einen Traum wo ich mir selbst beim schlafen zugesehen habe und ja mir war bewusst das ich Träume...
Die legostadt war einfach nur riesig und viel, an Details erinnere ich mich nicht...
Es waren halt hohe T√ľrme

Benutzeravatar
IansaBale
Alter: 46
Beiträge: 94
Dabei seit: 2012

Beitrag von IansaBale » 15.07.2012, 13:09

Dann hast Du eine nat√ľrliche Begabung zu luziden Tr√§umen! Das ist wunderbar!!! Versuch doch mal zu interagieren, wenn Du tr√§umst. Das kannst Du Dir schon im Wachzustand vornehmen, z.B. "Das n√§chste mal wenn ich tr√§ume, versuche ich, zu fliegen!" (Oder andere Sachen, z.B. alles genau anschauen, mit Leuten reden, die Dir begegnen!)
Gibt auch ein tolles Forum: klartraumforum.de

Liebe Gr√ľ√üe und viel Erfolg!

Sala
Alter: 50
Beiträge: 187
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Sala » 25.08.2012, 03:34

Hallo Hope,

was Du beschreibst ist exorbitant wunderbar!!

Was Dir wiederfahren ist, ist dass Du astral gewandert bist und auch noch bei Bewusstsein warst. Das ist etwas ganz Besonderes - etwas ganz besonders Schönes und Gutes!!

Jede Nacht wandert jeder immer aber ohne Bewusstsein. Unser Astralk√∂rper erhebt sich aus unserem K√∂rper, bleibt dabei immer energetisch mit der Silberschnur / Akkaschnur in Verbindung und gibt Energie an unseren K√∂rper. Wir k√∂nnen 40 Tage ohne Essen auskommen, aber nach ca. 12 Tagen ohne Schlaf w√ľrden wir sterben. Warum? Weil offenbar unser Astralk√∂rper beim n√§chtlichen Reisen Energie an unseren K√∂rper weiterreicht. Wenn man bei vollem Bewusstsein reist, ist man morgens allerdings eher nicht erholt und ausgeschlafen, weswegen Du Dich schlecht (m√ľde und ersch√∂pft) f√ľhlst.

Tr√§ume entstehen ansonsten schon auch auf verschiedene Weisen. Einerseits werden Dinge aus dem Tagesgeschehen verarbeitet, weil der K√∂rper Info an uns Geiste gibt per bioenergetischen Austausch oder unser Unterbewusstsein Dinge reinreicht oder andere Geiste zu uns Kontakt aufnehmen, den wir annehmen oder ablehnen k√∂nnen(!) - das geht oft auch √ľber unser Hohes Selbst, das Informationen von anderen Hohen Selbsten bekommen. Andererseits: Unser Hohes Selbst reicht uns dann meist Inormationen inform von Bildern rein, die zu unserer Denkungsart passen, damit wir die Botschaft auch verstehen k√∂nnen. Deswegen k√∂nnen die gleichen Symbole/Bilder auch schon mal eine andere Bedeutung haben bei anderen Menschen. Auch: die einen "tr√§umen" mit Symbolen, andere in Bildern/Filmen, wieder anderen "kommen W√∂rter in den Sinn". Bei Dir war es aber eben so, dass Du astral gewandert bist und Dinge tats√§chlich gesehen und erlebt hast.

Du hast eine nat√ľrliche nicht nur Veranlagung wie eigentlich alle Menschen, sondern auch F√§higkeit zum Medialen. Das ist NUR positiv und Du bist gesch√ľtzt und es kann Dir nichts passieren!! Nutze es, wenn Du magst. Aber immer nur zum Positiven, nie um andere ungefragt zu beeinflussen!!

Versuche auch mal das: wenn Dich eine Aufgabe/Herausforderung/Frage qu√§lt, wozu Du dringend eine Antwort brauchst und Dir sehr w√ľnschst (wahre Antwort!), aber keine hast, gehe am Abend mit dieser Frage als aller letzten Gedanken schlafen. Sobald Du wach wirst, behalte beim Wachwerden die Info/den Traum. In der Regel ist damit dann die Antwort da.

Viele Gr√ľ√üe

Sala

Antworten